ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Escort springt nicht mehr an

Escort springt nicht mehr an

Themenstarteram 14. März 2003 um 18:23

Hallo,

ich weiss nicht ob in diesem Forum auch so triviale Fragen wie meine beantwortet werden. Aber ich versuchs einfach mal:

Ich habe einen 91er Ford Escort, der eigentlich noch ganz gut in Schuss ist. Er stand nun über den Winter unbenutzt draussen rum. Klar, daß nach 2 Monaten in der Kälte stehen die Batterie leer war. Ich hab also die Batterie ausgebaut und an den Lader gehangen.

Als ich die Batterie wieder eingebaut hatte sprang mein Escort auch ohne Murren sofort an. Ich bin einen Tag rumgefahren, und er sprang immer wieder an. Als ich ihn zwei Tage später starten wollte, war nix mehr zu machen. Er springt einfach nicht mehr an.

Der Anlasser dreht zwar aber er springt nicht an. Zündkabel und -kerzen scheinen in Ordnung zu sein. An den Zündverteiler komme ich nicht ran, weil der so komisch verschraubt ist.

Ich bin ein ziemlicher Laie (ausser Ölfilter wechseln und zerdepperten Kotflügel wechseln noch nicht viel geschraubt).

Wahrscheinlich gibt es viele Ursachen, die in Frage kommen, aber ihr kennt bestimmt ein paar alte Hausmittelchen die ich erstmal probieren könnte.......

Vielen Dank im voraus

Ähnliche Themen
15 Antworten

hat er zündfunke

Themenstarteram 14. März 2003 um 18:40

Wie stelle ich das fest?? *schäm*

stecker von zündkerze abziehen zündkerze rausschrauben dann die zündkerze in stecker wieder stechen und dann einfach auf den motor legen dann lässt du von einer zweiten person starten und dann muss an der kerze ein funke zu sehen sein .

Themenstarteram 14. März 2003 um 18:48

ok danke, das werd ich mal checken. Könnt denn das sein, daß er von heute auf morgen keinen Zündfunken mehr hat? Finde es halt komisch, daß er nach so langer Zeit sofort anspringt aber zwei Tage später nicht mehr.

ist zwar komisch aber irgentwo muss mann anfangen mit fehler suche .

also bei meinem 91er Escort Cabrio hab ich auch das Problem das der Motor nicht anspringt!! Hör mal wenn du die Zundüng anschaltest ob deine Benzimpumpe anläuft! Wenn nicht dann nehme mal die Fussverkleidung unten links heraus! dann müsstest du einen Schalter finden welcher dazu da ist den Sprit zu stoppen beim Unfall etc.! drück den Pinn auf dem Schalter einfach rein und versuch es dann nochmal! bei mir klappt es dann wieder

Themenstarteram 14. März 2003 um 21:58

Danke, ich werd mich mal morgen auf die Suche nach dem Schalter machen. Hatte letztes Jahr schonmal die Verkleidung ab, da ist mir allerdings kein Schalter aufgefallen.

ich weiss nciht ob es bei dem normalen auch so ist aber bei meinem MK5 Cabrio is da einer! musst aber gut schaun der is gut versteckt das biest ;-) also viel glück dir morgen :-)

HALLO HATTE AUCH PROPLLEM MIT ANSLASSEN:

BEI EINGESCHALTETER ZÜNDUNG MUSS DIE BENZNPUMPE LAUFEN:

LIEGT UNTER DER RÜCKSITZBANK IM TANK.

MAN HÖRT SIE RELATIV GUT.

WENN KEIN GERÄUSCH HÖRBAR IST BITTE EINIGE SEITEN VORBLÄTTERN ZUM THEMA BENZINPUMPENPROBLEM.

DER SICHERHEITSSCHALTER LIEGT IM FUSSRAUM VORNE LINKS AN DER LINKEN SEITENWAND UND IST DURCH ENTFERNEN EINER CA.40 MM GROSSEN VERSCHLUSSKAPPE ERREICHBAR:DIE KAPPE HAT EINEN SCHLITZ FÜR DEN SCHRAUBENDREHER UND MUSS HERAUSGEDREHT WERDEN

VIEL ERFOLG UND GRÜSSE AUS KÖLN

Themenstarteram 15. März 2003 um 17:32

Danke für die Tipps. Also ich habs eben mal probiert. Den Benzinpumpenschalter hab ich nicht gefunden. Zwar ist da eine Aussparung mit Stöpsel in der Verkleidung, darunter ist aber kein Schalter :-( Hab dann einfach mal die Sicherung von der Benzinpumpe rausgenommen (Keine Ahnung ob es den selben Effekt hat!?!) und es so probiert. Ist aber auch nicht angesprungen. Das mit dem Zündfunken konnte ich nicht genau feststellen, da ich allein am Auto war und die ausgebaute Kerze nur durch die Windschutzscheibe beobachten konnte. Da hab ich keinen Funken gesehen, es war aber wahrscheinlich auch zu hell draussen. Muss ich nochmal mit nem Kumpel checken.

Das doofe ist auch, daß die Karre an einer Hauptstrasse geparkt ist und nicht bei mir vorm Haus, so das ich nicht wirklich gut was dran machen kann....

Also bitte bitte noch irgendein Zaubermittel posten ;-))

Neeee, wenn die Sicherung draussen ist, hat's nicht den beabsichtigten Effekt, die Pumpe läuft dann garantiert nicht und ebenso springt der Motor ohne Pumpe nicht an. Also bitte Sicherung wieder stecken.

Hinter der Verkleidung muß der Crash-Schalter sein. Vielleicht nicht direkt hinter der runden Abdeckung, aber auf jeden Fall in der Nähe. Einfach mal mit dem Finger dahinter suchen (oder zur not die gesamte Seitenverkleidung abschrauben.

(Wobei ich davon ausgehe, daß kein Spaßvogel den gesamten Schalter ausgebaut hat.

Ist aber echt schlecht zu machen an der Hauptstraße. Wenn die Sicherung wieder drin ist, Zündung einschalten (wenn gerade kein Auto vorbeifährt). Die Pumpe MUSS für ca. 1-2 Sekunden zu hören sein, danach schaltet sie normalerweise ab, da der Druck erreicht ist.

Hörst Du sie nicht, zur Sicherheit vielleicht noch 2-3 mal wiederholen, also Zündung aus und wieder an (ohne Startversuch).

Gruß

BLamm

Hi

Wie Blamm schon so gut erklärt hat als 1. checken ob die Benzinpumpe läuft oder nicht!

Wenn nicht:

Der Crash-Sensor ist son schwarzes eckickes Kästchen ca. halb so groß wie eine Zigaretten-Packung

Von unten führen 2 gelbe Kabel zum Crash-Sensor die an einer weißen Klemme angesteckt sind.

Der Schalter den du runterdrücken mußt ist als solcher nicht so leicht erkennbar...

Er ist weiß und steht oben raus.

Wenn das nix hilft is der Sicherungs-Kasten hinüber!

Entweder neuen Sicherungs-Kasten kaufen, oder Benzinpumpe überbrücken, wobei zweiteres nicht zu empfehlen ist...

Themenstarteram 16. März 2003 um 14:55

Die Benzinpumpe läuft, zumindest hör ich wenn ich die Zündung einschalte ein kurzes Brummen.

Das kann es also auch nicht sein. Mir kommt es halt immer noch so komisch vor, daß er nach 2 monaten sofort anspringt und dann auf einmal nicht mehr. Kann er irgendwie abgesoffen sein?

Klar kann er wie jeder andere Motor auch absaufen.

Aber nach ein paar Stunden ist das Benzin wieder verdunstet und ein neuer Versuch sollte Erfolg haben, wenn sonst alles ok ist.

Das er einen Tag nach der 2monatigen Pause lief, spricht eigentlich dafür, daß es vielleicht nur eine Kleinigkeit ist.

Das Problem ist halt, daß man um den Fehler einzugrenzen und zu finden ohne Schraubarbeit meist nicht weit kommt, aber die ist schlecht an einer Hauptstrasse durchführbar (wie eben der Zündfunkentest). Das beste wäre wirklich, den Wagen von der Hauptstrasse erst mal wegzuschleppen an eine Stelle wo man von allen Seiten an den Wagen kommt ohne gleich um sein Leben fürchten zu müssen.

Schon mal alle Sicherungen kontrolliert ? Nicht nur die im Sicherungskasten, sondern auch die Hauptsicherungen neben der Batterie und die fliegenden Sicherungen im Motorraum ?

Ansonsten würd ich die Kabel am Zündmodul und Zündverteiler durchmessen ob da irgendwo 12 Volt ankommen und alle Stecker mal ziehen und wieder stecken. Vielleicht ist's nur ein Wackelkontakt.

Dreht der Anlasser eigentlich kräftig den Motor durch oder schafft er es nur eben so gerade ?

Auch mal die Sicherung der Lambdasonde prüfen. Je nach Motorversion hängen an dieser Sicherung noch weitere Sensoren dran ohne die der Motor nicht laufen kann.

Gruß

BLamm

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Escort springt nicht mehr an