ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Ein Paar Fragen zum 330d

Ein Paar Fragen zum 330d

BMW 3er E46
Themenstarteram 8. August 2012 um 0:11

Hallo, bin seit heute glücklicher 330d Fahrer ;-)

Nun hab ich gleich ein paar Fragen, hab hier "Schwachstellen, Krankheiten" usw eingegeben aber nix gefunden...

Meiner hat jetzt 180000km drauf, bis 148000 Servicegepflegt von BMW, danach freie Werkstatt.

Der Vorbesitzer hat vor 1 Jahr Kupplung und Schwungscheibe schon getauscht. Service ist lat Anzeige in 6600km fällig.

Was kann ich noch überprüfen bzw wie kann ich vorsorgen das ich keine bösen Überraschungen erlebe?

Ich bin einer der sein Auto liebt und gern (einfache Sachen) zerlegt, reinigt, überprüft und wieder einbaut ;-)

Desweiteren denke ich darüber nach einen grösseren Ladeluftkühler einzubauen damit er noch bessere Luft zum Verbrennen hat...

Welche größeren Ladeluftkühler kann ich nehmen (Hersteller, Link bzw Shop, Maße??)

Ich denke auch an eine anständige und vernünftige Leistungssteigerng am Leistungsprüfstand nach.

Hab dazu folgendes hier gelesen :

Zitat :"Alles sehr interessant, aber eigentlich nur bei den 204PS Dieselmotoren mit dem 6Gang Getriebe "Sinnvoll". Das 5 Gang Getriebe im 184ps 330d ist da ziemlich unbrauchbar, da es meines Wissens nur bis 390 NM freigegeben ist. Wenn dann der Wagen chipgetunt und eine Wasser-Methanol Einspritzung bekommt, dürfte er weit über 520nm haben, was eindeutig zu viel für den alten 330d ist."

OK die reden über Wassereinsprizung, was für mich nicht in Frage kommt, aber eine Software Optimierung bedeutet ja ca 480-500 nM oder?

Haltet das Getriebe und die Kupplung/Schwungscheibe stand?

Wenn ihr Erfahrungen und Tipps für mich habt würde es mich sehr freuen.

Vielen Dank!

Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo! :)

Erstmal - herzlichen Glückwunsch und allzeit gute Fahrt mit dem BMW - willkommen hier!

Eigentlich brauchst du gar nichts machen - denn, der E46 wird sich melden, wenn er ein Problem hat. Bekannt sind beim E46 die Vorderachse, die gerne dazu neigt, Querlenker und Spurstangen sowie Koppelstangen zu "fressen" - also die Lager werden spröde/kaputt und müssen gewechselt werden. Hier schwören einige auf Meyle HD, andere auf Lemförder. Ich verwende bei meinem BMW (E60 530i) ausschließlich Lemföder-Teile. Die sind sehr gut, meines Erachtens, wobei Meyle HD auch ganz gut ist. Aber diese Sache macht sich bemerkbar - Poltern, Schlagen, .. wirst du frühzeitig merken :)

Dein Fahrzeug ist Erstzulassung April 2000, ist er vorher gebaut worden, oder direkt zugelassen worden? Wenn er vor März 2000 gebaut wurde, besteht das Hinterachs-Problem noch bei dir - also würde ich auf das achten. Der E46 hat ebenfalls Probleme mit dem Ausreißen der Hinterachse, dies findest du aber in der Suchfunktion!

Ansonsten - der 330d - ein guter Motor - auf was du z.b bei dem Motor achten kannst, ist, ob die Motorunterbodenverkleidung sauber ist und nicht mit Öl voll ist - der M57-Motor neigt dazu, Leckagen in der Ansaugbrücke zu haben, demzufolge verliert die Ansaugbrücke (bedingt durch den Ölabscheider, welcher Blow-By-Gase vorbeilässt in den Motor) dort Öl. Die Anbauteile rechts von der AB werden dann nass.

Ansonsten kannst du bei 180.000 km z.b. das AGR-Ventil reinigen - hierzu das Ventil ausbauen (sitzt vorne am Motor beim Lufteingang vom Ladeluftschlauch) und reinigen - wird ziemlich verrußt sein, das Teil nach der Kilometerlaufleistung - hat dann zu Folge, dass der Motor nicht so qualmt (wenn er es denn tut?). :)

Das mit dem Getriebe - richtig, es ist bis 390 NM ausgelegt, sagt auch der Name "GS5-39DZ" - also ein 5 Gang Schaltgetriebe - 390 NM und Diesel - das Z steht für ZF, den Hersteller also :)

Ob du dem Getriebe nun eine Mehrbelastung zumutest bei 180.000 km, weiß ich nicht. Ich würde nichts an der Leistung machen.

Ahja und zum Schluß - die Unterdruckschläuche des Turboladers bzw. dessen Ansteuerung sind bestimmt schon durch oder weisen Risse auf - kannst du auch wechseln, um keinen Leistungsverlust zu haben, bedingt durch poröse Schläuche, die die variablen Leitschaufeln im Turbo-Inneren nicht mehr verstellen können -> demzufolge Leistungsverlust, da falsche Strömung der Abgasenergie -> Ladedruck fehlt!

BMW_Verrückter

Themenstarteram 8. August 2012 um 8:56

Hallo BMW-Doktor,

vielen Dank für die Begrüßung,

also die Traggelenke/Querlenker sind schon mal kaputt... du meinst mit No-Name Teilen werde ich keine Freude haben, es gibt ja schon Sätze mit 2x Querlenker + Traggelenke + Spurstange + Hydrolager um 150€ was mir persönlich auch zu "billig" erscheint.... also dann doch lieber Lemförder, Febi, Meyle etc.... wieviel kostet Lemförder im Schnitt?

Genau Achsproblem hatte er, es wurde schon was gemacht aber wie lang es haltet weis ich nicht, mein Mechaniker meinte jedoch das eine größere Reparatur nicht nötig ist... Habe ich eigentlich Chancen das BMW die Reparatur auf Kulanz etc macht ? Scheckheft ist bis 148000km bei BMW, danach freie Werkstätte, hat jetzt 180000km drauf.

Motorverkleidung ist ölig, kommt aber zum Glück (oder nicht?) von den Servoleitungen...

Das AGR Ventil werde ich mir mal ansehen. Erqualmt aber nicht bzw nur ganz wenig wenn ich volle Leistung abfrage, also Rußwolke wird´s keine ;-)

Schade das das Getriebe nicht mehr aushält... 20% mehr Leistung wären wünschenswert... geht das ganz sicher kaputt ? Ein Bekannte hat einen 330d BJ 2001 mit 320000km und 265PS (soviel würde ich meinem nie zumuten) Lt. Leistungsprüfstand und er fährt schon seit fast 1 Jahr mit dieser Mehrleistung.

Unterdruckschläuche werde ich auch kucken...

Und was sagst zu einem größeren Ladeluftkühler ?

Danke!

Hallo BFC!

Zum Thema - Vorderachse. Ich will da nicht viele Worte darüber verlieren, denn, sonst kommen wieder sämtliche User, die dann wieder meinen, eine Diskussion anfagen zu müssen. Ich bin Befürworter von Lemförder und Meyle HD. Es gibt einen User hier, der hat auch Fahrwerksteile von ATP (ebay-Anbieter) - für mangelnde Qualität bekannt bisher - verbaut, und ist super zufrieden. Ist immer eine Frage, was man da verbaut.

Nein, Kulanz bei 180.000 km nicht mehr möglich, denke ich :) Aber, wenn eh schon was gemacht wurde - keine Panik. Du wirst es merken, wenn was nicht stimmt, mit der HA! :)

Wenn du sagst, dass es von den Servoöl-Leitungen kommt, passt es :)

Du würdest also gerne auf 220 PS kommen, mit den 20%, richtig? Das Drehmoment würde da auch ansteigen, ich schätze auf 450 - 480 NM, das würde dann schon auf das Getriebe gehen. Wie lange das hält, kann dir leider keiner sagen! Es ist auch eine höhere Belastung für die Kupplung, ist auch klar.

Einen größeren Ladeluftkühler kannst du verbauen - dann abstimmen mit dem Chip-Tuning. Ist immer besser, wenn man hardwaremäßig auch was verändert, und nicht nur an der Software schraubt.

BMW_verrückter

Themenstarteram 8. August 2012 um 16:25

Hallo Doc,

mein Freund ist ein ziemlich verrückter BMW Freak, der hat schon mehrere E46 mit mehr als 250000 oder auch mal einen mit mehr als 300000km auf der Uhr gekauft, getunt und so 1-2 Jahre ohne Probleme gefahren.

Deswegen bin ich BMW Fan geworden, mich haben die 3 Liter Diesel fasziniert, Hammer-Leistung aber Hamster-Verbrauch ;-)

Und ich will meinen nicht so extrem tunen wie er mit bis zu 260 PS....

Zum größeren Ladeluftkühler: Also sollte ich den einbauen bevor ich zum Tuner gehe, habe ich das richtig verstanden ?

Der Tuner ist nicht schlecht, macht Leistungsmessung auf dem Prüfstand vor und nach dem Softwaretuning.

Ist also keiner der einfach einen Chip einlötet, oder irgendwelchen Mist einspielt, er liest die original Software aus, bearbeitet die Kennfelder und programmiert das Steuergerät neu, sollte nix schief gehen hoffe ich .....

War heute wegen Klima und Querlenker beim ÖAMTC:

der Prüfer sagte das der Fahrerseitige Querlenker OK ist und der rechte ist auch nicht so schlecht, der gestrige Prüfer meinte das beide zu tauschen sind... zum Glück hab ich eine zweite meinung eingeholt, denn Geräusche macht das Fahrwerk keine... es ist übrigens ein neues FK Gewinde drin.

Die Klimaanlage hatte ich vorher befüllen lassen, Dichteprüfung OK, der Prüfer stellte fest das der Kompressor sich nicht einschaltet.... Lüfter läuft aber auch nicht an habe ich festgestellt- läuft der auch nur mit dem Kompressor an??

Bitte um Hilfe!

PS: Foto´s vom Auto folgen noch, mein neuwertiges eiPhone ist beim Service :-(

Sieht aber geil aus mit Gewinde und M3 Stoßstange usw...

Ladeluftkühler einbauen - zum Tuner - es ihm mitteilen - tunen.

Naja - das mit dem Querlenker - sieht man gleich, wenn sie Spiel haben.

Da scheint was nicht in Ordnung sein mit der Klimaanlage - der Kompressor wird durch eine Magnetkupplung gesteuert - läuft also mit, wenn man ihn braucht. Der Drucklüfter sollte bei Klima an sofort anlaufen, besodners bei den Temperaturen.

BMW_verrückter

Wenn der Klimakompressor nicht einkuppelt, baut sich kein Druck auf und im E46 läuft dann nicht der Zusatzlüfter an. Also mal an die Klima-Servicstation hängen und Druckmessung noch einmal durchführen.

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

Das mit dem Getriebe - richtig, es ist bis 390 NM ausgelegt, sagt auch der Name "GS5-39DZ" - also ein 5 Gang Schaltgetriebe - 390 NM und Diesel - das Z steht für ZF, den Hersteller also :)

Das kann ich so nicht stehen lassen. :)

Dass man die Spitzenbelastung aus der Bezeichnung ablesen kann, stimmt nur bei früheren Getrieben, da war die Zahl auch dreistellig.

In dem Fall steht die Zahl für den Getriebetyp, ein F-Getriebe.

Quelle

Wegen dem Klimaproblem: schau mal ob der E-Lüfter im Fehlerspeicher steht. Falls ja, könnte es dein Fehler sein.

Themenstarteram 8. August 2012 um 21:45

Zitat:

Original geschrieben von holsteiner

Wenn der Klimakompressor nicht einkuppelt, baut sich kein Druck auf und im E46 läuft dann nicht der Zusatzlüfter an. Also mal an die Klima-Servicstation hängen und Druckmessung noch einmal durchführen.

Hallo,

Druck war OK... aber Kompressor und Ventilator haben sich nicht eingeschaltet....

Themenstarteram 8. August 2012 um 21:51

Zitat:

Original geschrieben von DieselFanW

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

Das mit dem Getriebe - richtig, es ist bis 390 NM ausgelegt, sagt auch der Name "GS5-39DZ" - also ein 5 Gang Schaltgetriebe - 390 NM und Diesel - das Z steht für ZF, den Hersteller also :)

Das kann ich so nicht stehen lassen. :)

Dass man die Spitzenbelastung aus der Bezeichnung ablesen kann, stimmt nur bei früheren Getrieben, da war die Zahl auch dreistellig.

In dem Fall steht die Zahl für den Getriebetyp, ein F-Getriebe.

Quelle

Wegen dem Klimaproblem: schau mal ob der E-Lüfter im Fehlerspeicher steht. Falls ja, könnte es dein Fehler sein.

Das mit den Getriebe-Info's beruhigt mich dann ... Danke ;-)

Ich wills mit der Leistungssteigerung ja eh nicht übertreiben, maximal 20% Mehrleistung

Ich hab mir INPA + Interface besorgt, nun brauch ich einen kleinen Workshop wie und wo das alles abgefragt wird ....

Bei meinem Audi ist das einfach mit VCDS, da kann man ganz easy alle Steuergeräte automatisch nacheinander abfragen lassen und bekommt dann eine Liste.

Bei BMW/INPA hab ich (in der kurzen Zeit am Abend) gesehen das man jedes Steuergerät einzeln auswählen muss..

Bitte um eine Anleitung für Komfortfunktionen freischalten etc... Hab nachgerüstete Memory Sitze drin, will unbedingt Car Key Memory usw freischalten...

Und ganz wichtig: ich muss den 2.Funkschlüssel den der Verkäufer nicht gefunden hat "aussperren" , wie funktioniert das?

Vielen Dank für eure Hilfe!

DieselFan - stimmt, hast recht. War ein Denkfehler.

BFC - einfach einzeln die Steuergeräte auswählen und dann gelangst du ins Menü. Dort kannst du Fehlerspeicher auslesen, digitale- und analoge Werte anschauen etc. :)

Das mit dem Codieren - ist nicht so einfach. Da brauchst du NCSExpert und ein gewisses Know-How.

BMW_verrückter

Themenstarteram 9. August 2012 um 0:35

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

DieselFan - stimmt, hast recht. War ein Denkfehler.

BFC - einfach einzeln die Steuergeräte auswählen und dann gelangst du ins Menü. Dort kannst du Fehlerspeicher auslesen, digitale- und analoge Werte anschauen etc. :)

Das mit dem Codieren - ist nicht so einfach. Da brauchst du NCSExpert und ein gewisses Know-How.

BMW_verrückter

Also alle Steuergeräte und Fehlerspeicher mit einem Klick durchchecken ist nicht möglich??

NCSExpert ist auch vorhanden, aber Know-How fehlt ...

Jemand in meiner Umgebung bietet Freischaltungen für BMW an: 1 Freischaltung 20€, 2= 40€, alles was möglich ist 50€ ...

Werde wohl diesen Typen kontaktieren bevor ich was kaputt mache ....

Danke bis jetzt an alle !

Ich kann dir eine PDF-Datei schicken, die das Codieren erklärt mit NCSExpert. Brauche deine Mail.

BMW_verrückter

morgen ... sag mal wo bekomme ich die unterdruckschläuche her...... schau die ganze zeit im internet aber komme auf keinen nenner ...... BMW 330 e 46

am 9. August 2012 um 8:59

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

Ich kann dir eine PDF-Datei schicken, die das Codieren erklärt mit NCSExpert. Brauche deine Mail.

BMW_verrückter

gib mir die doch auch mal bitte mein freund :) meine email müsstets ja noch haben :)

lg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Ein Paar Fragen zum 330d