ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 Kaltstartproblem mit dem 6. Zylinder

E46 Kaltstartproblem mit dem 6. Zylinder

BMW 3er E46
Themenstarteram 24. April 2021 um 1:08

Sehr geehrte Motor-Talk Community,

ich bin auf das Forum gestoßen und habe sehr viele hilfreiche und interessante Beiträge gelesen.

Ich habe ein Problem, womit ich hoffentlich hier richtig bin und vielleicht kann mir einer von euch behilflich sein.

Ich fahre einen E46 320CI 2.2L aus dem Baujahr 2003 mit etwas über 200.000km. Das Problem habe ich nur wenn ich den Motor im kalten Zustand starten möchte, das heißt, ich starte ihn und der Motor läuft im Kaltstart auf ca 1000 Umdrehungen. Kurze Zeit später möchte das Auto die Leerlaufdrehzahl regeln, tut dies auch erfolgreich nur dann fängt er an Unrund zu laufen. Die gelbe Motorkontrolleuchte geht an und beim Fehlerspeicher auslesen wurde immer "Fehlzündung Zylinder 6" angegeben (Dieser Fehler wurde über einige Tage beobachtet).

Was bisher gemacht wurde. Die Zündkerzen sind alle neu, die Zündspulen wurden untereinander mehrmals getauscht, der Fehler ist nie gewandert. Die Einspritzdüse von Zylinder 6 wurde mit Zylinder 1 getauscht, kein Erfolg. Der Kompressionstest hat eine gute Kompression ergeben. Ich hatte zwei mal das Phänomen das ich Zylinder 1 und 6 und einmal Zylinder 5 und 6 als "Fehlzündung" im Fehlerspeicher hatte. Sonst ist es immer nur der 6te Zylinder.

/EDIT: im selben Moment, nach vielleicht nur einer Minute, mache ich den Motor aus und wieder an und alles läuft wie ein Uhrwerk.

Vielleicht hat einer von euch mit so einem Problem bereits Erfahrung und kann mir weiter helfen.

Ich bedanke mich im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

E46320CI170PS

Ähnliche Themen
31 Antworten

Hallo

 

Dein Problem könnte mit etwas Falschluft zu tun haben, sowas hatte ich auch lange Zeit......

 

Baue mal den Pollenfilterkasten und die Trennwand zum "Geräteraum links" aus, das ist da wo der Hauptbremszylinder sitzt.

Nun kommst du an die komplette Ansaugbrücke, da sind hinten 3 Stutzen, auf einen müßte bei deinem Motor ein dünner Schlauch sitzen.

 

Kontrolliere mal ob da alles dicht ist ;)

 

Ansonsten empfehlen ich immer einen Rauchtest nach der tollen Anleitung von unserem Falschluftbeauftragten @FlashbackFM zu machen :)

 

Gruß Stormy

Themenstarteram 24. April 2021 um 16:18

Zitat:

@Stormy78 schrieb am 24. April 2021 um 07:32:10 Uhr:

Hallo

Dein Problem könnte mit etwas Falschluft zu tun haben, sowas hatte ich auch lange Zeit......

Baue mal den Pollenfilterkasten und die Trennwand zum "Geräteraum links" aus, das ist da wo der Hauptbremszylinder sitzt.

Nun kommst du an die komplette Ansaugbrücke, da sind hinten 3 Stutzen, auf einen müßte bei deinem Motor ein dünner Schlauch sitzen.

Kontrolliere mal ob da alles dicht ist ;)

Ansonsten empfehlen ich immer einen Rauchtest nach der tollen Anleitung von unserem Falschluftbeauftragten @FlashbackFM zu machen :)

Gruß Stormy

Werde ich auf jeden fall machen, danke!

Man ruft mich?

 

Falschluftsuche

https://youtu.be/AsgB9eBl58I

 

Erklärung

https://youtu.be/uZKZQNo5wpY

 

Hier handelt es sich zwar um einen BMW-Sechszylinder, aber die generelle Vorgehensweise kann auf alle Motoren übertragen werden. Das Öffnen des Öldeckels sollte man gleich zu Beginn machen. Sobald hier Rauch rauskommt, den Deckel verschließen und weiterpumpen. Überall, wo jetzt Rauch austritt, ist ein Leck.

 

Die verwendete Pumpe ist eine Absaugpumpe bzw Siphonpumpe für Flüssigkeiten (z. B. Öl und Benzin). Bekommt man im Baumarkt für 10 €. Wird dort meist für Rasenmäher verkauft.

 

 

Hier noch eine Liste möglicher, typischer Lecks ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  • Faltenbalge Ansaugtrakt
  • alle Leitungen der KGE
  • Ölpeilstab
  • DISA
  • Stopfen Rückseite Ansaugbrücke
  • Unterdruckleitung zum Benzindruckfilter/-regler
  • Ansaugbrücke
  • Sekundärluftpumpe
  • Einspritzdüsen
  • Öldeckel
  • Ventildeckel und Ventildeckeldichtung

 

Wenn Falschluft ausgeschlossen wurde, kann auch eine schwächelnde Kraftstoffpumpe oder ein dichter Kraftstofffilter für mageres Gemisch verantwortlich sein.

Themenstarteram 24. April 2021 um 18:02

Zitat:

@FlashbackFM schrieb am 24. April 2021 um 17:26:14 Uhr:

Man ruft mich?

Falschluftsuche

https://youtu.be/AsgB9eBl58I

Erklärung

https://youtu.be/uZKZQNo5wpY

Hier handelt es sich zwar um einen BMW-Sechszylinder, aber die generelle Vorgehensweise kann auf alle Motoren übertragen werden. Das Öffnen des Öldeckels sollte man gleich zu Beginn machen. Sobald hier Rauch rauskommt, den Deckel verschließen und weiterpumpen. Überall, wo jetzt Rauch austritt, ist ein Leck.

Die verwendete Pumpe ist eine Absaugpumpe bzw Siphonpumpe für Flüssigkeiten (z. B. Öl und Benzin). Bekommt man im Baumarkt für 10 €. Wird dort meist für Rasenmäher verkauft.

 

Hier noch eine Liste möglicher, typischer Lecks ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  • Faltenbalge Ansaugtrakt
  • alle Leitungen der KGE
  • Ölpeilstab
  • DISA
  • Stopfen Rückseite Ansaugbrücke
  • Unterdruckleitung zum Benzindruckfilter/-regler
  • Ansaugbrücke
  • Sekundärluftpumpe
  • Einspritzdüsen
  • Öldeckel
  • Ventildeckel und Ventildeckeldichtung

Wenn Falschluft ausgeschlossen wurde, kann auch eine schwächelnde Kraftstoffpumpe oder ein dichter Kraftstofffilter für mageres Gemisch verantwortlich sein.

Vielen Dank für die ausführliche Anleitung!

Ich werde das auf jeden fall ausprobieren.

Muss nur gucken wo ich so eine Pumpe jetzt her kriege. Ich denke ich bestelle mir eine aus dem Internet, kannst du mir eine empfehlen? Oder reicht irgendeine?

Mit freundlichen Grüßen

E46320CI170PS

Es muss eine Siphonpumpe sein, eine spezielle empfehlen kann ich nicht.

Selbes Problem hab ich auch am E39 520i M54. läuft beim Kaltstart wie ein Sack Nüsse (Laufunruhe laut OBD bei 5 von 6 Zylindern im roten Bereich), aber sobald die Kühlmitteltemperatur den blauen Bereich verlassen hat, läuft er so ruhig, dass man ein 1€ Stück auf den Motor stellen kann. Fährt man nach dem Kaltstart direkt los, kriegt man von dem Problem allerdings gar nichts mit. :D

Falschluftsuche hab ich komplett durchgeführt, nur die üblichen Kandidaten (Ansaugschläuche, Stopfen an der Ansaugbrücke und Unterdruckelitung zum Sekundärluftventil waren defekt. Alles ersetzt, keine Besserung. Zündspulen quergetauscht und andere Einspritzventile eingebaut, Problem bleibt. Hab jetzt mal nen neuen Benzinfilter mit Druckregler bestellt und werd auch mal die Nockenwellensensoren und den Kurbelwellensensor erneuern.

Ich befasse mich jetzt seit 6 Jahren mit dem M54, aber das hatte ich bisher auch noch nie. :D

Weißt du etwas über die Lambdasonden werte?

Themenstarteram 27. April 2021 um 12:51

@Repsol-Bird es grenzt wirklich an einem Mysterium. Ich weiss nicht was ich noch probieren kann. Auf Verdacht alles nacheinander zu wechseln macht für mich wenig Sinn, da diese Variante einfach zuviel Geld schluckt. Ich werde meinen Fokus jetzt auf Falschluft setzen, prüfen, wenn es das auch nicht ist, dann weiss ich auch nicht weiter.

 

 

Themenstarteram 27. April 2021 um 12:53

@Mateusz1997 Daran dachte ich auch, einfach eine AU zu machen um dann die Werte zu haben. Habe ich leider nicht die Möglichkeit dazu.

Die KGE kannst du einfach prüfen indem du bei laufenden Motor den Deckel für das Motoröl abnimmst, fängt der Motor an unrund zulaufen, schüttelt sich und geht ggf aus, ist die KGE sehr wahrscheinlich dein Problem. Ist sie ok solltest du einen fühlbaren Unterdruck spüren wenn du die Flache Hand auf die Öffnung legst ggf mit Handschuhe falls der Motor heiss ist.

Dadurch kann es bei 6. Zylinder zu dieser Fehlermeldung kommen.

Als weiteres könnte es auch daa Thermostatventil sein, da du erwähntes, das bei Warmen Motor kein Problem ist.

Ist es defekt, wird der Motor von anfang mit dem Gesamten Kühlwasser gekühlt was bedeutet, das der Motor lange zu kalt bleibt.

Themenstarteram 12. Mai 2021 um 10:22

Zitat:

@FlashbackFM schrieb am 24. April 2021 um 17:26:14 Uhr:

Man ruft mich?

 

Falschluftsuche

https://youtu.be/AsgB9eBl58I

 

Erklärung

https://youtu.be/uZKZQNo5wpY

 

Hier handelt es sich zwar um einen BMW-Sechszylinder, aber die generelle Vorgehensweise kann auf alle Motoren übertragen werden. Das Öffnen des Öldeckels sollte man gleich zu Beginn machen. Sobald hier Rauch rauskommt, den Deckel verschließen und weiterpumpen. Überall, wo jetzt Rauch austritt, ist ein Leck.

 

Die verwendete Pumpe ist eine Absaugpumpe bzw Siphonpumpe für Flüssigkeiten (z. B. Öl und Benzin). Bekommt man im Baumarkt für 10 €. Wird dort meist für Rasenmäher verkauft.

 

 

Hier noch eine Liste möglicher, typischer Lecks ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  • Faltenbalge Ansaugtrakt
  • alle Leitungen der KGE
  • Ölpeilstab
  • DISA
  • Stopfen Rückseite Ansaugbrücke
  • Unterdruckleitung zum Benzindruckfilter/-regler
  • Ansaugbrücke
  • Sekundärluftpumpe
  • Einspritzdüsen
  • Öldeckel
  • Ventildeckel und Ventildeckeldichtung

 

Wenn Falschluft ausgeschlossen wurde, kann auch eine schwächelnde Kraftstoffpumpe oder ein dichter Kraftstofffilter für mageres Gemisch verantwortlich sein.

Hi!

 

 

Ich bin es nochmal. Die Falschluftprüfung habe ich jetzt gemacht und festgestellt das etwas an der Ventildeckeldichtung raus zischte und am, ich vermute, KGE. Jetzt stellt sich für mich nur die Frage, kann es echt sein das ich deswegen "Fehlzündung Zylinder 6" als Fehler kriege? Wieso imm der 6te Zylinder. Das verstehe ich nicht..

 

MfG

 

Wenn die Grenzwerte nur an einem Zylinder überschritten werden, bekommst du auch nur für diesen die Fehlermeldung. Der Zylinder würde sogar im Bedarfsfall abgeschaltet werden, das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum er dann unrund läuft.

Der M54 ist eine wahre Mimose bei Falschluft :D

Themenstarteram 12. Mai 2021 um 12:49

Zitat:

@Cougi schrieb am 12. Mai 2021 um 11:00:25 Uhr:

Wenn die Grenzwerte nur an einem Zylinder überschritten werden, bekommst du auch nur für diesen die Fehlermeldung. Der Zylinder würde sogar im Bedarfsfall abgeschaltet werden, das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum er dann unrund läuft.

Der Zylinder wird ja sogar abgeschaltet. Sobald ich den Motor aus und an mache arbeitet der Zylinder wieder. Wieso kann das so passieren? NUR wegen Falschluft kann ich mir irgendwie nicht glauben.. Bedanke mich trotzdem bei allen die mir dabei helfen!

 

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 Kaltstartproblem mit dem 6. Zylinder