ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Einmotten in den Winterschlaf

Einmotten in den Winterschlaf

Mercedes
Themenstarteram 1. Oktober 2019 um 15:00

Hallo,

mein 300SL ist nun reif für den Winterschlaf ( Saison 05-09)- die Tage werden ja schon kürzer, kälter und auch regnerischer, da ist es vorbei mit oben ohne fahren. Wie mottet ihr denn eure Schätzchen ein?

Batterie werde ich ab und an mal laden. Er steht in einer großen trockenen Garage- evtl. abdecken, Luftdruck etwas erhöhen und vllt. auf Styroporplatten stellen. Der Tank ist randvoll mit frischem Sprit.

Was macht ihr sonst noch?

Ähnliche Themen
109 Antworten

schau doch mal in den thread " der winter kommt...checkliste"

viel glück

ps: ich fahr durch - es kommen immer mal wieder trockene und sonnige tage bei 14 grad im november oder dezember.

sl fahren ist zu schön um es nur ein halbes jahr zu genießen.....

und das beste: keine fliegenreste an der front in der jahreszeit :-)

Meiner kennt keinen Winterschlaf,solange kein Salz auf der Straße liegt rollen die Räder.

Hallo. Winterschlaf?? das leben ist veil zu kurz. um es anders zu machen

Meiner hat glücklicherweise bisher noch nie Salz gesehen, und das bleibt auch so.

Aufbocken, Erhaltungsladegerät, Abdeckung...

Vorher Waschen.

Gruß

Bernd

Hallo,

bevor das jetzt ganz Unkommentiert bleibt: Aufbocken zwingt die Fahrwerksgummies aus ihrer entlasteten Normallage, das wäre mit dem Fahrgewicht auf den Rädern. Sie werden also verdreht, überdehnen, reissen, sterben früh...

Grüße

Andreas

Zitat:

@gamby schrieb am 1. Oktober 2019 um 21:06:05 Uhr:

und das beste: keine fliegenreste an der front in der jahreszeit :-)

Dafür Steinschläge die nicht so leicht zu entfernen sind... :rolleyes:

GreetS Rob

Ja wenn man den SL komplett aufbockt...

Ich fahr ihn auf Stellung 2 (R230mit ABC) dann Holzböcke unterlegen und absenken, dann sind Reifen u Fahrwerk entlastet aber keine Gummis verdreht oder in unnatürlicher Position...

Gruß

Bernd

Zitat:

@ChezHeinz schrieb am 3. Oktober 2019 um 21:49:31 Uhr:

Hallo,

bevor das jetzt ganz Unkommentiert bleibt: Aufbocken zwingt die Fahrwerksgummies aus ihrer entlasteten Normallage, das wäre mit dem Fahrgewicht auf den Rädern. Sie werden also verdreht, überdehnen, reissen, sterben früh...

Grüße

Andreas

Weil ich an meinen beiden Stellplätzen keinen Strom habe, hab ich über den Winter an meinem W140 und R129 keine Erhaltungsladegeräte. Früher habe ich die Batterien noch ausgebaut und in den Keller gestellt und zu Saisonbeginn einmal ans Ladegerät gehängt, bevor ich sie wieder eingebaut habe. Das mache ich aber mittlerweile auch nicht mehr. Wenn ich die Autos in den Winterschlaf bringe klemme ich seit einigen Jahren lediglich die Batterien im Kofferraum ab und lass sie einfach drin. In den Stellplätzen ist es ähnlich kühl wie in meinem Keller (eine Garage und ein Tiefgaragenstellplatz). Wenn ich im Frühling die Batterien wieder anklemme starten die Autos problemlos. Sie machen dann auch nicht den Eindruck, als wenn die Batterien schwach auf der Brust wären.

Ich bin der Meinung, wenn die Batterie gesund ist und über den Winter abgeklemmt ist, dann ist ein regelmäßiges Laden nicht erforderlich.

Ansonsten werden die beiden Autos gewaschen, vollgetankt und mit erhöhtem Luftdruck in den Reifen abgestellt. Der R129, welcher in der Tiefgarage steht, bekommt einen für das Modell zugeschnittenen Überzieher, damit das Verdeck nicht so voll staubt. In den Fußraum werden dann noch Entfeuchter reingestellt. Das wars...

Mein R231 wird mit Winterrädern ganzjährig gefahren. Warum habe ich ein festes Dach, wenn ich den Wagen dann nicht das ganze Jahr nutze?

Salz ist auch kein Problem. Das halten die neuen Modelle alle aus.

Zitat:

@Abatwa schrieb am 8. Oktober 2019 um 17:12:50 Uhr:

Mein R231 wird mit Winterrädern ganzjährig gefahren. Warum habe ich ein festes Dach, wenn ich den Wagen dann nicht das ganze Jahr nutze?

Salz ist auch kein Problem. Das halten die neuen Modelle alle aus.

Da ich es in Erwägung ziehe meinen R230 noch 20 Jahre zu behalten und ewr nur Zweitwagen ist steht er im Winter schön gemütlich in seiner Garage, da er noch nie Salz gesehen hat sieht er von unten aus wie neu, kein Rost, keine Schraube angerostest usw.

Und das soll auch so bleiben.

Gruß

Bernd

Img

Guten Morgen

Mit den Holzklötzen , dass mache ich auch so ist halt nur eine Teilentlastung ;-) und tut dem Sl gut "ABC"

Im Carport hab ich 2 Steckdosen so platziert, dass ich je zwei CTEK Ladegerät MXS 5.0 anschließe die von 11-03 die Batterien immer wieder laden und entladen , was eine lange Lebensdauer gewährt.

Da mein Carport Übergröße hat und an den Wagen keine Feuchtigkeit kommt decke ich Ihn mit einem Indoor Cover (AMG) ab....

 

So hab ich die besten Erfahrungen gemacht

grüße Stefan

Zitat:

@eagleflyer schrieb am 8. Oktober 2019 um 21:47:05 Uhr:

Zitat:

Da ich es in Erwägung ziehe meinen R230 noch 20 Jahre zu behalten und ewr nur Zweitwagen ist steht er im Winter schön gemütlich in seiner Garage, da er noch nie Salz gesehen hat sieht er von unten aus wie neu, kein Rost, keine Schraube angerostest usw.

Und das soll auch so bleiben.

Gruß

Bernd

Bei der heutigen ungewissen Politik weißt Du doch überhaupt nicht was in 20 Jahren ist. In Kanada darf da glaube ich schon überhaupt kein Verbrenner mehr fahren :eek:,und ob Du da noch lebst weißt Du auch nicht :confused:. Meiner ist das ganze Jahr angemeldet und Salz hat der auch noch nie gesehen,dann bleibt er stehen. Bei uns liegt die letzten Jahre eh nur ca.10 Tage Schnee.

Volltanken, reichlich Luft auf die Räder, Batterie abklemmen und fertig. Im Januar einmal laden und im April anklemmen und losfahren und sich wundern, dass er poltert, weil zu viel Luft auf den Reifen ist :D

Und weil ich nicht weiss was in 20 Jahren ist verbrenne ich heute mein Eigentum?

Tolle Logik.

Und Salz braucht deutlich länger wie Schnee der Wegtaut bis es von der Strasse ist....

Gruß

Bernd

 

Zitat:

@Claus T schrieb am 9. Oktober 2019 um 08:32:58 Uhr:

Zitat:

@eagleflyer schrieb am 8. Oktober 2019 um 21:47:05 Uhr:

 

 

Bei der heutigen ungewissen Politik weißt Du doch überhaupt nicht was in 20 Jahren ist. In Kanada darf da glaube ich schon überhaupt kein Verbrenner mehr fahren :eek:,und ob Du da noch lebst weißt Du auch nicht :confused:. Meiner ist das ganze Jahr angemeldet und Salz hat der auch noch nie gesehen,dann bleibt er stehen. Bei uns liegt die letzten Jahre eh nur ca.10 Tage Schnee.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Einmotten in den Winterschlaf