ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Erfahrung mit dem Kollisionswarner

Erfahrung mit dem Kollisionswarner

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 12. Oktober 2012 um 18:20

Da war ich nun am 11.10.2012 unterwegs von A nach B in meinem B 200 CDI, abgeholt am 10.08.2012 in Rastatt. Eine schöne Landstraße in Kolonnenfahrt. Plötzlich bremste das Fahrzeug vor mir und setzte den Blinker, um nach links in einen Feldweg abzubiegen, und blieb stehen. Der Kollisionswarner in meine B 200 CDI machte sofort mit Blinken der Warnleuchte und mehreren Warntönen auf die Situation aufmerksam. Ich sofort auf die Bremse, nicht nur wegen des Kollisionswarners, sondern ich hatte die Situation auch biooptisch erfasst, und mein Benzchen blieb kurz vor dem Aufprall auf den Vordermann stehen.

Kurzes Durchatmen und Kontrollblick in den Rückspiegel, da sah ich den weißen Transporter von hinten auf mich zukommen und dann kam der Aufprall. Ergebnis ist, dass an sichtbaren Schäden die hintere Stoßstange und die Heckklappe am Benzchen beschädigt sind. Erster mündlicher Kostenvoranschlag liegt bei etwa 2300 EUR. Termin in der Werkstatt vereinbart. Nach der Demontage der beschädigten Teile muss noch überprüft werden, ob der Unterbau etwas abbekommen hat.

Für mich hat es sich gezeigt, dass der Kollisionswarner ein sehr gutes Ausstattungsmerkmal ist und ich hoffe, dass der geneigte Leser hoffentlich nie in eine Situation kommt, in der er diesen benötigt.

 

Viele Grüße

Starship Troppers

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. Oktober 2012 um 18:20

Da war ich nun am 11.10.2012 unterwegs von A nach B in meinem B 200 CDI, abgeholt am 10.08.2012 in Rastatt. Eine schöne Landstraße in Kolonnenfahrt. Plötzlich bremste das Fahrzeug vor mir und setzte den Blinker, um nach links in einen Feldweg abzubiegen, und blieb stehen. Der Kollisionswarner in meine B 200 CDI machte sofort mit Blinken der Warnleuchte und mehreren Warntönen auf die Situation aufmerksam. Ich sofort auf die Bremse, nicht nur wegen des Kollisionswarners, sondern ich hatte die Situation auch biooptisch erfasst, und mein Benzchen blieb kurz vor dem Aufprall auf den Vordermann stehen.

Kurzes Durchatmen und Kontrollblick in den Rückspiegel, da sah ich den weißen Transporter von hinten auf mich zukommen und dann kam der Aufprall. Ergebnis ist, dass an sichtbaren Schäden die hintere Stoßstange und die Heckklappe am Benzchen beschädigt sind. Erster mündlicher Kostenvoranschlag liegt bei etwa 2300 EUR. Termin in der Werkstatt vereinbart. Nach der Demontage der beschädigten Teile muss noch überprüft werden, ob der Unterbau etwas abbekommen hat.

Für mich hat es sich gezeigt, dass der Kollisionswarner ein sehr gutes Ausstattungsmerkmal ist und ich hoffe, dass der geneigte Leser hoffentlich nie in eine Situation kommt, in der er diesen benötigt.

 

Viele Grüße

Starship Troppers

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

ich kann auch einen ähnlichen Vorfall - plötzlich Stauende ... - zum Besten geben, wo der Kollisionswarner sich bezahlt gemacht haben könnte. Ich weiss nicht, ob ich genauso schnell reagiert hätte, es waren nur Sekundenbruchteile, aber er hat genau richtig gewarnt. Eine "Fehlwarnung" mit Licht UND Piepsen hatte ich dagegen noch nie.

Dass der Kollisionswarner serienmäßig ist dürfte sich hoffentlich bald in den Kosten für die Versicherung bemerkbar machen via Typschlüssel.

Zitat:

Original geschrieben von ChristophGrimm

 

ich kann auch einen ähnlichen Vorfall - plötzlich Stauende ... - zum Besten geben, wo der Kollisionswarner sich bezahlt gemacht haben könnte. Ich weiss nicht, ob ich genauso schnell reagiert hätte, es waren nur Sekundenbruchteile, aber er hat genau richtig gewarnt. Eine "Fehlwarnung" mit Licht UND Piepsen hatte ich dagegen noch nie.

Dass der Kollisionswarner serienmäßig ist dürfte sich hoffentlich bald in den Kosten für die Versicherung bemerkbar machen via Typschlüssel.

Ich finde den Warner auch sehr sinnvoll, für den Fall den ich hoffentlich nicht erleben werde ... Fehlwarnungen mit Blinken & Piepsen habe ich aber schon öfter gehabt und kann diese auch reproduzieren.

Wenn ich auf eine Verkehrsinsel mit Spurverschwenkung zu fahre ( die Insel steht in der Mitte der Strasse), dann gibts regelmässig Mäusekino, da der Warner ein stehendes Hindernis erkennt, auf das ich gerade zufahre. Er kann ja nicht wissen, das die Fahrspur drum herum geht ;-)

Also besser einmal zu viel gepiept, als einmal zu wenig!

 

Zitat:

Original geschrieben von 0815userbln

Wenn ich auf eine Verkehrsinsel mit Spurverschwenkung zu fahre ( die Insel steht in der Mitte der Strasse), dann gibts regelmässig Mäusekino, da der Warner ein stehendes Hindernis erkennt, auf das ich gerade zufahre. Er kann ja nicht wissen, das die Fahrspur drum herum geht ;-)

Also besser einmal zu viel gepiept, als einmal zu wenig!

Hi,

entspricht denn die Gewschwindigkeit der vorgegeben oder bist Du etwas zügiger unterwegs?

Gruß Dirk

Zitat:

Original geschrieben von dirk_aw

Zitat:

Original geschrieben von 0815userbln

Wenn ich auf eine Verkehrsinsel mit Spurverschwenkung zu fahre ( die Insel steht in der Mitte der Strasse), dann gibts regelmässig Mäusekino, da der Warner ein stehendes Hindernis erkennt, auf das ich gerade zufahre. Er kann ja nicht wissen, das die Fahrspur drum herum geht ;-)

Also besser einmal zu viel gepiept, als einmal zu wenig!

Hi,

entspricht denn die Gewschwindigkeit der vorgegeben oder bist Du etwas zügiger unterwegs?

Gruß Dirk

Genau solche Situationen habe ich auch und da kann ich damit leben. Es könnte ja auch sein, dass ich es wirklich übersehe und da ist die Warnung vollkommen ok.

Das passiert bei mir unabhängig von der Geschwindigkeit. Gerade in Wohngebieten mit Zone 30 gibt es oft solche Fußgängerinseln und da kann man gar nicht schneller als 30 fahren.

Und wie bereits zu lesen ist, ist es ein wirklich sinnvolles Detail, welches ich auch nicht mehr missen möchte!!!

Trotzdem sollte das Warnen ohne Not in Kreisverkehren abgestellt werden. Wie auch immer.

Hier in meiner Gegend sprießen Kreisverkehre aus dem Boden und immer mehr beampelte Kreuzungen werden durch Kreisverkehre ersetzt.

Für mich wäre es ein K.O. Kriterium, wenn das Gepiepse wie hier beschrieben ständig unbegründet loslegt.

Allen ein schönes WE.

Zitat:

Original geschrieben von SchuetzeHs

Trotzdem sollte das Warnen ohne Not in Kreisverkehren abgestellt werden. (...)

Für mich wäre es ein K.O. Kriterium, wenn das Gepiepse wie hier beschrieben ständig unbegründet loslegt.

(...)

Keine Angst. Ich hatte NOCH KEIN FEHLPIEPSEN (bisher 1500 km).

Und einmal Piepsen was mir sehr geholfen hat ........ da sind wohl einige sehr empfindlich. Das ändert sich spätestns dann wenn es das erste mal geholfen hat.

Zitat:

Original geschrieben von SchuetzeHs

Trotzdem sollte das Warnen ohne Not in Kreisverkehren abgestellt werden. Wie auch immer.

Hier in meiner Gegend sprießen Kreisverkehre aus dem Boden und immer mehr beampelte Kreuzungen werden durch Kreisverkehre ersetzt.

Für mich wäre es ein K.O. Kriterium, wenn das Gepiepse wie hier beschrieben ständig unbegründet loslegt.

Allen ein schönes WE.

Von Kreisverkehren hat hier keiner gesprochen!!! Es geht um kleine Fußgängerinseln, die Straßenmitte stehen. In nem Kreisverkehr hatte ich noch kein Piepsen!

Außerdem hat hier auch niemand etwas von unbegründet piepsen geschrieben! Es ist halt ei System, was sensibel reagiert und manchmal empfindet man es als Fehlpiepsen, bei genauerem Nachdenken über die Situation hatte es aber schon seine Berechtigung.

Ich hatte auch schon mein Erlebnis mit dem CPA. Und zwar ein durchaus positives:

Ich wollte mit Beschleunigung einen Lkw links überholen, der sich plötzlich entschlossen hat im gleichen Moment auch nach links zu ziehen. Das System schlug an und auch ich bin mit recht schneller Reaktion hastig auf die Bremse gelatscht. Soweit so gut. Das für mich entscheidende und tolle an diesem System war, dass das Auto schon von der gefühlten ersten Millisekunde meiner Bremspedalbetätigung an voll in die Eisen gegangen ist.

Und das war wirklich superklasse! So schnell und so perfekt hätte mein Fuß die optimal passende Bremskraft für diese Situation nicht eingestellt.

Klar gibts Fehlauslösungen, aber der große Sicherheitsgewinn lässt mich das gern verschmerzen.

Grüße!

Zitat:

Original geschrieben von dirk_aw

Zitat:

Original geschrieben von 0815userbln

Wenn ich auf eine Verkehrsinsel mit Spurverschwenkung zu fahre ( die Insel steht in der Mitte der Strasse), dann gibts regelmässig Mäusekino, da der Warner ein stehendes Hindernis erkennt, auf das ich gerade zufahre. Er kann ja nicht wissen, das die Fahrspur drum herum geht ;-)

Also besser einmal zu viel gepiept, als einmal zu wenig!

Hi,

entspricht denn die Gewschwindigkeit der vorgegeben oder bist Du etwas zügiger unterwegs?

Gruß Dirk

Hallo Dirk,

Es handelt sich um eine normale Strasse innerorts mit max. 50 KM/H - schneller bin ich da idR nicht unterwegs.

Wie schon gesagt, das Piepsen stört mich auch nicht, irgendwie ist es doch auch gut zu wissen, das man im Falle eines Falles mit optimaler Bremskraftentfaltung rechnen kann, da stört so ein piepsen nicht wirklich ;-)

Hallo Zusammen,

mein Neuer soll jetzt auch automatisch bremsen, ist, glaube ich jetzt Serie. Kann man die Funktion eigentlich auch irgendwie überprüfen, ohne sich in eine heikle Situation zu bringen :-).

Roland

Zitat:

@rolandeberding schrieb am 13. August 2019 um 10:54:24 Uhr:

Hallo Zusammen,

mein Neuer soll jetzt auch automatisch bremsen, ist, glaube ich jetzt Serie. Kann man die Funktion eigentlich auch irgendwie überprüfen, ohne sich in eine heikle Situation zu bringen :-).

Roland

Hallo,

 

siehe auch hier: https://www.youtube.com/watch?v=bMSSZDBc4og

einfach die Distronic einschalten, Kollisionwarner arbeitet auch in Verbindung mit ''Aufprall vorbereiten, Gurt wird angezogen, Scheiben zu, Bremsbeläge angelegt und falls man dann bremst wird errechnet ob der Bremsdruck reichen würde, wenn nein wird mit dem nötigen Druck gebremst um noch rechtzeitig zum stehen zu kommen, auch sehr schön bei kreuzenden Fussgänger mit Null Verständnis für sich bewegende Objekte, da reicht ein Antippen des Bremspedals und der Asphalt schlägt Wellen so krallt sich die B Klasse fest.

Gute Fahrt

Ist das nicht Serie seit 2014 beim W246?

Zitat:

@west-berliner45 schrieb am 13. August 2019 um 20:10:12 Uhr:

Ist das nicht Serie seit 2014 beim W246?

Hallo,

Ja, meines Wissens ist der aktive Brems-Assistent Serie. Es gibt aber wohl auch noch den aktiven Brems - Assistenten verbunden mit dem Fahrassitenspaket, welches wohl noch anders reagiert. :confused::confused:

Ja das stimmt, dachte zumindest schon dass das Auto von alleine bremst, meiner hat die Fußgängererkennung nicht ergo tippe ich auf die 1. Variante

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Erfahrung mit dem Kollisionswarner