ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Ein paar doofe Fragen zur R Klasse

Ein paar doofe Fragen zur R Klasse

Mercedes
Themenstarteram 18. Juni 2018 um 10:56

Hallo liebe R Klasse Fahrer

Ich bin selbst lange Mercedes gefahren (W124 hab noch immer einen (nicht aus Geldmangel sondern aus Leidenschaft)) und brauche wegen Familienzuwachs einen 7-Sitzer. 6-Sitze brauch ich fix - der 7.te wäre halt dann eher für Notfälle.

Nach dem Mopf gibt es ja die R Klasse nun auch mit 7 Sitzen.

Nun zu meinen Fragen:

Wenn bei einem Inserat dabei steht: Mercedes-Benz R-Klasse 320cdi L oder auch 350 cdi L -> steht dieses L dann für lange Version? Oder hat das was mit dem Motor zu tun? Woran erkennt man ob es sich um die Lange Version handelt (die ich gerne hätte) - gibt es da etwas was man von außen auf den ersten Blick erkennen kann? (bei den alten S-Klassen war ja zum Beispiel auf den hinteren Türen bei den Fenstern einer der Fensterrahmen-Unterteilungen in Wagenfarbe lackiert)

Zweite Frage: der 350iger Diesel Motor ist ein BlueTec Motor. Was bedeutet das? Muss mann da Adblue dazugeben? Oder hat der einen Dieselpartikelfilter - der dann zwischendurch den Filter reinigt?

Ich werde oft Kurzstrecke fahren - ist das dann ein Problem?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir hier weiterhelfen könntet.

Danke!

Ähnliche Themen
35 Antworten

Wenns geht würde ich auf jeden Fall einen nach der Mopf (ab 08.2010) nehmen. Sieht nicht nur besser aus, sondern wurde auch technisch recht umfassend überarbeitet....

Ich persönlich würde kein Auto mit 300.000 Km kaufen, nichtmal mit 200.000. Aber das ist natürlich Ansichtssache. Gibt auch Leute, die gern Autos mit sehr viel (Autobahn )Kilometern zu günstigen Konditionen kaufen, sofern sie top gewartet wurden.

Was man so hört, sind die Reparaturkosten beim R allerdings nicht ohne und bei der Laufleistung kann man die Uhr stellen, bis das nächste kommt...

Auf mobile.de finden sich viele Mercedes mit dem OM642-Motor mit Laufleistungen von 300 tkm bis 600 tkm....gehen tut das. Mehr Sorgen würde mir bei der Laufleistung das Getriebe machen....

Ich würde schauen, daß ich einen mit 100 tkm - 150 tkm finde, wenn ich das Fahrzeug eine Weile behalten wollte.

Themenstarteram 19. Juni 2018 um 20:49

Ja - das ist halt immer eine Kostenfrage. Wie schon gesagt, mit 150.000 bis 200.000 km sind die Autos dann gleich 4 bis 6 Jahre älter.

Auf alle Fälle wollt ich mich mal bei Euch bedanken für die vielen Rückmeldungen und Tipps. Es ist schön, dass hier so zusammen geholfen wird.

Moin,

ich wollte nochmal auf den Kinderwagen eingehen:

in den langen hat ein Full-size Teutonia Kinderwagen geklappt hinter die 3. Sitzreihe gepasst, also quer und hochkant. Der Kinderwagenboden zeigt nach hinten, die Vorderräder und das nach oben zeigende Hinterrad werden abgezogen und daneben gelegt. Die Zwischenräume des KiWa wurden mit Kleingepäck ausgefüllt, Jacken in die Heckscheibe Taschen in die Fußräume vor die Kindersitze (die brauchen eh noch keinen Fußraum...) und in den Mittelgang der 2. Sitzreihe. Ich hab nie eine Dachbox gebraucht, wir hatten auf Kurzfahrten ab und zu auch 2 Kinderwagen mit - den großen hinten und einen Buggy hochkant hinter dem Fahrersitz, auf dem Sitz dahinter ein Reboarder-Kindersitz.

Geht also.

Für welches Fahrzeug Du Dich auch entscheidest, ist es letzten Endes immer das Verhältnis von Kohle zu Qualität was Deinen Kauf bestimmt. Wenn Du einen Jungen ohne größere zu erwartende Probleme suchst, wirst Du Geld in die Hand nehmen müssen. Einen Vito oder einen R in jung und schön, egal wie motorisiert, wird es nicht und 45 geben. Alles andere ist entweder älter, schwach ausgestattet, viele Km, ungepflegt oder sogar eine Kombi aus mehreren Faktoren. Ich habe selber lange gesucht. Von dem Dieselscandal fühle ich mich nicht berührt weil es dabei um die kleinen Motoren geht. Ich habe einen der Letzten erwischt aus 2013/14 mit 45tKm und allen wichtigen Extras. Und jetzt bräuchte ich den eigentlich gar nicht mehr. Gesundheitlich bedingt fahre ich nur noch wenig. Ich könnte ihn eigentlich verkaufen. Ich würde aber wohl zu viel Verlust machen. Mit allen Nachrüstungen ist er jetzt eigentlich perfekt.

Wein Du also einen ganz bestimmten Wagen suchst, dar trotz Van auch noch Spaß macht, musst Du damit rechnen, dass das Geld kosten kann. Die Ausstattung muss das enthalten was nicht nach gerüstet werden kann. Fehlen darf das, was sich entweder verschmerzen, oder nachrüsten lässt. Einen Vito mit großer Maschine zu finden, die dann auch Spaß machen würde, ist da noch mal was ganz anderes da ist seit einiger Zeit mit dem kleinen 4-Zylinder Schluss. Und dem fehlt einfach der Dampf. Da muß es ein AMG sein. Ich bin gespannt was es letzten Endes werden wird. Viel Erfolg dabei!

Themenstarteram 7. März 2020 um 14:15

So, ich muss diesen Thread noch einmal aufwärmen. Nachdem es beim letzten Mal kein Mercedes R geworden ist, sondern ein Volvo XC90 als Siebensitzer. Hatte ich meine Mercedes R Gedanken mal auf Eis gelegt.

Jetzt brauch ich aber doch einen Mercedes R, weil der Volvo einfach zu wenig Platz auf der dritten Reihe hat.

Ich möchte einen nach 2010 mit dem Facelift. Da kommt für mich in Frage der

R 350 CDI 4MATIC (WDC2510231A116091)

Was ich nicht verstehe, in dem INserat steht 190KW, auf Wikipedia aber 195KW und sind alle diese 350iger Diesel mit Adblue? Mit Adblue hab ich nämlich gar keine Erfahrung. Gibt es diesen Motor auch ohne dem? Ist das etwas was man als zukünftiger 251 Fahrer haben möchte, oder nicht?

Sonst hätte ich noch einen 350iger Benziner gefunden. Bin mir aber nicht sicher, mehr Verbrauch .. Vorteile beim Benziner sehe ich nur, dass ich eben keine Adblue nachfüllen muss.

Gelten beide Motoren als Verlässlich?

Beide Autos haben schon eine hohe Laufleistung - was nach diesen Jahren ja auch normal ist. Mit wenigen Km sind die Autos ja nicht mehr zu finden. (Diesel: 300.000km (alle Service bei Mercedes gemacht) (Benziner: 200.000km mit vollständigem Serviceheft - ist aber teurer)

Könnt ihr mir hier weiterhelfen?

Danke!

Es gibt ganz wenige EU6 mit Adblue und viele EU5 ohne. Am einfachsten siehst Du das in der Tankklappe - wenn da die kleine blaue Kappe neben der roten ist, ist es ein EU6. Du beziehst Dich auf ein Inserat, aber ich sehe keinen Link. Die angegebene VIN ist ein österreichischer 350d mit EU5 also ohne Adblue.

Wenn's noch mehr Verbote hagelt (glaube ich aber nicht, die NOx-Belastung geht zurück), dürfte es egal sein, das wird den frühen EU6 auch treffen. Von der Komplexität bist Du ohne Adblue besser dran.

Der Benziner braucht deutlich mehr. Unser 300d hat jetzt 230 tkm, ich würde mir mehr Sorgen um das Getriebe machen (regelmäßige Ölwechsel/-spülungen).

Wie oben bereits geschrieben wurde, die Euro 6 Diesel R Klassen gibt es nur selten. No2 war damals (2010-2012) einfach noch kein großes Thema und der Verlust von über 50 PS (265 zu 211) bei gleichen Verbrauch und höherem Anschaffungspreis war auch nicht sehr verlockend.

Weitere Unterschiede zwischen den 350cdi (EU 5 und 6) auch in Sachen Langlebigkeit gibt es m.W. nicht.

Ich habe mit meinem 350cdi lang zwar erst 107.000km runter, aber vom Motor keine Probleme. Sehr durchzugsstark bei moderatem Verbrauch, zumindest wenn man bedenkt, was der lange Panzer so wiegt. Allerdings hört man immer wieder von Problemen mit dem Ölkühler, Turbo etc. bei Wagen mit höheren Kilometerständen. Insgesamt aber wohl ein robuster und empfehlenswerter Motor.

Der 350 Benziner hat m.W. noch weniger Probleme, allerdings schluckt er wohl ziemlich heftig. Im Mopf ab 08.2010 gab es erst den alten 350er mit 272 PS und ab Mitte 2011 den überarbeiteten mit 306PS. Letzter ist durchzugsstärker bei ca. 1,5 Liter geringerem Verbraucb. Liegt auch an der neueren 7GTronic+ Automatik, die in diesem verbaut wurde. Ein weiterer Grund für den neueren 350, da sie harmonischer und schneller schaltet, als die alte 7GTronic. Insgesamt ist er aber sehr selten und deutlich teurer.

Ich würde bei einer geringen Jahresfahrleistung (bis 15.000km) den 306PS Benziner nehmen (sofern ihr einen findet), ansonsten den Diesel. Davon gibt es noch einige unter 200.000km auf mobile etc. Die Preise sind seit 2018, insbesondere bei den Dieseln, derartig eingebrochen, dass das Preis-Leistungsverhältnis mittlerweile echt gut ist...

Eins noch. Bei 3 oder 4 Kindern auf jeden Fall die lange Version nehmen, egal mit welchem Motor!

Viel Spaß beim suchen und finden! :)

Dein Inserat ist aber ein kurzer. 251.0xx ist kurz und 251.1xx ist dann immer die Langversion.

Wie alt sind denn die Kinder, die in der dritten Reihe sitzen sollen? Für Urlaub etc. wirst du aber um eine Dachbox nicht rumkommem

Wieviel fährst du im Jahr? Ich hab einen sehr sauberen R320CDI L ergattert, möchte aber jetzt auf einen Benziner R350 oder R500 umsatteln. Wenn du weniger als 20.000 fährst lieber einen Benziner. Knapp 500€ Steuern für den Diesel schlägt schon gut zu Buche.

Versicherung ist bei den Benziner oftmals um einiges günstiger.

Themenstarteram 7. März 2020 um 19:45

Hallo

Erst mal danke für die raschen Antworten.

Ich suche auf alle Fälle nur lange Versionen, und in Österreich (von da bin ich nämlich) gibt es leider nur eine sehr überschaubare Ansammlung von langen Versionen.

Also hier ist das Inserat.

https://www.willhaben.at/.../

Der Besitzer hat mir den digitalen servicebericht von Mercedes Benz zugeschickt.

Da steht drauf AdBlue aufgefüllt - mit einer Checkbox daneben die angekreutzt ist, also muss der schon adblue haben, es wäre mir eh lieber wenn er es nicht hätte.

Im Inserat steht auch 190 kw - was es glaub ich sowieso nicht gibt - oder doch?

Sonst in meiner engeren Auswahl:

der Benziner:

https://www.willhaben.at/.../

VIN: WDC2511651A117619

der andere Diesel:

https://www.willhaben.at/.../

VIN: WDC2511231A128459

Für weitere Tipps oder Hinweise wäre ich dankbar!

Themenstarteram 7. März 2020 um 20:07

Dann ist das echt eine kurze Version, das erste Inserat? Von den Fotos her war ich mir nicht sicher und der Besitzer am Telefon hat gesagt, dass es ein langer ist. Dein PS Leistung stimmt ja auch nicht und das mit dem adblue ist auch komisch.

V251... ist lang.

W251...ist kurz.

Der dritte ist ein 6-Sitzer...

Zitat:

@LarsenI schrieb am 7. März 2020 um 20:40:04 Uhr:

V251... ist lang.

W251...ist kurz.

Es geht hier um die Fahrgestellnummer und da fängt kein einziger Mercedes mit V an. Immer diese Leute mit ihrem Halbwissen, die andere verunsichern...

 

W251.0xx -> Kurz

W251.1xx -> Lang

Themenstarteram 7. März 2020 um 21:57

Zitat:

@umbertones schrieb am 7. März 2020 um 21:34:34 Uhr:

Der dritte ist ein 6-Sitzer...

Der dritte ist sicher kein 6 Sitzer sondern ein 7 Sitzer - das sieht man am Foto.

Was komisch ist unter den Sonderausstattungen steht:

226 5+2 Sitzer

und ein paar Zeilen drunter:

847 4+2 Sitzer

Auf alle Fälle danke für den Hinweis mit der Vin - wo man rausfinden kann ob das Auto kurz oder lang ist, das hat mir 4h Fahrt erspart.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Ein paar doofe Fragen zur R Klasse