ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. EP2-Getriebe wirklich so schlecht?

EP2-Getriebe wirklich so schlecht?

Themenstarteram 15. Mai 2007 um 19:05

Habe meinen Civic jetzt schon über ein Jahr und auch schon fast 16.000km abgespult. Fahre täglich 40km zur Arbeit und muss extrem viel schalten da die gesamte Strecke durch ca. 10 Ortschaften und 10 Kreisverkehre führt. Das ganze natürlich immer zu den Stosszeiten mit viel PKWs und LKWs.

Und das Civic-Getriebe bringt mich noch zum Wahnsinn! Ich kann schalten wie und wann ich will, mit den Drehzahlen variieren, mit oder ohne Schaltpause, mit und ohne Gefühl, die Gänge wollen einfach nicht sauber rein!!!

Der 1. Gang ist so beschissen, dass er eigentlich gar nicht raus möchte und sich regelrecht festhakt. Geht eigentlich nur wenn man so 1 Gedenksenkunde das Kupplungspedal drückt und wartet bis die Drehzahl runter geht. Dann lässt er sich in der Regel so herausnehmen ohne dass man das Gefühl hat, dass man was kaputtt macht. Dann vorsichtig den 2. einlegen. Nicht dass es hörbare Geräusche macht, aber man spürt im Schalthebel, dass da immer irgendwas hakt und kratzt. Der 2. geht dann ganz normal raus und den 3. bekommt man mit viel Gefühl dann relativ gut rein. Der 4. braucht dann ganz viel Gefühl oder am besten wieder 1 Gedenksenkunde bis Drehzahl unten ist. Dann beim 5. spürt man dann wieder deutlich ein kratzen der Zahnräder im Schalthebel. Nicht immer, hängt von der Drehzal ab.

Man kann also sagen, dass sich die Gänge am besten einlegen lassen, wenn die Drehzahl gegen Leerlauf geht. Mein Honda-Meister meinte, dass das alles noch im Rahmen sei und das halt auch daran liegt, dass der Schalthebel so weit oben montiert ist und relativ viele Umlenkungen hat, bis er ins Getriebe geht.....

Bin ja schon einige Autos gefahren, aber so ein schlechtes Getriebe hatte ich noch nie. Selbst ein 16 Jahre altes Golf Getriebe lässt sich besser schalten.

Bin ich hier der einizige mit solchen Getriebe-Problemen? Lassen sich eure EP-5-Gang Getriebe in jeder Situation leicht und sauber schalten?

Habe so ziemliche bedenken was die Haltbarkeit des Getriebes und auch des ganzen Fahrzeuges so angeht.

Auch das knacken in Lenkung bzw. Fahrwerk, knarzen des Kupplungspedals, fehlkonstruierte Bowdenzüge für die Heizungstemperatur usw. lassen bei mir eigentlich nicht wirklich die grosse Freude an meinem Honda aufkommen....

Übrigens, die Schaltung geht einwandfrei und ohne Probleme wenn man den Wagen im Stand im Leerlauf laufen lässt, und alle Gänge mal durchschaltet. So sollte es doch auch während der Fahrt gehen. ohne dass man Angst haben muss, dass einem irgendwann die Zahnräder um die Ohren fliegen. Der Rückwärtsgang will natürlich auch nicht immer wirklich gerne rein, muss man hin und wieder auch öfter mal probieren....

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hi huck25

also wenn dein Händler sagt das ( Mein Honda-Meister meinte, dass das alles noch im Rahmen sei ) .....oohhneee...

Hab mit meinem EP2 ( momentan 14000 KM ) keine Probleme . die Schaltung funzt einwandfrei..egal bei welcher Drehzahl oder welcher Gang eingelegt ist. absolut Präzise und schnell zu schalten...ich bin voll begeistert auch mit der lage des Schaltknüppels. mir gefällts und macht Spass, so solls sein. bin letzte Woche auch mal in den Begrenzer gekommen...hoppala ist halt kein EP3..also der nächste Gang juhuuu - kein Thema..

beim ej9 Bj. 98 brauchte ich abundzu 2 Versuche den Rückwärtsgang reinzukriegen. beim EP2 dagegen egal wie der Wagen steht..Rückwärtsgang geht immer im 1rsten Versuch rein.

huck 25

ich habe im type r forum auch nen beitrag rein gestellt wegen den klack problemen am fahrwerk vom ep3.wie macht es sich bei dir bemerkbar das knacken in der lenkung oder im fahrwerk?

also wenn das so ist wie du es beschrieben hast, dann ist sicher was nicht in ordnung

es kann nicht sein das sich das getriebe so wert, vor allem wenn du der einzige bist und nach 16Tkm sollte es schon sehr leicht gehen. ich kann mir auch nicht vorstellen das es an der

position des schalthebels liegen soll

ein grund den ep3 zu kaufen war für mich das gute getriebe, ich hatte einen probegefahren und war positiv überrascht von der

schaltung. bei meinem ep3 war sie am anfang ein wenig schwergängig, dies legte sich aber so ab 10tkm und jatzt ist sie

butterweich

aus diesem grund kann ich mir auch nicht vorstellen das es beim ep2 schlechter sein soll. als ich damals einen ep2 probefuhr

war das getriebe auch 1A

mein ctr hat jetzt ca 28000km auf der uhr und ich habe heute im kalten wie im warmen zustand immer noch probs vom 1ten in den 2ten.es ist aber drehzahl abhängig je höher man den motor dreht desto besser flutschen die gänge

Re: EP2-Getriebe wirklich so schlecht?

 

Zitat:

Original geschrieben von huck25

Mein Honda-Meister meinte, dass das alles noch im Rahmen sei und das halt auch daran liegt, dass der Schalthebel so weit oben montiert ist und relativ viele Umlenkungen hat, bis er ins Getriebe geht.....

Das ist totaler Quatsch!

Ein Getriebe das sich so beschissen schalten lässt wie Du beschrieben hast ist definitiv nicht in Ordnung!

Ich selbst fahre nen EP3, das Getriebe ist erste Sahne, einzig der zweite Gang hakt machmal ein bißchen wenn der Wagen noch kalt ist. Hab nen EP2 schon mal als Leihwagen gehabt als meiner in der der Werkstatt war, der ließ sich genau so sauber schalten wie mein EP3 nur die Schaltwege waren nicht ganz so kurz und knackig.

Lass Dich nicht mit der Aussage des Meisters abspeisen, im Zweifelsfall fahr zu ner anderen Hondawerkstatt!

Ich habe zwar nicht viel Ahnung von Getrieben, aber für einen PKW ist es ganz bestimmt nicht in ordnung wie sich deines schalten lässt!

Versuch einfach mal eine andere Werkstatt...

mfg Stephan

Ich hab nen EP1 und das Getriebe ist eines der besten die ich jemals gehabt hab! Brauch das Kuplungspedal nur nen ganz kurzen Weg reindrückun und schon is der nächste Gang drin, bei jeder Drehzahl! Geht wahnsinnig schnell zu schalten. Durch die Position des Schalthebels ganz oben is das wie in einem Tourenwagen.

Ein Freund von mir hat nen EU? und der hatte ein ähnliches Problem wie du was letztendlich in nem Getriebeschaden geendet hat!

Bei 16TKM hast sicher noch Garantie! Also ich würds machen lassen.

LG, Andi

Ep2

Getriebe gelegentlich etwas störrisch beim schalten vom ersten in den zweiten Gang. Ansonsten alle Supi.

Zitat:

Original geschrieben von Halbgott

Ep2

Getriebe gelegentlich etwas störrisch beim schalten vom ersten in den zweiten Gang. Ansonsten alle Supi.

Ja, bei mir dasselbe.

Hab jetzt 20000km auf der Uhr

Themenstarteram 17. Mai 2007 um 10:06

Hm, so wie ich das gelesen habe sind wohl die meisten hellauf begeistert vom Getriebe der EP-Modelle. Sind nur ganz wenige dabei, die mit dem 1 und 2 Gang leiche Probleme haben.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es so wirklich in Ordnung ist. Zumal ich noch meinen alten Golf habe, 16 Jahre alt, 230.000km, 1. Kupplung, 1. Getriebe und der lässt sich besser schalten als mein Civic.

Und dass es an meinen Fahrkünsten liegen sollte kann ich mir nach insgesamt über 500.000km in diversen Autos innerhalb der letzten 20 Jahre auch nicht vorstellen...

 

Nun ja, habe noch ca. 1 Jahr Garantie drauf, werde es wohl nochmal bei meiner Werkstatt reklamieren und im schlimmsten Fall eine andere Honda-Werkstatt suchen. Gibt nur leider nicht so viele in der Nähe wo ich wohne (WALDSHUT-TIENGEN).

Auf was ich natürlich gar keine Lust habe ist, dass mir das Getriebe nach der Garantiezeit verreckt und ich auf den Kosten alleine sitzen bleibe....

Kann man da auch einen Gutachter zu Rate ziehen, weiss jemand da die Vorgehensweise und was sowas kosten könnte?

Danke euch allen für eure sehr aufschlussreichen und hilfreichen Antworten.

Ist richtig super hier im Honda-Forum :-)

Themenstarteram 17. Mai 2007 um 10:09

Zitat:

Original geschrieben von AGK

mein ctr hat jetzt ca 28000km auf der uhr und ich habe heute im kalten wie im warmen zustand immer noch probs vom 1ten in den 2ten.es ist aber drehzahl abhängig je höher man den motor dreht desto besser flutschen die gänge

kann ich nur bestätigen, vom 1. in den 2. ist es am schlimmsten, vor allem wenn es kalt ist, da gehts dann wirklich nur noch mit sehr viel Gefühl. Das mit den hohen Drehzahlen lässt sich halt leider in der Praxis im dichten Berufsverkehr nicht so einfach durchziehen. Da bleibt man halt doch eher im Drehzahlkeller...

Themenstarteram 17. Mai 2007 um 16:17

Hier noch ein kleiner aktueller Nachtrag:

Mein Hauptproblem ist wahrscheinlich, dass ich meist in sehr niedriegen Drehzahlen herumgurke und dann auch schon so bei 2500U/min schalten will. Berufsverkehr Stadt/Land, keine Autobahn.

War jetzt grad mal mit wirklich hohen Drehzahlen auf fast leerer Landstrasse unterwegs und habe mal mit wirklich viel Drehzahl, so bis 6000 U/min rund 100km abgespult. Und ich muss sagen, je höher die Drehzahl um so besser gehen die Gänge rein, auch der Motor dreht schön locker und geschmeidig hoch, und wenn dann der VTEC bei 4200 U/min noch zuschaltet, geht ab wie Sau :-))

Dann noch ein paar Starts im ruhigen Industriegebiet hingelegt. Vom 1 in 2 ist einfach schlecht, egal welche Drehzahl, man hat immer das Gefühl, dass etwas kaputt geht. Die anderen Gänge gehen ganz OK, aber halt nur mit richtig Drehzahl oder mit 1 Gedenksekunde. Aber mal sehen, habe noch etwas Zeit das zu beobachten.

Habe auch grad noch ein wenig im CTR Forum gelesen und gesehen, dass es bei Honda doch hin und wieder mit den Schaltgetrieben gibt, also ist es wohl nicht ganz so abwegig, dass mit meiner Schaltbox auch was nicht so 100%ig in Ordnung ist.

100km bei ca. 6000 upm???also im vtec...

schau mal lieber vorsichtshalber nach dem ölstand.

mfg

Ich denke, er meinte, das er vorm schalten bis 6000 gedreht hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. EP2-Getriebe wirklich so schlecht?