ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Aiways U5: Elektro-SUV aus China

Aiways U5: Elektro-SUV aus China

Themenstarteram 10. November 2019 um 10:10

Sehr interessant, mal sehen was draus wird, wenn er tatsächlich kommt, treten die Chinesen den Deutschen mächtig in den Allerwertesten!!!

Schade, das nichts zur Akkugröße/Reichweite und der Ladeleistung genannt wurde...

https://de.motor1.com/.../

Viel Spaß beim spekulieren, diskutieren & Senf dazu geben !!! :D

Ähnliche Themen
94 Antworten

Die meisten Elektroautos in China haben sehr geringe Reichweiten, die in China ja ausreichen, weil normale Bürger ihre Provinz nur mit Genehmigung verlassen dürfen. Insofern ist der Vergleich mit dem Kona nur dann stimmig, wenn der Aiways die gleiche Reichweite hat.

Laut dieser Meldung sollen es bis zu 460 km sein. Zusätzlich soll man die Möglichkeit haben, weitere 20 kWh modular bei Bedarf einzubauen.

Ich bin gespannt.

Themenstarteram 10. November 2019 um 12:07

Also bei den Eckdaten... 460km Reichweite, in 40min. 80% Reichweite laden, dazu optionale Feature´s á la integrierter Kühlschrank, kühl/heizbare Cup-holder (hoch da werde ich schwach!!) für 35.000€.... da sieht ja schon das Model 3 ziemlich "alt" aus...

In der Basisversion für 25.000€ werden es dann vieleicht nur ca. 300km Reichweite, vieleicht nicht die volle Ladeleistung und auch eine 20-30% schwächere Version ist wohl gut wahrscheinlich...

Damit wäre der Kona jedenfalls überholt... Und Mazda muss sich mit 200km für verlgeichbaren Preis wohl auch ernsthafte Gedanken machen!!

Bleibt auf jeden Fall spannend!! Wie die sich wohl den Vertrieb und den Service vorstellen...

Das Schnäppchen ist doch nicht bei der Unterschrift auf dem Kaufvertrag unter Dach und Fach...

Das Schnäppchen ist erst (wenn überhaupt) dann ein Schnäppchen, wenn man beim Verkauf und gerade in der Zwischenzeit keine großen finanziellen Verluste realisieren musste.

Also wären Haltbarkeit, Qualität und lange verbraucherfreundliche Garantieleistungen (gerade für den Akku) sehr wichtige Faktoren um kein finanzielles Desaster zu erleiden.

Das muss ja nicht eine Landwind X6 Wiederholung werden - aber es ist halt eine Wette mit recht hohen Einsatz.

Das sind aber wie hier üblich Angaben ohne Zölle und Steuern usw.

Der Kaufendpreis liegt dann bei der Basisversion eher bei ~ 35.000 das wird auch von vielen Medien so berichtet.

Was fraglos immer noch sehr günstig wäre, käme er so.

Preisangaben aus China und USA sind halt üblicherweise netto.

Themenstarteram 13. November 2019 um 18:19

Das stimmt natürlich, nur mit der richtigen Qualität und Haltbarkeit kann das was werden!!

Und mit 2 Jahren Garantie wie unsere Deutsch-Premiumdelegation brauchen sie auch nicht kommen!!

 

Eine Nettopreisangabe (zumindest ohne Hinweis) wäre doch für den Markt hierzulande völliger Quatsch oder sehe das nur ich so??

Also für 35.000€ Brutto müssen sie dann aber auch die 460km Reichweitenbatterie bringen, sonst wird's schwer, die potenzielle Käuferschafft zu überzeugen...!

Das sind aber keine Preisangaben hier des Herstellers/Importeurs/Vertreibers an seine Endkunden sondern an die internationale Fachpresse.

Und da ist nunmal die Nettopreisangabe üblich.

Autos aus China kosten irgendwas zwischen 10% oder 20% weniger - mehr ist das nicht. Die Chinesen können zwar inzwischen auch qualitatativ hochwertig bauen aber zaubern können die halt nicht :D - auch da kostet halt Qualität fast ähnlich.

Themenstarteram 9. Januar 2020 um 23:02

Ab April wird's wohl für 35.000€ in De/Nl/Fr ernst...

https://www.elektroauto-news.net/.../

Zitat:

@Mopedcruiser schrieb am 9. Januar 2020 um 23:02:32 Uhr:

Ab April wird's wohl für 35.000€ in De/Nl/Fr ernst...

https://www.elektroauto-news.net/.../

In 4 Monaten soll das Ding hier verkauft werden? Wo denn? Kein Vertriebspartner, kein Servicenetzwerk. Die Nachricht halte ich für eine Ente. Alle zwei Tage kommt irgendeine Nachricht von noname Hersteller der den Markt demnächst mit günstigen E-Auto erobern wird. Und danach hört man gar nichts mehr von den.

Erst Mal muss das Auto eine Typen-Zulassung vom Bundesverkehrsamt und TÜV bekommen.

Wie das dann ohne Händler, Service usw. läuft kann man ja bei Tesla sehen.

Da Auto kommt dann per China Express und wird hinter der Mülltonne abgelegt:)

Aber warum nicht.

Auch Tesla hat ihr kleines Netzwerk aufgebaut. Aber sicherlich nicht paar Monate vor Verkaufsstart damit angefangen.

Wie gesagt solche Ankündigungen gab es in den letzten Monaten von Dutzend unbekannten Herstellern.

Zitat:

@eva4400 schrieb am 10. Januar 2020 um 08:06:54 Uhr:

Erst Mal muss das Auto eine Typen-Zulassung vom Bundesverkehrsamt und TÜV bekommen.

Die hat es schon längst. ;) Das Fahrzeug ist bereits seit vergangenen September EU-weit typenzugelassen, siehe unter anderem dieser Bericht: https://www.electrive.net/.../

Ich denke deshalb, dass gegen die Markteinführung im April nichts spricht, sollten sie die Produktion entsprechend hochfahren können (wonach es aktuell aussieht). Mal schauen wer Werkstattpartner wird, das werden sie wohl bald bekanntgeben.

Zitat:

Wie das dann ohne Händler, Service usw. läuft kann man ja bei Tesla sehen.

Bei Tesla gibt's Stores ("Händler", allerdings nicht auf Provisionsbasis) und Service-Center gibt's auch. Und der Service bei uns war dort bisher (im nun 4. Jahr) besser als das, was wir z.B. bei Mercedes bekommen haben. Mal abgesehen davon, dass das Auto kaum Service benötigt. ;) Wie gesagt...das kann Aiways schon auch hinbekommen mit entsprechenden Partnern (z.B. Bosch-Service und Co.).

1,90 breit ; 1,73 hoch

Den Größenwahn auf die nächst höhere Stufe gestellt.

So wird das nix mit umweltfreundlicher E-Mobilität.

Zitat:

@ballex schrieb am 11. Januar 2020 um 01:17:10 Uhr:

Zitat:

@eva4400 schrieb am 10. Januar 2020 um 08:06:54 Uhr:

Erst Mal muss das Auto eine Typen-Zulassung vom Bundesverkehrsamt und TÜV bekommen.

Die hat es schon längst. ;) Das Fahrzeug ist bereits seit vergangenen September EU-weit typenzugelassen, siehe unter anderem dieser Bericht: https://www.electrive.net/.../

Ich denke deshalb, dass gegen die Markteinführung im April nichts spricht, sollten sie die Produktion entsprechend hochfahren können (wonach es aktuell aussieht). Mal schauen wer Werkstattpartner wird, das werden sie wohl bald bekanntgeben.

Da war ja schon um September 2019, da hatte man ja dann fast 6 Monate Zeit für das Vertriebsnetz, ich denke da wird auch was geschehen sein. Da scheinen ja auch echte Stückzahlen möglich zu sein.

Ist auf jeden Fall interessant und für Sion wird es dann aber enger.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Aiways U5: Elektro-SUV aus China