ForumMondeo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. ein FORD soll es sein?! oder?

ein FORD soll es sein?! oder?

Themenstarteram 7. Juli 2005 um 21:28

Hallo,

war die ganze Zeit im Opel-Forum aktiv. leider hatte ich vor kurzem einen schweren Unfall und der Opel is Schrott.

Jetzt brauche ich einen neuen. Mein Vater fährt einen neuen Mondeo 2004 glaub ich und der is wirklich eine Granate! Ich habe einen gefunden der mir zu sagt (vor allem dem Budget) und folgende Daten hat...

Ford Mondeo 1.8 TD Kombi

Erstzulassung:3/2000, 110380 km, 66 kW / 90 PS, Blau metallic, 5-Gang Getriebe, 5-türig, Sitzheizung vorn, Sitzbank h. geteilt, 4 Airbags, Klimaautomatic, ABS, Servolenkung, Lenkrad Leder, Nebelscheinwerfer, Außenspiegel beheizt, El. Außenspiegel, 4 el. Fensterheber, ZV + Fernbedienung, Aluräder, Anhängerkupplung, Dachreling, Katalysator, 1. Hand Winterreifen Heckwischer, Breitreifen, Freisprecheinrichtung, Zahnriemen + Kat + Reifen neu

 

Kann mir jemand was darüber sagen.. gab es probs damit?

Er hat schon 110TKM runter aber gute ausstattung. Zahnriemen + KAT + Reifen sind neu und auch Gebrauchtwagengarantie würde ich bekommen *g*

Kann man vergleiche zum Astra G 2.0 DI machen?

Wenn ihr mir einpaar Tipps geben könntet wäre ich wirklich dankbar. Leider ist zur Zeit in meiner Preisklasse nicht wirklich was tolles din... alles geht zum Export was zw. 4-8000 € liegt.

Danke

Ähnliche Themen
30 Antworten

Wenn du dir jetzt aber nen MK2 kaufst, dann kannst du sicher sein, die Mühle wird in 2-3 Jahren keinen Cent mehr bringen....

Ich persönlich würde lieber einen der letzten MKII kaufen und ihn fahren bis er auseinanderfällt(der Werverlust ist dann egal) weil er ausgereifter ist als der damals gerade erschienene MKIII. Die ersten MKIII hatten Rostprobleme(Türen, Heckklappe), Verarbeitungsprobleme usw.

Lieber ein ausgereiftes altes Auto als ein neueres Model mit Kinderkrankheiten. Den MKIII würde ich erst ab dem ersten Facelift in 9/03 empfehen.

Gruß

Themenstarteram 9. Juli 2005 um 14:13

jo wenn ich ein Auto kaufe dann interessiert mich der wiederverkaufswert nicht. Wird dann gefahren bis es auseinanderfällt. ;) Ich hatte mit meinem alten in 2,5 Jahren 100.000km. Da interessiert kein restwert.

Der neue muss ca. 5 Jahre halten damit ich dann wieder einen neuen gebrauchten holen kann. Läuft er länger als 5 Jahre umso besser. Nur weniger als 5 jahre ist schlecht. So wie jetzt geschehen.

Ausserdem is mir die gefahr zu groß mich auf den Wiederverkaufswert verlassen zu müssen. Es gibt leider soooo viele deppen die nur aus Spaß Auto´s zerkratzen oder spiegel demolieren etc. Würde mich dann viel zu sehr ärgern wenn ich sowas dann am Auto hätte. Auch mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt... was bedeutet das die Polster in mitleidenschaft gezogen werden ... trotz Überzug.

Lieber plane ich den autokauf so, daß ich nach 3-4 Jahren die Möglichkeit habe auch ohne einen Restwert des alten Fahrzeugs mir einen neuen gebrauchten zu kaufen.

Zitat:

Original geschrieben von kRiZZ23

Lieber plane ich den autokauf so, daß ich nach 3-4 Jahren die Möglichkeit habe auch ohne einen Restwert des alten Fahrzeugs mir einen neuen gebrauchten zu kaufen.

Vernünftige Einstellung. Mache ich im Prinzip auch so, nur das die Karren 5 - 8 Jahre, bei einer jährlichen Laufleistung von ca.30.000km halten müssen. Meinen jetzigen Mondi habe ich jetzt 5 Jahre, damals für umgerechnet 9000€ und 75.000km gekauft. Inzwischen hat er 216.000km auf der Uhr und soll noch bis 300.000km(also noch 3 Jahre). Von der Zuverlässigkeit kann ich das Auto nur empfehlen(Benziner).

Gruß

Man sollte nur nie vergessen den Zahnriemen zu wechseln.Der Meister meiner Werkstatt sagt das der Wechselintervall jetzt bei Lebenslang liegt,nach 10 Jahren lässt ihn kaum noch einer wechseln und da ist dann ein Riß oft ein Totalschaden.

Zitat:

Original geschrieben von Sir Donald

Man sollte nur nie vergessen den Zahnriemen zu wechseln.Der Meister meiner Werkstatt sagt das der Wechselintervall jetzt bei Lebenslang liegt,nach 10 Jahren lässt ihn kaum noch einer wechseln und da ist dann ein Riß oft ein Totalschaden.

Beim MKII sind es noch 120.000km oder 6 Jahre.

Gruß

Wechselintervall LEBENSLÄNGLICH?

Entwerder er fährt kaum, oder seine Autos halten eh nicht lange genug!

Aber mit nem 10 Jahre alten Zahnriehmen würde ich nicht durch die gegend fahren.

5 Jahre sind bei mir schon lange. Nach 5 Jahren habe ich die Kilometerzahl sowieso schon erreicht. Die 254€ alle 5 Jahre habe ich dann auch noch übrig.

Über 2500€ für einen Gebrauchten Ersatzmotor ´sind mir zuviel, nur weil ich zu geizig bin. Geiz ist Geil! Ausser es führt zum Totalschaden! Dann meckern alle rum: "Scheiß Ford! Geht einfach immer kaputt!"

MfG

Darum Lebenslang,viele wechseln ja schon nach 5Jahren den Riemen nicht,warum soll man dann nach 10 Jahren daran denken? Oft findet dann eh keine Wartung mehr statt oder es wird nur das Allernötigste gemacht,der Riemen ist aber dann zu teuer.Davon abgesehen das viele vermutlich keinen Gedanken daran verschwenden wie der Motor aufgebaut ist und was gewechselt werden muß.

Im kleinen wird gespart und wenn dann deswegen was teures kaputtgeht ist das Gejammer groß.

Themenstarteram 9. Juli 2005 um 20:27

Ich denke auch das man selbst bei einem alten auto die Wartung bzw. den Service immer machen sollte. Die frage ist nur ob die vom Hersteller angegebenen Intervalle eingehalten werden sollten. Bei meinem Ex-Auto zb. wäre das alle 15000km gewesen. Das ist Finanziell nicht machbar. Habe die Intervalle dann auf 25T-30T hochgesetzt.

Bei einer Fahrleistung von 40T km im Jahre wären das in 2 Jahren 6 Inspektionen und so sind es 3.

Hatte aber auch einen Diesel mit Steuerkette.

Dies setzt natürlich vorraus das man keinen Wert auf den Restwert des Autos legt. Manchen Käufern fällt es zwar nicht auf im Serviceheft, die sehen nur das die Wartungen gemacht worden sind, anderen wiederum nicht und dann wird es schwierig den angesetzen Preis auch zu bekommen.

Meine Autos werden von mir gefahren, bis sie schrottreif sind!

Dann werden sie dementsprechend behandelt...

Also der Mondeo von mir wurde/wird zerlegt!

Der Sierra wurde von einem Fordverwerter der die Einzelteile gut gebrauchen kann, aufgekauft!

Mein Mondeo ist als Ersatzteilspender für meinen neuen gedacht worden!

Ich spar mir damit den Ärger das irgendwelche Hottentotten ankommen, und meinen, das obwohl ich das Auto privat verkauft habe, bestimmte Mängel bezahlen müsste! Oder beim verkauf den Restwert von sagen wir mal 300€ auch noch mal halbieren wollen! Darauf habe ich nun keinen Bock! Da wird das Auto von mir selbst zerlegt und entsorgt!

Ich bin natürlich nicht so verschwenderisch, das ich alle 15tkm die Werkstatt aufsuche um 300€ für nen Ölwechsel und nen Luftfilter zu bezahlen!

Öl wechsel ich selber! Zündkerzen auch! Alle Filter sowieso! Wofür brauch ich dann den Service?

Und meinen Motor reskiere ich bestimmt nicht, weil ich dann kein Geld mehr für nen Zahnriemen locker habe! Der wird auch gemacht! egal wie alt der Wagen ist!

Ein neuer Motor ist teurer! Bzw. lohnt nicht!

MfG

@krizz23:

Schau dir das hier mal an:

http://www.mobile.de/.../homepage.pl?...

Der ist in Dreieich. Dort habe ich auch meinen Mondi her. Ist relativ preiswert, seriös und auch kooperativ bei Kundenproblemen.

Die Preise sind eigentlich auch okay, ich habe für meinen Mondi Bj03 mit 11tkm (nur 6 Monate zugelassen gewesen) und Futura-Ausstattung nur 15t Euro gezahlt, statt ehemaliger 26tEuro.

Ich bin mir sicher, dass du dort ein Schnäppchen finden könntest.

Achte nur drauf, dass das Scheckheft gepflegt wurde - wichtig!

Themenstarteram 12. Juli 2005 um 12:19

Hallo,

ja danke für den Tipp, sieht nicht schlecht aus was dort angeboten wird!

Danke.

Zitat:

Original geschrieben von kRiZZ23

Hallo,

ja danke für den Tipp, sieht nicht schlecht aus was dort angeboten wird!

Danke.

und da er wohl nur mk3 mondis verkauft; achte insbesondere auf die rost-problematik. die dicke 1-2cm naht unter den türen (innenseite tür) platz gerne auf, fällt ab oder rostet durch. kleine rostbläschen sind da noch die harmloseste variante...

also direkt mal als verhandlungsargument mit einbeziehen :D

Themenstarteram 14. Juli 2005 um 20:36

So der Hammer is gefallen...

Hab jetzt meinen neuen ... wird am Montag dann geholt... hier mal die daten...

Ford Mondeo TD Turnier kombi

49400 KM

90 PS

Diesel

EZ 05/01

ABS, Klima, ZV, el. Fensterheber, Sitzheizung

1. Hd.

Scheckheft gepfelgt.

1 Jahr Garantie

8800,-€

Bin ihn heute probe gefahren... 90 PS gehen, ist nicht der Hammer reicht mir aber.

Motorraum war Sauber, kein Öl kein nix...

Innenraum, sehr gut.

An den Türen kein Rost und nix aufgeplatzt.

Das einzige ist das Radio, isn 4000 nur mit Kasette, muss mal schauen was ich da mache...

Auf was ich jetzt nicht geachtet habe war der Hubraum... ist das nen 2.0l ider 1.8?

Motor müsste der TDDI sein.

Wird der 2.0 TDDI 90PS sein.

ABS, Klima, ZV, el. Fensterheber gehören glaub ich zur Serienausstattung in allen Varianten. Ein brauchbares und passendes Radio (6000 CD o.Ä.) bekommt man öfter bei eBay.

Gute Fahrt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. ein FORD soll es sein?! oder?