ForumPolo 1 & 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 1 & 2
  7. Einsteiger Tipps Polo 86c

Einsteiger Tipps Polo 86c

VW Polo 2 (86C)
Themenstarteram 12. Dezember 2011 um 17:54

Hallo,

ich bin komplett neu hier und bräuchte mal eure Hilfe:

Ich habe mir jetzt einen Polo zugelegt (Baujahr 1989) in rot :). Nun habe ich den TÜV-Bericht bekommen mit geringen Mängeln und zwar:

-Auspuffkrümmer leicht undicht

-Motor leicht verölt

-Staubmanschette (gelenk-/Antriebswelle) rechts Fettverlust

Kann ich die Mängel selbst beheben? Wenn ja wie?

Zudem habe ich einige Ideen, wie ich mein Polo noch bearbeiten will. Nur stellen sich da auch ein paar Fragen:

1. Würde ich gerne meinem Polo eine Kunstledergarnitur verpassen. Soll ich das selbst beziehen wenn ja wie? Gibt es evtl. preisgünstige, passende Bezüge?

2. Würde ich meinem Polo evtl. eine neue Farbe verleihen. Mein Mechaniker des Vertrauens meinte, dass sich bei dem Auto und meinem budget keine Lackierung bzw. Folierung lohnt und er hat mir geraten das selbst mit Lackrolle und matt schwarz zu machen. Wie sieht das aus? Was muss ich beachten? Muss das in den Papieren stehen?

3. Möchte ich mir Allwetterreifen holen. Was muss ich beachten? Welche brauche ich?

4. Würde ich gerne eine Bassrolle im Polo haben. Wie kann ich das ganze verkabeln? Was muss ich beachten? Und was brauche ich alles?

Ich hoffe ich amch hier nix falsch ;)

Gruß, 22mt05

Ähnliche Themen
106 Antworten
am 12. Dezember 2011 um 18:24

erstens die mängel kannst du beheben...

alles andere träumst du mal schnell aus oder gehe zum atu und hole dir sitzbezüge...

ordentliches kunstleder ist fast so teuer wie richtiges leder alles andere ist blödsinn und nein einen sattler kannst du dir sicher nicht leisten...es sei du bist ein künstler und so fingerfertig dann bringe ich dir gerne meine sitze auch vorbei:D:D:D

türpappem von der gt ausstattung und corrado sitze machen schon einiges mehr her. dazu findest du beiträge hier im forum...

neue farbe???rolle???ich bin lackierer von daher erspare ich mir jetzt einen kommentar...matt schwarz sieht auf dem polo aus wie .....einfach ekelig!!!

allwetterreifen ist auch blödsinn weil sie sich im sommer scheiße fahren und auch im winter nichts bringen...also bitte du wirst doch die paar euros übrig haben und dir einen satz winterreifen holen können :(der polo steht doch blos auf schallplatten und die sind doch nimma so teuer---

bassrolle klingt scheiße....ebay ist voll mitr solchen dingen aber kauf dir erst mal neue reifen ehe du ne bassrolle einbaust

Themenstarteram 12. Dezember 2011 um 18:33

Danke für die Antwort ;). Magst du mir sagen, wie ich die Mängel beheben kann?

Zu den Sitzen:

Ich habe mal eine Anleitung gelesen die ging etwa so:

Zeitung auf Sitze auflegen, dann Stück für Stück abmalen. Jedes Stück auf Kunstleder übertragen, etwa 1-2cm mehr Rand lassen und zusammen nähen. Nähen mit der Maschine kann ich. Frage ist nur wie schwer das ist das passgenau hinzukriegen. Achja Kunstleder kostet 5,50 € der lfm (http://www.stoffkontor.eu/.../?...)

Oder hört sich die ANleitung zu simpel an?!?

Zu der Farbe:

Blöd das du Lackierer bist und ich damit deinen Beruf beleidige :). Aber ich hätte das eh an letzte Priorität gesetzt.

Zu der Bassrolle:

Habe schon selbst Erfahrung gemacht und bin überzeugt davon. Vielleicht liegts auch an meinem Musikgeschmack ;). Kann mir jemand deswegen noch sagen, was ich brauche dafür und wie ich die Kabel verlegen kann?

Zu den Reifen:

Das Ding hat momentan Winterreifen drauf, aber der Händler meitne die Vorderen seien schon halb runter. Er meinte ich soll mir anch dem Winter 2 Allwetterreifen holen und die hinteren Winterreifen noch durchfahren. Das finde ich aber schwachsinnig, dann kann man sich schon gleich einen neuen Satz holen ;). Also soll ich mir nach dem Winter einen Allwetterreifensatz holen oder 2x Winterreifen und 4x Sommerreifen? Wenn ja welche?

Zitat:

Original geschrieben von 22mt05

 

Zu den Reifen:

Das Ding hat momentan Winterreifen drauf, aber der Händler meitne die Vorderen seien schon halb runter. Er meinte ich soll mir anch dem Winter 2 Allwetterreifen holen und die hinteren Winterreifen noch durchfahren. Das finde ich aber schwachsinnig, dann kann man sich schon gleich einen neuen Satz holen ;). Also soll ich mir nach dem Winter einen Allwetterreifensatz holen oder 2x Winterreifen und 4x Sommerreifen? Wenn ja welche?

Bleib Weg von dem Händler, der hat keine Ahnung. Man mixt nicht Sommer, Winter- oder Allwetterreifen, wenn man leben statt sterben möchte.

Hab noch 'nen Satz Winterreifen für den Polo da, falls es dringend ist. 80€ kannstse haben, Profiltiefe rundum 4-5mm (1,6mm sind gesetzliche Verschleißgrenze). Standort 37671.

Bleib weg von Allwetterreifen, die sind für'n Arsch.

Und bevor dir irgendein Hanspampel dir weitere Flausen in den Kopf setzt: Die neueren Reifen IMMER AUF DIE HINTERACHSE, egal ob Front- Heck- oder Allradantrieb!

Zum lackieren: Vergiss es. Mit Rolle oder Matt schwarz ist Pfusch ^19. Damit versaust du dir nur das Auto. Ich gehe mal davon aus, dass der Lack ausgeblichen ist; der wurde bestimmt noch nie poliert. Lass das Auto in einer Lackiererei polieren und der sieht wieder aus wie neu. Fertig.

Zu den restlichen Mängeln empfehle ich dir das Buch von Etzold "So wird's gemacht." für den Polo 86c. Da steht alles drin und damit bin ich auch mal angefangen. Ist sein Eigengewicht in Gold wert so ein Buch, schlage da selbst als 86c-erfahrener Schrauber alle Nase lang was nach.

Bei Fragen fragen. Und bevor du auch nur einen Cent in irgendeiner Werkstatt o.ä. ausgibst, schreib hier ins Forum. Ich wurde als Fahranfänger genug ausgenommen und abgezockt von solchen Leuten. Die merken direkt, dass du keine Ahnung hast (wofür du ja nichts kannst) und hören die Kasse klingeln. Frage mich, wie solche Leute nachts schlafen...

Gruß

Manuel

Zitat:

Original geschrieben von SteinOnkel

 

Und bevor dir irgendein Hanspampel dir weitere Flausen in den Kopf setzt: Die neueren Reifen IMMER AUF DIE HINTERACHSE, egal ob Front- Heck- oder Allradantrieb!

 

Gruß

Manuel

Das wären ja vollkommen neue Methoden.

Könntest Du das bitte mal begründen?

am 13. Dezember 2011 um 7:06

Nim die mal ein kleines Modell-Auto und ne  klebestreifen, blockiere mit dem Klebestreifen mal eines der Räder (egal welches) lasse nun das Modell Auto ne schräge runter fahren... genauso verhällt es sich mit nem echten Auto. Weis ncihtmehr wer das getestet hat aber ich glaube es war der ACDC ^^ Aber, lassen wir den StoneUncle das auch noch mal erklären, vlt. gibts ja was hinzuzufügen.

Sehe ich das richtig? Dein Reifendealer hat Dir zu Mischbereifung geraten? Was ist denn bei dem schiefgelaufen? Wir haben mal einen 35i B4 gehabt, den wir mit genau dieser Konfiguration bekommen haben: vorne Allwetter, hinten Winter. Das Resultat war, daß meine Frau in einer feuchten Autobahnausfahrt die innere Planke geknutscht hat, weil das Heck zum Überholen angesetzt hatte. Wenn man mit so einem Fahrverhalten umgehen kann, ist das sicher lustig, aber narrensicher ist anders.

Die Hinterachse hat die Führungsaufgabe bei einem Auto, daher müssen dort die besseren Reifen drauf. Das gilt eigentlich noch mehr für die Gummimischung, als fürs Profil, aber die Fahreigenschaften können sich ja bei jedem Wetter schon wieder ändern. Wenn möglich, immer vorne und hinten die gleichen Reifen, ansonsten mußt Du Dich eben auf Dein Popometer und Dein Fahrkönnen verlassen...

Das, was Du mit Deinem Polo so vorhast, ist sicher nicht wirklich vernünftig, aber wenn DU Spaß daran hast, nur zu. Der Aufwand steht in keinem Verhältnis mehr zum Zeitwert, aber wahrer Enthusiasmus läßt sich doch nicht von derlei Rationalitäten bremsen... :D

Ich habe übrigens auch mit Etzold angefangen zu schrauben, kann ich sehr empfehlen. Alles sehr anschaulich und verständlich erklärt. Damals war ich fast völliger Laie, und heute liebe ich die Schrauberei.

Ich werde da gar nichts mehr hinzufügen, sondern einfach mal diesen Link hier lassen:

http://www.adac.de/.../default.aspx

Und um direkt der nächsten Stammtischparole entgegenzuwirken: "Pumpen" oder "Stotterbremse" ohne ABS ist LEBENSGEFÄHRLICH. Das machen grundsätzlich nur die Dorfdeppen. Wie oft pulsiert ein ABS-System in der Sekunde? 16,17 Mal? Und welcher Mensch bekommt das mit dem Fuß hin? Verlängert nur den Bremsweg so ein Quatsch. Das schlimmste ist, dass ich Fahrlehrer kennen, die sowas bis heute noch von sich geben. Die sollten sich Fragen, ob ihre Berufung nicht doch bei der Müllabfuhr liegt.

Das geht jetzt vielleicht wirklich OT, aber das muss ich auch noch eben fix loswerden:

Noch besser sind die Herren, die einem weiß machen wollen, wenn man mit einem Anhänger ins Schleudern gerät sollte man noch mehr gas geben, damit sich "der Zug auseinander zieht". Dumm nur, dass der Zug eben nicht aus Kaugummis, sondern aus Metall besteht und kein Motor dieser Welt die Kraft besitzt, den "auseinanderzuziehen." Nein, leider ist die Physik da viel einfacher und knallhart: der Anhänger schleudert, weil ein Energieüberschuß vorliegt. Und wer meint, dass Problem durch die Zugabe von noch mehr Energie zu lösen, der hat nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Euch einen schönen Dienstagmorgen.

Zitat:

Original geschrieben von SteinOnkel

Ich werde da gar nichts mehr hinzufügen, sondern einfach mal diesen Link hier lassen:

 

http://www.adac.de/.../default.aspx

 

Und um direkt der nächsten Stammtischparole entgegenzuwirken: "Pumpen" oder "Stotterbremse" ohne ABS ist LEBENSGEFÄHRLICH. Das machen grundsätzlich nur die Dorfdeppen. Wie oft pulsiert ein ABS-System in der Sekunde? 16,17 Mal? Und welcher Mensch bekommt das mit dem Fuß hin? Verlängert nur den Bremsweg so ein Quatsch. Das schlimmste ist, dass ich Fahrlehrer kennen, die sowas bis heute noch von sich geben. Die sollten sich Fragen, ob ihre Berufung nicht doch bei der Müllabfuhr liegt.

 

Das geht jetzt vielleicht wirklich OT, aber das muss ich auch noch eben fix loswerden:

 

Noch besser sind die Herren, die einem weiß machen wollen, wenn man mit einem Anhänger ins Schleudern gerät sollte man noch mehr gas geben, damit sich "der Zug auseinander zieht". Dumm nur, dass der Zug eben nicht aus Kaugummis, sondern aus Metall besteht und kein Motor dieser Welt die Kraft besitzt, den "auseinanderzuziehen." Nein, leider ist die Physik da viel einfacher und knallhart: der Anhänger schleudert, weil ein Energieüberschuß vorliegt. Und wer meint, dass Problem durch die Zugabe von noch mehr Energie zu lösen, der hat nicht mehr alle Tassen im Schrank.

 

Euch einen schönen Dienstagmorgen.

Das hat mir mein fahrlehrer auch versucht weis zu machen :confused: das mit dem Spielzeugauto hat mir nen Kollege auf der Arbeit erklärt, und er hat Recht ! Der Rest kommt eben vom ADAC.

Themenstarteram 14. Dezember 2011 um 20:16

So seit gestern habe ich nun den Polo und hab schon so einiges zu berichten:

Der Autoverkäufer liegt mit dem Auto von mir 15 Minuten entfernt, mit de öffentlichen Verkehrsmitteln 55 Minuten. Also kann ich da nicht mal ebenso hin, dass sei nur schonmal im Voraus gesagt. Ich hatte nun meinen Polo am Montag angemeldet und es hieß, dass sie den evtl. am Montag fertig kriegen. Schafften sie aber nicht und am Dienstag rief ich dort an, weil ich doch spontan auch am Dienstag Zeit hatte zum abholen. Man sagte mir in 2 Stunden wäre er fertig. Als ich dann 2 Stunden später ankamen wurde mir gesagt, dass sie noch 30 Minuten bräuchten, da er nur auf 3 Zylindern laufen würde. Also haben die erstmal 2 Zündkerzen ausgetauscht (ich glaube auch 2 Zündkabel). Nach 1 1/2 Stunden (!) konnte ich dann vom Hof, aber der Polo fuhr z.T. (also beim Gas geben und beim abbrupten Bremsen) immernoch auf 3 Zylindern. Grund sei hierfür entweder die Kraftstoffpumpe oder der Filter dahinter meinten die und die würden das wannanders reparieren, weil sie an dem Tag Zeitmangel hatten. Aber ich hatte ihn und er ließ sich fahren. Nach 2 Minuten beim Tanken dann die Schrecksekunde: Die fahrertür ließ sich nicht abschließen....Mit viel ÖL und Fingerfertigkeit habe ichs dann aber hinbekommen. Der Polo fährt sich schon etwas besser, da ich mich langsam an ihn gewöhne. Dann woltle ich heute Wischwasser nachfüllen und ließ dafür in der Dunkelheit das Licht vom Auto an (höchstens 5 Minuten). Das war dann zuviel für die Batterie. Aber zum Glück bin ich ADAC Mitlgied. Nach 45 Minuten kam der gelbe Engel und lud erstmal meine Batterie auf. Dann stellte er fest, das der Autohändler mir Zünkabel eingebaut hat wo durch den Einsatz von falschen Zangen die Isolation kaputt war und das metallene Ende so weiße Stellen ahtte, das der Funke wegsprang. Die Stellen kontne der ADAC Mann beheben, meinte aber das neue Zündkabel her sollen. Als ich ihn dann mit der Reifengeschichte konfrontiert habe, aht de rmich fast erschlagen :). Das ist übrigens sogar gesetzlich verboten. Naja nach 30 Minuten Fahrt sollte die Batterie wieder voll sein.

Was sagt ihr nun: Soll ich die Kraftstoffpumpe samt Filter beim Autohändler austauschen alssen oder nicht?!? Was ksotet das woanders? oder kann ich das selbst machen?

Und welche Zündkabel muss ich kaufen?

Machs selbst... wenns denn überhaupt die ursache ist woran ich nicht glaube.

Themenstarteram 14. Dezember 2011 um 21:38

Zitat:

Original geschrieben von polo bastian

Machs selbst... wenns denn überhaupt die ursache ist woran ich nicht glaube.

Ok. Magst du mir ne Anleitung dazu geben oder mir einen Link schicken? Habe das Einsteigerheft noch nicht und bin völlig hilflos ;)

Zitat:

Original geschrieben von 22mt05

 

Was sagt ihr nun: Soll ich die Kraftstoffpumpe samt Filter beim Autohändler austauschen alssen oder nicht?!? Was ksotet das woanders? oder kann ich das selbst machen?

Und welche Zündkabel muss ich kaufen?

Dem Muckler wilst Du doch nicht im Ernst nochmal "Dein" Auto in die Finger geben.

Die Zündkabel gibt`s als Satz in jedem gut sortierten Zub.-laden (oder "etwas" teurer bei VAG).

Wenn Du da eins nach dem anderen wechselst kannst du gar nichts falsch machen.

Kraftstoffpumpe würd ich drin lassen, es weist nichts auf einen Defekt hin!

Den Filter schon eher denn Du weißt nicht wie lang der alte schon drin ist und vermeidest so `ne unangenehme Überraschung (die bekanntlich immer zur falschen Zeit kommt)

Investiere aber einfach mal 20,- T€uros in eine Rep-Anleitung. Von den 3 gängigen würde ich DIR die "so wirds gemacht" von H.R. Etzold empfehlen.

Natürlich wird hier (fast) jede Frage beantwortet, sehr oft aber mit nur 4 Buchstaben "sufu"

Viel Erfolg

am 15. Dezember 2011 um 7:07

Beobachte das mit dem Motor nochmal und kontrolliere und welchen Bedingungen die Probleme auftreten... dann machste nen neuen Thread auf ! Weis ja nicht wie dein polo ausgerüstet ist aber... Zündaussetzer sind kat schädigent,. also nicht zu lange warten.

Themenstarteram 15. Dezember 2011 um 10:44

Zitat:

Original geschrieben von perchlor

Zitat:

Original geschrieben von 22mt05

 

Was sagt ihr nun: Soll ich die Kraftstoffpumpe samt Filter beim Autohändler austauschen alssen oder nicht?!? Was ksotet das woanders? oder kann ich das selbst machen?

Und welche Zündkabel muss ich kaufen?

Dem Muckler wilst Du doch nicht im Ernst nochmal "Dein" Auto in die Finger geben.

Die Zündkabel gibt`s als Satz in jedem gut sortierten Zub.-laden (oder "etwas" teurer bei VAG).

Wenn Du da eins nach dem anderen wechselst kannst du gar nichts falsch machen.

Kraftstoffpumpe würd ich drin lassen, es weist nichts auf einen Defekt hin!

Den Filter schon eher denn Du weißt nicht wie lang der alte schon drin ist und vermeidest so `ne unangenehme Überraschung (die bekanntlich immer zur falschen Zeit kommt)

Investiere aber einfach mal 20,- T€uros in eine Rep-Anleitung. Von den 3 gängigen würde ich DIR die "so wirds gemacht" von H.R. Etzold empfehlen.

Natürlich wird hier (fast) jede Frage beantwortet, sehr oft aber mit nur 4 Buchstaben "sufu"

Viel Erfolg

Vielen Dank schonmal! Der Etzold ist bereits bestellt. Das mit den Zündkabeln hat mir auch der Mann vom ADAC erklärt. Die werde ich heute besorgen (bei ATU oder so). Den Filter habe ich im Internet sehr günstig gesehen (unter 1€) und die Kraftstoffpumpe auch (unter 20 Euro). Ist es denn wirklich unnötig die Pumpe auszutauschen? Denn einfach und günstig ist es ja ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen