ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Elektro-/Solarauto Sion von Sono Motors (Infos u. Testberichte)

Elektro-/Solarauto Sion von Sono Motors (Infos u. Testberichte)

Themenstarteram 5. August 2016 um 9:15

Gerade auf Utopia gelesen, komisch das bei Motor-Talk dazu nichts finde

(oder gibts dazu bereits einen Artikel/Thread dazu?).

Leider sind die 50 € Projekte bereits alle Ausverkauft :mad:

Was haltet ihr davon?

"Je nach Variante soll der Sion 12.000 bis 16.000 Euro kosten (120 oder 250 km Reichweite)"

 

Preis ohne Akku --- 2 Optionen (Kaufen oder per Miete)

Der Preis ist ja bereits eine Kampfansage (falls 150.000 genackt werden) :)

 

Homepage:

https://www.sonomotors.com/de/

Sion. A Solarcar for everyone. (crowdfunding-Seite):

https://www.indiegogo.com/.../#/

Quelle:

https://utopia.de/sonomotors-sion-solarelektroauto-27303/

 

Gruß

don_waver

Ähnliche Themen
505 Antworten

16 000 € Aukku mieten und 250 km Reichweite. Was ist da jetzt besonderes dran das gibt es jetzt schon und das als richtiges Auto und nicht so ein Hotzenblitz auf Rädern.

...der Preis ist aber leider ohne Batteriekosten - die werden bei 15er Größe so bei 7-8 T€ liegen. Dann hätte man ca. 20.000 € für ca. 120 km Reichweite... - optimale Reichweite. Ein Preisschlager gegenüber einen rabattierten Leaf ist das nicht.

Die Leute jammern ja jetzt schon bei 27er Größe der Batterie über die Reichweite...

Bei der großen Variante wird die Batterie ca. 12 zusätzlich kosten, denke ich...

Wichtig wäre zu wissen, dass die auch an billige Batterien kommen, ansonsten haben die keine besonderen Vorteile, die die Leute zum Kaufen bringen.

Also, was sind die Vorteile so ein Auto zu kaufen??? Gibt es die??

Bei "Mamas Einkaufswagen" ohne Ansprüche an die Reichweite? Servicekosten nahe Null. Kein Kaltstartverschleiß, Kurzstrecke kein Ding ... Vermutlich nen TATA Nano mit Leasing-Akku ;)

Themenstarteram 9. August 2016 um 7:31

Zitat:

@Blackmen schrieb am 7. August 2016 um 11:20:31 Uhr:

...der Preis ist aber leider ohne Batteriekosten - die werden bei 15er Größe so bei 7-8 T€ liegen. Dann hätte man ca. 20.000 € für ca. 120 km Reichweite... - optimale Reichweite. Ein Preisschlager gegenüber einen rabattierten Leaf ist das nicht.

Die Leute jammern ja jetzt schon bei 27er Größe der Batterie über die Reichweite...

Bei der großen Variante wird die Batterie ca. 12 zusätzlich kosten, denke ich...

Wichtig wäre zu wissen, dass die auch an billige Batterien kommen, ansonsten haben die keine besonderen Vorteile, die die Leute zum Kaufen bringen.

Also, was sind die Vorteile so ein Auto zu kaufen??? Gibt es die??

Leaf krieg ich mit Ausstattungslinie Visia mit Rabatt nicht unter 20.000 € + monatliche Miete für Akku

(Monats-Miete ab 79 Euro für 36 Monate und 12.500 Kilometer)

mit Tekna Ausstattungslinie bin ich bei 25.000 € + Miete

Bei Reichweite kann ich nur zustimmen (optimale)!

Was für mich als Vorteil bei dem Auto gegenüber den anderen bis jetzt auf den Markt ist, die Solarzellen auf dem Wagen + 30 km Reichweite/Ladung.

Vorteile:

breSono / Solarzellen / Preis + option auf Kaufen oder Mieten der Batterie

Plus 30km durch die Solarzellen? An weivielen Tagen im Jahr soll das funtionieren hier bei Deutschem Wetter? Und genau dann wann man es braucht nämlich im Winter bringt sie einem so gut wie nix. Es kann ja auch gern mal jemand nachrechnen wielviel kw 2 Qudratmeter Solarzellen so ungefähr am Tag erzeugen. Ein vergleichbares E-Auto braucht zwischen 11-13kw auf 100km als müssten sie 4 bringen für 30 km Plusreichweite.

Ich bin absolut für E-Autos und habe täglich damit zu tun aber man sollte auch realistisch bleiben.

maximal 1000 W/m², maximal 15-20% praktischer Wirkungsgrad ... do the Maths. 50% dessen sind bei freiem Blick zur Sonne und heißer Zelle realistisch.

Hallo 8220,

wo steht was von 2 Quadratmeter Solarzellen, es sind Gesamtfläche 7,5 Qudratmeter Solarzellen,

auch im Winter scheint bei uns die Sonne, oder?

in USA und EUROPA werden Solarzellen-Teppiche für Straßen entwinkelt,

dann kann man wehrend der Fahrt die AKKUS aufladen, die Straßen beleuchten sich dann selbst.

Zitat:

@8220 schrieb am 7. August 2016 um 11:08:42 Uhr:

16 000 € Aukku mieten und 250 km Reichweite. Was ist da jetzt besonderes dran das gibt es jetzt schon und das als richtiges Auto und nicht so ein Hotzenblitz auf Rädern.

Wo? Der Renault Zoe (400Km Reichweite, real 250Km) kostet 21000€ ohne Batterien und ohne Solarzellen. Der hat so weit ich weis auch kein CCS Standart. Das ist der neue europäsche Standart für Schnelladung von E-Autos. Ausserdem bietet der Sion mehr Platz für 5 Ppersohnen + 500 Lieter Kofferraum.

Zitat:

@don_waver schrieb am 5. August 2016 um 09:15:10 Uhr:

Gerade auf Utopia gelesen, komisch das bei Motor-Talk dazu nichts finde

(oder gibts dazu bereits einen Artikel/Thread dazu?).

https://www.motor-talk.de/.../...-faehrt-mit-sonnenlicht-t6101860.html

@YarisGerd2

e-Golf ist eine Option -> aktuell ab 24.000 EUR (wer nen alten Diesel abwrackt), 33 kWh, gut 200 km Real-Reichweite, 5 Leute, CCS 50 kW, Batterie im Preis drin, Kofferraum brauchbar. Bisschen verhandeln noch dazu. Und den kleinen Aufpreis akzeptieren für ein sehr gut ausgebautes Händler- und Servicenetz.

Oder ein Leaf 30 kWh (CHAdeMO 50 kW), ab Sep 2017 40 kWh oder ein Hyundai ioniq electric (gut 200 km, CCS 70 kW). Und die gibt's alle auch jung gebraucht. Ach so, und das PV-Panel muss man sich extra besorgen und aufs Carport-Dach schrauben, wem der Aspekt wichtig ist.

Kommend: Hyundai Kona EV und Kia Stonic EV - mal schauen, welche Batteriegrößen.

Hallo zusammen,

gestern hatte ich endlich die Probefahrt mit dem Sion, hier mein Bericht dazu.

 

Treffpunkt: 72654 Neckartenzlingen Schleieräcker 1

Uhrzeit der Probefahrt: 10.00-10.05

Fahrt bis zum Adlerparkplatz war kein Problem, obwohl Stuttgart angegeben ist, ist die Probefahrt ein gutes Stück außerhalb. Der Parkplatz war wie erwartet an einem Sonntag ziemlich leer.

Die Sions (einer schwarz, einer in weiß) stachen hier natürlich sofort raus, sowie die 2 Tesla Model X, die die 2 Sion Modelle ziehen.

5 Mitarbeiter von Sono Motors sind vor Ort um Fragen zu beantworten und als Beifahrer bei Probefahrten. Obwohl jeder nur 5 Minuten Fahrzeit hat sind noch sehr viele länger geblieben um alles genau anzuschauen. Schätzungsweiße waren immer ca. 40 nicht Mitarbeiter am Stand.

Am Stand wurde nochmal die Mobilitätskonzepte vorgestellt (Powersharing, Ridesharing und Carsharing). Jeder der sich für die Probefahrt angemeldet hat bekam ein Armband in Schwarz mit weiser Schrift „Sono Motors“ wo mittig das Firmenlogo aufgedruckt war.

Der Kofferraum ist wie angekündigt riesengroß. Rücksitze sowie den Beifahrersitz konnte man einzeln umklappen. Somit hat man vom Kofferraumdeckel bis zum Beifahrer 2,60m.

Die Sitze sind keine Seriensitze und waren daher noch sehr weich. Die hintere Sitzreihe hatte noch nicht die richtige Höhe, dadurch sind die Knie in einem kleiner 90° Winkel. Platz nach oben hatte man massig, bis zum Serienfahrzeug kein Problem.

Die Solarzellen stechen beim weißen Modell deutlicher heraus, sind aber beim schwarzen Modell auch noch gut sichtbar. Sie lassen sich beim Fall eines Defekts einzeln austauschen.

Mitarbeiter haben auch noch erklärt, dass sie entweder an Parksensoren für hinten oder einer Rückfahrkamera dran sind. Bis jetzt macht die Rückfahrkamera das Rennen da ein Bildschirm ohnehin eingebaut wird und da solche Kameras in großen Stückzahlen ca. 50Euro kosten.

Alcantara Dach ist schon integriert, in wie weit weitere Naturfasern im Innenraum einziehen werden ist noch offen. Mit Sicherheit auch eine Preisfrage.

Für das Laden stehen ein Typ 2 Stecker und ein CCS Stecker zu Verfügung. Beim CCS Stecker wird probiert die Leistung auf 80KW zu bekommen, aktuell sind es 50. Für das Bidirektionale Laden stehen Schuko sowie Typ 2 zu Verfügung, auch hier probiert man von den 6,6KWH auf 11KWH zu kommen.

Die vorderen Scheinwerfer stehen einzeln raus, somit spart man die Scheibenwischer und hat ein sehr schönes Designelement, da diese leicht voneinander versetzt sind.

Das Moos macht einen sehr guten Eindruck und sorgt für weniger Feinstaub und auch für eine gleichmäßige Feuchtigkeit im Wagen. Durch die LEDs entsteht auch eine sehr angenehme Atmosphäre. Die beiden Bildschirme machen schon einen sehr guten Eindruck und auch die ersten Tests mit der App. Einstellbar soll sowohl das Heizen wie auch das Kühlen des Wagens, sowie der Batterie über eine App geregelt werden. Knöpfe sollen keine mehr geben.

Der Sion macht auf den ersten Runden ein sehr gutes Fahrgefühl. Er beschleunigt sehr satt und rekuperiert sehr stark, sogar bis in den Stand. Der Schwerpunkt war wie zu erwarten sehr gut durch die 35KWH Batterien die verbaut sind. Die Rekuperation soll so bleiben, sowie der Schwerpunkt. Der Motor soll sich noch leicht ändern.

 

Fazit: Am Ende bin ich in meiner Meinung bestärkt das, dass Projekt Sion ein Erfolgt wird. Es bleibt abzuwarten ob die vielen Neuerungen sich durchsetzen und so funktionieren wie man es erwartet. Das Auto sieht in echt viel schöner aus wie auf den Bildern (vor allem das Heck). Ich kann jeden nur ermutigen eine Probefahrt zu buchen und das Projekt unterstützen.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Sono Motors Testfahrt' überführt.]

...und? Reserviert?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Sono Motors Testfahrt' überführt.]

Danke für die Eindrücke, ein paar Fragen dazu hab ich noch:

- Ist das Moos wirklich echt? Sieht auf den Bildern/Videos irgendwie so künstlich aus. Muss das nicht irgendwann ersetzt werden?

- Kommt in der Serie der hässliche i3-Gangwahlhebel weg?

- Wie sind die Solarzellen gegen Stöße geschützt? Plexiglas?

- Die harten, glänzenden Türverkleidungen innen werden bis zur Serie noch feiner, oder?

In dem Video hier wird davon gesprochen, dass das Tacho-Display bis zur Serie auch noch anders wird, also die Hardware. 80kW-Ladung wäre eine feine Sache für die Preisklasse. Ob ich mich mit dem Design anfreunden kann weiß ich noch nicht so richtig...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Sono Motors Testfahrt' überführt.]

Das Moos soll Island-Moos sein, zwar tot, aber für die Zwecke der Filtrierung noch gewisse Zeit von Nutzen. Es wächst nicht mehr...

Die Solarzellen sollen von Polycarbonat umhüllt sein, angeblich auch schlagfest gegen Hammerschläge.

Im Internet gibt es schon Massen von Filmchen von den Probefahrten und den mehr oder minder nervigen Nachfragen der Leute, aber sehr informativ...

Selbst habe ich schon reserviert - das Gesamtkonzept ist sehr gut - die Optik mir so was von egal... :D

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Sono Motors Testfahrt' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Elektro-/Solarauto Sion von Sono Motors (Infos u. Testberichte)