ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Elekronische Parkbremse geht über Nacht fest!

Elekronische Parkbremse geht über Nacht fest!

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 21. Juni 2011 um 19:44

Hallo Zusammen,

folgendes Problem macht mir seit längerer Zeit zu schaffen.

Ich habe folgendes festgestellt. Werden die Bremsen z.B. Regen oder Waschanlage nass und das Auto steht über Nacht im Trockenen (Garage) geht die Parkbremse jedesmal fest. Selbst wenn die Parkbremse mit dem Taster gelöst wird, hebt es meinen Insignia beim Versuch loszufahren erst mal ordentlich aus den Federn und löst sich dann mit einem lauten Knall.

Es haben sich auch schon sehr tiefe Riefen in den hinteren Bremsscheiben gebildet.

Die hinteren Beläge und Scheiben wurden schon mal bei ca. 14.000 Km gewechselt da sie quietschten. Jetzt habe ich mittlerweile 57.000 Km gefahren.

Wie gesagt nur in dieser Konstellation .... Bremse nass .... über Nacht trocken ..... dann ist die Bremse am nächsen Morgen fest.

Hat jemand von euch auch schon diese Erfahrung gemacht?

Ach ja bevor ich es vergesse die Aussage meines FOH's:

"Das ist ein generelles Problem beim Insignia!" ..... kein Kommentar :-(

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hoer ich zum ersten mal... von wegen generelles Problem.

Aber mal 'ne Frage - wenn du das Problem kennst, wieso ziehst du denn die Bremse nach dem Waschen an? Lass die Kiste doch einfach trocknen. Man kann auch mit eingelegtem Gang parken. :confused:

Gruss, Ex-Calibur

Zitat:

Original geschrieben von ein_mokka

 

"Das ist ein generelles Problem beim Insignia!"

..........bei Opel:(

absoluter Bullshit,

fahr seit 12 jahren opel und nie Probleme

am 21. Juni 2011 um 20:47

Ja hatte ich öfter, allerdings beim Tigra TT und der hatte hinten noch Trommelbremsen. Die Waschanlage ist grad um die Ecke. Wenn ich den Wagen dann ohne weitere Fahrt in die Garage gestellt hab waren die Bremsen am nächsten Morgen auch immer angebacken (hatte die Handbremse nicht angezogen) Mit dem Insignia hatte ich das "Problem" bislang noch nicht. Die Riefen sind ein anderes Thema. Je nach dem wann deine Scheiben und Klötze ersetzt wurden kann es sein, dass du noch den nicht verbesserten Satz Bremsbeläge montiert bekommen hast.

Hallo,

das ist schlicht weg ein unfähiger FOH.. es ist nicht stand der Technik, dass die Parkbremse sich nicht mehr richtig lösen lässt..! Das Funktioniert bei nassem Auto bei mir auch..

Zudem wenn wir uns jetzt überlegen, dass die Parkbremse eigentlich nur eine art "Seilzug" ist, mit E-Motor die den Seilzug der Handbremse eben mit nem E-Motor festmacht als mit der Hebelwirkung hätte man das Problem auch ohne Parkbremse?!?

am 21. Juni 2011 um 21:12

Also bei meiner Tankstelle mit Waschstraße gibt es in der Ausfahrt den Hinweis nach einigen Metern fahrt ein paar mal die Bremse leicht zu betätigen um sie "trocken zu bremsen".

Nasse Bremsen können bei jedem Hersteller festbacken.

Denke es handelt sich hier also eher um einen Fahrerfehler.

Mir ist jedenfalls bislang weder bei zwei Astras noch jetzt dem Insignia die Bremse festgebacken.

Nebenbei...

In der Garage so ein starkes Gefälle das es nicht reicht zum Parken einfach den Gang einzulegen?

Gruß

Marko

Ist beim meinen dicken genau das gleiche Problem, sobald es etwas feucht wird, geht die Bremse nicht mehr los. Sie "klebt" richtig an der Scheibe. Dem entsprechend sieht die Scheibe auch aus (starke Riefen nach nur26.000 km). Mein FOH hat zwar bei der letzten Durchsicht die Hinterbremse gangbar gemacht. Aber nach kurzer Zeit hat sich das Problem wieder eingestellt. Ich denke es liegt am Material (Scheibe+Belege) sind scheinbar nicht von optimaler Qualität.

Es müssen eh noch einige Komfortmängel bei meinen Insi. beseitigt werden.

1. Klappern in der B-Säule höhe Gurtverstellung

2. Unruhiges Lenkrad bei ca. 120-140 km/h

3. Rucken (minimal) in der Lenksäule beim einlenken

4. gnisternde Mittelkonsole

5."klebende" Handbremse bei Feuchtigkeit

Hallo,

wird wohl ein Nebeneffekt der Riefen an den hinteren Bremsscheiben sein. Das "generelle Problem beim Insignia" als Aussage des FOH könnte ja auch die Riefengeschichte gemeint sein!

Grüße Insigniapilot

P.S. Hier noch einmal die Riefenstory: http://www.motor-talk.de/.../...-bei-insi-160ps-cdti-t2369658.html?...

am 21. Juni 2011 um 21:41

Ich hatte vor kurzem dasselbe Problem. Auto vor dem Haus gewaschen, geparkt, am nächsten Tag war die hintere Bremse fest - hatte aber die Parkbremse nicht aktiviert gehabt.

Nur beherztes Zurückfahren, begleitet mit nem lauten Klack, hat geholfen.

Seit knapp 2 Jahren war dies das 1. Mal. 

Sollte es wieder auftreten werd ich meinen FOH aufsuchen.

 

P.S: Ich hatte kurz vorher den Jahresservice gemacht - Bremsen zerlegt und gängig gemacht war auf dem Bericht vermerkt :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von dieselameise

Ist beim meinen dicken genau das gleiche Problem, sobald es etwas feucht wird, geht die Bremse nicht mehr los. Sie "klebt" richtig an der Scheibe. Dem entsprechend sieht die Scheibe auch aus (starke Riefen nach nur26.000 km). Mein FOH hat zwar bei der letzten Durchsicht die Hinterbremse gangbar gemacht. Aber nach kurzer Zeit hat sich das Problem wieder eingestellt. Ich denke es liegt am Material (Scheibe+Belege) sind scheinbar nicht von optimaler Qualität.

Es müssen eh noch einige Komfortmängel bei meinen Insi. beseitigt werden.

1. Klappern in der B-Säule höhe Gurtverstellung

2. Unruhiges Lenkrad bei ca. 120-140 km/h

3. Rucken (minimal) in der Lenksäule beim einlenken

4. gnisternde Mittelkonsole

5."klebende" Handbremse bei Feuchtigkeit

2. Schätze Unwucht am Reifen!

3. Ein ganz klein wenig Ruckeln am lenkrad, grad bei voll einschlag ist die Servo, ist normal..

4. Gibts ne Feldabhilfe.

am 22. Juni 2011 um 7:42

Hatte das Problem bisher noch nicht.

Zitat:

Original geschrieben von -bengel-

absoluter Bullshit,

fahr seit 12 jahren opel und nie Probleme

Ausnahmen bestätigen die Regel..........

wobei ich meine Erfahrung nur auf die Trommelbremse beziehen kann, aber scheinbar haben es einige auch noch mit Scheibenbremsen:rolleyes::(

am 11. Juli 2011 um 20:12

Zitat:

Original geschrieben von cosmo_69

Ich hatte vor kurzem dasselbe Problem. Auto vor dem Haus gewaschen, geparkt, am nächsten Tag war die hintere Bremse fest - hatte aber die Parkbremse nicht aktiviert gehabt.

Nur beherztes Zurückfahren, begleitet mit nem lauten Klack, hat geholfen.

Seit knapp 2 Jahren war dies das 1. Mal. 

Sollte es wieder auftreten werd ich meinen FOH aufsuchen.

 

P.S: Ich hatte kurz vorher den Jahresservice gemacht - Bremsen zerlegt und gängig gemacht war auf dem Bericht vermerkt :rolleyes:

ad

Am Samstag Auto gewaschen - selbes Problem wie oben.

Jetzt werde ich mal meinen FOH informieren ....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Elekronische Parkbremse geht über Nacht fest!