ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F31 330d / Vibrationen bzw. Brummen bei untertourigen Beschleunigen

F31 330d / Vibrationen bzw. Brummen bei untertourigen Beschleunigen

BMW 3er F31
Themenstarteram 6. Dezember 2018 um 14:29

?Hallo zusammen,

 

nachdem dies hier mein erster F31 Beitrag ist möchte ich mich kurz vorstellen.

 

Ich bin 33 Jahre alt, wohne in der Nähe von München und seid 13 Jahren durchgängig BMW Fahrer.

 

Momentan habe ich einen BMW F31 330d mit 258ps.

 

Nun zu meiner Frage...

Beim Fahren tritt folgendes auf:

Beim untertourigen Beschleunigen von etwa 115 bis 140 km/h (1500 u/min bis 2200 U/min) und dann nochmal bei ca. 180 km/h treten Vibrationen in Verbindung mit seinem Brummen auf.

Sobald ich vom Gas gehe ist das Geräusch und die Vibrationen verschwunden.

 

Meine Suche nach ähnlichen Fehlerbildern hat folgende mgl. Ursachen ergeben:

1) Hinterachsdifferential

2) Flexrohr

3) Mittellager Kardanwelle

4) Hardyscheibe

5) Antriebswellen

6) Wandler des Automatikgetriebes

7) Motorlager

 

Hattet ihr mit ähnlichen Problemen zu tun bzw. habt einen Ansatz mit was man am sinnvollsten anfangen sollte?

 

In einem anderen Beitrag hatte ein 330d Fahrer zuerst seine Antriebswellen reparieren lassen (was ca. 20000km lang Abhilfe geschaffen hat) sowie dann im zweiten Schritt das Differential.

 

Danke & Viele Grüße

Ähnliche Themen
21 Antworten

...die Positionen 1,3,4 und 5 sind geschwindigkeitsabhängig und per Fahrversuch im manuellen Modus der Automatik überprüfbar. Das würde ich erst mal machen.

Nr. 3 ist der Favorit und das nicht aufgeführte ZMS.

Zitat:

@BMWBernd320d schrieb am 6. Dezember 2018 um 22:09:33 Uhr:

Nr. 3 ist der Favorit und das nicht aufgeführte ZMS.

...ein Automatikgetriebe braucht kein Zweimassenschwungrad.

Themenstarteram 9. Dezember 2018 um 19:34

Zitat:

@maxmosley schrieb am 6. Dezember 2018 um 14:36:46 Uhr:

...die Positionen 1,3,4 und 5 sind geschwindigkeitsabhängig und per Fahrversuch im manuellen Modus der Automatik überprüfbar. Das würde ich erst mal machen.

kannst du mir mal kurz umschreiben wie ich das prüfen soll?

Danke & Gruß

Zitat:

@riotmaster schrieb am 9. Dezember 2018 um 19:34:43 Uhr:

Zitat:

@maxmosley schrieb am 6. Dezember 2018 um 14:36:46 Uhr:

...die Positionen 1,3,4 und 5 sind geschwindigkeitsabhängig und per Fahrversuch im manuellen Modus der Automatik überprüfbar. Das würde ich erst mal machen.

kannst du mir mal kurz umschreiben wie ich das prüfen soll?

Danke & Gruß

...im manuellen Modus des Automatikgetriebes kann man den betreffenden Drehzahlbereich in verschiedenen Gängen prüfen - also in unterschiedlichen Geschwindigkeitsbereichen.

Die Drehzahl der unter 1,3,4 und 5 genannten Bauteile ist linear von der Drehzahl der Räder - also üblicherweise - Fahrgeschwindigkeit abhängig.

Wenn man nun im manuellen Modus der Automatik verschiedene Fahrstufen probiert und das Phänomen bei gleichen Geschwindigkeiten auftritt, ist die Ursache im Antriebsstrang zu suchen.

Tritt das Phänomen abhängig von der Fahrstufe bei unterschiedlicher Geschwindigkeit aber gleicher Motordrehzahl auf, ist im Bereich des Motors zu suchen.

Dabei sollte man die Drehmomentanforderung (Gaspedalstellung) modulieren, um ein hinreichendes Rückdrehmoment des Motors zu erzeugen, was die Auslenkung des Motorblocks in seiner Lagerung beeinflusst.

Themenstarteram 2. Januar 2019 um 15:27

Zitat:

@maxmosley schrieb am 9. Dezember 2018 um 20:08:35 Uhr:

Zitat:

@riotmaster schrieb am 9. Dezember 2018 um 19:34:43 Uhr:

 

kannst du mir mal kurz umschreiben wie ich das prüfen soll?

Danke & Gruß

...im manuellen Modus des Automatikgetriebes kann man den betreffenden Drehzahlbereich in verschiedenen Gängen prüfen - also in unterschiedlichen Geschwindigkeitsbereichen.

Die Drehzahl der unter 1,3,4 und 5 genannten Bauteile ist linear von der Drehzahl der Räder - also üblicherweise - Fahrgeschwindigkeit abhängig.

Wenn man nun im manuellen Modus der Automatik verschiedene Fahrstufen probiert und das Phänomen bei gleichen Geschwindigkeiten auftritt, ist die Ursache im Antriebsstrang zu suchen.

Tritt das Phänomen abhängig von der Fahrstufe bei unterschiedlicher Geschwindigkeit aber gleicher Motordrehzahl auf, ist im Bereich des Motors zu suchen.

Dabei sollte man die Drehmomentanforderung (Gaspedalstellung) modulieren, um ein hinreichendes Rückdrehmoment des Motors zu erzeugen, was die Auslenkung des Motorblocks in seiner Lagerung beeinflusst.

Also es ist soweit ich das beurteilen kann abhängig von der Fahrgeschwindigkeit.

Was mir auch aufgefallen ist das es bei "berg auf" Passagen im oben genannten Geschwindigkeitsband weniger Vibrationen gibt - zumindest kommt es mir so vor.

Mit was sollte ich als erstes anfangen?

...bei Bergauffahrt ist das aufzubringende Drehmoment größer, gleiches gilt beim Beschleunigen.

Gibt es eine Abhängigkeit von der Drehmomentanforderung per Gaspedal?

Was ändert sich, wenn man vom Gas geht - also im Schubbetrieb?

Auch die Komponenten, die fahrgeschwindigkeitsabhängig infrage kommen, sind Drehmomentänderungen ausgesetzt.

Welche Laufleistung hat der Wagen?

Bei mir hat der Luftfilterkasten gebrummt......komme aus Markt Schwaben, falls auch in der Gegend wohnst.

Tag !

Bei meinem 330xd war das Brummen von den Sommerreifen her gekommen . Obwohl noch genügend Profil fing es plötzlich an ,es waren minimale Sägezähne an den Hinterreifen zu ertasten.Mein Händler empfahl auf Winterreifen zu wechseln da es Oktober wäre!

Nach dem Wechsel war das Brummen weg!Hatte auch schon gedacht das es ein Lager oder das Differential ist.

Themenstarteram 6. Januar 2019 um 16:08

Zitat:

@maxmosley schrieb am 2. Januar 2019 um 16:49:17 Uhr:

...bei Bergauffahrt ist das aufzubringende Drehmoment größer, gleiches gilt beim Beschleunigen.

Gibt es eine Abhängigkeit von der Drehmomentanforderung per Gaspedal?

Was ändert sich, wenn man vom Gas geht - also im Schubbetrieb?

Auch die Komponenten, die fahrgeschwindigkeitsabhängig infrage kommen, sind Drehmomentänderungen ausgesetzt.

Welche Laufleistung hat der Wagen?

wenn ich vom Gas gehe ist das Geräusch / Brummen / Vibration sofort weg

...ehrlich gesagt, sind die Beschreibungen des Phänomens zu unspezifisch, als dass ich (man?) aus der Ferne eine Einschätzung abgeben kann.

Ich denke, es müsste mal ein Mensch mit automobiltechnischem Wissen mit dem Wagen fahren, um die Ursache einzugrenzen und dann eventuell Genaueres zu posten.

Das ist natürlich nicht als Vorwurf gemeint, sondern als Ratschlag.

Themenstarteram 6. Januar 2019 um 18:13

Zitat:

@maxmosley schrieb am 6. Januar 2019 um 16:58:59 Uhr:

...ehrlich gesagt, sind die Beschreibungen des Phänomens zu unspezifisch, als dass ich (man?) aus der Ferne eine Einschätzung abgeben kann.

Ich denke, es müsste mal ein Mensch mit automobiltechnischem Wissen mit dem Wagen fahren, um die Ursache einzugrenzen und dann eventuell Genaueres zu posten.

Das ist natürlich nicht als Vorwurf gemeint, sondern als Ratschlag.

das Problem ist ich habe das Phänomen schon einigen vorgeführt ... und die Antworten gingne von "Damit würde ich leben und nichts machen" bis "neues Differential oder Wandler notwendig"

Daher gehe ich zurück auf Anfang und versuch die Sache pragmatisch anzugehen.

Ich denke ich werde mit den Hardyscheiben + Mittellager anfangen und dann falls das Problem weiter besteht zum Diff. übergehen

...der von anderen gemachte Vorschlag "Wandler" scheidet bei Fahrgeschwindigkeitsabhängigkeit ja aus, da er zwischen Motor und Getriebe sitzt.

Eventuell eingelaufene homokinetische Gelenke der Antriebswellen könnte man durch Beladung des Kofferraums checken:

Wenn der Wagen stärker einfedert, laufen die kraftübertragenden Kugeln in den Gelenken auf geringfügig abweichender Bahn, also außerhalb einer eventuellen Verschleissspur.

Gebrochene Hardyscheiben waren mal ein Problem bei früheren Modellen - zeigten aber ein ähnliches Phänomen.

Beim Check des Differenzials würde ich auch die Gummielemente der Lagerung (Drehmomentabstützung) im Hinterachsträger prüfen.

...ein defektes Mittellager bzw ein reibungsbehaftetes (steifes) Kardangelenk würde den Effekt bei starkem Beschleunigen verstrken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F31 330d / Vibrationen bzw. Brummen bei untertourigen Beschleunigen