ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Eure Erfahrungen mit Luftfederung (AAS)

Eure Erfahrungen mit Luftfederung (AAS)

Audi A6 C7/4G
Themenstarteram 14. August 2014 um 22:40

Hallo Gemeinde,

nach längerer passiver Phase bei Motortalk heute wieder eine Frage, verbunden mit der Bitte nach Unterstützung...

Ich trage mich mit dem Gedanken, einen gebrauchten A6 (Bj 2012, ca. 30.000 km) anzuschaffen. U.a. ist er ausgestattet mit der 'adaptive air suspension'.

Nun höre ich von Bekannten, dass die Luftfederung natürlich einerseits was 'ganz Tolles' ist, andererseits allerdings im Reparaturfall ein (sehr) teurer Spass werden kann.

Wie steht es mit der Erfahrung über Langlebigkeit der Luftgederiung und ggf. eintretenden Reparaturen (nach ca. wie vielen Jahren, wie vielen Kilometern, etc. ...) und damit verbundenen Kosten (einzelene Komponenten ersetzen oder (z.B. alle 4 Dämpfer, etc...))

Danke Ecuh schon vorab für Euren Rat !!!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@ffuchser schrieb am 21. Mai 2015 um 21:54:49 Uhr:

Das AAS ist gut, hat aber Polterneigung.

Das mag ja für Deinen S6 stimmen, wenn man den A6 aber als Reisekombi oder Reiselimousine hat, dann ist AAS die beste Wahl. Da poltert nichts. Insbesondere nicht beim FL. Ich habe das AAS im 4F gehabt, dann im 4G VFL und nun habe ich es im 4G FL. Wer keine Rennsemmel aus dem A6 machen will, der kommt meiner Meinung nach am AAS nicht vorbei. Das ist wie dahingleiten mit einer Sänfte, ohne dabei den Kontakt zur Straße zu verlieren. Das AAS filtert nur die Dinge raus, die beim Autofahren stören würden. Wenn jemand dagegen meint, die Nordschleife ist mein Zuhause, dann ist das AAS selbst in der Dynamik-Stellung insbesondere beim FL nicht die richtige Wahl. Für alle anderen auf jeden Fall eine Empfehlung.

RudiTB

65 weitere Antworten
Ähnliche Themen
65 Antworten
am 14. August 2014 um 22:45

Hatte sie 215000 km im 4F und 100000 im 4G: Null Probleme.

KANN teuer werden, genau wie mit anderen technischen Schnickschnack. Aber ich habe da auch schon nach gesucht, da ich da auch Bedenken hatte. Nach meinen "Recherchen" ist die Luftfederung aber eigentlich relativ robust und unproblematisch.

185.000 im 4G und keine Probleme und wenn man die Lebensdauer aller Optionen in Frage stellt, bietet Dacia z. B. eine Basis, bei der nichts kaputtgehen kann - dies als Rat an den Bekanntenkreis des TE.

Ist wie mit allen Teilen... So ein Turbo Motor wird auch Schweine teuer, wenn er den Arsch hoch reißt... So ein Getriebe kann dich genauso gut ruinieren... und ebenso, wenn das AAS kaputt geht (Wobei das sicherlich nicht so teuer wie ein Motor, Turbo oder Getriebeschaden werden würde).

Kurz um... alles kann, muss aber nicht kaputt gehen. Die Mehrheit wird auf lange Zeit keine Probleme gehabt haben. Würde mir bei einem Auto mit 30.000 KM nun wirklich nicht darüber den Kopf zerbrechen.

Kaputtgehen kann alles. Darüber würde ich mir keine Gedanken machen. Bei meinem 4G mit 150 TKM hatte ich nie Probleme, aktuell auch nicht....

Moin,

bei unserem Allroad hat sich der Kompressor für das AAS bei rund 40.000km verabschiedet. Reparatur auf Garantie, ansonsten keinerlei Probleme bei jetzt insg. 60.000km in 1,5 Jahren.

Gruß

Stefan

Themenstarteram 15. August 2014 um 11:36

Hallo,

danke schon mal für die Schilderung der Eindrücke und die Meinungen.

Dass bei einem 30.000 km- Fzg. das sicher noch kein (großes) Thema ist, ist mir schon soweit klar, da ich aber plane, den A6 länger zu behalten und (neben den Kilometern) auch Jahre ins Land gehen werden, will ich halt' die Eindrücke über die Langlebigkeit mal hören.

@wolfgear: Der Bekannte arbeitet in einer markenfremden Werkstatt (aber nicht Dacia *lol*) und bekommt wahrscheinlich von seinen Kollegen & Freunden im Umkreis / Arbeitsumfeld eh immer nur die negativen Berichte zu Ohren - die Langlebigkeit bei dem Großteil der Fzge wird in einer Werkstatt weniger das Thema sein ...

Danke und Viele Grüße

GANZ ausgezeichnet mit 17 zoll.

will nie mehr ohne, oder mit grösseren rädern fahren...

bisher keine probleme (ca 48tkm). hintere bälge wird audi wahrscheinlich wechseln (rückruf, TPE).

Zitat:

Original geschrieben von GtheRacer

GANZ ausgezeichnet mit 17 zoll.

will nie mehr ohne, oder mit grösseren rädern fahren...

bisher keine probleme (ca 48tkm). hintere bälge wird audi wahrscheinlich wechseln (rückruf, TPE).

Kannst du zum Rückruf/TPE was genaueres sagen?

@GtheRacer

Würde mich auch interessieren ...

Powerbrauer

3 Jahre mit 100000 km - null Probleme. Besonders gut bei 20'' Felgen und S-line optik. Man schont den Frontspoiler durch das "hochfahren" von ca. 3 cm.

...noch nicht. da wir bisher keine probleme haben, werde ich das erst bei nächstem service weiterverfolgen. sowieso gebe ich dem sog. :) fahrzeuge ÄUSERTST UNGERN. bei diesem muss ich es leider. letztes mal ist er schlechter zurückgekommen als er hinging... :(

meiner geht nächste Woche wegen anderer "Kleinigkeiten" wieder mal in die Box... Ich konnte keine TPI zum AAS finden, auch keinen Rückruf... Aber die Hinterachse quietscht bei mir ganz gehörig wenn sie einfedert....

yep, das wirds sein. mir wurde gesagt: erhöhter verschleiss and den hinteren bälgen wegen bescheidener materialwahl. audi weiss davon. aber neee - es wird bestimmt wieder:

EIN BEDAUERLICHER EINZELFALL !! :mad: :mad: :mad:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Eure Erfahrungen mit Luftfederung (AAS)