ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Elektrik für Camping-Caddy

Elektrik für Camping-Caddy

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 19. Dezember 2013 um 10:05

Erst einmal Hallo liebe Caddy Freunde! Ich bin neu im Forum und stelle mich mal vor :-)

Ich komme aus Salzburg und besitze seit einem 3/4 Jahr einen Caddy (bj. 13). Momentan beginne ich mit dem Ausbau zum Camping-Caddy :), da wir nächstes Jahr mit Hund und Kleinkind auf Reisen gehen. Da wir auch im Auto schlafe wollen ist viel Kreativität gefragt ( Hund braucht ja auch nicht wenig PLatz :D )

Bin generell für jegliche Ideen offen und würde mich sehr über Tipps! Ein schwieriges Thema ist für mich die Elektrik. Hier kenne ich mich gar nicht aus. Also was Sinn macht, wenn man nicht unbedingt auf den Campingplatz strom angewiesen sein will. Wichtig wäre Kühlbox, evtl Heizung, Laptop, Handy. Lampe kann ich Batterien nehmen, Herd mit Gaskartusche. Ganz unangenehm, aber ich habe mich noch nie mit der Elektrik ausseinander gesetzt daher ist das komplettes Neuland :) Könnt ihr mir da Tipps geben? Vielen lieben Dank und ganz Weihnachtliche Grüße aus Salzburg,

Ina

Ähnliche Themen
25 Antworten

Zitat:

Also was Sinn macht, wenn man nicht unbedingt auf den Campingplatz strom angewiesen sein will.

Hallo

Schon die Sufu genutzt?

Da fndest du zb.

http://www.motor-talk.de/.../...fuer-zweite-batterie-t3621682.html?...

http://www.motor-talk.de/.../...rie-innenraum-solarpanel-t4571322.html

http://www.motor-talk.de/.../solar-batterieschutz-t3145206.html?...

Allerdings mit Fahrer, Frau, Kleinkind, Hund und Zweitbatterie sehe ich doch einige Platzprobleme.

Hm wollte mir auch sowas mal einbauen, aber zum Laden der Batterie.

Gibt es eigentlich Steckdosen für Campinganschlüsse die nicht so groß sind?

Dachte da an IP65 PowerCon Stecker aus dem Veranstaltungsbereich. Halt halt nur eine Phase, aber für so kleine Sachen reicht das ja.

Kennt da jemand was vom Campingbereich?

Hatte das Hier gefunden, aber weis leider nicht was das für ein produkt ist :confused:

http://www.bayer-outdoor.de/.../A460764_2.jpg

 

Ich habe mir selbst einmal folgende Steckverbinder herausgesucht:

http://www.reichelt.de/.../index.html?...

http://www.reichelt.de/.../index.html?...

http://www.reichelt.de/.../index.html?...

Zitat:

Hatte das Hier gefunden, aber weis leider nicht was das für ein produkt ist :confused:

Das ist ein DEFA Anschluss.

Lese dazu:

http://www.global-experience.de/html/defender_energieversorgung.html

Bezugsquelle:

http://www.conrad.de/.../DEFA-Anschluss-Set-230-V?ref=searchDetail

Oder auch billiger in der Bucht.

Leider gibt es die DEFA Stecker und Dosen nicht einzeln zu kaufen :mad:

Sondern immer nur mit Kabel dran. - Damit verdienen die sich eine goldene Nase.

Zitat:

Original geschrieben von transarena

Zitat:

Hatte das Hier gefunden, aber weis leider nicht was das für ein produkt ist :confused:

Das ist ein DEFA Anschluss.

Lese dazu:

http://www.global-experience.de/html/defender_energieversorgung.html

Bezugsquelle:

http://www.conrad.de/.../DEFA-Anschluss-Set-230-V?ref=searchDetail

Oder auch billiger in der Bucht.

Leider gibt es die DEFA Stecker und Dosen nicht einzeln zu kaufen :mad:

Sondern immer nur mit Kabel dran. - Damit verdienen die sich eine goldene Nase.

90 Euro :rolleyes:

Aber gut gemacht ist es...

Zitat:

 

90 Euro :rolleyes:

Aber gut gemacht ist es...

Na ja, schaust du in der Bucht, da gibt es das Set so um 40 Euro......

http://www.ebay.de/.../i.html?...

Themenstarteram 19. Dezember 2013 um 15:39

Danke ich habe die threats gestern gefunden. Ist es sinnvoll eine 2. Batterie mit Solarsystem zu verwenden, bzw. habe ich in einem threat gelesen das die Energie evtl. nicht ausreichend ist für LAptop/ Kühlung (u.a. Wetterbedingt) und bin daher auch auf der Suche nach anderen Möglichkeiten. Bsp. 2. Batterie/ Trennrelais im Caddy (Allerdings wüsste ich nicht wie ich das anschließe/verbaue oder evtl. ein externer Benzinstromgenerator? Bin über jeden Tipp oder Vorschlag dankbar! Ja eng wird es bei uns aber mit Dachbox für Gepäck geht sich das zu 3. mit Hund aus :)

glg, ina

Allerdings mit Fahrer, Frau, Kleinkind, Hund und Zweitbatterie sehe ich doch einige Platzprobleme.

Hallo,

Fahrer= Fahrerin.

Ist doch kein Problem, Mann und Hund in die Dachbox und schon ist

jedemenge Platz.

 

Ich würde für den Einbau einer Zweitbatterie die Fa. Reimo kontaktieren.

Die Fa. Reimo in Egelsbach sind die absoluten Umbauspezialisten im

Bereich Wohnmobil oder Camper.

Gruß

Volker

Themenstarteram 19. Dezember 2013 um 22:21

Mh diese platzlösung hatte ich noch nicht überlegt aber die dachbox umfasst 600liter, das könnte sich ausgehen für die beiden...nein nein.sind ja nicht die erste dreiköpfige familie die mit caddy und zelt in den urlaub fährt....ich hab jetzt mal VanEssa angeschrieben und einen Reimo Händler in der Nähe von mir gefunden. Werd mich da mal beraten lassen was nun für unsere Belange sinnvoll ist. Glg, Ina

Wie wäre denn mit einem Dachzelt statt Dachbox?

www.dachzelt.de

www.beduin-tents.de

www.campwerk.de/index.php?option=com_virtuemart&Itemid=69

http://nakatanenga-tours.de/.../Dachzelte-_-Markisen.html?...

Da drin verschwindet alles Schlafzeug und auch noch etwas Kleidung. Das Kleinkind kommt nachts zum Schlafen mit in das Dachzelt und der Hund möglicherweise auch.

Es erfordert unterwegs keine großen Umbauarbeiten, denn man muss das Zelt einfach nur aufklappen.

Am Dachträger können zusätzlich noch Markisen oder Vorzelte befestigt werden. Unten im Heck kann dann Kühlschrank, Miniküche usw eingebaut sein. Ein Solarmodul kann man auch aufs Dachzelt schrauben.

Mit solchen Kombinationen sind viele 4x4 Reisende mit ihren Defendern, Landcruisern, aber auch mit Pickups weltweit unterwegs. Die Zelte passen aber auch gut auf Kimbi und Kleintransporter.

Als Kühlschrank empfehle ich einen Kompressorkühli mit Kältespeicher. Wenn die Sonne untergeht, kann man den abschalten, auch im Sommer in Südeuropa. Wenn ihr längere Standzeiten ohne Stromanschluss plant, eine Absorberbox, die wahlweise auch auf Gas läuft.

Vom Stromerzeuger halte ich nichts. Die sind laut und stinken, dazu braucht man dafür Treibstoff. Eine einfache Solaranlage plus 75Ah Yellow Top Batterie ist auch nicht teurer, als ein kleiner Honda, aber schont die Nerven.

 

Das CTek D250s kann mit Solarstrom und mit Lichtmaschinenstrom den zweiten Akku laden.

http://ctek.com/de/de/chargers/D250S%20DUAL

 

Gruß, Bernhard

 

 

 

 

Ich meine, dass hier oder in einem anderen Forum schon das Thema Dachzelt gab.

Da gab es damals mehrere Probleme:

1. Ein Dachzelt für den Caddy zu bekommen > könnte inzwischen gelöst sein

2. Eine offizielle Zulassung dafür. Die Dachlast mit max. 100 kg für Träger, Zelt und Personen dürfte schnell überschritten sein.

3. Der Zustieg

Hatte ich zwar nicht am Caddy verbaut sondern am Omega B.

War aber günstig und hat gefunzt als als 230V Einspeisung.

War ein Anschlusskabel für Beleuchtung. Nur den Hersteller weis

ich nicht mehr. Ist ja auch schon 6 Jahre her. Muß ich erst schauen...

Edit: War ein Wieland Stecker und Kupplung:D

Img-1002

Zitat:

Original geschrieben von PIPD black

 

1. Ein Dachzelt für den Caddy zu bekommen > könnte inzwischen gelöst sein

2. Eine offizielle Zulassung dafür. Die Dachlast mit max. 100 kg für Träger, Zelt und Personen dürfte schnell überschritten sein.

3. Der Zustieg

Der TE will eine 600l Dachbox montieren, wie ist das dabei mit der Tragfähigkeit? Aber du hast Recht, bei max. 100kg Zuladung muss man mit zusätzlichen Markisen und Anbauten schon aufpassen.

Die angegebene Dachlast gilt für die Nutzung während der Fahrt. Im Stand ist sie bei allen mir bekannten Fahrzeugen mit serienmäßigen Befestigungspunkten vielfach höher.

Der Zustieg hängt von der Konstruktion ab. Da muss man beim Kauf natürlich aufpassen.

 

Dachzeltlösungen sind in Deutschland nicht sehr verbreitet, aber mit Dachzelt gibt es viele Probleme gar nicht erst, die bei relativ kleinen Fahrzeugen wie dem Caddy den Spass am Campen schnell verderben, wenn das Wetter mal nicht optimal ist.

Und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass die endlose Räumerei im relativ kleinen Fahrzeug doch sehr die Nerven strapazieren kann. In einem Caddy kann man zu zweit schlafen, oder kochen oder beengt wohnen oder sich waschen, ...... Aber zwischen 2 Nutzungen ist immer ein Umbau fällig und bevor man umbaut, muss man immer erst mal räumen.

Und dann ist hier auch noch ein Hund und ein Kind mit im Caddy, die man auch nicht einfach irgendwo abstellen kann, während einer Umbaupause.

 

Gruß, Bernhard

Versehentlicher Doppelpost

Oh jaaaaaaaa.....die Räumerei kenne ich schon als Einzelschläfer vom Caddytreffen.

Für die Family gabs deshalb auch nen Wohnwagen zum Antütteln.:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen