ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Entscheidungshilfe für einen X3 Diesel

Entscheidungshilfe für einen X3 Diesel

BMW X3 F25
Themenstarteram 11. März 2021 um 15:06

Hallo zusammen

ich werde langsam alt und brauche ein Fahrzeug mit höheren Einstieg.

Mein Passat kommt mir schon tief vor obwohl man gut sitzt aber Einstieg und Ausstieg wir mühseliger.

Deshalb habe ich mir den X3 ins Auge gefasst .

Welches Model würdet ihr Empfehlen von der Motorisierung ?

Reichen 2 l Diesel ?

Welche Ausstattung gibt es bei BMW was man haben sollte ?

Habe immer Highline beim VW gehabt ob Touran oder Passat.

 

Zu Alternative habe ich noch den AUDI Q5 wo ich ins Auge gefasst habe .

Habe die Meinung das ich schon über 150 PS brauche da die Fahrzeuge schwer und auch hoch sind.

Fahre auch mit einer Dachbox nach Türkei über Wälder und Berge .

 

Bis 25000 E und unter 150 TKM bin ich am überlegen

Habe auch mitbekommen das auch AUDI Q5 mit dem Abgas Probleme hat 2 l und sogar auch 3 l Maschienen gibt es auch bei BMW solche Probleme

 

Kinderkrankheiten?

Bedanke mich im Vorraus.

Ähnliche Themen
35 Antworten

Wenn Du vom Passat kommst ist der 2L Diesel (184/190ps) völlig ausreichend. 3L 6Zylinder (256ps) ist schon nett, wenn Du einfach nur cruisen willst reicht der 2L locker aus. Auch mit einer Dachbox durch die Berge ist es kein Problem. BMW hatte einzelne Rückrufaktionen wegen der AGR Kühler. Einfach nach einem Fahrzeug mit Scheckheft und plausibler Historie gucken. Wirkliche Schwachpunkte hat der X3 F25 nicht, wenn die Wartungen gemacht wurden.

Der 190 PS Diesel ist deutlich harmonischer, Automatik gehört dazu, Sportsitze und das große Navi waren für mich wichtig.

viel Erfolg bei der Suche.

Wenn schon dann ein d30 mit 3.0 Maschiene, alles daruntrt ist Quatsch und hat mehrverbrauch, da man mehr Gas geben muss.

Fahre meinen X3 30d mit 256 PS und wirklich nicht Zahm, da komme ich so mit 7,2 bis höchstens (Klima mit) 7,8 L auf 100 km und Berge oder Last alle ganz locker ohne Anstrangung. Übrigens ist der 2.0 Motormäßig ziemlich anfällig und nicht Langlebig. Kenne genug die schon ab 180000 km ständig teuere Probleme haben inkl. Steuerkette. der 3.0 (meiner) hat jetzt 320000 km runter und schnurrt noch wie am ersten Tag, außer Ölwechsel, Bremsen und 2 x Automatikgetriebe (ZF 8 Gang) Ölwechsel (bei A T U 450,- ) noch nichts gemacht, alles noch top. Audi Q5 Finger weg, jedenfalls von den 2.0.

7,8 ltr HÖCHSTENS beim 30d? Also ich fahre schon sehr zurückhaltend, aber unter 8,5 ltr wird schwierig.

Ansonsten kann ich den 6-Ender auch nur empfehlen, passt zu dem X3 wie Arsch auf Eimer. Aber auch die 4 Zylinder Diesel können ausreichend sein. Steuerkette natürlich aufpassen da...

Also mein 30d hat 258 PS und frisst mindestens 10l auf 100 km aber er fährt sich einfach so geil! 20d reicht im 5er touring. Im X3 und X5 wird man unter 30d nicht glücklich. Ich überlege gerade auf 35d umzusatteln.

Der 35d ist ja auch nen 3 Liter mit etwas mehr PS.

Als Ausstattungs-Pflicht sehe ich:

- Prof Navi

- Ledersportsitze

- AHK

- Panoramadach

Zitat:

@bmwx3driver schrieb am 11. März 2021 um 20:36:29 Uhr:

Also mein 30d hat 258 PS und frisst mindestens 10l auf 100 km aber er fährt sich einfach so geil! 20d reicht im 5er touring. Im X3 und X5 wird man unter 30d nicht glücklich. Ich überlege gerade auf 35d umzusatteln.

Ich verkaufe meinen 35d gerade ...

Ich weis ja nicht wie Ihr Fahrt, ich Fahre Gemisvht Landstr. Autobahn und Stadt (Berlin) und meiner bewegt sich immer nur im 7 Lieter Bereich, 8 oder mehr hatte ich noch nie (außer mit Anhänger mal so bei 9 L) ! Ich habe den seid Neu (2012) bis immer noch und nun über 300000 km.

Dann hab ich ja ein Greta Spar Vihicle erwischt?!

Übrigens habe ich von 1989 bis 2012 bei BMW in Dingolfing gearbeitet und hatte bis dato nie einen BMW gefahren, da schon damals Made by Taiwan Teile.

Ist bei mir auch so (30d). Der Langzeit-Verbrauch (den Bordcomputer setze ich nie zurück) liegt bei 7,1 Litern - da ist aber auch viel Anhänger dabei. Der Reise-Bordcomputer, den ich beim Tanken immer zurücksetze, bewegt sich verbrauchsmäßig zwischen 6,5 und 7,5 Litern. Kilometerstand kurz vor 280.000.

Meine Empfehlung ist eindeutig der 6-Zylinder. Der hat genügend Schmackes um ganz gechillt genügend Leistung abzurufen um vorne dabei zu sein. Der braucht keine Drehzahlorgien. Das tut dem Verbrauch und dem Verschleiß gut.

Themenstarteram 12. März 2021 um 8:16

Danke für eure Teilnahme.

Ich habe gesehen das sie im Kofferraum 2 Metall Rillen gesehen .

Wozu sind sie und ist es extra ?

Ein Freund meinte das ich nach Head Up Navi gucken sollte ,wie ist die Meinung hierzu?

PDC vorne und Hinten ist ein muss und Cam hinten wäre gut.

Was sagt ihr zu den Sitzen wo man unter den Kniekehlen verändern kann ?

Bin selber 1,70 m

Ich finde es schade das es keine Gruppierung der Ausstattung gibt ausser M Packet .

3 Baustellen, die sich durch die F25 Baureihe ziehen:

20 d erreicht teilweise die Höchstgeschwindigkeit nicht

das Lenkgetriebe

Wassereintritt in den vorderen Kabelstrang mit Teilausfällen

Zu jedem Thema gibt es hier im Forum einen Monsterthread.

Beim Verbrauch lag ich mit dem 20d um die 7 Liter, mit dem 35d um die 9 Liter.

Der 20 d reicht für alles, mit dem 35d fährt man ein ganz anderes Auto, was sich aber auch in den Unterhaltskosten niederschlägt.

Hallo,

ich fahre einen X3 3.0d aus Bj2016 (Facelift F25). Ich würde dir zur 3.0 6 Zylindermaschine raten. Der 3,0 Motor ist ne Wucht, das Drehmoment ist wirklich üppig und der Durchzug brachial, dabei klingt er immer sonor und sportlich (für nen Diesel).

Den 2,0 d würde ich dir nicht empfehlen, weil er mir zu wenig Bums hat, unkultivierter klingt und ein Problem mit Steuerketten bestimmter Baujahre bekannt sind, ist aber Geschmackssache so ganz allgemein.

Zur Ausstattung: Sportsitze würde ich in jedem Fall nehmen, oder besser ein komplettes M-Paket, innen und außen.

Navi ist Pflicht, Head up Display und Fahrassistenten sind Nice to have und bieten auch Mehrwert. M Fahrwerk und EDC sowie 8 Gang Sportautomatik und Sportlenkung sind ebenfalls sehr zu empfehlen.

Ich musste vor kurzem ein Domlager und ein Druckstück der Lenkung tauschen, es gab einen AGR Kühler Rückruf, der sollte durchgeführt werden sein. Achte auf den Simmerring vom Getriebe, der kann ölfucht sein, ich bekam das auf Kulanz von BMW.

Der 2,0 Liter reicht allemal und das sage ich als 30d Fahrer. Notfalls probefahren und die Kosten gegeneinander rechnen.

Sportsitze sind für mich ein Muss, restliche Ausstattung muss man sich selbst überlegen, was man unbdeingt braucht und was nicht, da sind die Vorlieben mannigfaltig. In der Regel ist der F25 als Gebrauchter meist ganz gut ausgestattet. SO Dinge wie Headupdisplay, Panoramadach etc. sind nicht to have.

VG

Patsone

Also ich habe die Meinung, das ein 20d in einem 3er oder 5er reicht. Nicht im X3 oder X5. Der X3 läuft mit 30d ab cs. 160 wie ein 20d 5er. Ab 200 geht der X3 30d dann wieder etwas besser. Wer also ungefähr so vorankommen mag, wie in einem 5er, dann braucht man einen 30d.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Entscheidungshilfe für einen X3 Diesel