ForumOst-Fahrzeuge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ost-Fahrzeuge
  5. Erfahrungen mit Lada 2110/2111/2112

Erfahrungen mit Lada 2110/2111/2112

Themenstarteram 2. April 2006 um 2:48

Hallihallo!

Ich habe eine Zeit lang ernsthaft überlegt, mir einen Lada zu kaufen. In meinem Falle wäre es der 2111 (also der Kombi ) mit fast der kompletten Aufpreisliste für insgesamt 15290 € geworden.

Gefahren habe ich den Lada leider nie, da schon das Probesitzen an meinen langen Beinen scheiterte, die ich in dem Fahrerfußraum einfach selbst bei bestem Willen nicht verstauen konnte.

Soo, jetzt zu meiner Frage: Hat irgendwer hier Erfahrungen gemacht, die mich entschlußfreudiger machen, ob ich den Lada nun kaufen soll und die Schiene für den Sitz dann verlängern lasse, oder ob ich das lieber alles sein lassen sollte?

Wie fährt sich dieses Auto?

Wie zuverlässig ist es?

Welche guten oder schlechten Erfahrungen habt ihr sonst noch gemacht?

Den Lada ziehe ich übrigens deshalb in Erwägung, da kein anderer Hersteller bei einem Neuwagen meinen gehobenen Ausstattungsansprüchen nachkommen kann bzw. will.

MfG Meehster

Beste Antwort im Thema

Meistens ist Internet echt Kommedy pur !

Es ist echt erstaunlich was und wen es alles gibt:

-- Airbags und ESP ausbauen lassen

-- nur Lada erfüllt Komfortansprüche

-- Luxusverwöhnt, fährt deswegen Daihatsu

-- man muß nur die Polster eines Ladas anlangen, um zu wissen

was Luxus ist

 

:D:D:D Weiter so !

Für genau solche Kunden wurde LADA erfunden ;)

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Hi!

hier mal meine Ladaerfahrungen:

ein Bekannter von mir hat ne Autowerkstatt und ist auch Händler für Lada - also hab ich alle Modelle schon mal gesehen und zT auch gefahren.

Ein Freund von mir ist mit dem Kombi nach Italien und "oh Wunder" auch wieder zurückgekommen mit 7l/100km

Alle die rumkrakelen mit ABS und Airbag - das haben bestimmt 40% aller Autos in D nicht(OK für nen Neuwagen ists schon arm, das ist wahr)

Gefahren hab ich das Stufenheckmodell(16V mit Spoiler) war ganz in Ordnung zu fahren nur in der Kurve kommt das Auto sehr schnell ans Limit und das Lenkrad ist mit dem rauen Hartplastik nicht angenehm. Zudem würde ich die russischen Allwetterreifen ganz schnell gegen welche "von hier" wechseln.

Verarbeitung ist oberflächlich OK -nicht so schlimm wie beim Niva. Der Niva ist glaub ich das billigste Auto mit serienmäßigen Massagesitzen(also extreme Vibrationen beim fahren :D)

 

Grüße!

 

Achja noch ne Anmerkung: die Ladas werden mt LPG und nicht CNG verkauft;)

am 13. August 2006 um 0:39

Billiger kommt ein Lada nicht.

Verkauf diesen mal nach 4-5 Jahren.

(Sofern er nicht schon vorher auseinander fällt).

 

Der Wertverlust ist ein Horror.

Die Technik kann jetzt schon fast als Steinzeit bezeichnet werden .

Mann könnte sich ja wie bei den Feuersteins ein Loch in die Bodenplatte schneiden und dann mit dem linken Fuss zusätzlich bremsen = Bremsassistent :). Wilmaaaaaaaaaa..... *ggg*

 

Gruß Andi

Themenstarteram 15. August 2006 um 10:51

Zitat:

Original geschrieben von Andi206

Billiger kommt ein Lada nicht.

Verkauf diesen mal nach 4-5 Jahren.

(Sofern er nicht schon vorher auseinander fällt).

Der Wertverlust ist ein Horror.

[...]

Gruß Andi

Glaubst Du, daß Du z.B. bei einem Fünfjährigen VW Golf Variant oder einem Opel Astra Caravan mit weit über 200000 km mehr als 10000 € Neupreisunterschied beim Wiederverkauf wieder rausholst?

Ich glaube, dann dürften sie alle dem Schrottplatz näher sein als dem Herstellungswerk.

Außerdem fahren die nicht mit LPG, sondern mit dem unpraktischeren Erdgas.

MfG Meehster

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Außerdem könnte ich den Lada genau nach meinen Wünschen ausstatten lassen. Dann machen die Extras zwar über 60 % des Kaufpreises aus, aber wo sonst kann ich das überhaupt?

MfG Meehster

AMG, Brabus, Carlsson, AC Schnitzer, ALPINA, Techart, M GmbH, quattro GmbH ...... ;) :D :p

Themenstarteram 28. August 2006 um 3:56

Zitat:

Original geschrieben von Eric L.

AMG, Brabus, Carlsson, AC Schnitzer, ALPINA, Techart, M GmbH, quattro GmbH ...... ;) :D :p

Auch die können mir kein Auto bieten, das nach meinen Wünschen ausgestattet ist. Oder haben die gasbetriebene Fronttriebler im Programm, die dann auch noch ohne Sprengladungen im Fahrgastraum auskommen? Sie scheitern bestimmt spätestens daran, daß ich auch auf Klima lieber verzichten will oder eine Radiovorbereitung erwarte.

Bestimmt finde ich da eher sowas wie in dem Peugeot 307 von meinem Bekannten. Jedes Mal nach der Inspektion muß er noch einmal hinfahren, um den CD-Wechsler wieder bei der Bordelektronik anmelden zu lassen. Sonst funktioniert er nämlich nicht.

Das wäre auch ein klarer Fall von Durchgefallen.

MfG Meehster

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Außerdem fahren die nicht mit LPG, sondern mit dem unpraktischeren Erdgas.

Definitiv nicht!

LPG und nix anderes - oder ist ein Radmuldentank neuerdings auch für 200bar gut? Zudem kurzer Klick auf die LADA HP - voila :)

 

zudem mal logisch betrachtet - LPG ist doch der "Ostsprit" schlechthin; und da soll Lada extra für D auf erdgas umrüsten?

Themenstarteram 2. September 2006 um 20:34

Hallihallo!

@ICBM: Du hast mich falsch herum verstanden. Ich weiß doch, daß es keine serienmäßigen VWs oder Opels mit LPG-Antrieb gibt. Bei denen gibt es nur das Erdgas.

Das sehe ich als Vorteil für Lada und deren LPG, denn die LPG-Reichweite ist eben größer als die mit Erdgas, außerdem gibt es auf meinem täglichen Weg zwei LPG-Tankstellen und null Erdghas-Tankstellen. Klarer Vorteil Lada.

MfG Meehster

Hallo!

Die Autos sind zwar (vermutlich) sehr Robust und günstig, aber in Sachen Ausstattung und Sicherheit in der STEINZEIT. Ich würde mir so ein Auto nicht antun.

In der Insassensicherheit ist so ein Auto unsicherer als der Landwind. Also föllig in der Steinzeit. Volvos der 70er jahre (z.b. 100er/200er) sind 100mal sicherer als ein Lada.

Wenn man sich so ein Auto kauft, ist das meiner Meinung nach glatter Selbstmord.

Freundliche Grüße

Franz

@meehster

oh sorry, nix für ungut war dann nur ein Missverständniss wer mit "die" gemeint war

...

und zu der Steinzeit-Geschichte

wenn man jedesmal so aufheulen würde wenns um die Sicherheit ginge müsste man so ziemlich jedes Auto vor 2000 ausmustern.

Für mich ist der Lada auch kein Thema, aber nicht nur wegen Sicherheit.

btw: da fällt mir was ein -

letztens gab es bei mir in der Nähe einen Unfall bei dem der Fahrer einer neuen E-Klasse an der Ausfahrt einer BAB von der Strasse abkam. Weil er nicht angschnallt war verließ er das Fahrzeug durch die Frontscheibe...

Fazit: man muss das Sicherheitspotenial auch nutzen.

Zitat:

Original geschrieben von ICBM

und zu der Steinzeit-Geschichte

wenn man jedesmal so aufheulen würde wenns um die Sicherheit ginge müsste man so ziemlich jedes Auto vor 2000 ausmustern.

Würde ich nicht so sagen, es gab auch vor 2000 sehr sichere Autos, z.b. Volvos oder Mercedes...

Ein Volvo 700er von 1982 ist bezüglich der Passiven Sicherheit dank Knautschzonen und Seitenaufprallschutz (Stahlverstrebungen in den Türen) WESENTLICH sicherer als ein Lada, ausserdem sind die 2.5-Liter Motoren nahezu unzerstörbar.

Zitat:

Original geschrieben von ICBM

btw: da fällt mir was ein -

letztens gab es bei mir in der Nähe einen Unfall bei dem der Fahrer einer neuen E-Klasse an der Ausfahrt einer BAB von der Strasse abkam. Weil er nicht angschnallt war verließ er das Fahrzeug durch die Frontscheibe...

Fazit: man muss das Sicherheitspotenial auch nutzen.

Das stimmt, es hilft einem kein S-Mercedes oder Volvo S80 oder 8 Airbags, wenn man nicht angeschnallt ist.

Freundliche Grüße

Franz

Themenstarteram 23. September 2006 um 20:33

Hallihallo!

Fakt ist nun mal, daß Lada mit den 211X-Modellen die derzeit einzigen (!) Fahrzeuge herstellt, die meine Ausstattungswünsche erfüllen können.

Außerdem: So groß wie hier geschildert werden die Sicherheitseinbußen gegenüber einem 1990er Daihatsu Charade nicht sein.

Die fehlenden Airbags sehe ich auch z.B. als klaren Vorteil. Da muß ich die vorhandenen gar nicht erst ausbauen (lassen). Das ist erstens praktisch, zweitens kostengünstiger und drittens verliere ich nicht die (in diesem Fall dreijährige) Garantie, wenn ich ohne Sprengladungen vor meinem Gesicht und mit LPG fahren will.

Inzwischen hat sich der Lada für mich allerdings fürs erste erledigt. Jetzt wird weiter Daihatsu gefahren.

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Hallihallo!

Fakt ist nun mal, daß Lada mit den 211X-Modellen die derzeit einzigen (!) Fahrzeuge herstellt, die meine Ausstattungswünsche erfüllen können.

Außerdem: So groß wie hier geschildert werden die Sicherheitseinbußen gegenüber einem 1990er Daihatsu Charade nicht sein.

Was soll man bei einem Lada als "Ausstattung" bezeichnen? Mir fällt im Moment nichts passendes ein, das ein Lada drinnenhat...

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Die fehlenden Airbags sehe ich auch z.B. als klaren Vorteil. Da muß ich die vorhandenen gar nicht erst ausbauen (lassen). Das ist erstens praktisch, zweitens kostengünstiger und drittens verliere ich nicht die (in diesem Fall dreijährige) Garantie, wenn ich ohne Sprengladungen vor meinem Gesicht und mit LPG fahren will.

Airbags ausbauenlassen...

Die meisten Leute (ich eingeschlossen), sind froh, das die heutigen Autos auf einem so guten Sicherheitstechnischen Stand sind, und Sie wollen Ihre Airbags ausbauen lassen... Wissen Sie überhaubt, was das bedeutet, wenn Sie auch nur eine Kollission mit sagen wir, 50 km/h haben... Sie sind höchstwarscheindlich schwer verletzt oder gar TOT ohne Airbags!

Was stört Sie an den Airbags? Sie sehen die Airbags im Normalfall eh nicht... Aber geziehlt auf LEBENSWICHTIGE Sicherheitsfeaturs verzichten, das kann ich nicht ganz nachvollziehen...

Ich bin froh, das mein Citreon 8 Airbags und mein Punto 4 Airbags haben, auch wenn ich sie (hoffentlich) nie zu Gesicht bekomme. Es kann IMMER etwas passieren...

Freundliche Grüße

Franz

Meistens ist Internet echt Kommedy pur !

Es ist echt erstaunlich was und wen es alles gibt:

-- Airbags und ESP ausbauen lassen

-- nur Lada erfüllt Komfortansprüche

-- Luxusverwöhnt, fährt deswegen Daihatsu

-- man muß nur die Polster eines Ladas anlangen, um zu wissen

was Luxus ist

 

:D:D:D Weiter so !

Für genau solche Kunden wurde LADA erfunden ;)

Zitat:

Original geschrieben von RECA40

Meistens ist Internet echt Kommedy pur !

Es ist echt erstaunlich was und wen es alles gibt:

-- Airbags und ESP ausbauen lassen

-- nur Lada erfüllt Komfortansprüche

-- Luxusverwöhnt, fährt deswegen Daihatsu

-- man muß nur die Polster eines Ladas anlangen, um zu wissen

was Luxus ist

;)

Ebenfalls :D :D :D, (lach, gacker Schenkel klopf)

Ich wollte mir im letzten Jahr allen Ernstes, aus verschiedenen Gründen, einen LADA kaufen, einen NIVA.

Leider (oder Gott sei Dank) scheiterte das daran, dass dieser nicht mit Klima zu haben ist, besser nicht mehr, denn es wurde eine Zeit lang versucht und es wurde ein technischer Flop.

Und in ein eigenes Auto ohne Klima(automat), setze ich mich nicht mehr, von den in diesem Fred schon genannten sicherheitstechnisch relevanten Selbstverständlichkeiten mal abgesehen.

Das mit der Sprengladung scheint´ne fixe Idee zu sein. Hoffentlich implodiert der Bildschirm des Rechners nicht, oder der Fernseher…

Bonjour…

Themenstarteram 26. September 2006 um 14:07

Zitat:

Original geschrieben von RECA40

Meistens ist Internet echt Kommedy pur !

Es ist echt erstaunlich was und wen es alles gibt:

-- Airbags und ESP ausbauen lassen

Vile wollen sowas haben - ich eben nicht. Auch wenn Letzteres bei einigen Fahrwerken/Fahrern durchaus zur Unfallvermeidung beiträgt

Zitat:

Original geschrieben von RECA40

-- nur Lada erfüllt Komfortansprüche

Ich habe das halbe Internet durchforstet und nur bei Lada annähernd die Kombination an Ausstattungsmerkmalen gefunden, die mir halbwegs zusagt. Zu meinen komfortansprüchen gehört auch die Bedienung (möglichst einfach und intuitiv) und die Sitzposition. Da ist Lada bei mir auch durchgefallen.

Zitat:

Original geschrieben von RECA40

-- Luxusverwöhnt, fährt deswegen Daihatsu

und wegen den Platzverhältnissen fährt ein Familienvater Ferrari (DEL-F 512). Der Daihatsu ist ein Krawallbruder durch und durch und eigentlich nur ein zusätzliches Erinnerungsstück. Das, was ich mit dem habe, kann mir auch kein anderer Daihatsu geben.. Die Luxusverwöhnung habe ich übrigens dank den beiden Mazdas.

Zitat:

Original geschrieben von RECA40

-- man muß nur die Polster eines Ladas anlangen, um zu wissen

was Luxus ist

Dieser außerordentlich weiche Stoff ist natürlich Geschmackssache. Ich finde einfach, daß sich noch nie irgendein Material in einem serienmäßigen Auto so gut angefühlt hat. Wenn Du die Polster noch nie berührt hast (ich gehe selbstverständlich davon aus, daß Du hast), brauche ich eigentlich mit Dir nicht weiterzureden, denn wenn man eine solche Aussage meinerseits derartig kritisiert, ohne auf eigene Erinnerungen zurückgreifen zu können, dann ist man nur ein Ignorant, der sich wichtig machen möchte und daher keine Aufmerksamkeit verdient.

 

Zitat:

Original geschrieben von RECA40

:D:D:D Weiter so !

Für genau solche Kunden wurde LADA erfunden ;)

Für mich? Da müßten sie noch das Eine oder Andere ändern. Wenn es bei mir soweit ist, daß ich mehr Platz brauche, werde ich mir wohl einen gepflegten Mazda 323 oder 626 Kombi suchen.

Zitat:

Original geschrieben von Bonjour

mit der Sprengladung scheint´ne fixe Idee zu sein. Hoffentlich implodiert der Bildschirm des Rechners nicht, oder der Fernseher…

Wenn man miterlebt hat, daß bei einem Unfall der Fahrer mit Airbag verletzt war, während der Fahrer des Fiat 126 unverletzt aussteigen und sogar noch nach Hause fahren konnte, dann verschiebt sich das Denken über Sicherheitstechnik. Der mit Airbag war übrigens ein 3er, der genau zwischen den Rädern in die Fahrerseite des Fiat gerauscht ist.

MfG Meehster

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ost-Fahrzeuge
  5. Erfahrungen mit Lada 2110/2111/2112