ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Elektrische Handbremse zuverlässig?

Elektrische Handbremse zuverlässig?

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe erstmals, seit einem halben Jahr ein Fahrzeug mit

elektrischer Handbremse.

Die bisher beobachteten Nachteile will ich garnicht aufzählen,

sondern Fragen ob jemand über die Zuverlässigkeit Auskunft geben kann.

Sind die über die Jahre Fehlerfrei?

Gibt es beim TÜV oder Wartung ev. Probleme?

Vielen Dank für die Antworten.

Gruß,

woka11

Beste Antwort im Thema

Der Passat unserer Firma mußte nebenbei schon zweimal wegen der (blöden) elektrischen Handbremse abgeschleppt werden. Das Ding wollte sich einfach nicht lösen lassen.

Ich halte solche Systeme für eine unnötige Fehlerquelle.

91 weitere Antworten
Ähnliche Themen
91 Antworten

Eine Frage hätte ich auch noch dazu, wie wird die Kraft zum Bremse erzeugt?

Ist es eine Feder die den Bremsdruck produziert und die wird von einem Stellmotor zurückgestellt?

Oder ist es ein Motor der die Bremse anzieht und dann ohne Strom blockiert?

MfG

Mike

Zitat:

Original geschrieben von e30lion

Eine Frage hätte ich auch noch dazu, wie wird die Kraft zum Bremse erzeugt?

Ist es eine Feder die den Bremsdruck produziert und die wird von einem Stellmotor zurückgestellt?

Oder ist es ein Motor der die Bremse anzieht und dann ohne Strom blockiert?

MfG

Mike

Vielleicht gibt es unterschiedliche Systeme, aber bei meinem wird das mittels Stellmotor gemacht.

Nix Strom -> nix Handbremse lösen.

(Außer eben über die bereits erwähnte manuelle Notentriegelung)

Zitat:

Original geschrieben von bnutzinger

Vielleicht gibt es unterschiedliche Systeme, aber bei meinem wird das mittels Stellmotor gemacht.

Nix Strom -> nix Handbremse lösen.

(Außer eben über die bereits erwähnte manuelle Notentriegelung)

Die Frage ist ja was passiert wenn die Handbremse gelöst ist und dann geht die Spannung weg. Wird dann mit einer Feder oder so die Handbremse angezogen oder bleibt die Handbremse dann frei?

Also Ähnlich wie bei einem LKW wo der Luftdruck abfällt und dann die Feder die Bremse betätigen und diese fest ist.

MfG

Mike

Zitat:

Original geschrieben von i30-1983

Zitat:

Original geschrieben von OPC

Fasse ich zusammen, Vorteile der elektrische/hydraulischen Handbremse:

 

- Mit Autohold sehr komfortabel, leichtes Anfahren an jeden Berg

- Der Beifahrer kann leicht im Notfall damit bremsen, mit der Handbremse eher schlecht als recht (Killerargument)

- Wird automatisch beim Abstellen des Fahrzeugs aungezogen wenn man es voreher aktiviert

- Mit Autohold steht man an der Ampel nicht auf der Bremse

- Schafft mehr Platz im Innenraum

- Sieht besser aus

Handbremse, ja die gute alte Zeit. Barock und hässlich nenne ich das.

Und selbst am schneebedeckten Berg (wohne vor dem Westerwald) musste ich noch nie die Handbremse dosieren.

Ich finde die alten Hebel schrottig und versauen nur das Innenraumdesign.

Klingt eher nach jmd., der jetzt dieses System hat und es toll findet. Argumente sind dies jedoch nicht... :D

Natürlich sind das Argumente! Ich fand das System schon toll wo ich es noch nicht hatte. Wer natürlich gerne Rally fährt, für den ist das nichts. ;)

Der neue 3er BMW hat z.B. keine. Der 5er aber schon. Finde ich rückständig.

Zitat:

Original geschrieben von e30lion

Zitat:

Original geschrieben von bnutzinger

Vielleicht gibt es unterschiedliche Systeme, aber bei meinem wird das mittels Stellmotor gemacht.

Nix Strom -> nix Handbremse lösen.

(Außer eben über die bereits erwähnte manuelle Notentriegelung)

Die Frage ist ja was passiert wenn die Handbremse gelöst ist und dann geht die Spannung weg. Wird dann mit einer Feder oder so die Handbremse angezogen oder bleibt die Handbremse dann frei?

Also Ähnlich wie bei einem LKW wo der Luftdruck abfällt und dann die Feder die Bremse betätigen und diese fest ist.

MfG

Mike

Hydraulik. Es wird doch mit dem Scheibenbremsen gebremst. Und so viel ich weiß mit allen 4!

Zitat:

Original geschrieben von OPC

Zitat:

Original geschrieben von e30lion

 

Die Frage ist ja was passiert wenn die Handbremse gelöst ist und dann geht die Spannung weg. Wird dann mit einer Feder oder so die Handbremse angezogen oder bleibt die Handbremse dann frei?

Also Ähnlich wie bei einem LKW wo der Luftdruck abfällt und dann die Feder die Bremse betätigen und diese fest ist.

MfG

Mike

Hydraulik. Es wird doch mit dem Scheibenbremsen gebremst. Und so viel ich weiß mit allen 4!

Also dann wohl über die ABS Hydraulikeinheit verstehe. Ich hatte mal vor 10 Jahren gelernt das diese rein Mechanisch funktionieren muß, aber hat sich inzwischen wohl geändert.

MfG

Mike

Die elektronische ist mit dem ABS gekoppelt. Wenn man auf der Autobahn damit bremst, müsste sogar die Warnblinkanlage angehen.

Also bei meinem Tiguan funktioniert die, wenn während der Fahrt "gezogen" hydraulisch über alle 4 Scheibenbremsen (Und zwar ganz schön massiv lt Fahrsicherheitstraining mit 2/3 der Maximalkraft und inkl der Helferleins wie ABS,ESP) , im Stand gezogen wird mittes Elektromotor festgestellt, aber nur auf die Hinterräder)

am 12. Dezember 2012 um 15:33

Die Welt bewegt sich weiter:

http://rb-kwin.bosch.com/.../apb.html

 

Gruß SRAM

Danke!

Ich hatte mir, zugegeben, nicht die Mühe gemacht, detaillierter online zu recherchieren, da gerade beschäftigt. Umso besser, dass Du...

Ich lese hier schon einige Zeit mit... Jetzt hat mich heute ein Kollege angesprochen, weil bei ihm das System versagt hat! Kosten nur für das Material: 980€!!! (Fahrzeuggarantie seit 2 Monaten abgelaufen!)

Innerhalb der Garantie, war das System bereits einmal im Eimer! Die Werkstatt kann da nichts anderes machen, als die Zangen komplett zu tauschen. Bei einer manuellen Handbremse wäre das Material nicht mal halb so teuer! Bei alter Technik wären die Teile im Zubehör für nicht mal ein Drittel zu bekommen und man könnte es mal eben selber machen.

Was nachher mit Arbeitslohn dabei raus kommt, lässt meinen Kollegen jetzt schon überkochen!

MfG

Hallo,

was ist das für ein Modell?

Hat er mal Kulanz probiert?

Ich bin mal gespannt, bei mir sind 3 Jahre Garantie mit Option auf 5 Jahre

zu verlängern.

Das wird spannend.

Gruß

 

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Ich lese hier schon einige Zeit mit... Jetzt hat mich heute ein Kollege angesprochen, weil bei ihm das System versagt hat! Kosten nur für das Material: 980€!!! (Fahrzeuggarantie seit 2 Monaten abgelaufen!)

Innerhalb der Garantie, war das System bereits einmal im Eimer! Die Werkstatt kann da nichts anderes machen, als die Zangen komplett zu tauschen. Bei einer manuellen Handbremse wäre das Material nicht mal halb so teuer! Bei alter Technik wären die Teile im Zubehör für nicht mal ein Drittel zu bekommen und man könnte es mal eben selber machen.

Was nachher mit Arbeitslohn dabei raus kommt, lässt meinen Kollegen jetzt schon überkochen!

MfG

Er hat nen Passat. Dürfte das Vorgängermodell sein, da die Garantie um ist. Kulanzantrag ist gestellt. (In der Garantiezeit fing VW schon mit "Verschleißteil" an!)

Weiß aber jetzt nicht, ob er den neu gekauft oder als Jahreswagen übernommen hat.

MfG

http://www.motor-talk.de/.../...und-rueckwaerts-anfahren-t4316220.html

http://www.motor-talk.de/.../...ronische-feststellbremse-t4274269.html

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Elektrische Handbremse zuverlässig?