ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 starten unmöglich machen

E46 starten unmöglich machen

BMW 3er E46
Themenstarteram 15. April 2018 um 22:05

Hallo Leute,

ich wende mich hier mit einem sehr ungewöhnlichen Problem an das Forum. Mein alter Herr ist sehr betagt und dement. Dennoch will er das Auto fahren nicht sein lassen. Ich halte dies für nicht mehr verantwortlich. Daher möchte ich sein Auto manipulieren, sodass es nicht mehr starten kann. Welche sicherung sollte ich entfernen um den Start unmöglich zu machen? Sicherung 54: Kraftstoffpumpe?

Danke für Tipps

Ähnliche Themen
23 Antworten

Bei Automatik die EWS abziehen....hinter dem kleinen handschufach. Die kleinen sicherungen bieten keinen schutz, da schnell ersetzt, aber versuch an der tanke mal ne 50 Ampere Sicherung zu bekommen^^

Batterie abklemmen würde ich machen. Dann geht das Auto nichmal mit der FFB auf.

Die einzelne Sicherung zur Kraftstoffpumpe sollte aber auch helfen. Paltz 54, 20 Amp, 2. unten rechts von der Mitte aus gezählt

Motorsteuergerät abklemmen. Das findest du in dem Kasten in Fahrtrichtung links im Motorraum direkter unter der Windschutzscheibe. Dann passiert da gar nichts mehr, wenn man den Schlüssel dreht.

 

Aber warum stellt ihr das Auto nicht einfach woanders hin bzw verkauft es? Weil er dann die Polizei ruft und es als gestohlen meldet?

Schlüssel wegnehmen/verstecken???:confused:

Einen Stecker vom Injektor Ziehen, dann startet er auch nicht mehr

Ich kenn das Problem, war bei meinem Opa auch so, man will den alten Menschen ja auch nicht durch verletzen dass man sagt du bist mittlerweile Zu "blöd" zum fahren

Ich denke, dass das keine Lösung ist, denn wenn das Auto nicht startet wird dein Vater Hilfe anfordern, mit möglicherweise entsprechenden Folgekosten.

Lieber einige unangenehme Diskussionen führen.

Ist mit Sicherheit gut von dir gemeint. Besser: Sprich mit deinem alten Herrn, sei ehrlich zu ihm und sprich über deine Sorgen,die du hast, wenn er am Steuer sitzt. So lange du noch kannst, solltest du auch für ihn da sein. Ich wünsche dir und deiner Familie alles gute!

Zitat:

@C30 electric silver schrieb am 15. April 2018 um 22:05:34 Uhr:

Hallo Leute,

ich wende mich hier mit einem sehr ungewöhnlichen Problem an das Forum. Mein alter Herr ist sehr betagt und dement. Dennoch will er das Auto fahren nicht sein lassen. Ich halte dies für nicht mehr verantwortlich. Daher möchte ich sein Auto manipulieren, sodass es nicht mehr starten kann. Welche sicherung sollte ich entfernen um den Start unmöglich zu machen? Sicherung 54: Kraftstoffpumpe?

Danke für Tipps

Hallo,

ja ich glaube auch, das Auto zu manipulieren bringt nichts.

Ein Freund von mir hatte das gleiche Problem. Letztendlich hat er seinen Vater, früher Kampftaucher,

überzeugt die Fahrerlaubnis abzugeben.

Daher denke ich sich lieber auf eine längere Diskussion vorbereiten

Viel Glück

hallo,

also, ein sehr heikles Thema - ich denke mit (für uns) normalen Argumenten

kommt man in solch einem Fall wahrscheinlich nicht sehr weit und wurde sich-

erlich auch schon versucht - man könnte eine der Hauptsicherungen auch mit

Isolierband umwickeln (die Füsse) und wieder einsetzen - die wäre damit vor-

handen (aber "defekt") - ich denke das Vorhaben ist angemessen, um ihn

selbst und vor allem auch andere Verkehrsteilnehmer zu schützen - wenn das

nicht helfen sollte, dann könnte man immer noch über weitere, andere Mass-

nahmen nachdenken (Schlüssel verschwunden, etc.) - immerhin versucht Du

ihm zu helfen (auch wenn das von ihm natürlich nicht gedankt werden wird)

good lack

Die Idee mit startet nicht, ist erstmal nicht die schlechteste.

Schlüssel weg löst Suchen aus, gerade demente Menschen suchen gerne und viel...

Da ist das Überzeugen nicht mehr zu fahren auch schwierig... Die können dann auch vergessen, dass Sie nicht mehr fahren wollen.

Wenn er sich im Auto wiederfindet, es nicht startet und er den Sohn anruft, "der sich darum kümmert" ist das gar nicht so schlecht. Auto weg = geklaut ist auch nicht das gelbe vom Ei.

Sicherung raus oder manipulieren, ggf. mit einem Zettel/Info für "einen Helfer" im Sicherungskasten ist doch erstmal ein Ansatz.

Alles schwierig...

Wünsche C30 electric silver mit Familie alles Gute!!!

Zitat:

@Golf_3_Fahrer schrieb am 15. April 2018 um 22:18:34 Uhr:

Schlüssel wegnehmen/verstecken???:confused:

Beste Antwort.

Ich denke sein Kopf wird genug schon rauchen vor lauter lauter, weiß aus eigener Erfahrung wie das sein kann, deswegen einfach nur Tips auf seine Antwort geben und nicht irgend ein scheiß posten reden Schlüssel weg nehmen bla bla bla...

Zitat:

@encik schrieb am 16. April 2018 um 13:29:37 Uhr:

Ich denke sein Kopf wird genug schon rauchen vor lauter lauter, weiß aus eigener Erfahrung wie das sein kann, deswegen einfach nur Tips auf seine Antwort geben und nicht irgend ein scheiß posten reden Schlüssel weg nehmen bla bla bla...

Der einzige der bisher einen "Scheiss" gepostet hat warst bis jetzt nur du, denk mal drüber nach...;)

Meine Oma hat leider auch Demenz. Allerdings noch in einem frühen Stadium. Ich kann noch gut mit Ihr über alles reden, nur das Kurzzeitgedächtnis leidet etwas.

Ich würde es allerdings auch erst einmal, wie bereits schon angesprochen wurde, mit reden versuchen. Mach ihm schonend klar das es nicht mehr funktioniert und du dir Sorgen machst.

Vielleicht sieht er es ein und ihr könnt gemeinsam ein Lösung finden.

- Auto verkaufen

- du nimmst den Schlüssen und fährst ihn (wenn du Zeit hast)

- etc.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 starten unmöglich machen