ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Fatboy, Deluxe - wat denn nu?

Fatboy, Deluxe - wat denn nu?

Themenstarteram 22. September 2007 um 19:06

Hallo Leute,

nach ewigem Lesen von Beiträgen hier im Forum hab ich mich nun endlich angemeldet und starte gleich mit einem schon Tot-getretenem Thema, aber wie auch immer.

Wenn man in "Not" ist, geht man alle Wege.

Fahre zur Zeit ne aufgerüschte Sportster 883 Bj 94 - meine erste Harley.

...und wie es uns allen so geht, irgendwann muss was Neues her, also Katalog geholt, bunte Bilder angeguckt, zum freundlichen gefahren, Probefahrt auf ner Deluxe 2007er abgeritten - völlig hin und weg vom sooooo krassen Unterschied zum eigenen Eisenhaufen - Leistung, Wumms, Luxus-Teile, Sitzposition und alles und alles...

Das Ding war klar - eine Deluxe muss her - aber erst zum Frühjahr!

Das war der Fehler! Natürlich laufend weiter geguckt und nu bin ich ganz im Fatboy-Fieber!

Geiler 200er hinten (ach was?), bulligerer Auftritt im Ganzen usw. usw.

Nun steh ich da mit meinem kurzen Hemd und bin so blöd wie vorher auch.

 

Wer von Euch kann und mag mir denn den einen oder eben den anderen amerikanischen Eisenhaufen schmackhaft machen (oder ausreden)?

Ähnliche Themen
145 Antworten

.....natürlich die Deluxe.....Luxus muß sein ! Wenn Du die Sporty behältst eine schöne Alternative. Fatty auch nicht übel, aber eben auch nur ein Weichschwanz und lange nicht so schön. Einzige Alternative zur Deluxe ist für mich die Dyna, aber da ist ja noch die Sporty.

Eine richtige Wahl wünscht

Wolle

am 22. September 2007 um 20:36

DAS allein erzählt dir nur dein Ar***.

Setz dich drauf und mach deine Test/Probefahrten und du wirst DEINE Harley finden.

Jeder erzählt dir, das genau sein Bike das Wahre ist - hilft dir gar nichts.

Erfahre dir deine Harley selbst, das ist der einzige Weg zu deinem Traumbike.

Grüsse aus Bremen

Tom

Deluxe natürlich, für mich das schönste Teil in der HD-Modellpalette, aber zweifarbig.

Und wenns finanziell geht als Zweitmopped, ist wirklich nur zum gemütlichen cruisen, sehr tiefgelegt. Die Deluxe-Owner sollen sich melden und mich korrigieren.

Die Fatboy ist sicher für die aktiveren Rider die bessere Wahl.

Hallo Fat-Boy!

 

Das mußt Du schon selbääär rausfinden,wieso willst Du auf wildfremde

Menschen hören,bei denen die Sicht der Dinge ( Harley) nie ganz gleich is?

 

So long Piet

Themenstarteram 22. September 2007 um 21:02

Das ich die Entscheidung alleine finden muß und vor allem will ist schon klar!

Ich werde auch beide Modelle Probe fahren (die Deluxe habe ich ja bereits gefahren - satte 2 Stunden bei bestem Sommerwetter - die Fatboy ist am kommenden Donnerstag dran).

Ich habe eine endlose Palette von meinen eigenen Argumenten, die für die Deluxe spricht, aber auch genauso viel, die für die Fatboy spricht.

Aus diesem Grunde hoffe ich, hier ein paar Bemerkungen und Anregungen zu finden, die mir weiterhelfen, meine eigene Entscheidung zu finden.

du kannst es wirklich nur selbst entscheiden bei einer probefahrt. so werde ich es auch machen. bei mir kommt noch die dyna super glide custom dazu.

angeblich sollen die softail und dyna modelle sowohl im fahrwerk als auch in der motorcharakteristik anders sein....

wo hast du die gelegenheit eine deluxe und fat boy probezufahren. kann nicht mal eine dyna super glide custom bekommen....

T

Hatte vor einigen Monaten vor dem gleichen Problem wie Du gestanden. Fatboy oder Deluxe. Neu oder gebraucht war auch noch eine offenen Frage? Und was passierte: Ich sah eine 2003er Softail Heritage Classic in silber / schwarz, wie neu, 3.000 km und für 17.000 Euro zu einem sehr fairen Kurs. Mein Bauch sagte sofort ja. Und so bin ich jetzt glücklicher Besitzer einer Heritage. Allerdings bin ich jetzt gerade dabei, sie nach meinen Wünschen umzubauen. Durch den recht günstigen Preis hatte ich noch genug Luft, um in den USA bei Harley Chicago und bei einem deutschen Händler die Teile zu ordern, die ich brauche, um mein Wunschbike zu bauen. Und AMC-Töpfe kommen auch noch drauf. Wie sie ungefähr aussehen wird, wenn sie fertig ist, siehst Du im Anhang. Ich weiß ja nicht, wie Deine finanzielle Situation ist, aber denke immer daran, dass Du sehr, sehr wahrscheinlich noch ein paar Tausender reinstecken wirst, um sie zu individualisieren. Meine wird durch den günstigen Einkauf in den USA (gegenüber Kauf bei Harley Deutschland 2.800 statt 5.400 Euro) am Ende ca. 22.000 Euro kosten. Dann habe ich aber genau dass, was ich haben will: Mein Traum-Bike. Vielleicht ein Gedankengang, mit dem Du Dich auch beschäftigen möchtest.

Themenstarteram 22. September 2007 um 22:29

Aus dem schönen Hamburg komme ich - und da hat man die Möglichkeit, so ungefähr alle Modelle Probe zu fahren, die Harley anzubieten hat.

Mein Wunsch ist ein 2008er Bike, bei einer gebrauchten sehe ich nicht so den preislichen Vorteil, da der Wertverlust "gottseidank" sehr gering ist.

Nehme ich dann eine Gebrauchte mit ein paar Jahren mehr auf dem Buckel um einen besseren Preis zu bekommen, habe ich auch gleich einen TC88 oder älter - man lebt ja nur einmal.....

Der Einwand, daß man noch ein paar dicke Scheine braucht, um sich seine Liebste so hinzubauen wie man will ist berechtigt.

Bei der Fat Boy fallen mir da sofort die vollen Alu-Guß-Räder ein, würde ich als erstes ausdrehen und polieren lassen, auch die ollen Zier-Apllikationen auf Tank und Heckfender sind ja so ne Sache....

Die Deluxe ist da schon so gut wie fertig, was die Optik angeht (Geschmäcker sind verschieden, Jungs...), die würde für mich auch nur einfarbig in Frage kommen.

Auch die Zusatzscheinwerfer mit den angehängten Blinkern finde ich nen Hammer.

Sch... Für und Wider.....

Hallo,

Du mußt Dir erst mal klar werden, was Du mit dem Bike machen möchtest. Kurzfahrten oder Langstrecken ??? Alleine oder zu zweit ??

Dieses Frühjahr stand ich vor der gleichen Entscheidung wie Du. Ich habe auch mit der Deluxe und auch mit der Fatboy geliebeugelt. Ich habe mich dann wegen der Nostalgie, den Farben für die Deluxe entschieden. Feif auf den dicken Schluffen ! Der ist zweckmäßig wenn Du in der Stadt rumgurgst. Ich muss nun ein halbes Jahr danach feststellen das ich eher Längere Strecken fahre und meistens zu zweit. Wenn Du zu zweit fährst hast Du das Problem das man in Kurven aufgrund der tiefen Bikelage mit dem Seitenständer in Kurven aufsetzt. Weiter fehlten mir für die mehrstündigen oder meistens 2-Täge Tour Stauraum bzw. die Taschen. Auch wenn Du mal eben zum Bäcker fährst fehlt Dir etwas zum verstauen. Klar hierfür tut es auch ein Rucksack.

Ich bin im Moment am Überlegen meine Deluxe in eine Road King ein zutauschen, da mir diese für meine Anwendungen am zweckmäßigsten erscheind.

Deshalb überleg Dir vorher, was Du mit dem Bike vor hast.

Hi Fat Boy,

 

habe diese Kämpfe auch hinter mir und bin gerade wieder drin, nachdem ich feststellte, das meine Bob im Soziusbetrieb Ihre Schwächen offenbarte, ging der Fight auf`s neue los. DeLuxe: geile Optik elegantes Mopped. Fat Boy: der besagte 200er fettes Mopped. Und jetzt: Road King Classic rocks, Scheibe abnehmbar für lange Strecken flugs drangeklickt, Frau und Gepäck drauf, ein bisschen mehr Luft auf die Dämpfer, alles roger. Einzig der Sound des 2008er Modells ätzt, trotz US Dämpfern, da muss man(n) nochmal Hand anlegen.

 

Gruß

SBsF 

Roadking rulez

 

Spass bei Seite, die Weichschwänze sind zwar optisch leichter aufzuwerten, allerdings muss man ganz klar entscheiden was man mit dem Bike machen will. Für lange Strecken schuf die Company die Touring-Reihe (der Seitenständer setzt bei denen auch auf, allerdings halt viel später). Für die Fahrt zur Eisdiele reicht ne Softy mit dickem Schlappen. Die Dyna läuft gut, aber mit Sozia kann es Strecht geben. Sporty passt zu mir rein optisch nicht...

Eine Bekannte fährt die deluxe (2007er Modell) und sie kann sich die SE-Roadking (auch 2007er) von ihrem Göttergatten ausleihen. Ihre Meinung (von der Motorleistung mal abgesehen) beide Bikes lassen sich gut ums Eck bewegen und irgendwann setzen beide auf (die SE Roadking ist hinten tiefer gelegt). Also teste mal teste noch die Fatboy (die sich seit Jahren nicht mehr so gut verkauft, da für den Preis man wenigsten Harley bekommt, dies ist auch der Grund warum die Company den dicken Jungen mit 200er samt Versatz ausgestattet hat) und probier dann einfach noch eine Touring aus.

Entscheiden musst Du selbst!!!

Themenstarteram 23. September 2007 um 10:30

Moin, moin,

tja, die Frage, was will ich mit dem Bike ist für mich geklärt. Hab auch noch vor ein paar Wochen auf ne Road King Classic geschielt - aber das wäre übertrieben (meine ich...), werde sicher öfters mit Sozia fahren, aber lange Touren (ein paar Tage) stehen nicht an (zumindest nicht zu zweit - mit Kumpels und Moppeds schon).

Also habe ich die Road King von der Wunschliste gestrichen. Die Gerüchte halten sich ja hartnäckig, daß man in Europa Satteltaschen käuflich erwerben kann...

Ihr sprecht davon, daß die Fatboy spärlicher ausgestattet ist, mir fallen da nur die Zusatzscheinwerfer auf, wo fehlts denn noch bei der Dicken?

Hi,

..."...die würde für mich auch nur einfarbig in Frage kommen"...

die DeLuxe wirkt eigentlich nur edel in einer kontrastreichen Zweifarbenlackierung. Aber es ist schon so, wie Du es angedeutet hast, die DeLuxe ist von Haus aus (fast) komplett ausgestattet, dazu mit solch hervorstechenden Parts wie z.B. den eleganten Trittbrettern. Die Ergonomie sollte aber in der Serienausführung passen, ein Verändern von Lenker/Riserkombination und/oder Sitzbank ist pures Verschlimmbessern.

Welch so etwas anstrebt, sollte sich lieber eine FatBoy oder Softail Custom als Basis für die geplante Bastelei zulegen.

Wenn es hinten unbedingt möglichst breit sein/werden soll, ist die neue Rocker auch eine Überlegung wert. Heckfender und Sitzbank wegschmeissen, und ein handelsübliches Heckteil aus dem Zubehör (Rick's o.ä.) aufbauen. Solche Vorgehensweise sichert im Bedarfsfall letztlich selbst für Weltenbummler den kurzfristigen, weltweiten Zugriff auf alle Ersatzteile (vom Heckfender + Sitzbank abgesehen).

Gruß, silent

Themenstarteram 24. September 2007 um 9:08

Moin mal wieder,

also die Rocker kommt gar nicht in Frage, diese Trick-Seat Geschichte bei der Rocker C ist ja voll Panne (Geschmäcker.... ich weiß) und die Rocker, nun ja, nicht hässlich aber die Sozia auf den Fender klemmen - könnte böse enden.

Werde jetzt erst mal auf gutes Wetter am Donnerstag hoffen, die Fat Boy Probe fahren und hoffen, das ich dann schlauer bin.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Fatboy, Deluxe - wat denn nu?