ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. E93 - DPF Eigenhändig Freibrennen

E93 - DPF Eigenhändig Freibrennen

BMW 3er E93, BMW 3er
Themenstarteram 19. Oktober 2012 um 0:39

In meinem E93 erschien bei nur 115000 km Laufleistung sinngemäß die Meldung "DPF Voll - Bitte zum Service". Da ich mir die ca. 1800 beim Freundlichen für einen neuen DPF sparen wollte, habe ich mir ein OBD2 DCAN Kabel aus der Bucht beschafft und versucht den DPF eigenmächtig freizubrennen.

Hintergrund ist folgender:

Wer viel Kurzstrecke fährt läuft die Gefahr die Regeneration des DPF immer wieder zu unterbrechen (sodenn sie mal einsetzt). Wird die Regeneration nun eine gewisse Anzahl an Malen unterbrochen wird ein Fehler im Fehlerspeicher abgelegt. Ab da wird die DPF Regeneration nicht mehr automatisch getriggert was zur Folge hat dass der DPF immer weiter verstopft. Hier muss man eigentlich zum Service.

Die Lösung:

Wer allerdings ein OBD Kabel besitzt kann mit der Software EDIABAS die Freibrennung manuell anstoßen. Hierzu wählt man per Datei / Öffnen erstmal seinen Motor aus. D60M57A0 in meinem Falle. Das Auto muss verbunden sein, und der Motor laufen wenn man dies tut.

Als allererstes den Fehlerspeicher, in der Liste "Jobs" über einen Klick auf "fs_loeschen" und einen Klick auf den Pfeil mit der "1" in der Toolbar löschen.

Dann wählt man in der Liste Jobs "abgleich_csf_prog" aus und wählt bei Argumente "LEISTUNGSVERLUST" aus.

Anschließend klickt man auf den Button mit der 1 und dem Pfeil (siehe Bild). Das reicht, dass die Regeneration angefordert wird. Nun macht man eine längere Autobahnfahrt.

Ein Copilot kann dan unter "status_regeneration_csf" schauen, ob die Regenerierung endlich eingetreten ist.

 

Hoffe ich konnte meine Erkenntnisse an euch weitergeben, und den ein oder anderen DPF retten. Bei mir ist jedenfalls die DPF Warnung nie wieder aufgetreten :-)

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 19. Oktober 2012 um 0:39

In meinem E93 erschien bei nur 115000 km Laufleistung sinngemäß die Meldung "DPF Voll - Bitte zum Service". Da ich mir die ca. 1800 beim Freundlichen für einen neuen DPF sparen wollte, habe ich mir ein OBD2 DCAN Kabel aus der Bucht beschafft und versucht den DPF eigenmächtig freizubrennen.

Hintergrund ist folgender:

Wer viel Kurzstrecke fährt läuft die Gefahr die Regeneration des DPF immer wieder zu unterbrechen (sodenn sie mal einsetzt). Wird die Regeneration nun eine gewisse Anzahl an Malen unterbrochen wird ein Fehler im Fehlerspeicher abgelegt. Ab da wird die DPF Regeneration nicht mehr automatisch getriggert was zur Folge hat dass der DPF immer weiter verstopft. Hier muss man eigentlich zum Service.

Die Lösung:

Wer allerdings ein OBD Kabel besitzt kann mit der Software EDIABAS die Freibrennung manuell anstoßen. Hierzu wählt man per Datei / Öffnen erstmal seinen Motor aus. D60M57A0 in meinem Falle. Das Auto muss verbunden sein, und der Motor laufen wenn man dies tut.

Als allererstes den Fehlerspeicher, in der Liste "Jobs" über einen Klick auf "fs_loeschen" und einen Klick auf den Pfeil mit der "1" in der Toolbar löschen.

Dann wählt man in der Liste Jobs "abgleich_csf_prog" aus und wählt bei Argumente "LEISTUNGSVERLUST" aus.

Anschließend klickt man auf den Button mit der 1 und dem Pfeil (siehe Bild). Das reicht, dass die Regeneration angefordert wird. Nun macht man eine längere Autobahnfahrt.

Ein Copilot kann dan unter "status_regeneration_csf" schauen, ob die Regenerierung endlich eingetreten ist.

 

Hoffe ich konnte meine Erkenntnisse an euch weitergeben, und den ein oder anderen DPF retten. Bei mir ist jedenfalls die DPF Warnung nie wieder aufgetreten :-)

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von RainerSchreiner

Wenn die automatische Regeneration oft genug unterbrochen wird, wird ein Fehler im Fehlerspeicher abgelegt und das Fahrzeug wird keinen Versuch mehr unternehmen den DPF zu regenerieren.

Dann muss es manuell getriggert werden.

Könntest Du diese Behauptung mal mit technisch fundierten Unterlagen begründen? Das hört sich nämlich sehr abenteuerlich an, denn es würde bedeuten, dass dieses Fahrzeug nach ca. 1000 km dann unweigerlich zum Stillstand kommt, und das nur, weil nicht mehr freigebrannt wird. Kann ich mir nicht vorstellen und ergibt auch keinen Sinn, nicht mehr freizubrennen, nur weil ein paar Freibrennvorgänge unterbrochen wurden.

Themenstarteram 20. Oktober 2012 um 16:03

Hier hat es ein User sehr gut erklärt.

Ich Zitiere User "Why" vom 1. Juni 2012:

"Kleines Problem an der Sache (Achtung: Neue Info): Die Regenerationsphase dauert 10-20min und wird diese unterbrochen, beispielsweise weil du den Motor abstellst, ist der DPF nicht richtig freigebrannt. Die nächste Regeneration wird also früher eingeleitet. Wird diese wieder unterbrochen, wird wieder eine eingeleitet usw.... das geht so lange, bis der Fehler im Steuergerät steht ... dann wird die Regeneration überhaupt nicht mehr gestartet.

Warum wird sie nicht mehr gestartet bzw. warum passiert das mit dem Fehler nun? <----- Das Auto kennt nur den Abgasgegendruck und weis nicht wie voll oder leer der Aschebehälter (mit der unverbrennbaren Asche die bei der Regeneration übrig bleibt) des DPF ist. Wenn der Abgasgegendruck durch die Regenerationsphasen nicht mehr merklich reduziert werden kann, dann schreibt es einen Fehler und zeigt ihn auch dem Fahrer an. Irgendwas MUSS dann ja nicht stimmen. Möglicherweise ist der DPF (bzw. der Aschebehälter) voll und muss getauscht werden oder die Regeneration funktioniert nicht richtig. In jedem Fall sollte sich das mal die Werkstatt anschauen. "

Quelle: http://www.e90-forum.de/e90-e91-e92-e93-motor-getriebe-auspuff/33401-dieselpartikelfilter.html

Hi Rainer,ja aber er hat aber nicht geschrieben wo er den neuen DPF gekauft hatte,bestimmt Ebay,oder hab ich was übersehen?

Alter Schwede. So viel Fehlinformation und Schwachsinn in einem Thread hab ich hier noch nie gelesen.

Zitat:

Original geschrieben von stef 320i

Alter Schwede. So viel Fehlinformation und Schwachsinn in einem Thread hab ich hier noch nie gelesen.

Das stimmt zwar, aber Rauíner meint es ernst.

Und:

Rainer hat sein Studium mit einer glatten 1 abgeschlossen, nur eben rein theoretisch und ohne Partikelfilter.

Zitat:

Original geschrieben von dcb_dreier

Zitat:

Original geschrieben von stef 320i

Alter Schwede. So viel Fehlinformation und Schwachsinn in einem Thread hab ich hier noch nie gelesen.

Das stimmt zwar, aber Rauíner meint es ernst.

Und:

Rainer hat sein Studium mit einer glatten 1 abgeschlossen, nur eben rein theoretisch und ohne Partikelfilter.

Klar meint er es Ernst.

Und klar kann es was bringen, den Freibrennvorgang manuell zu starten, wenn man nur Kurzstrecke fährt und somit das Auto nicht dazu kommt, von selbst zu regenerieren.

Aber irgendwann ist halt mal Schluss und das Ding ist mit Asche voll. Dann hilft kein automatisches und kein manuelles Freibrennen mehr. Voll ist voll! Dann muss man das Ding entweder mechanisch leeren oder nen neuen montieren.

Aber neeeeee, seine Anzeige sagt jetzt ja 150.000km :D Mal sehen wie lange.

Ich eröffne mal eine virtuelle Wette und biete:

In spätestens 2 Wochen werden wir aus Tischlers Bastelstube eine Meldung bekommen in der Preisklasse, dass die parasitären BMW-Werkstätten seiner Umgebung für die fällige Reparatur 1500 Euro verlangen und er sich nun einen Fiat Panda kauft oder einen Besen vom örtlichen Schornsteinfeger.

am 22. Oktober 2012 um 16:26

Zitat:

Original geschrieben von dcb_dreier

Rainer hat sein Studium mit einer glatten 1 abgeschlossen, nur eben rein theoretisch und ohne Partikelfilter.

Immerhin bald Doktor Rainer. War da nicht was...? :D

Aber wie schon gesagt wurde, irgendwann hilft halt auch kein Freibrennen mehr, ob nun automatisch oder manuell. das leuchtet selbst mir als dieseltechnischem Laie ein... :D

Themenstarteram 22. Oktober 2012 um 21:14

Zitat:

Original geschrieben von dcb_dreier

Zitat:

Original geschrieben von stef 320i

Alter Schwede. So viel Fehlinformation und Schwachsinn in einem Thread hab ich hier noch nie gelesen.

Das stimmt zwar, aber Rauíner meint es ernst.

Und:

Rainer hat sein Studium mit einer glatten 1 abgeschlossen, nur eben rein theoretisch und ohne Partikelfilter.

Nicht nur Theoretisch sondern auch Praktisch :-) Schau mal in den OT Thread rein. Sowas gehört hier nicht hin!

Themenstarteram 22. Oktober 2012 um 21:15

Was den DPF angeht so ist es tatsächlich so, dass der DPF nach einer gewissen Zahl von fehlgeschlagenen Brennvorgängen einen Fehler im Fehlerspeicher ablegt ...

Seit dem manuellen Freibrennen kam keine Meldung mehr,

im BMW DIS sieht man auch den Aschegehalt des Partikelfilters ... der ist bei weitem nicht voll.

Bitte belasst es hier bei _fachlicher_ Kritik.

am 23. Oktober 2012 um 10:44

Also wenn man den Aschegehalt auch auslesen kann, mir mangels technischen Verständnisses diesbezüglich allerdings unbekannt, dann lass ich mir das schon irgendwie eingehen. Die Frage wäre für mich halt, ob man den Lebenszyklus des DPF damit tatsächlich verlängert, oder ob einem die Trickserei am Ende nicht doch auf die Füße fällt. Interessant wäre auch, ob das eine BMW Werkstatt im Falle einer Fehlermeldung diesbezüglich ebenso handhabt...

Ist zwar ein ziemlich doofer Vergleich, aber bei Druckerpatronen ist es ja auch oft so, dass die teilweise noch mit 20 bis 25% Farbe befüllt sind, der Drucker aber meldet, diese wären leer. In dem Fall resettet man ja auch nur die Patronen und kann sie dann "wirklich" bis aufs letzte Tröpfle leerdrucken. Drucker von Epson verabschieden sich nach einer gewissen Anzahl von Ausdrucken auch und bitten um Service. Der kostet dann allerdings zweimal so viel wie ein neuer Drucker. Setzt man in dem Fall per Crack-Software auch zurück...

Meine das jetzt allgemein nicht in Bezug auf's Freibrennen, sondern vielmehr im Bezug auf den Aschegehalt und die Fehlermeldungen...

Rieselt jetzt Asche auf Berlins Straßen?

Rainer, lass Dich nicht erwischen.

ehrlich gesagt finde ich den Thread etwas erschreckend. Hier gibts so extrem unterschiedliche Meinungen und jeder ist sich sicher, dass er Recht hat. Wenn ich jetzt als Laie eine Frage stelle, gehe ich eigentlich davon aus, dass hier nur Leute Tips geben, die auch wirklich wissen, von was sie reden. Fällt mir hier in letzter Zeit vermehrt auf, dass z.T. Halbwissen verbreitet wird.

Zitat:

Original geschrieben von BMW 330d M

ehrlich gesagt finde ich den Thread etwas erschreckend. Hier gibts so extrem unterschiedliche Meinungen und jeder ist sich sicher, dass er Recht hat. Wenn ich jetzt als Laie eine Frage stelle, gehe ich eigentlich davon aus, dass hier nur Leute Tips geben, die auch wirklich wissen, von was sie reden. Fällt mir hier in letzter Zeit vermehrt auf, dass z.T. Halbwissen verbreitet wird.

Ausserdem ist mit Blick in ander Unterforen doch eh schon alles behandelt worden:

http://www.motor-talk.de/.../...uschen-spart-1000eur-t2916918.html?...

Ich fasse mal zusammen:

- Ruß wird im Motor erzeugt, wird vom Partikelfilter gesammelt.

- Der Ruß wird verbrannt indem a) der Filter heiß genug wird durch normalen Betrieb oder b) Das Mstg. bemerkt dass der Filter zu ist (Differenzdrucksensoren) und eine Reinigung veranlasst (zusätzliche Einspritzung, späterer Zündzeitpunkt etc.)

-> So wird der Ruß zu Asche gewandelt

Das manuelle Einleiten der Regeneration bewirkt auch nur das was b) eigentlich bewirkt. Ist der DPF jedoch voll mit Asche hilft keine weitere Verbrennung mehr. Dann muss gewechselt werden oder die Asche rausgekratzt ;)

--> Ist der DPF mit Ruß voll und man fährt nur Kurzstrecke, dann kann das manuelle Starten der Regeneration und eine längere Fahrt natürlich Besserung bringen. Im Normallfall schafft es aber das Auto sowieso, dies zu machen. Ich hatte auch einen Diesel (2.0TDI, Audi, mit DPF) und hab genau 2mal mitbekommen dass der DPF gereinigt wurde (anderes Auspuffgeräusch) und das dauerte jeweils maximal 5min und war auf Strecken von ~20km länge. Wenn man täglich nur 2km fährt, dann wird das Auto dem Ruß nicht mehr Herr.

Benutzt man das Auto nicht nur zum Semmeln holen, bringt also der manuelle Start der Regeneration im Normalfall gar nix.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. E93 - DPF Eigenhändig Freibrennen