Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. 406 Break 2,2 HDI Rückstellung Anomalie Kraftstoffzufuhr

406 Break 2,2 HDI Rückstellung Anomalie Kraftstoffzufuhr

Peugeot
Themenstarteram 2. Mai 2014 um 14:57

Hallo zusammen, habe da mal eine dringende Frage. Mein 406 Break, 2,2 HDI hat von mir persönlich den Additiv Tank aufgefüllt bekommen ;-) Beim Freundlich viel zu teuer.

Jetzt muss die Fehlermeldung aber noch zurück gestellt werden, bei der Freien Werkstatt bekommen Sie es nicht hin. Es würde nur bei Peugeot gehen. Eben da gewesen und muss Montag morgen das Auto hin bringen und Sie nehmen es zwischendurch dran.

ZITAT: es würde beim 406 etwas länger dauern..................................STIMMT DAS?????

Wer kann mir da eine Qualifizierte Aussage geben ??? oder hat es schon mal machen lassen.

Ich dachte, Diagnosegerät dran, Steuergerät Bescheid sagen und fertig :-(

Was kann das Kosten?? Der Freundliche meinte von 25--75 Euro..

 

DANKE FÜR EURE SCHNELLEN ANTWORTEN

 

Gruß Patrick

Ähnliche Themen
9 Antworten

Je nach dem, ob das FZ ein separates Additivsteuergerät hat, müssen zwei Zähler zurück gestellt werden.

Manchmal funktioniert die Rückstellung nicht auf das erste mal.

Wenn der Behälter ganz leer war, sind die Leitungen auch leer, das muss mit einem Stellertest entlüftet werden.

Und schnell mal ist eine Stunde vorbei.

Wie lange arbeitest Du für 75 Euro?

Einfach mal so als Denkaufgabe. Auch Deine Arbeit wird/muss bezahlt werden.

Oder Frage mal den Händler, was ihm nur schon das Diagnosegerät und den Updates pro Jahr kostet.

Hallo Gemeinde, habe seit kurzem das Ploblem bei meinen FZ. 406 Break 2,2 HDI BJ.2001 bei mir zeigt auf den Display Anormale Kraftstoffzusatz. Habe selber fast 3Liter im dem Additiv Tank aufgefüllt leider Leuchtet die Kontrolleuchte der FAP nach ca 30 Sekunden immer. Habe beim Peug nachgefragt ob Man irgendwie das am Steuergerät rückgestell werden soll, Ja habe es auch getan aber die sagtemmir die können nichts machen weilder Fehler sich nicht löschen lässt da die nicht mit der Steuergerät komunizieren können, mussten der Fehlersuche nachgehen und der würde gleich 250 Euro kosten. Was ist das für ne Werkstatt?

Kann mir da ein rat geben.

Nebius, das Problem bei mir, da denke ich, ok gehe ich mal zu "Fachwerkstatt" und nicht zu A... oder wie sie alle heißen, aber Pustekuchen. Selbst Peugot konnte mir nicht weiter helfen.

Peugot kaufen, NIE wieder.

am 23. März 2016 um 15:10

Hallo, habe zwar keine Antwort/Lösung, dafür aber die gleichen Werkstatt-Probleme!

- Mein 406 HDI (2004) läuft seit 2 Jahren (ab Km 155.000) bei Außentemperaturen bis 12°C nur im Notlaufprogramm (nach 5 Min. Fahrt wieder normal). FEHLER BISHER NICHT GEFUNDEN (Peugeot-Fachwerkstatt)...

- Der Additivtank wurde in der gleichen Fachwerkstatt aufgefüllt. RESET DER FEHLERANZEIGE "Füllstand Additivtank niedrig" KONNTE jedoch (von dieser PEUGEOT-FACHWERKSTATT) NICHT DURCHGFEFÜHRT werden...

- DPF wurde vor 1 Woche gereinigt (Fehler "Anomalie Abgasreinigung" war weg). Der Fehler "Füllstand Additivtank leer/niedrig" ist noch immer vorhanden...

- Nach nur 200km flotter Autobahnfahrt mit Anhänger kam plötzlich WIEDER WARNLEUCHTE: "DIESELFILTER REINIGEN"... (DPF zu?)

Bei der vorhanden Anzeige nach der erfolgten Auffüllung des Additivtanks, war ein Reset der Füllmenge nicht möglich (was ist das für eine Peugeot-Fachwerkstätte, die da nicht weiter weiß/kann?).

Ich denke, dass seit dem Auffüllen des Tanks NIE MEHR ADDITIV eingespritzt/zugemischt wurde (von Km 155000 bis 177000) und dies die Ursache für die neuerliche rasche Verstopfung des PDF ist.

Morgen habe ich wieder einen Termin in der fachwerkstatt. ICH BEFÜRCHTE, dass PEUGEOT auch dieses Mal wieder nur die Auswirkung beseitigen will (neuer PDF) und DIE WAHRE URSACHE NICHT BEHEBEN KANN.

----------

Ich fahre im Winter seit ein paar Jahren nicht damit. Daher ist am Unterboden auch kein Rost sichtbar. Dafür sind im Innenraum!!! der Boden hinter dem Fahrersitz und der klappbare Rücksicksitz auf der Unterseite sehr stark angerostet...

Schön langsam beginnt mich Peugeot zu nerven!

Sind Fehler gespeichert?

Tankdeckelsensor ist öfters defekt.

Rückstellung nicht im Globaltest, sondern in Test nach Steuergerät durchführen.

Ev. auch anderes Modell wählen, aber das sollte eine Peugeot Werkstatt alles wissen....

am 8. Juni 2016 um 11:44

[Ich denke, dass seit dem Auffüllen des Tanks NIE MEHR ADDITIV eingespritzt/zugemischt wurde (von Km 155000 bis 177000) und dies die Ursache für die neuerliche rasche Verstopfung des PDF ist.]

Der Additivtank war bei km 177.000 tatsächlich schon wieder nach nur 22.000 km Fahrt nach dem Auffüllen (km 155.000) wieder leer!!! Das ist mir rätselhaft, er wurde jedenfalls wieder aufgefüllt und auch ein poröser Schlauch wurde entdeckt/getauscht. Der war für die Trosselung nach Kaltstarts bei bis 12°C Außentemperatur verantwortlich...

Der Mechaniker meinte, dass er sich auch den DPF angesehen habe. "Er ist super gereinigt worden!" (Hab's selbst mit dem Kärcher gemacht ;-) ;-) :-)

Jetzt läuft er wieder 1A und keine Kontrollampe leuchtet auf. Bin z.Zt. damit in Russland - wofür ich ihn hauptsächlich nur noch benutze...

Ein gut gepflegter 406er HDI Break zählt hier mit "nur" 180.000 Langstrecken-Km noch zu den eher neuwertigen Fahrzeugen. Inzwischen bin ich in RUS schon mit Taxis gefahren, welche 919.191 bzw. 844.375 km drauf hatten (Dacia).

Ich bekam von Peugeot vor zwei Jahren eine offizielle E-Mail, worin man mir mitteilte, dass es von mir leichtsinnig wäre, mit so einem alten Pkw, wie dem 406er (Bj. 2004, damals 160.000km) nach RUS zu fahren!!!

Naja, alles ist relativ und im Westen sind wir halt alle mehr oder weniger gehirngewaschen, was unser fremdgesteuertes, konsumorientiertes (Fehl)Verhalten betrifft...

Danke an Alle.

Der Filter war einfach verstopft, habe es ausgewechselt keine Probleme mehr.

Moin!

Seit kurzem bin ich auch Besitzer eines Peugeot 406 2.2 HDi Break. Und auch Dieser zeigt im Bordcomputer (in Verbindung mit der Warnleuchte) "Anomalie Kraftstoffzusatz".

Gelaufen hat der Wagen aktuell 183tsd Kilometer, bei 160tsd wurde allem Anschein nach der FAP gemacht sowie der Additivtank aufgefüllt.

Aber warum schmeisst der mir jetzt schon den Fehler rein? Und wie wird der Tank für das Additiv aufgefüllt?

Zum Nullstellen der Elektronik muss ich dann zu Peugeot, das ist mir schon klar.

Grüsse

Zitat:

@Hoss73 schrieb am 2. Mai 2014 um 14:57:26 Uhr:

Hallo zusammen, habe da mal eine dringende Frage. Mein 406 Break, 2,2 HDI hat von mir persönlich den Additiv Tank aufgefüllt bekommen ;-) Beim Freundlich viel zu teuer.

Jetzt muss die Fehlermeldung aber noch zurück gestellt werden, bei der Freien Werkstatt bekommen Sie es nicht hin. Es würde nur bei Peugeot gehen. Eben da gewesen und muss Montag morgen das Auto hin bringen und Sie nehmen es zwischendurch dran.

ZITAT: es würde beim 406 etwas länger dauern..................................STIMMT DAS?????

Wer kann mir da eine Qualifizierte Aussage geben ??? oder hat es schon mal machen lassen.

Ich dachte, Diagnosegerät dran, Steuergerät Bescheid sagen und fertig :-(

Was kann das Kosten?? Der Freundliche meinte von 25--75 Euro..

 

DANKE FÜR EURE SCHNELLEN ANTWORTEN

 

Gruß Patrick

Hallo zusammen!

Welches Eolys / Additiv habt ihr nachgefüllt? Eine Angabe der Bezugsquelle wäre auch super!

Ich fahre einen 2.2 Hdi Baujahr 5/2003 - frage mich ob DPX 10 oder DPX 42 (EOLYS176, Infineum F7995 Powerflex) verwendet werden muss? Da ich ohnehin den Additivtank tauschen muss (pumpe defekt), wäre die Frage auch, ob es nicht egal ist welches additiv ich verwende (da ich ja deshalb nichts miteinander mischen muss) - was meint ihr?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. 406 Break 2,2 HDI Rückstellung Anomalie Kraftstoffzufuhr