Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Ein paar Fragen zum 406 Break

Ein paar Fragen zum 406 Break

Themenstarteram 18. Juni 2006 um 20:36

Hallo,

der 406er ist nun fast eine Woche in meinem Besitz und ich habe ein paar Fragen.

1. Kann ich das Schloß der Hecktür selber justieren, sodas es leichter schließt?

2. Ist es normal das der Gasbowdenzug ca. 1 cm lockeres Spiel hat, wenn man oben am Motor, wo er rauskommt, zieht?

3. Kann man die hintere Kunststoff-Ladekante unten und die schwarze Schutzleiste mit dem Chromstreifen unten an der Hecktür selber wechseln? Wie teuer sind die Teile ca.?

4. Ich habe bemerkt, das die Lackierung an der Innenseite vorn an der Motorhaube nicht sehr wertig ausgeführt wurde, und an einigen Stellen einfach abblättert. Was würdet Ihr tun um an dieser Stelle Korrosion zu verhindern? Wie sieht es denn Euer Meinung nach generell mit der Korrosionsanfälligkeit der Karosse beim 406 aus? Meiner ist jetzt 5 1/2 Jahre alt, was sollte ich zur Erhaltung unbedingt unternehmen, wo sind Schwachpunkte?

5. Am Sonnabend mußte ich den ADAC bemühen um mir Starthilfe zu gewähren, weil die Batterie total runter war. Es stellte sich raus, das es sich noch um die originale Batterie von 2000 handelt. Was für eine Batterie mit welcher Leistung würdet Ihr mir empfehlen?

Vielen Dank für die Antworten

Jürgen

Ähnliche Themen
13 Antworten

Re: Ein paar Fragen zum 406 Break

 

Zitat:

Original geschrieben von twoparts

1. Kann ich das Schloß der Hecktür selber justieren, sodas es leichter schließt?

Ja, aber ick meine, man sollte die Schliessfalle nachstellen, die unter der Ladekante ist...

Zitat:

Original geschrieben von twoparts

2. Ist es normal das der Gasbowdenzug ca. 1 cm lockeres Spiel hat, wenn man oben am Motor, wo er rauskommt, zieht?

Naja, was ist schon normal, an den Autos? ;)

Am einfachsten bei Betriebswarmen (!) Motor, die Klammer des Bowdenzug an der Gummituelle rausziehen und soweit nachstecken, bis der Zug noch ein leichts Spiel hat.

Bei kaltem Motor eingestellt, waere der Bowdenzug bei warmem Motor zu stramm und der Motor wuerde unnoetig hohen Leerlauf haben...

 

Zitat:

Original geschrieben von twoparts

3. Kann man die hintere Kunststoff-Ladekante unten und die schwarze Schutzleiste mit dem Chromstreifen unten an der Hecktür selber wechseln? Wie teuer sind die Teile ca.?

Einfach die Leiste rausdruecken (stabiler Plastespachtel, Schraubenzieher o.ae.) aber auf den Lack achten!

Kosten? Keene Ahnung...

 

Zitat:

Original geschrieben von twoparts

4. Ich habe bemerkt, das die Lackierung an der Innenseite vorn an der Motorhaube nicht sehr wertig ausgeführt wurde, und an einigen Stellen einfach abblättert. Was würdet Ihr tun um an dieser Stelle Korrosion zu verhindern? Wie sieht es denn Euer Meinung nach generell mit der Korrosionsanfälligkeit der Karosse beim 406 aus? Meiner ist jetzt 5 1/2 Jahre alt, was sollte ich zur Erhaltung unbedingt unternehmen, wo sind Schwachpunkte?

Unfallwagen?

Normaler Weise rostet an dem Auto nuescht, da teilverzinkte Karosse.

Rost sollte, von Beschaedigungen mal abgesehen, ueberhaupt kein Thema sein...

Zitat:

Original geschrieben von twoparts

5. Am Sonnabend mußte ich den ADAC bemühen um mir Starthilfe zu gewähren, weil die Batterie total runter war. Es stellte sich raus, das es sich noch um die originale Batterie von 2000 handelt. Was für eine Batterie mit welcher Leistung würdet Ihr mir empfehlen?

Ui, lange gehalten. ;)

Ick hab mir ne 66Ah eingebaut. Die hat genug Reserven...

Themenstarteram 18. Juni 2006 um 22:24

Hallo MacBundy,

ne, ist kein Unfallwagen, soweit bekannt. Mir ist aufgefallen, das die Innenseite der Motorhaube ganz vorn nahe der Kante zwar durchlackiert, jedoch ist die Lackschicht beiweiten nicht so dick wie Außen, hat auch keinen Klarlack. Vielleicht gibt es da doch einen verdeckten Schaden.

Wenn Du die hinteren Türen öffnest, oben den breiten Dachgummi mal ganz aus seiner Führung ziehst, dann gibt es wo der Gummi beginnt im Falz der Karosse einen Bereich, auf den man, was Rost betriff, wohl doch achten sollte. Muß bei Dir nicht sein, bei mir sind da schon ein paar braune Punkte.

Ansonsten habe ich bis jetzt nichts weiter gefunden.

Vielen Dank für Deine Hinweise

Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von twoparts

Mir ist aufgefallen, das die Innenseite der Motorhaube ganz vorn nahe der Kante zwar durchlackiert, jedoch ist die Lackschicht beiweiten nicht so dick wie Außen, hat auch keinen Klarlack. Vielleicht gibt es da doch einen verdeckten Schaden.

Ahso, ick hatte das so verstanden, dass da schon Rost waere.

Das der Lack da nicht die Qualitaet des aeusseren hat, ist leider voellig normal, aber eigentlich kein Grund zur Sorge.

BTW: Die neuen Citroen (zumindest die kleinen) sind vorne drin garnicht mehr lackiert, nur noch gefuellert...

Zitat:

Original geschrieben von twoparts

Wenn Du die hinteren Türen öffnest, oben den breiten Dachgummi mal ganz aus seiner Führung ziehst, dann gibt es wo der Gummi beginnt im Falz der Karosse einen Bereich, auf den man, was Rost betriff, wohl doch achten sollte. Muß bei Dir nicht sein, bei mir sind da schon ein paar braune Punkte.

Ui, dis hatte ick schon bei meinem 405. Da musste PSA ganze Serien nachtraeglich auf Garantie neu lackieren. Bei meinem sind hinten an besagten Stellen nun Folien angeklebt. Ick dachte, das waere Serie? Naja.

Wenns dich stoert (und keine Garantie greift) am besten den Rost runterschleifen, mit nem Lackstift (oder Spray) ausbessern und wenn die Farbe richtig trocken ist, durchsichtig Folie raufkleben.

Sollten aber wirklich die einzigen 'Problemzonen' sein.

Themenstarteram 19. Juni 2006 um 21:03

Ich war heute bei dem Händler, wo ich den Wagen vorige Woche gekauft habe (VW-Audi) und habe ihm den abblätternden Lack innen an der Motorhaube gezeigt. Nun habe ich nächsten Montag einen Termin, wo der Bereich abgeschliffen und neu lackiert wird – auf Kulanz. Das mit der Dachsicke werde ich mal bei Peugot vorstellen, mal sehen, vielleicht läßt sich da auch noch was machen.

Heute habe ich dort diverse neue Türdichtgummis gekauft, der Besitzer vor mir muß öfter mit Sporen an den Schuhen gefahren sein. ;-)), die waren teilweise förmlich aufgeschlitzt. Da habe ich leider vergessen den Händler auf die kleinen Roststellen unter den Türgummis oben anzusprechen. Bezüglich der Karosse hat er aber ganz überzeugt getönt, das es mit Rost mindesten 10 Jahre keinen Stress geben sollte, naja…

Ich bin am Mittwoch wieder da, noch was abholen, da zeige ich ihm das mal.

Vielen Dan für Deine Antwort

Zitat:

Original geschrieben von twoparts

Bezüglich der Karosse hat er aber ganz überzeugt getönt, das es mit Rost mindesten 10 Jahre keinen Stress geben sollte, naja…

Recht hat er.

So kein unsachgemaess reparierter Unfall vorliegt, oder nie eine Entsalzung nach dem Winter gemacht wurde, solltest du dir ueber die Karosse wirklich keine Gedanken machen.

Themenstarteram 19. Juni 2006 um 22:57

Das hört sich ja gut an. Was ist eine Entsalzung?

Hi

Ich fahre auch ein 2000 Baujahr.

Meiner hat letztes Jahr eine neue Motorhaube bekommen.Durchgerostet der Falz gleich vorne an der Kante.

Kein Unfall und auch kein Steinschlag-punkto Rostfrei.

Lief aber über Garantie kein Problem ich bin aber nicht der einzigste.

Mein Kondensatur ist auch wegkorrodiert direkt hintern Lüftermotor, kam fast 600€.

Batterie ist noch die erste und völlig ok, ich fahre aber auch nen Diesel.

MfG Thomas

Themenstarteram 20. Juni 2006 um 15:08

Zitat:

Original geschrieben von Thomas406Break

Hi

Ich fahre auch ein 2000 Baujahr.

Meiner hat letztes Jahr eine neue Motorhaube bekommen.Durchgerostet der Falz gleich vorne an der Kante.

Kein Unfall und auch kein Steinschlag-punkto Rostfrei.

Lief aber über Garantie kein Problem ich bin aber nicht der einzigste.

Mein Kondensatur ist auch wegkorrodiert direkt hintern Lüftermotor, kam fast 600€.

Batterie ist noch die erste und völlig ok, ich fahre aber auch nen Diesel.

MfG Thomas

Hallo,

das mit der Garantie hört sich ja interessant an. Welche Garantie hat denn da gegriffen? Gib Peugeot eine Garantie auf Durchrostung? Muß das Teil erst durchgerostet sein oder wird da auch was gemacht, wenn es gerade mit ein paar Flecken anfängt?

Gruß Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von twoparts

Was ist eine Entsalzung?

Naja, halt die Entfernung von Strassensalz nach Winterbetrieb, mittels Unterbodenwaesche. ;)

Themenstarteram 20. Juni 2006 um 18:26

Zitat:

Original geschrieben von MacBundy

Naja, halt die Entfernung von Strassensalz nach Winterbetrieb, mittels Unterbodenwaesche. ;)

Alles klar, Unterbodenwäsche – ich habe da schon wieder viel zu kompliziert gedacht, irgend eine spezielle Hochdruckreinigung etc.

Du meinst also, man sollte von einer ganz normalen Unterbodenwäsche wie man sie in der Waschanlage bekommen kann, die Finger lassen? – hmmm… Gerade das Wintersalz verursacht doch Korrosion, oder?

MFG

Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von twoparts

Du meinst also, man sollte von einer ganz normalen Unterbodenwäsche wie man sie in der Waschanlage bekommen kann, die Finger lassen? – hmmm…

Noe, genau nicht.

Klar kann man das auch von Hand machen, aber warum von Hand machen, wenns fuer einen auch gemacht werden kann?

DRum fahr ick doch auch (noch) Automatik... ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von twoparts

Gerade das Wintersalz verursacht doch Korrosion, oder?

Eben. Und das sollte runter. Egal wie.

Und ick lass es in einer Waschanlage machen und hab kein en Rost am Auto.

Trotz jaehrlichem Skiurlaub, in Laendern, in denen nicht gerade zimperlich mit Streusalz umgegangen wird...

Hi

Peugeot hat 12 Jahre Garantie gegen Durchrostung.

Aber das übliche Spielchen nur bei kompletten Wartungsheft.

Ich hatte ein Loch drin.

Waschen von Hand und Waschanlage, Hartwachsen Unterbodenwäsche, Motorwäsche und nätürlich konservieren halt das ganze Programm und hat nichts gebracht.

MfG Thomas

zu den 12 Jahren garantie gegen Durchrostung kommt auch noch eine Lackgarantie. Wenns mich nich täuscht, 4 Jahre (?).

Bei meinem 406 Break, 5 JAhre alt, blättert an der Heckklappe auch an 2 Stellen die Farbe ab. Wird auf Kulanz nachlackiert. Null Problemo. Meine Vertrags-Werkstatt ist da nicht zickig wie es manchmal von anderen hört.

Was deinen Gasbowdenzug betrifft, lass das ma so wie's ist. Bitte mal jemanden das Gaspedal voll durchzutreten und zieh dann noch mal am Gasbowdenzug. Wenn du dann immer noch ziehen kannst OK--> nachstellen !!! LOGO !!!

Wenn nicht---> warum willst du dann was nachstellen??

Batterie?? wenn die Orginale drin ist(war), die selbe Grösse wieder. Warum willst du denn da was ändern. Hat doch gut gefunzt und auch gehalten. Bei meinem 206er hat sie sogar 6,5 Jahre gehalten

!! STAUNT STAUNT !!!

Gruss Thomas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Ein paar Fragen zum 406 Break