ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Einfacher Zugang zum Getriebeöl

Einfacher Zugang zum Getriebeöl

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 29. Oktober 2013 um 8:08

Moin,

hab seit letzter Woche nen 2011er TDI GP3. Bin bisher recht zufrieden damit.

Da ich mein letztes Auto über 11 Jahre gefahren hab und recht in- und auswendig kannte versuche ich das beim Phaeton in Ansätzen auch, da ich als ehemaliger Hubschrauberpilot auch gerne wisse was ich unterm Hintern habe.

Meine Frage:

Gibt es einen einfachen Zugang zum Getriebeöl (Nachfüllstutzen, Kontrollöffnung, etc.) vom Motorraum oder ähnlich einfach?

Meine bisherigen Recherchen haben ergeben, dass unten die Verkleidung ab müsste um so direkt zur Ölwanne zu kommen mit Ablassschraube und Einfüllerhöhung.

In meinem Alten (Ford Focus) konnte ich z.B. direkt neben dem Schalthebel über eine Kontrollschraube Zugang herstellen, vielleicht gibt es ja beim Phaeton eine ähnliche Möglichkeit.

Mit besten Grüßen an das Forum

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Timak

Hallo,

vielen Dank für die Antwort, auch wenn sie nicht zur Fragestellungen passt.

Wenn du dir die Mühe gemacht hättest dann hättest du zumindest 115ps geschrieben.

Egal, Motor ist Motor aber um den ging es hier nicht.

Ich nehme an du hattest einen schlechten Tag und wolltest nichts ausführliches schreiben, denn die restlichen Posts die ich bisher von dir hier im Forum gelesenen habe zeugen von deutlich mehr Qualität.

Grüße

Um dir einen Gefallen zu tun, habe ich mir die Mühe gemacht und sage dir lass es.

Das Automatische Getriebe „09L“ besitzt 3 getrennte Ölhaushalte.

Da kannst du selber nichts machen es sei denn du hast eine voll ausgestattete Werkstatt mit Bühne und eine gute Anleitung.

Wechsel lieber Bremsen, mach einen Ölwechsel oder zerlege deine Kofferraumklappe aber gehe nicht an das Getriebe ;)

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Tu mir den Gefallen und lass es.

Damit tust du dir auch selber den Gefallen.

Das ist kein 90Ps Fort Motor.

Gruß

Hallo,

vielen Dank für die Antwort, auch wenn sie nicht zur Fragestellungen passt.

Wenn du dir die Mühe gemacht hättest dann hättest du zumindest 115ps geschrieben.

Egal, Motor ist Motor aber um den ging es hier nicht.

Ich nehme an du hattest einen schlechten Tag und wolltest nichts ausführliches schreiben, denn die restlichen Posts die ich bisher von dir hier im Forum gelesenen habe zeugen von deutlich mehr Qualität.

Grüße

Es gibt genaue Vorschriften für das Einfüllen des Getriebeöls, die nichtmal jede VW-Werkstatt hinbekommt. Außerdem verliert er nicht alle 10000km einfach mal einen Liter Öl. Habe bei 170.000 km die Ölwannendichtung wechseln lassen, da die Unterseite ölverschmiert war. Dabei wurde auch ein Getriebeölwechsel durchgeführt. Ergebnis: Es fehlten 0,3 Liter und dass nach der o.g. Laufleistung.

hallo,

Meine Frage ist muss man das Getriebeöl wechselt Vw sagt z.b.: nein im inspektionsheft.

Habe fast 140000km runter muss ich mir Sorgen machen. Weiß nicht ob jemand das schon gemacht hat jedoch im VW Schecktheft steht nichts.

Muss man nicht, aber scheinbar tut es dem Getriebe gut und führt zu weicheren Schaltvorgängen.

Ich habe 85.000 km und lasse mein Öl in 2 Wochen wechseln, kann dann sagen ob es einen spürbaren unterschied gibt

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Timak

Hallo,

vielen Dank für die Antwort, auch wenn sie nicht zur Fragestellungen passt.

Wenn du dir die Mühe gemacht hättest dann hättest du zumindest 115ps geschrieben.

Egal, Motor ist Motor aber um den ging es hier nicht.

Ich nehme an du hattest einen schlechten Tag und wolltest nichts ausführliches schreiben, denn die restlichen Posts die ich bisher von dir hier im Forum gelesenen habe zeugen von deutlich mehr Qualität.

Grüße

Um dir einen Gefallen zu tun, habe ich mir die Mühe gemacht und sage dir lass es.

Das Automatische Getriebe „09L“ besitzt 3 getrennte Ölhaushalte.

Da kannst du selber nichts machen es sei denn du hast eine voll ausgestattete Werkstatt mit Bühne und eine gute Anleitung.

Wechsel lieber Bremsen, mach einen Ölwechsel oder zerlege deine Kofferraumklappe aber gehe nicht an das Getriebe ;)

Zitat:

Original geschrieben von Mebe2602

Muss man nicht, aber scheinbar tut es dem Getriebe gut und führt zu weicheren Schaltvorgängen.

Ich habe 85.000 km und lasse mein Öl in 2 Wochen wechseln, kann dann sagen ob es einen spürbaren unterschied gibt

Gruß

ja bitte. Bei 85000km ? Ist ein bisschen früh oder ?

Naja das Problem ist ich habe kein Vergleich, mir kommt das schalten manchmal etwas hart vor und etwas unsanft vor allem beim herunterschalten.

Ölservice 490,-€ inkl. MwSt

Überholung Mechatronik (Austausch Zwischenblech + Dämpfer) 130,-€ inkl. MwSt

Hier ein Auszug von dem Kostenvoranschlag.

Ich werde es einfach versuchen ein Fehler kann es ja nicht sein wenn man es machen lässt außer dass der Geldbeutel dünner wird ;)

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Phaeton-Serega

ja bitte. Bei 85000km ? Ist ein bisschen früh oder ?

hmmm - komisch. Ich hab meinen eben zur Durchsicht abgegeben. Der :) hat mir gesagt, dass das Getriebeöl schon bei 60tkm hätte gewechselt werden sollen (hab jetzt 81tkm runter). Ehrlich gesagt habe ich mich damit nicht groß beschäftigt - solange ich nicht enttäuscht werde, vertraue ich meinem :).

Etwas komisch kam mir allerdings vor, dass ihm bei der Suche nach dem Fahrzeug 4 unterschiedliche Modelle angeboten wurden und der Meister hat mich ernsthaft gefragt, ob der Allrad hat. Er hätte auch 2 Fronttriebler-Modelle zur Auswahl. Ich dachte bisher immer, der Phaeton hat immer Allrad. Oder???

Nein. Dieses Modell mit Frontantrieb hätte mir beinahe die Lust am Dicken versaut. Schlechte Fahrleistungen, vollkommen untermotorisiert, meist spartanisch ausgestattet und wenn gefordert, dann aufgrund des schwachbrüstigen Motors extrem laut.

Das ist nur meine Meinung. Andere schätzen den kleinen spartanischen V6 Benziner aufgrund seiner niedrigen Unterhaltskosten sehr und nennen ihn zurecht Dauerläufer.

Grüße GerneFahrer1

Zitat:

Original geschrieben von Tom-aus-McPomm

hmmm - komisch. Ich hab meinen eben zur Durchsicht abgegeben. Der :) hat mir gesagt, dass das Getriebeöl schon bei 60tkm hätte gewechselt werden sollen (hab jetzt 81tkm runter).

heute wieder abgeholt ... es wurde kein Getriebeöl gewechselt, weil es wohl nur geprüft werden musste. Hier hatte sich der Meister bei der Annahme versehentlich geirrt. Um so toller, dass es dort offenbar nicht vorrangig ums Geld verdienen geht. Vom Service her war ich begeistert ... habe ich bei meinen anderen VWs bisher nicht so erlebt ... kann aber auch am Meister gelegen haben ... wenn gleich ich in Grimmen bisher sowieso immer sehr zufrieden war und dafür auch einen Extra-Weg auf mich nehme, anstatt ihn in der Stadt meiner Arbeitsstätte abzugeben ...

Du must für die Kontrolle und Nach-oder Neubefüllung der Getriebeöles drei Dinge einhalten.

1.) Die Getriebeölspezifikation (Die Öle sind nur bedingt mischbar)

2.) Das Fahrzeug muss Waagerecht stehen

3.) Der Ölstand des Automatikölstandes wird bei laufendem Motor und einer

Getriebeöltemperatur zwischen 30 und 40°C gemessen. (müsste Messwerte block 4 sein)

durch die Einfüllöffnung durch Überlaufprinzip gemessen

Die Einfüllschraube sitzt in der Getriebeölwanne müsste ein 14 mm Imbus sein

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Einfacher Zugang zum Getriebeöl