ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Easy Full System

Easy Full System

Ford Kuga DM3
Themenstarteram 14. Mai 2017 um 13:45

Hallo,

war eben zum Tanken und zieh den Rüssel der Zapfpistole aus dem Tank.

Dabei Sprang der kleine Schwarze Deckel aus der Verankerung und auf den Boden.

Hatte das jemand schonmal?

Wie bekomme ich das kleine Teil wieder fest.

Habs schon versucht mit Kältespray kalt zu machen um es dann wieder fest zudrücke... geht aber leider nicht.

Hat jemand noch einen Tipp?

Anbei ein Beispiel Foto... habe selber einen Diesel

Easy-full
Ähnliche Themen
10 Antworten

Mit unserem 2011er Fiesta und mit meinen beiden Kugas seit 2013 damit überhaupt keine Probleme. Sind beides Benziner. Ich weiß nicht, ob da was grundsätzlich anders ist.

Das einzige was ich nicht mehr mache, ist Tanken aus dem Kanister.

me3

Ja, mir ist auch die Feder und noch ein paar andere Teile entgegen gekommen.

Das Teil wurde komplett ausgetauscht auf Garantie.

Themenstarteram 22. Mai 2017 um 21:43

Danke... muss die Tage auch beim Händler anrufen.

Dachte, es gibt einen Trick wie man das Teil wieder festbekommt...

Themenstarteram 22. Juni 2017 um 21:22

Frage mich was das von Ford soll?

Habe damals die den Rüssel aus dem Tankstutzen gezogen und dabei ist ja der Plastikdeckel herausgesprungen

Eine Beschädigung (Bruch einer Nase, etc.) konnte man nicht feststellen.

Jetzt sagt mein Händler, er müsse das Teil einschicken damit die Repratur bezahlt wird... obwohl ich doch die 3 Jahres 80000km Garantie habe.

Frage mich was das soll, habe das Auto im Februar bei einem Ford Händler gekauft.... muss er denn nicht dafür zur übernehmen, wenn das Ford nicht tragen sollte... so kann ja Ford jeden Schaden ablehnen...

Früher wurde doch nicht so ein Quatsch gemacht... bei MB wurde getauscht und gut war es. Ist das bei Ford nicht der Fall?

Übrigens soll die Reparatur gut 2 Std. dauern...

ganz ehrlich, ich weiß nicht wo dein Problem ist.

du hast das Teil doch, gib es ihn und er bekommt seinen Aufwand ersetzt.

das es 2 Stunden dauert, gut, ist halt so, oder kannst du das schneller ausbauen?

Zitat:

@Epex121 schrieb am 22. Juni 2017 um 21:22:14 Uhr:

Frage mich was das von Ford soll?

Habe damals die den Rüssel aus dem Tankstutzen gezogen und dabei ist ja der Plastikdeckel herausgesprungen

Eine Beschädigung (Bruch einer Nase, etc.) konnte man nicht feststellen.

Jetzt sagt mein Händler, er müsse das Teil einschicken damit die Repratur bezahlt wird... obwohl ich doch die 3 Jahres 80000km Garantie habe.

Frage mich was das soll, habe das Auto im Februar bei einem Ford Händler gekauft.... muss er denn nicht dafür zur übernehmen, wenn das Ford nicht tragen sollte... so kann ja Ford jeden Schaden ablehnen...

Früher wurde doch nicht so ein Quatsch gemacht... bei MB wurde getauscht und gut war es. Ist das bei Ford nicht der Fall?

Übrigens soll die Reparatur gut 2 Std. dauern...

Na, dein Auto hat eine Werksgarantie. Diese gibt dir Ford, nicht der Händler. Der Händler ist ein Privatunternehmer der sich durch eine spezielle Qualifikation "Ford Vertragspartner" nennen darf. Wenn etwas defekt ist, muss der "Vertragspartner" IMMER einen Garantieantrag bei Ford stellen, sonst sitzt dieser auf den Kosten. Verständlich das sich der "Vertragspartner" erstmal absichern will und darauf wartet was Ford dazu sagt.

Ford wird jetzt warscheinlich prüfen wollen ob dieses Teil einen Qualitätsmangel aufweißt oder durch unsachgemäße Bedienung beschädigt wurde.

Bei vielen Autohersteller wurde früher oft auf Garantie alles getauscht, manchmal sogar gar nichts nur um Geld zu verdienen. Aber fast alle Vertragspartner u. Niederlassungen haben das so ausgereizt, das die Hersteller die Alt-Teile nun haben möchte bevor diese zahlen.

VW z.b möchte nicht nur das Alt-Teil, sondern auch jeden Kabelbinder der durchgepetzt wurde und auf der Rechnung gelandet ist. Fehlt dann nur ein Kabelbinder -> Garantieantrag abgelehnt.

Seit VW unseren Konzern aufgekauft hat, bekommen wir auch langsam dieses strenge Garantiesystem. Es ist echt nervig, und kostet die Werkstatt-Niederlassungen ein haufen Geld.. ;-D

Möchte nicht wissen wie das bei den Vertragspartnern ist...

Themenstarteram 7. Juli 2017 um 9:44

Hallo Jack,

es ist wie Du es schon sagst! Hätte nie gedacht dass die Konzerne so einen Aufwand betreiben, anscheinend ist früher sehr viel Schindluder getrieben worden.

Was hat die Ford Werkstatt gemacht?

Diese haben den Tankstutzen ausgebaut und dieser Plastikkappe inkl Dichtung eingebaut.

Die Sache hat gut 90 Minuten gedauert... Wenn ich den Stundenlohn der Werkstatt zu Grunde lege kommen gut 150€uro zusammen.

Bei der Auftragsannahme musste ich einen Wisch unterschreiben, dass bei Ablehnung des Garantiefall die entstandenen kosten übernehmen muss.

Der Meister sagte, normal wird es übernommen, da man nicht sieht, dass etwas abgebrochen ist!

Bei solchen Sachen ist Ford sehr empfindlich.

Mir war das so nicht bewusst, da früher bei mehreren Neuwagen sowas nie zu Sprache kam.

Wollte euch nur diese Rückmeldung noch geben...

@Epex121 war es ein Garantiefall?

Themenstarteram 1. November 2017 um 23:41

Ja, ich denke schon, habe nichts mehr gehört.

Also, der Händler erklärte es mir so... wenn keine Beschädigung erkennbar ist, wickelt es Ford meist ab.

Sollte aber erkennbar sein, dass irgendwas beschädigt ist, dann hätte Ford das abgelehnt.

Da ich den Auftrag unterschrieben haben, würde ich es bezahlen müssen.

Ich finde, es wäre ein teurer Spaß...gewesen.

Ich denke, dass das nun erledigt ist.

was Jack geschrieben hat, hat der Händler ebenfalls bestätigt.

Zudem ist auch Trimmmaterial, also wenn ein Klappern von irgendwas festgestellt wird nicht in der 3 Jahres Garantie drin!

Sondern max. 2 Jahre...

Danke für die Rückmeldung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen