ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Eine BMW muss wieder ins Haus...., nur welche?

Eine BMW muss wieder ins Haus...., nur welche?

Themenstarteram 4. Juli 2019 um 18:48

Hallo Leute,

bis vor einigen Jahren, hatte ich eine K1100LT und war sehr zufrieden damit, da einfach zu reparieren und zu warten, gut zu fahren mit hervorragenden Wetterschutz und guter Ergonomie. Es war ein Baujahr 92 mit ABS 1, gefahren habe ich das Katlose Teil insgesamt 110.000km außer Gabelsimmeringe und Kurbelwellendichtring, sowie Austausch der oem Auspuffanlage (mehrfache Risse) gg. Remus Sportauspuff, hatte ich keine Probleme mit der Maschine.

Nun möchte ich wieder eine BMW ins Haus holen, ins Auge gefasst habe ich folgende Modelle:

K1100LT Second Edition oder Highline

K1200GT

R1150Rt

in dieser Reihenfolge.

Wie gesagt, höchsten Wert lege ich auf Ergonomie, gute Leistung und Schub, sowie Wartungs- und Reparaturfreundlichkeit.

Mindestens ABS2 ist ein Muß, G-kat ist auch nicht verkehrt.

Was könnt ihr mir über die geforderten Eigenschaften im Bezug auf die K1200GT und die R1150RT erzählen?

Ich habe keine Ahnung, wie sich die beiden fahren und wie die Leistungsentfaltung und Langlebigkeit ist.

 

Danke!

VG

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. Juli 2019 um 17:51

Zitat:

Also meine von 95 ist zwar betagt, hat aber Vorteile, da man alles selber machen kann und mit 27.500 km 18 Jahre in trockener Garage gestanden und von mir dann übernommen und wieder aufgemöbelt, allmählich wie neu und läuft einfach wunderbar: Eine echte BMW: R 100 GS PD classic = geil. (Runde Ventildeckel :-) Macht Spaß mit gutem Sound - echter Charakter - echtes Bike - fern der heutigen Masse, zum touren und cruisen perfekt.

Okay das mag aber für viele vielleicht dann doch etwas zu alt. Von BMW würde ich iber auch heute mmer auf die Enduro's gehen. z.B.: R 1250 GS Adventure. Geiles Teil. Meine in neu - 20 Jahre Entwicklung dazwischen.

so langsam komme ich zu dem Entschluss, dass einzig die K11LT für mich das wahre ist.

 

VG

68 weitere Antworten
Ähnliche Themen
68 Antworten

wärst du vor 2 Monaten aufgeschlagen hätte ich die perfekt für dich gehabt!-

Perfekt zu einem Wahnsinspreis...

Themenstarteram 5. Juli 2019 um 21:01

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 5. Juli 2019 um 19:07:02 Uhr:

wärst du vor 2 Monaten aufgeschlagen hätte ich die perfekt für dich gehabt!-

Perfekt zu einem Wahnsinspreis...

..und das war?

VG

1700 Euro K1100LT SE 45.000km top gepflegt

3.te Hand

guter Freund ist auf Harley umgestiegen

Themenstarteram 6. Juli 2019 um 14:29

Zitat:

1700 Euro K1100LT SE 45.000km top gepflegt

3.te Hand

 

guter Freund ist auf Harley umgestiegen

…...schade, das wärs gewesen.

 

Gruß

Wenn es um die Laufkultur geht, sollte man im Hinterkopf behalten, dass der R1200-Motor ab 2004 Ausgleichwellen hatte und damit noch einmal um einiges geschmeidiger lief als der R1150er Motor.

Und dann mache ich mal - als BMW-Fahrer - einen verwegenen Ansatz: Kawasaki Versys 1000 der ersten Generation gehen auf Mobile.de bei deutlich unter 6K los. Und die sind dann nicht 20 Jahre alt sondern nur sechs Jahre;-)

am 8. Juli 2019 um 17:51

Zitat:

@sampleman schrieb am 8. Juli 2019 um 17:11:56 Uhr:

Wenn es um die Laufkultur geht, sollte man im Hinterkopf behalten, dass der R1200-Motor ab 2004 Ausgleichwellen hatte und damit noch einmal um einiges geschmeidiger lief als der R1150er Motor.

Und dann mache ich mal - als BMW-Fahrer - einen verwegenen Ansatz: Kawasaki Versys 1000 der ersten Generation gehen auf Mobile.de bei deutlich unter 6K los. Und die sind dann nicht 20 Jahre alt sondern nur sechs Jahre;-)

Dann gehe ich auch mal ein Stück davon weg: Yamaha Fjr 1300.Für 3000 Tacken bekommt man ein Exemplar das gepflegt ist. Eine FJR wollte ich mir eigentlich kaufen. Dann lief mir eine 1100 LT über den Weg.

Also die FJR hat deutlich zu wenig SChräglagenfreiheit!

Sowas zu verkaufen ist ja schon fast abenteuerlich!

am 8. Juli 2019 um 18:41

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 8. Juli 2019 um 18:14:39 Uhr:

Also die FJR hat deutlich zu wenig SChräglagenfreiheit!

Sowas zu verkaufen ist ja schon fast abenteuerlich!

Echt.

Hat dann die 1100 LT mehr???

Die FJR die ich Probe gefahren habe konnte man gut in die Kurve prügeln....

Grüße

DEUTLICH...

am 8. Juli 2019 um 19:11

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 8. Juli 2019 um 18:55:20 Uhr:

DEUTLICH...

Also ich bin mit der LT in der Kurve immer sehr vorsichtig.... habe es noch nicht so probiert..

Werde mich da mal rantasten.

das kannst du -- aber glaube mir - du wirst WEINEN bevor die auch nur ein Bisschen mit Irgendwas aufsetzt!

Für einen "Amateur" praktisch nicht möglich (außer du drückst sie Gnadenlos runter!)

Absolut unproblimatisch - wenn dann kommt die Fussraste und die klappt sanft weg....

Für solche Eskapaden würde ich mir aber was leichteres holen und keine K 1100 LT.

am 8. Juli 2019 um 19:44

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 8. Juli 2019 um 19:20:10 Uhr:

das kannst du -- aber glaube mir - du wirst WEINEN bevor die auch nur ein Bisschen mit Irgendwas aufsetzt!

Für einen "Amateur" praktisch nicht möglich (außer du drückst sie Gnadenlos runter!)

Absolut unproblimatisch - wenn dann kommt die Fussraste und die klappt sanft weg....

Ja Amateur würd ich jetzt net grad sagen. Fahre seit 25 Jahren Motorrad. Bin schon jede gefahren. Vom Sportler bis zum Chopper. Bin einfach bei der gemütlichen Tourer gelandet. Taugt mir am besten.

Es ist wie du sagst. Die LT musst du gnadenlos runter drücken um in Schräglage zu kommen.

Ich bin letztes Jahr zu einem schweren Motorradunfall dazu gekommen. Er hat sich direkt vor meinen Augen ereignet.

Bin aber an dem Tag mit meinem Mx5 unterwegs gewesen. Nicht mit dem Motorrad.

Der Mann der verunfallte sitzt seitdem im Rollstuhl und hat x Operationen hinter sich. Ich habe den herausstehenden Beckenknochen und das um 180 Grad verdrehte Bein gesehen. Dann das viele Blut auf der Straße....

Seitdem hat sich bei mir etwas verändert.... Ich habe eine gewisse Angst bekommen. Früher fuhr ich ganz anders.

Heute habe ich ständig diese Bilder vor. Augen wie sich der Mensch vor Schmerzen gewunden hat..

Früher habe ich vor der Kurve nicht gebremst..... Heute fahre ich fast keine Schräglage mehr.

Ich habe mir die Schulter übel verletzt.... - 13 Monate "krank" - und ?

fahre heute genauso wie vorher!- naja fast!*

Die 11er LT musst du überhaupt nicht drücken - wenn du das musst, musst du mal ein Kurventraining machen!

Bis vor 10 Jahren wusste ich nicht dass man die K100RS aufsetzen kann, nach dem Sicherheits und Kurventraining, welches ich jedem ans Herz lege, wusste ich - es geht!

 

klar ist das Mist wenn man sieht , was alles passieren kann - ich weiß das aber schon lange - und ein Freund von mir ist Querschnittsgelähmt!

ABER - er sagt heute noch - ich wenn könnte wie ich wollte -ich würde auch heute noch fahren!

Die Rasten einer 11LT anzuschrappen ist nicht ganz einfach. Geht aber. ;)

Ein Problem aus meiner Sicht sind die Serienfelgen. Die 110/140er Bereifung lässt keine modernen Radial-Tourenreifen zu. Man kann sie umrüsten auf 120/160 mittels Felgen von anderen K-Modellen, hab ich bei meiner damals gemacht, ist aber nicht ganz billig und so einen Felgensatz findet man inzwischen nicht mehr ganz so einfach.

Die FJR ist das modernere Motorrad. Die LTs sind mittlerweile 25 Jahre alt, wenn die Besitzer da nicht viel investiert haben, irgendwer muss es tun. Gummiteile, Dichtungen, Fahrwerk, das altert alles mit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Eine BMW muss wieder ins Haus...., nur welche?