ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Elektro-/Solarauto Sion von Sono Motors (Infos u. Testberichte)

Elektro-/Solarauto Sion von Sono Motors (Infos u. Testberichte)

Themenstarteram 5. August 2016 um 9:15

Gerade auf Utopia gelesen, komisch das bei Motor-Talk dazu nichts finde

(oder gibts dazu bereits einen Artikel/Thread dazu?).

Leider sind die 50 € Projekte bereits alle Ausverkauft :mad:

Was haltet ihr davon?

"Je nach Variante soll der Sion 12.000 bis 16.000 Euro kosten (120 oder 250 km Reichweite)"

 

Preis ohne Akku --- 2 Optionen (Kaufen oder per Miete)

Der Preis ist ja bereits eine Kampfansage (falls 150.000 genackt werden) :)

 

Homepage:

https://www.sonomotors.com/de/

Sion. A Solarcar for everyone. (crowdfunding-Seite):

https://www.indiegogo.com/.../#/

Quelle:

https://utopia.de/sonomotors-sion-solarelektroauto-27303/

 

Gruß

don_waver

Ähnliche Themen
539 Antworten

Wer zu spät kommt, den straft das Leben.

Weitere Hersteller folgen, auch noch etablierte

E-Mail:

Über Geld spricht man nicht. Normalerweise. Wir tun es trotzdem.

Was passiert ist.

Um Sono Motors zu finanzieren, sind wir den üblichen Weg eines Start-Ups gegangen. Im Laufe des Prozesses und in zahlreichen Verhandlungen mit internationalen Investoren haben wir immer wieder feststellen müssen, dass sich die Ziele und Erwartungen der Investoren nicht mit unseren Zielen und Werten vereinbaren lassen: Ein nachhaltiges Unternehmen aufzubauen, das bezahlbare und klimafreundliche Elektromobilität auf die Straße bringt. In einer der jüngsten Verhandlungen kam es zu einem entscheidenden Schlüsselmoment. Wir hätten die Abwanderung unserer Technologien und Patente in Kauf nehmen müssen. Das wäre das Aus für den Sion gewesen. Wir haben uns gegen den Ausverkauf von Sono Motors entschieden. Und für die Werte unseres Unternehmens. Wir wollen weiterführen, wofür wir angetreten sind. Mit den Menschen, die von Anfang an an das Projekt geglaubt haben.

Was jetzt passiert.

Ohne euch wären wir heute nicht hier. Der Sion ist von tausenden von Menschen geprägt. Der klassische Weg hat nicht funktioniert. Daher gibt es für uns nur einen Weg: wir gehen dahin zurück, wo wir hergekommen sind. Zu euch. Zur Community. Wir brauchen eure Unterstützung, um das Projekt Sion fortzusetzen. Konkret brauchen wir 50 Millionen Euro bis zum 30. Dezember 2019. Das entspricht 2.000 Reservierungen über den vollen Preis. Dieser Betrag wird benötigt, um in Produktionsanlagen und die Herstellung von Prototypen investieren zu können.

Dies ist keine leichte Nachricht. Das ist uns bewusst.

Wir haben Sono Motors mit dem Ziel gegründet, etwas zu verändern. Um etwas gegen den Klimawandel zu tun. Für einen lebenswerten Planeten und die Generationen nach uns. Wenn auch du etwas verändern willst und daran glaubst, dass wir diese Veränderung gemeinsam vorantreiben können, gibt es Möglichkeiten, uns zu unterstützen. Es liegt jetzt in euren Händen, ob der Sion auf die Straße kommt. Wir Gründer haben uns entschlossen, alle unsere zukünftigen Gewinne in einen Community Pool einzubringen, der in Zukunft Sion-Besitzern zugute kommen soll. Für eine Welt, in der die Menschen die Dinge in die eigene Hand nehmen, anstatt zu warten. Dafür werden wir weiterhin kämpfen.

Navina, Jona & Laurin

Was genau passiert ist?

Wir kommen zu euch.

Im Hinblick auf die aktuellen Nachrichten möchten wir euch gerne einladen, mit uns persönlich zu sprechen. Wir möchten, dass all eure Fragen und Anliegen beantwortet werden. Alle Reservierer haben die Möglichkeit, sich für die folgende Städte anzumelden. Wir hoffen, euch bei einer unserer Veranstaltungen zu sehen und einen persönlichen Austausch zu haben.

Stuttgart

Köln

Hamburg

Berlin

München

Echt schade das es mittlerweile so aussieht, ich finde das Konzept sehr überzeugend.

Nun bin ich allerdings froh nicht investiert zu haben. Ich habe sehr lange mit dem Gedanken gespielt ein Auto von denen zu kaufen.

 

Wünsche Sono das sie es dennoch schaffen und vielleicht einen starken Investor für sich gewinnen können.

Wie vorhergesagt, Sono Motors Pleite Januar 2020. Da war doch einer, der meine Postings so heftig kritisiert hat. Wie wäre es mit einer Entschuldigung???

Das waren halt Träumer mit Null Knowhow, null Vermögen und null Ahnung. Ein paar naive Investoren haben halt das bisschen öffentliche Aufsehen finanziert. :D

Die Entwicklung der E-Autos hat sie eben überholt. Das Auto ist zum anvisierten Preis kaum noch wettbewerbsfähig.

Schade.

2000x volle Anzahlung....Puh.

Bei T...funktioniert das bereits mit 100 $ über 200.000 Interessenten zuletzt (s. Cybert...)...

Zitat:

@uepzilon schrieb am 1. Dezember 2019 um 20:47:34 Uhr:

...vielleicht einen starken Investor für sich gewinnen können.

 

Der will (Muss) Geld Verdienen, nein das hier funktioniert nur mit Crowdfunding o.Ä. das Konzept ist immer noch einzigartig (fasst) und wenn sie schneller gewesen wären... :rolleyes:

Daran sieht man auch das der "Freie Markt" immer noch viel zu Frei agieren darf, die Nachhaltigkeit in ihrem Tun einfach noch viel zu Freiwillig passiert :mad:

Das ist in erster Linie wieder Politikerversagen oder eher noch Wählerversagen.

edit.

Start der Produktion 2022 und man soll schon heute 25.500 € auf den Tisch legen. Wer soll da mitmachen? Woher soll ich wissen, wie es in knapp 3 Jahren aussieht? Vielleicht brauche ich dann kein Auto mehr oder von Opel (oder einem anderen Hersteller) gibt es bessere und günstigere Fahrzeuge?

Zitat:

@Goify schrieb am 2. Dezember 2019 um 12:52:35 Uhr:

Start der Produktion 2022 und man soll schon heute 25.500 € auf den Tisch legen. Wer soll da mitmachen? Woher soll ich wissen, wie es in knapp 3 Jahren aussieht? Vielleicht brauche ich dann kein Auto mehr oder von Opel (oder einem anderen Hersteller) gibt es bessere und günstigere Fahrzeuge?

Ich sehe derzeit keinen etablierten Hersteller, der im Jahr 2022 ein voll alltagstaugliches Mittelstreckenfahrzeug mit sinnvollem, kompakten, familientauglichem Format und voll integrierten, hoch effektiven Solarzellen zur autarken Reichweitengenerierung für voraussichtlich 22.500,-€ (nach Abzug der E-Auto-Förderprämie) anbieten können wird. Ganz einfach weil die derzeit nichts annähernd vergleichbares in der Produktplanung haben. Kein VW, kein Toyota, kein PSA, niemand. Noch ein wichtiger Punkt: Die neue Cloudfunding-Runde wird, wenn ich das richtig verstanden habe, auch Kleinbeträge akzeptieren. Die von Herrn Hahn genannte Summe „2000 mal X“ sollte nur die benötigte Summe von 50 Millionen Euro greifbarer machen. Im Gegenzug erhält der Privatinvestor Gewinnanteile des Start-Ups, welche von den drei Gründungsmitgliedern selbst eingebracht werden. Es kommt nach meinem vorläufigen Erkenntnisstand somit nicht zur Verwendung der Investitionen bei Nichterreichen der Summe von 50 Millionen Euro, sondern zur Rückzahlung.

Dringender Hinweis mit der Bitte um Beachtung: Alle diese Angaben sind ohne Gewähr auf Richtigkeit und ohne Aufforderung zur Handlung zu verstehen, sondern die Wiedergabe meiner persönlichen Auffassung zur heutigen Sono Motors Öffentlichmachung! Jeder möge sich bei Interesse an dem Projekt daher bitte selbst und ausführlich über die Modalitäten und rechtlichen Bedingungen informieren!

Zitat:

Ich sehe derzeit keinen etablierten Hersteller, der im Jahr 2022 ein voll alltagstaugliches Mittelstreckenfahrzeug mit sinnvollem, kompakten, familientauglichem Format und voll integrierten, hoch effektiven Solarzellen zur autarken Reichweitengenerierung für voraussichtlich 22.500,-€ (nach Abzug der E-Auto-Förderprämie) anbieten können wird.

also die eierwollmilchsau. :D

entweder billiger antrieb mit viel schnickschnack für viel geld. kaufen alle, sollte aber nicht mehr sein.

oder aufwendiger antrieb und spartanisch für noch mehr Geld. will keiner, müssten aber alle tun.

tscha…

gibt's schon länger, will auch keiner:

https://twike.com/home/

Ich denke nicht, dass Sono Motors das Auto zu 22500€ inkl. Förderung wird kostendeckend anbieten können.

Und die Solarzellen werden überbewertet, meiner Meinung nach. Tolles Gimmick, so an sich, aber der Kosten-/Nutzefaktor ist da eher eingeschränkt, denke ich.

Als Garagenparker, der sein Auto nur alle paar Tage benutzt, sind die Solarzellen recht unnütz. Da müsste ich extra dafür den Wagen immer schön in die Sonne stellen und das ist wiederum schlecht für Lack und Kunststoffe...

Was für ein Argument ... mindestens 50% aller Fahrzeuge stehen im Freien. Und fahren tuen sie auch da. Wieder so ein MT Problem ... oder ein Problem, um überhaupt ein Problem zu haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Elektro-/Solarauto Sion von Sono Motors (Infos u. Testberichte)