ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Erfahrungen mit Automatik (DCT) ab 200.000 km Laufleistung

Erfahrungen mit Automatik (DCT) ab 200.000 km Laufleistung

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 11. Mai 2020 um 12:13

Hallo erstmal,

ich überlege mir eine B-Klasse Diesel Automatik mit relativ hohem Km-Stand zu kaufen.

Mich würden eure persönlichen Erfahrungen (keine Einschätzungen) interessieren, ob die Automatik mit 200.000+ km Probleme macht, welche und was es gekostet hat.

Vilen Dank im Voraus

Andreas

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@kupperniete schrieb am 12. Mai 2020 um 03:49:13 Uhr:

Mehr kann ich dir dazu nicht sagen wenn dir das nicht einleuchtet.

Hallo,

der Unterschied des Ölkreislauf zw. Wandlergetriebe und 7G-DCT ist schon bekannt oder?

 

Gute Fahrt

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo Andreas,

Leider noch keine persönlichen Erfahrungen...

Einen Tag nach unsere Probefahrt war "unser" Wagen schon weg :-(

Alle 100.000 km braucht ein DCT Automatikgetriebe, im B, einen Ölwechsel. Dass ist eine wichtige Voraussetzung.

Laut dieser MB Händler in NRW kostet dieser Service +/- €400,--.

Grüsse aus die Niederlande,

Rob

Wie Robbie schon erwähnte, sollte man auf jeden Fall auf die Serviceintervalle achten, da sonst vermutlich keinerlei Kulanz o.ä.

Privatkauf bürgt natürlich ein hohes Risiko, da vermutlich keine Garantie!

Man sollte sich darüber im klaren sein, dass es bei einem Getriebeschaden zu mehreren Tausend Euro Reparaturkosten kommen kann! (Totalschaden??)

Mein 2012 er hat nach über 170000 noch keinerlei Probleme gemacht, was aber nichts zu sagen hat. Ein Schaden kann immer auftreten, daher habe ich noch Garantie abgeschlossen.

Bei 200000 muß auf jeden Fall eine Getriebespülung gemacht werden. Die beiden Autoprofis haben das bei einem E Klasse mit gleicher Laufleistung gemacht und die erste Probefahrt hat es gezeigt das das Getriebe wieder Fehlerfrei und Butterweich schaltete. Also nur Öl raus und neues rein reicht nicht.

Zitat:

@kupperniete schrieb am 11. Mai 2020 um 21:40:58 Uhr:

Bei 200000 muß auf jeden Fall eine Getriebespülung gemacht werden. Die beiden Autoprofis haben das bei einem E Klasse mit gleicher Laufleistung gemacht und die erste Probefahrt hat es gezeigt das das Getriebe wieder Fehlerfrei und Butterweich schaltete. Also nur Öl raus und neues rein reicht nicht.

Hallo,

wo bitte bleibt nachweislich, im Gegensatz zu einem Getriebe der E-Klasse, in einem 7G-DCT Getriebe nach dem Ablassen des Getriebeöl und Ausbau beider Ölfilter verschmutztes Getriebeöl zurück welches bei einer **Spülung** durch neues Getriebeöl ersetzt wird?

Wenn ja müsste sich ja die Ablass menge von der Füllmenge (MB Unterlagen) unterschieden, dem ist nach meiner Erfahrung aber nicht so. Auf Nachfrage bei einer Firma die eine **Spülung** (Adapter am Äußeren Ölfilter) anbietet ob nach der **Spülung** das voll-integriertes Hydrauliksteuergerät mit den Magnet-Ventilen quasi wieder wie ''Neu'' wäre wurde nur ausweichend beantwortet.

Also nochmal, wie hoch ist die verbleibende Restölmenge gegenüber einem Wandlergetriebe?

Das dass Öl im Getriebe altert ist normal, eine Verschlammung oder gar Schwarzfärbung fand zumindest bei mir nicht stand, bei zweimaligen selbst durch geführten Ölwechsel konnte ich keine Verschmutzung, Ablagerungen feststellen, dazu muss ich aber hin zu fügen das ich das Wechselintervalle auf ca. 50 000 km vorgezogen habe, da ich nur Materialkosten (Wechselkit aus dem Internet)habe leiste ich es mir einfach. Getriebe schaltet selbst bei ca. 130 000 km sehr gut bis gut, systembedingte, komische Schaltvorgänge beseitigt nach meiner Meinung nur eine bessere Getriebesoftware, aber das nur nebenbei.

Gute Fahrt

Such dir bei youtube die autodoktoren und schau dir das video über mercedes getriebespülung an

Gruß

Zitat:

@kupperniete schrieb am 12. Mai 2020 um 03:40:22 Uhr:

https://youtu.be/zCfMxsg7dUo

Schau mal hier

Hallo,

ja kenne ich, aber beantwortet nicht meine Frage zu Ihrer Behauptung das ein Ölwechsel bei 200 000 km nicht ausreicht.

Gute Fahrt

Mehr kann ich dir dazu nicht sagen wenn dir das nicht einleuchtet.

Zitat:

@kupperniete schrieb am 12. Mai 2020 um 03:49:13 Uhr:

Mehr kann ich dir dazu nicht sagen wenn dir das nicht einleuchtet.

Hallo,

der Unterschied des Ölkreislauf zw. Wandlergetriebe und 7G-DCT ist schon bekannt oder?

 

Gute Fahrt

Lass gut sein Mitbuerger! Es gibt hier Leute, die noch nie geschraubt, aber die Ahnung aus dem Fernsehen haben!?

Themenstarteram 12. Mai 2020 um 11:26

Hallo nochmal,

Danke für die Beiträge. Ausgehend von der regelmäßig durchgeführten Wartung (Ölwechsel mit oder ohne Spülung) würde mich interessieren, ob das Ding irgendwelche Probleme macht. Es gibt ja auch B-Klassen mit DCT, die 380.000 km gelaufen sind. Dass wir bei 200.000 nicht über Garantie und Kulanz reden, ist mir völlig klar.

Ich erhoffe mir mehr Rückmeldungen, wie "Mein 2012 er hat nach über 170000 noch keinerlei Probleme gemacht" und "Getriebe schaltet selbst bei ca. 130 000 km sehr gut bis gut..." Natürlich auch von Leuten, die eben Probleme hatten.

Gruß

Andreas

Mich würde einmal interessieren, wie lange die Kupplungsbeläge halten. Hat da jemand schon etwas gehört oder selbst Erfahrungen damit gehabt? Bei meinem VW Golf Plus hielten die (Trocken-)Kupplungen ca. 8.000 km.

@Robbie_S Ein B braucht aber andererseits auch nach 5 Jahren einen Ölwechsel (entweder km/oder Zeit) und das waren bei mir 44.000 km.

Hallo @aha-11,

Sie werden fast niemanden finden der schon 200 000 km oder mehr km mit der B Klasse W 246 gefahren ist, ich sage nur Restankaufswert, selbst ich plane mit gerade mal ca. 130 000 km und Baujahr 12/2012 meinen in Zahlung zu geben ( Corona-Nachlässe als wenn die Autos Sondermüll wären) obwohl ich mit meinem B 200, auch dank Chiptuning, super zufrieden bin. Eventuell kann ich in 3-4 Jahren noch mal Meldung machen ob ich weiterhin Glück mit dem 7G-DCT hatte, das Fahrwerk habe ich auch bei ca. 100 000 km komplett rund rum getauscht. Ob der Motor mit der listigen Steuerkette 200 000 km durchhält? Was ich sagen will bevor das Getriebe den Geist aufgibt könnte der Motor zicken und die Rep.-Kosten dessen schickt das Auto in den Autohimmel, leider.

Gute Fahrt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Erfahrungen mit Automatik (DCT) ab 200.000 km Laufleistung