ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Fehlercode 35 und 13

Fehlercode 35 und 13

Themenstarteram 15. Juni 2009 um 8:23

Hallo Motortalk-Gemeinde

Habe da ein Problem mit meinem Astra F 1.4i -c14nz- ca. 270000Km.

Bis auf die Tatsache das er eigentlich ein Fall für die Abwrackprämie wäre liegt er mir jedoch etwas am Herzen. (extrem günstig)

Nun zu meinem Problem.

Ich habe vor ein paar Tagen das Steuergerät ausgelesen weil ständig die MKL kommt.

Fehlercode 13 und 35, nun hab ich mir ne neue Lamdasonde besorgt und verbaut.

Danach war nur noch Fehlercode 35.

Irgendwie lief der etwas hochtourig im Stand. (ca. 1000 U/min)

Nach recherge kam bei Fehlercode 35 das Lerlaufregelventiel, welches ich ausgebaut, gereinigt und auf Funktion überprüft habe. (alles o.k.)

Fehlercode war immernoch da, trotz Speicherlöschung.

Da ein bekannter von mir mal die Kopfdichtung gemacht ha, weiß ich nicht recht ob er die Schläuche an der Eispritzeinheit richtig gesteckt hat.

Ich mein die beiden zum Ventieldeckel hin. Siehe Bild

Wenn ich die nämlich vertausche, läuft er bei etwa 800 U/min.

Hat jemand noch ne Idee?

Ach so, wenn die Schläuche getauscht sind kommt wieder Fehlercode 13, dafür aber keine 35 mehr.

Bin da irgendwie am Verzweifeln.

Schönen Dank im Voraus.

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hi,

hab letztens auch beim C14NZ die Kopfdichtung gewechselt (Corsa B).

Nachdem ich dann alles wieder zusammen gebaut hatte lief der Motor auch viel zu hoch. Nach kurzer Zeit sprang auch die MKL mit FC 35 an.

Wie genau die Anordnung der Schläche ist weiß ich aus dem Kopf nicht mehr, wenn meine Freundin wieder da ist kann ich es dir sagen.

Ich habe das Problem gelöst, indem ich den Gaszug eingestellt habe. Dadurch das ich den abgebaut habe hat sich der verstellt und die Drosselklappe war immer ein wenig geöffnet. Vielleicht ist dies auch bei dir der Fall, da dein Kopf auch runter war. Danach war bei mir der FC 35 verschwunden.

Wenn das nicht hilft muss ich nachher mal ein Bildchen vom Motor machen.

lg

Themenstarteram 15. Juni 2009 um 14:04

Hey,

Danke für deinen Tip.

Werd ich mal ausprobieren. Bin jetz eben am querlenker und Stoßdämpfer wechseln.

D.H. ich werd noch etwas brauchen, die Kiste tut sich etwas schwer.

 

Aber trotzdem danke

am 15. Juni 2009 um 20:13

Die anordnung der Unterdruckschläuche ist meines wissens egal, nur sollten die schläuche sich nicht kreuzen.

Moin!

Nö, Schläuche dürften richtig sein, der linke geht bei mir auch zu einem Ventil an der Spritzwand. Der rechte geht bei mir nach rechts, aber wegen dem KLR.

Mfg Ulf

Themenstarteram 16. Juni 2009 um 7:56

Hallo,

danke für eure Beiträge.

Die Anordnung kann meiner Meinung nach nicht egal sein, bei einer Stellung läuft der Motor ca 800U/min im Stand und hat Code 13.

Bei der anderen Stellung läuft er ca. 1000U/min und Code 35.

Bei mir war auch der KLR dran am linken, war über ein Y-Stück geteilt, der andere Strang ging Zum Luftkasten auf der Einspritzeinheit.

Hast du denn den Bremsenreinigertest durchgeführt? Ist die Multec dicht?

Themenstarteram 16. Juni 2009 um 19:18

Hi,

Das wär noch ne Idee.

Kann es auch an einer schlechten Dichtung zwischen Luftkasten und Anlage liegen?

Würde sich da auch die 35 melden?

Eher nicht aber ausschliessen würd ichs nicht. Wegen der Warmluftklappe und dem dünnen Schlauch.

Themenstarteram 17. Juni 2009 um 12:56

Hallo,

Laut den Anschlüssen dürfte das so richtig sein wie auf dem Bild.

Da hab ich nur noch einige Probleme.

1. Fehlercode 13 besteht (Lamdasonde)

Obwohl ich die getauscht hab

2. Der dreht jetz bei ca. 800U/min laut Drehzahlmesser

3. Der dreht auch wenn er kalt is mit 800U/min

Woran kann das jetzt denn noch liegen?

Kabelbruch zur Sonde oder wie?

Wie meß ich das aus?

MfG

Im Stecker der Lambda ist gern mal Grünspan. Hast du mal die Multecdichtheit geprüft? Pin am STG muß ich suchen.

lambdasonde ist D7 am steuergerät!

Jup D7. Dort musst du 200-800mV gegen die Karosse messen. Muß schwanken.

Themenstarteram 17. Juni 2009 um 15:40

Hi,

Multec ist dicht, habe es soeben überprüft.

Mal ne andere doofe Frage.

Da meine Au nich sehr doll ausgefallen ist, kann der Code 13 auch was mit nem falsch eingestellten Zündzeitpunkt zu tun haben?

Der Wert liegt bei +13 und nicht wie eigentlich sein soll bei +09 bis +11.

Was bedeutet bei der AU Konditionierung? Ist auch n.i.O

Themenstarteram 17. Juni 2009 um 15:48

Wie genau meß ich das?

Multimeter hab ich

Deine Antwort
Ähnliche Themen