ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Einspritzdüden / Injektoren

Einspritzdüden / Injektoren

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 11. April 2020 um 19:30

Bei uns haben sich 1 Injektor verabschiedet, möchten allerdings keinen einzelnen wechseln sondern die ganze Bank...

 

Frage wäre kann ich die Injektoren vom

AKN Teilenr: 059130201B

 

In einen

 

AKE Teilenr: 059130201D

 

Ohne Bedenken verbauen da die nr ja identisch ist nur Abweichung vom Buchstaben vorhanden sind... würde dann ALLE 6 tauschen... bzw. alle 5 plus Nadelhubgeber...

 

Oder hab ich dann irgendwelche Einbußen ? Also weniger Leistung etc pp den das brauch ich nicht, der dicke frisst eh wie blöde und Leistung wie ein 150 psler

 

Ähnliche Themen
16 Antworten

Wieso lässt du deine nicht einfach aufarbeiten? Dieselsend bietet das z.b. für etwa 350€ für 6 Düsen an.

Sind quasi wie neu.

Themenstarteram 12. April 2020 um 10:01

Weils Auto dann ne Weile steht und das ist eher schlecht da dieser täglich gebraucht wird, und ein anderes Auto steht nicht zur Verfügung

Hat der ake nicht 059 130 201F, wie alle anderen Eur3 2.5er?

 

Edit: bis einschließlich 2001 gabs offenbar 4 verschiedene, u.A. Endung D für den ake. Endung B ist vom AKN mit Automatik. Ohne Automatik hatte der andere Düsen (Endung A)

 

Wobei hier zw. AKE 2001 und AKE 2002 ein Unterschied sein muss, da die F Düsen nicht die D ersetzen. Ob die trotzdem passen weiß ich nicht.

Themenstarteram 12. April 2020 um 11:35

Also laut teilekatalog haben wir ein D am Ende, und können eben welche bekommen die erschwinglich sind mit einen B am Ende, unsere werden ja dann au nicht weg geworfen, und wäre dann sicher eine Überlegung die Überholen zu lassen.

 

Viel Unterschiede gibts ja nicht wirklich zum AKN und AKE außer eben die 29 ps ;) allerdings möchten wir die volle Leistung haben, und nicht weitere Einschränkungen daher dachte ich, ich frag hier mal nach vllt hat da jemand Erfahrungen.

 

Laut dr Google, hat der Buchstabe am Ende nicht sonderlich viel Bedeutung außer das eben die Teile zuzuordnen sind, und das es irgendwie was verbessert wurde. Kann mich da au Täuschen.

 

„Set 4: Modifikationscode

Die VAG-Teilenummer wird (in einigen Fällen) mit einem oder mehreren Zeichen abgeschlossen. Wenn die Nummer mit einem oder zwei Buchstaben abgeschlossen ist, bedeutet dies, dass eine bestimmte Änderung des Teils vorgenommen wurde, der für ein bestimmtes Fahrzeug angewendet wurde.“

Asset.PNG.jpg

Ich vermute das das mit den öffnungsdrücken nicht passt

Ist die verkokt oder wo ist das Problem?ultraschallbad wirkt da Wunder.dadurch waren alle Löcher wieder frei und die Düse sah fast aus wie neu

Themenstarteram 12. April 2020 um 13:22

Düse Zylinder 5 ist tot... steht konstant auf 0 und pendelt nicht die Macht gar nix mehr, der dicke von uns hat eben auch nicht die Leistung wo er haben sollt, und orgelt ewig bis er anspringt. Sensoren bzw Schläuche alle erneuert.

Wurde gestern mit Bosch Diagnose ausgelesen, Motor stg keinerlei Störungen drauf auch die vp44 hat keine Störungen... dann wurden die Injektoren ausgelesen und da eben der Fehler entdeckt.

Düse 5 ist die Referenzdüse. Die ist immer auf 0. die anderen eben - und + zu dieser Referenz.

AKE Düsen sollte man im AKN nicht benutzen, da diese kleiner sind im Lochdurchmesser und dir dann nochmal 20% Leistung fehlen werden.

Themenstarteram 13. April 2020 um 11:46

Zitat:

@Tagessuppe schrieb am 13. April 2020 um 09:57:25 Uhr:

Düse 5 ist die Referenzdüse. Die ist immer auf 0. die anderen eben - und + zu dieser Referenz.

AKE Düsen sollte man im AKN nicht benutzen, da diese kleiner sind im Lochdurchmesser und dir dann nochmal 20% Leistung fehlen werden.

Hmmm aber irgendwo muss ja die fehlende Leistung flöten gehen... kann ja nicht sein das der so träge ist... hatten schon mal einen 4b mit dem gleichen Mkb und auch vfl, sowie quattro und beide vor dem hatten einen erheblich besseren Durchzug (einer war Schalter, einer Automatik) der jetzige ist auch ein Schalter.

 

Druckwandler, etliche Sensoren (Öldruck Öl Temperatur), Diesel Rücklaufleitungen, und auch der LMM wurden schon gewechselt, auch die vtg wo etwas schwergängig war verrichtet auch wieder seinen Dienst.

 

Wir hatten noch keinen A6 der so schlecht gelaufen ist und nicht wirklich Durchzug hatte, wir hätten eben jetzt die Injektoren gewechselt mit der Hoffnung das er dann besser geht, vllt sind diese ja auch verkokt im gleichen Zug wollten wir den knackfrosch sowie den Dieselfilter wechseln... und er hat auch einen nicht so tollen Kaltstart Orgeln muss man eine Weile bis er kommt. Luft im Dieselkreislauf haben wir keinen gesehen...

 

Solltest du noch eine Idee haben immer raus damit ;)

Mach doch mal ne logfahrt.dann siehst du doch wo das Problem ist.das kann quasi alles sein,und bevor das wilde teiletauschen anfängt solltest ne logfahrt machen.

Vllt ist n luftsack in der pumpe...der o-ring wird auch gerne mal undicht wenn vorhanden.

Themenstarteram 13. April 2020 um 12:08

Logfahrt ist schlecht da mir persönlich nur obdeleven zur Verfügung steht und der wo den mit Bosch ausgelesen hatte momentan keine Zeit hat.

 

Glaub nicht das ne logfahrt mit Obdeleven möglich ist.

 

Und die Teile wo ich aufgelistet habe waren definitiv defekt ;) FS war voll ohne Ende... jetzt leer...

 

Und der Verbrauch ist auch nicht zu verachten...im Vergleich zu den anderen beiden AKE

 

Aber hab in einen anderen Thread eben gesehen auch ein Ake den sein 5 Injektor stand bei irgendwas mit -1.25 mg... (Bild ist hier aus einen Forum) aber Tagessuppe sagt das der nicht pendelt sorry aber jetzt ist Chaos komplett

.jpg

Zitat:

@Shadownight schrieb am 13. Apr. 2020 um 12:8:55 Uhr:

Und der Verbrauch ist auch nicht zu verachten...im Vergleich zu den anderen beiden AKE

Ich bin zwar kein Dieselfahrer, habe aber im Freundeskreis jemanden gehabt der mit dem Teil unterwegs war. Sein MSTG hatte ein Tuning drauf, das hatte sich positiv auf den Verbrauch ausgewirkt und - welch Wunder - auch auf das Durchzugsverhalten.

 

Idee: vielleicht hatten deine Vorgänger ebenso ein Tuning auf dem MSTG ohne dass du davon wusstest?

 

Nur mal so als Möglichkeit in den Raum gestellt ;)

 

Grüße strassenkater78

Themenstarteram 13. April 2020 um 13:48

Zitat:

@strassenkater78 schrieb am 13. April 2020 um 13:11:45 Uhr:

Zitat:

@Shadownight schrieb am 13. Apr. 2020 um 12:8:55 Uhr:

Und der Verbrauch ist auch nicht zu verachten...im Vergleich zu den anderen beiden AKE

Ich bin zwar kein Dieselfahrer, habe aber im Freundeskreis jemanden gehabt der mit dem Teil unterwegs war. Sein MSTG hatte ein Tuning drauf, das hatte sich positiv auf den Verbrauch ausgewirkt und - welch Wunder - auch auf das Durchzugsverhalten.

 

Idee: vielleicht hatten deine Vorgänger ebenso ein Tuning auf dem MSTG ohne dass du davon wusstest?

 

Nur mal so als Möglichkeit in den Raum gestellt ;)

 

Grüße strassenkater78

Das kann sein was ich aber nicht glaube da einer von einen Rentner war und einer von einen Geschäftsmann.

Und das eine optimiertes stg der verbrauch sinkt und der Durchzug besser ist ist mir sehr wohl bewusst ;)

 

Dennoch muss der für 180 ps besser gehen als er es tatsächlich macht, da ist ja unser S203 noch besser gegangen und hatte halt mal 50 ps weniger, ja ich weiß Gewicht ist geringer etc pp trotzdem sind das definitiv keine 179 ps.

Guck dir doch mal die nockenwellen,schlepphebel und Ventile an

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Einspritzdüden / Injektoren