ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. E90 320d(N47): Motortemperatur zu hoch! Wie an das Problem herangehen?

E90 320d(N47): Motortemperatur zu hoch! Wie an das Problem herangehen?

BMW 3er E90
Themenstarteram 20. März 2018 um 21:12

Hallo liebes Forum,

habe seit heute folgendes Problem: das Auto stand mehrere Tage bei kalten Temperaturen draußen. Heute wenige Kilometer nach dem Losfahren kam die Fehlermeldung "Motortemperatur zu hoch" Dabei hatte der Motor sicher noch nicht mal die Gelegenheit warm zu werden. Vorhin genau das gleiche :(

Ich denke es wird ein Sensorproblem sein oder?

Aber wie würdet Ihr Euch dem Problem nähern?

 

Vielen Dank Euch im voraus!

Ähnliche Themen
33 Antworten
am 20. März 2018 um 21:14

Die tatsächliche Temperatur im Geheimmenü anschauen...

Du bist aber schon ausgestiegen und am Motor den "Handcheck" gemacht? Wenn nicht, dann kann hier keiner sagen wo das Problem ist. War der Motor wirklich heiß?

Und der Motor wird schneller warm als man denkt.

Bei meinem alten audi 80 1.9 tdi war bei -20 der Kühler eingefroren. Der Motor hatte nach 2 km 110grad.

Themenstarteram 20. März 2018 um 21:39

Also im Motorraum schien noch nichts wirklich warm zu sein. Die Kühlwassermenge scheint in Ordnung. Der Ausgleichsbehälter schien kalt zu sein. Werde die Temperatur morgen mit ODB mal auslesen.

Klingt nach Temperatursensor. Meiner hat letztens im Stand morgens 140 Grad beim auslesen angezeigt obwohl er nichtmal ne Minute lief ;)

Zitat:

@puffy_84 schrieb am 20. März 2018 um 21:12:53 Uhr:

Hallo liebes Forum,

habe seit heute folgendes Problem: das Auto stand mehrere Tage bei kalten Temperaturen draußen. Heute wenige Kilometer nach dem Losfahren kam die Fehlermeldung "Motortemperatur zu hoch" Dabei hatte der Motor sicher noch nicht mal die Gelegenheit warm zu werden. Vorhin genau das gleiche :(

Ich denke es wird ein Sensorproblem sein oder?

Aber wie würdet Ihr Euch dem Problem nähern?

 

Vielen Dank Euch im voraus!

hatte ich vor einem monat auch, aber nicht nur zu hoch sondern motor überhitzt

weil der temperatursensor kapuutt war hat 107 € bei atu gekkostet

Themenstarteram 20. März 2018 um 23:47

Zitat:

@qwertzu1111 schrieb am 20. März 2018 um 23:14:49 Uhr:

Zitat:

@puffy_84 schrieb am 20. März 2018 um 21:12:53 Uhr:

Hallo liebes Forum,

habe seit heute folgendes Problem: das Auto stand mehrere Tage bei kalten Temperaturen draußen. Heute wenige Kilometer nach dem Losfahren kam die Fehlermeldung "Motortemperatur zu hoch" Dabei hatte der Motor sicher noch nicht mal die Gelegenheit warm zu werden. Vorhin genau das gleiche :(

Ich denke es wird ein Sensorproblem sein oder?

Aber wie würdet Ihr Euch dem Problem nähern?

 

Vielen Dank Euch im voraus!

hatte ich vor einem monat auch, aber nicht nur zu hoch sondern motor überhitzt

weil der temperatursensor kapuutt war hat 107 € bei atu gekkostet

Du redest vom Kühlwassertemperatursensor oder?

gute frage haben die auch nicht gesagt

Themenstarteram 20. März 2018 um 23:56

Zitat:

@qwertzu1111 schrieb am 20. März 2018 um 23:53:25 Uhr:

gute frage haben die auch nicht gesagt

Könntest du evtl in der Rechnung mal nachschauen?

am 21. März 2018 um 0:18

Kann nur Kühlmitteltemperatursensor gewesen sein. Was sonst? Der Innenraumtemperatursensor spielt für den Motor keine Rolle.

Ladelufttemperatursensor würde andere Fehler werfen, wenn überhaupt. Aber keine Motorüberhitzung :)

Zitat:

@puffy_84 schrieb am 20. März 2018 um 23:56:40 Uhr:

Zitat:

@qwertzu1111 schrieb am 20. März 2018 um 23:53:25 Uhr:

gute frage haben die auch nicht gesagt

Könntest du evtl in der Rechnung mal nachschauen?

in der rechnung steth febi Kühlmitteltemperatur für 13€

hätte ich wig selbst machn können wenn ich das gewusst hätte

am 21. März 2018 um 9:14

Vor allem hättest du selbst keinen Febi Schrott verbaut ;)

Themenstarteram 21. März 2018 um 9:42

Ok, das hilft mir schon sehr weiter, vielen Dank!

Bevor ich den wechsele, würde ich gerne noch ausschliessen, dass die pumpe kaputt ist. Verstehe ich es richtig, dass nach dem Starten des Motors das Kühlmittel zirkulieren muss und heiss werden muss. Wenn es das nicht tut, wäre es die Pumpe oder? Sollte ich vorsichthalber nochmal entlüften?

Themenstarteram 21. März 2018 um 11:06

Ich bins nochmal.

Habe vorhin versucht nach Anleitung zu entlüften und dabei die Sensoren ausgelesen.

Der Motortemperaturfehler kam nach wenigen Minuten, Der Kühlwassertemp.-Sensor zeigte 129°C was ich nicht glauben kann, Motortemperatur 132°C. Im offenen Ausgleichsbehälter ist das Kühlwasser im Leerlauf nicht weniger geworden und wirklich warm wurde es auch nicht (gefühlt). Ist das normal?

Meint Ihr, dass es evtl. doch die Wasserpumpe ist? Aber da auch die Kühlwassertemp. Grütze zu sein scheint, ist dieses evtl. auch defekt, oder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. E90 320d(N47): Motortemperatur zu hoch! Wie an das Problem herangehen?