ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Federn/Spurplattenkombination

Federn/Spurplattenkombination

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 6. März 2014 um 3:14

Hallo Freunde,

ich habe das folgende Thema schon des öfteren gesucht und auch gefunden.

Jedoch will ich mir bei meinem Fall nochmal Gewissheit verschaffen.

Ich fahre einen Golf 6

- 160 PS

- Sportpaket Vancouver (Felgen 7,5x18) 225/40

- VW Sportfahrwerk

Nun habe ich mir folgende Spurplatten bestellt:

VA: H&R 20mm 2055571B

HA: H&R 30mm 3055571

Ich hoffe somit das sie bündig mit dem Radkasten abschließen. Richtig?

Der Wagen soll auch noch etwas tiefergelegt werden. Frage ist jetzt mit welchen Federn?

Eine leichte Keilform bzw. eine gleichmäßige dezente Tieferlegung ziehe ich natürlich einem "Hängearsch" vor.

Die Federn von Eibach und H&R werden am meisten genannt, wobei die H&R's gewissen "Knarz-Probleme" haben sollen. Allerdings sind mir hier auch originale VW Federn aufgefallen. Sie sollen 25-30mm tieferlegen.

Was wäre jetzt ratsam? Vielen Dank für eure Hilfe :)

Ähnliche Themen
12 Antworten

Thema ist doch hier schon alles zigfach durchgekaut worden und die Antwort hast du dir eigentlich schon selber gegeben. Nimm die Eibach Sportline wenn du eine leichte Keilform erreichen willst und alles wird gut.

Themenstarteram 6. März 2014 um 21:37

Zitat:

Original geschrieben von zwei0

Thema ist doch hier schon alles zigfach durchgekaut worden und die Antwort hast du dir eigentlich schon selber gegeben. Nimm die Eibach Sportline wenn du eine leichte Keilform erreichen willst und alles wird gut.

Also mit den Spurplatten wird es bündig, ja?

Die Sportline werden mit VA 45-50 HA 30-35 angegeben, solange es alltagstauglich bleibt ist ja alles gut.

Wie siehts mit den VW Federn aus, von welchem Hersteller sind die?

von Eibach, produziert nach VW Vorgaben.

30mm Spurplatten bzw. 15mm pro Rad an der HA sind normalerweisse schon zu viel, auch wenn immer mal wieder was anderes behauptet wird. Unter Belastung (Fond besetzt/Kofferraum beladen) wird es schleifen, so wie es bei mir schon mit den 10er an der HA schleift. 15er hätte mein Nachbar und sehr toleranter Prüfer nicht eingetragen, da die 10er schon Grenzwertig sind, und das zu Recht.

Meine 10er an der VA habe ich nach einem 1/2 Jahr wieder abmontiert, da es immer wieder geschliffen hat und in der Hauptsache in Kurven mit Bodenwellen oder engen Serpentinartigen Auffahrten mit ständig eingeschlagenen Rädern, teilweisse wurde dadurch die Kotflügelkante im vorderen Bereich verbogen.

Viel Spass dabei und auch das Thema Spurverbreiterung hätte man alles über die Suche gefunden.

Die richtige H&R Nr. bei den 20mm wäre m.W. eigentlich 2055571 A, da diese den richtigen Innenfasenwinkel für Serienalufelgen haben.

Themenstarteram 20. Juni 2014 um 17:30

Um keinen neuen Thread dafür zu erstellen. Mit welchen Federn (Marke) bekomme ich gleiche Tieferlegungsergebnisse, wobei sie doch ganz gerne härter sein dürfen.

Zurzeit habe ich das Problem das ich mit insgesamt 3 Personen schon am Radkasten schleife.

Zitat:

Original geschrieben von Krush

Hallo Freunde,

ich habe das folgende Thema schon des öfteren gesucht und auch gefunden.

Jedoch will ich mir bei meinem Fall nochmal Gewissheit verschaffen.

Ich fahre einen Golf 6

- 160 PS

- Sportpaket Vancouver (Felgen 7,5x18) 225/40

- VW Sportfahrwerk

Nun habe ich mir folgende Spurplatten bestellt:

VA: H&R 20mm 2055571B

HA: H&R 30mm 3055571

Ich hoffe somit das sie bündig mit dem Radkasten abschließen. Richtig?

Der Wagen soll auch noch etwas tiefergelegt werden. Frage ist jetzt mit welchen Federn?

Eine leichte Keilform bzw. eine gleichmäßige dezente Tieferlegung ziehe ich natürlich einem "Hängearsch" vor.

Die Federn von Eibach und H&R werden am meisten genannt, wobei die H&R's gewissen "Knarz-Probleme" haben sollen. Allerdings sind mir hier auch originale VW Federn aufgefallen. Sie sollen 25-30mm tieferlegen.

Was wäre jetzt ratsam? Vielen Dank für eure Hilfe :)

in meinem blog findest du einen bebilderten eintrag bezüglich tieferlegung, spurplatten beim golf 6!

im grunde kannst du das ganze fast 1 zu 1 auf dein fahrzeug übertragen.

dem nach sollten die von dir gewählten spurplatten etwas zu groß dimensioniert sein!

an der vorderachse wirst du 10mm leicht unter bringen. mit ach und krach vielleicht noch 15mm aber sicher keinen pfennig mehr!

an der heckachse gehen 15mm leicht. 20mm mit einem großen fragezeichen dahinter!

wenn du das ganze tiefer als 50mm unter serienhöhe eines normalen golf 6 tieferlegen willst, dann kannst das vorhaben sowieso vergessen.

ich will dich nicht entmutigen, doch der schuss wird nach hinten losgehen.

lese dir den blogeintrag genau durch, dann hast du schon mal einige grundinformationen wie du die spurplatten genau ausmessen kannst!

er schreibt, das es jetzt schon mit 3 Personen schleift und du empfiehlst 15er als "leicht" ??, wobei das Fzg. vermutlich noch nicht mal tiefergelegt ist.

Ich würde keinesfalls, ob tiefergelegt oder nicht an der HA max. 10er/Rad, besser 8er montieren, sowie an der VA max. 6er/Rad (leider meist ohne Zentrierung und daher neigt das Ganze zur Unwucht) oder keine.

Zitat:

Original geschrieben von zwei0

er schreibt, das es jetzt schon mit 3 Personen schleift und du empfiehlst 15er als "leicht" ??, wobei das Fzg. vermutlich noch nicht mal tiefergelegt ist.

Ich würde keinesfalls, ob tiefergelegt oder nicht an der HA max. 10er/Rad, besser 8er montieren, sowie an der VA max. 6er/Rad (leider meist ohne Zentrierung und daher neigt das Ganze zur Unwucht) oder keine.

das vancouver rad ist exakt das gleiche wie das charleston das ich fahre! (siehe blog)

7,5x18" mit ET51 225/40

daher kann er die im blog gemachten angaben und auch die distanzscheiben 1 zu 1 übernehmen!

bei einer 50mm tieferlegung streift da bei den von mir gemachten angaben überhaupt nichts!

doch wie schon im blog geschrieben, es kann sein (muss aber nicht) dass die rad/distanzscheibenkombination bei 200 fahrzeuegen passt und bei 20 oder 30 nicht, weil KEIN fahrzeug dem anderen gleicht. dann kann es vorkommen, der eins der räder oder gar beide an der vorderachse am innenradlauf etwas streifen.

entweder man bördelt die kotflügelkante (insb. die schraubaufnahme für den innenradlauf, siehe blog) etwas rein, dann zieht es auch den plastikradlauf etwas mich hoch oder man fönt den innenradlauf etwas nach oben.

das er schreibt das es bei ihm JETZT mit den 20-er und 30-er scheiben streift wundert mich keines wegs. ich geh natürlich davon aus, dass es 20 bzw. 30mm pro rad sind und nicht pro achse!

diese angabe sollte der TE nochmals nachreichen.

auf der einen Seite schreibst du, er könnte aus deinem Blog das 1 zu 1 übernehmen und wäre somit eine Pauschalisierung. Auf der anderen Seite sagst du aber, das es bei 20-30 Fzg. schleifen kann.

Ich kann nur berichten das es bei mir und ähnlichen Umbauten bei vielen anderen, das es mit 10er /Rad unter Belastung ( Personen im Fond) schon hin und wieder leicht schleift (Detroit 7,5x18 ET 51 und Eibach). Viele andere haben ihre 15er Scheiben wieder runter gemacht, das sie genau wie ich öfters auch mal die HA entsprechend belasten, egal ob mit Personen, Anhänger oder Kofferraum gut beladen.

Ich warne nur davor solche Aussagen zu machen bzw. solche eher zweifelhaften Empfehlungen zu geben, zumal gew. Aussagen in deinem Blog nicht ganz richtig sind. Mit Verlaub und nicht böse gemeint: eher nicht zu empfehlen;)

es steht doch jedem frei meine aussage, vor allem die im blog via pn an mich zu korrigieren.

da bin ich niemandem böse sondern letzten endes auch dankbar!

zu der sache mit den spurplatten kann ich letzten endes nur so viel sagen,

wenn man ABSOLUT kein risiko eingehen möchte, dann nimmt man bei einem 7,5"x18" rad und einer 225/40-er bereifung an der VA 5mm (pro rad) und an der HA 10mm (pro rad) dann passt der spaß auf jeden fall.

ich kann aber auch JEDEM im gleichen zug garntieren, dass das so wirklich scheixx aussieht.

deswegen mein expliziter hinweis, dass eine 10/15mm spurverbreiterung bei sehr vielen ohne irgend welche bördelarbeiten passt und bei einigen wieder nicht so ganz. weil sich einfach kein fahrzeug gleicht!

ich kann schließlich nicht für jedes fahrzeug nachvollziehen was damit die letzten 1-6 jahre gemacht wurde.

bei einigen wurde sicherlich 10 mal der kotflügel lackiert und damit 10 mal an- und abgebaut. das da am ende einiges nicht passt sollte denke ich jedem einleuchten.

jetzt habe ich bezüglich des ausmessens der spurplatten sogar eine bebilderte anleitung gegeben. wenn das keinem weiter hilft, dann tut es mir wirklich leid.

fehlt nur noch das sich einer meldet und fragt, ob man bei ihm mal zuhause vorbeischauen könne um ihm die benötigten platten aus zu messen!

Themenstarteram 24. Juni 2014 um 0:19

Um meine Angaben etwas zu verdeutlichen.

Ich habe an der VA keine Spurplatten, sondern doch nur auf der HA 15 pro Rad.

Dazu die Eibach Sportline Federn.

Meine Frage war nur ob ich mit härteren Federn eine Verbesserung schaffen kann? Die Tieferlegung soll ungefähr gleich bleiben, zur Not etwas weniger. Aber ich will halt nicht mit 3 Personen im Auto im Radkasten schleifen.

warum mit noch härteren Federn?, macht doch keinen Sinn. Reduziere deine Spurplattenbreite auf 12er, 10er oder am besten auf 8er, so wie ich es immer wieder versuche zu empfehlen, dann wird es auch nicht mehr schleifen oder lässt einen Sturz von über -2° einstellen, oder auch die Radläufe ziehen. Mehr wie diese Ratschläge kann ich nicht geben, alles andere bringt nichts.

Themenstarteram 24. Juni 2014 um 20:05

Zitat:

Original geschrieben von zwei0

warum mit noch härteren Federn?, macht doch keinen Sinn. Reduziere deine Spurplattenbreite auf 12er, 10er oder am besten auf 8er, so wie ich es immer wieder versuche zu empfehlen, dann wird es auch nicht mehr schleifen oder lässt einen Sturz von über -2° einstellen, oder auch die Radläufe ziehen. Mehr wie diese Ratschläge kann ich nicht geben, alles andere bringt nichts.

Okay Radläufe ziehen schließe ich aus, aber eine Kombination aus kleinere Spurplatten und den Sturz verstellen würde ich dann einfach mal umsetzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Federn/Spurplattenkombination