ForumE39
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E39
  7. E39 530i Problem mit Kühlsystem

E39 530i Problem mit Kühlsystem

BMW 5er E39
Themenstarteram 20. Januar 2019 um 17:15

Guten Abend,

folgendes Problem beschäftigt mich gerade, aber erstmal eine kurze Vorgeschichte.

Vor drei Wochen ist bei meinem Auto das Gehäuse des oberen Kühlwasserschlauches gerissen, Freundin ist leider weitergefahren bis der Motor ausging (gar nicht gut ich weiß). ADAC hat mich dann heimgebracht, im Motorraum war natürlich alles vollgespritzt.

Ich habe dann alle Schläuche erneuert, Motorraum gereinigt, den Wagen mit INPA ausgelesen und gestartet, er lief von Anfang an wieder Tip Top ohne Auffälligkeiten zwei Wochen lang.

Letzte Woche passierte es mir dann zweimal, dass mir im Stand ein Kühlwasserschlauch abgerutscht ist, obwohl das aufgrund der Schnellverschlüsse eigentlich nicht sein kann. Genau das passierte zweimal an zwei unterschiedlichen Stellen.

Das ist meine 1. Frage: Wie und weshalb kann der Schlauch abgehen, obwohl dieser mit den Klammern formschlüssig gehalten wird und die Kunststoffflansche alle in Ordnung sind? Ich muss dazu sagen, dass ich Febi Schläuche verbaut habe und auch die Klammern nicht so wie man sie eigentlich nutzt, gesichert habe. Normalerweise macht man diese ja zu und schiebt den Schlauch mit einem Klicken drüber. Ich jedoch hab die Klammern gezogen (weil der neue Schlauch abartig schwer drüber ging) und erst danach die Klammer reingeschoben. Mit der Hand konnte ich den Schlauch mit aller Gewalt nicht mehr abziehen, also ging ich davon aus er sitzt fest.

Jetzt zum zweiten Thema, ich habe direkt das ganze Kühlsystem gecheckt, aber es kommt bei mir im Ausgleichsbehälter kein Wasserstrahl zum Vorschein. Die WaPu von Febi ist jetzt 4 Jahre und 60000km alt, genauso wie das Thermostat samt Gehäuse von Behr. Heute fiel mir auf, dass mein unterer Kühlerschlauch nicht richtig heiß wird. Meine Heizung heizt wie verrückt und auch nach warmlaufen lassen+ halbstündiger Fahrt + kurzer rasanter Landstraßenfahrt geht meine Temperatur nicht über 97C° und ist in der Mitte festgenagelt. Der Sensor funktioniert, das weiß ich weil ich kürzlich wenig Wasser drin hatte und der Zeiger schnurstracks nach rechts wanderte.

Klar es ist gerade kalt, aber wenn die Wasserpumpe tot wäre und der Thermostat auch nicht öffnet, dann wäre der Motor doch schon lange heiß gelaufen oder nicht?

Achja, wäre noch sehr interessant, wenn mir jemand den kompletten Wasserkreislauf erklären würde, ich versteh nämlich nicht, wie beim e39 der Wasser Temperaturfühler links unten sitzen kann am Kühler, genau bei dem Schlauch, welcher doch erst durch Öffnen des Thermostats mit Durchfluss versorgt wird. Wie kann der da die Temperatur von Anfang an anzeigen ich kapier das irgendwie nicht :)

Achja den Behälterdeckel habe ich nun mit der 1,4 Bar Version erneuert.

Besten Dank

Was meint ihr zu dem Thema?

Ähnliche Themen
50 Antworten

Normalerweise müsste der Temperaturfühler unten nur für den Lüfter sein, damit der bei drohender Überhitzung anspringt. Das der bei den derzeitigen Temperaturen kalt bleibt ist zum Teil normal.

 

Der für die Anzeige im Kombiinstrument wird durch den Öl-/Kühlwassersensor im Zylinderkopf angesprochen.

 

Wenn beim leichten Gasgeben kein Wasserstrahl im AGB zu sehen ist, könnte das wirklich auf eine defekte WaPu deuten (und somit auch Überdruck im System - "platzende" Schläuche)

Aber deine Temperatur von 97 Grad ist vollkommen in Ordnung.

Themenstarteram 20. Januar 2019 um 19:25

Danke für die Erklärung,dann ist der Fühler da unten wohl echt nur für den Kühler. Naja das mit dem wasserstrahl hab ich mit meiner Freundin getestet, da würd ich jetz mal nicht alles drum geben, dass da wirklich kein Strahl war, wie sie sagte :D kann ich es sonst noch irgendwie sehen, ob die Wapu fördert? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die kaputt ist und der Motor trotzdem nicht heiss wird, selbst bei -2 Grad draußen nicht.

Du hast ja auch ein 97 Grad Thermostat drin. Passt so...

Da du diese Bajonett-Verschlüsse hast, hast du einen TÜ Motor und der besitzt eine elektrische Zusatzwasserpumpe.

Dieser Strahl sollte also schon bei nur eingeschalteter Zündung im Behälter zu sehen sein...

Wenn nicht ist da was verstopft oder die ist defekt... vielleicht Stecker ab? (hängt unten an der Zarge)

Das bitte einmal kontrollieren...

Wasserpumpe hatte ich dieselbe und das Rad hat sich "zerledert"... nach 50 tkm...

Auch nicht komplett, sondern nur der äußere Ring sodass sie nicht mehr richtig fördern konnte. UIm Bild sieht man noch, dass ich die Todsünde begangen habe und die für nen Tag geflickt hab... was osll ich sagen. nicht nachmachen... es hat aber funktioniert...

Genau diesen neuen Febi Schlauch habe ich auch und mir ist ein einziges mal genau dasselbe passiert... der ist im Stand einfach abgeplatzt quasi... seitdem ist das nie wieder passiert...

Img-20181022-wa0027
Themenstarteram 20. Januar 2019 um 20:15

Hi, danke für die ausführliche Antwort:) ok dann ist das Thermostat schonmal ok. Diese Zusatzwasserpumpe ist das Teil was unten am Kühler rechts (wenn man vor dem Auto steht) sitzt mit dem Stecker dran oder? Selbst als ich vor vier jahren Thermostat und Wapu gemacht habe, ist mir da nie ein Wasserstrahl aufgefallen. Kann es sein, dass dieser Strahl nur unter bestimmten Voraussetzungen auftritt? Bin mir jetzt etwas unsicher, ob ich direkt ne Wasserpumpe bestellen soll. Mich nervt es etwas, denn ich bin jemand, der sich voll um seinen Wagen kümmert und immer wieder gibts so Sachen. Ich kenne keinen in meinem Umfeld, der soviel an seinem Wagen beschäftigt ist, selbst die scheiß Kias und Dacias laufen ohne solche Probleme :D

Themenstarteram 20. Januar 2019 um 20:42

Hab mich etwas schlau gemacht, ich glaube meine Zusatz Wapu läuft nicht, da sich meine Heizung bei Leerlaufdrehzahl deutlich abkühlt. Evtl. Habe ich nur den Stecker vergessen, ich check das nachher oder morgen mal.

Nein eigentlich nicht. Direkt beim Zündung einschalten läuft die schon...

Der Wasserstrahl sollte trotzdem zu sehen sein, dann halt nur wenn der Motor läuft...

Das ist ja ein Rücklauf...

Themenstarteram 20. Januar 2019 um 21:34

https://www.e39-forum.de/index.php?...

 

Hier ist jemand mit dem selben Problem, nur dass bei mir die Heizung beim normalen Fahren funktioniert. Ich muss noch anmerken, dass ich ne Standheizung und ne Gasanlage habe. Beeinflusst das evtl. In irgendeiner Weise diesen Wasserstrahl?

Themenstarteram 20. Januar 2019 um 21:59

So, jetzt lag ich grade unterm Auto, Zusatz Wapu läuft nicht. Ich hab mal gemessen, sie hat an den Anschlüssen 0 Ohm und es kommen bei Zündung an aber auch nur 4 Volt am Stecker an

Ich würde dir empfehlen die Febi-Schläuche zu wechseln wenn du einmal am Kühlsystem arbeitest, hatte auch Febi und die haben nach einigen Monaten angefangen undicht zu werden - die Austausch-Schläuche von Gates ebenfalls.

Themenstarteram 21. Januar 2019 um 10:40

Naja leider kann ich die nicht mehr zurückgeben. Ich habe ja beide neu eingebaut. Gingen total schwer drauf und sind jetzt 3 Wochen dicht. Febi ist nicht das beste, aber austauschen werd ich die nur, wenn es undicht werden sollte bzw. wenn es nochmal passiert, dass sie abrutschen, wobei ich bei letzterem nicht glaube, dass es an Febi liegt. Ist ja die selbe Klammer und sitzt straff

Ich kann bei mir nach Feierabend gern mal ne Vergleichsmessung machen buggyfisch...

 

Also danom, ich weis ja nicht aber irgendwie will ich das nicht so recht glauben...

 

Das da O-Ringe ringe drin sind die man n bißchen nachschauen sollte und das nicht so trocken zusammenstecken kann sollte einleuchten.

 

Die bauen doch alle nicht nur Müll... hab auch Schläuche davon...

Themenstarteram 21. Januar 2019 um 12:44

Also ich meine auch wenn die O Ringe vor Einbau mit etwas Kühlmittel geschmiert werden und dann stramm sitzen werden die normal nicht so schnell undicht.

 

AndreB83 vielen Dank, so eine Vergleichsmessung wäre super. Speziell interessiert mich die Spannung, welche an deiner Pumpe ankommt. Der Widerstand von 0 Ohm lässt auf eine defekte Pumpe schließen aber ne neue von Pierburg würde 60 kosten und ist gleich eingebaut. Gibt es denn ne Sicherung für die Zusatzpumpe? Mir kommen die 4 Volt etwas komisch vor. Wenn ich wüsste, dass diese kaputte Pumpe im Kühlkreislauf keine weiteren Nachteile mit sich bringt kann ich auch gut drauf verzichten ehrlich gesagt. Hab auch schon gedacht, dass die stehende Pumpe einen gewissen Widerstand der Wapu entgegenstellt, sodass der Wasserstrahl nicht sichtbar ist. Andere sagen auch, der Wasserstrahl sei erst bei offenem Thermostat sichtbar. Soll ich mich echt so auf diesen Wasserstrahl ''verkrampfen''?

Ich habe auch ab und zu im Stand ein klappern, welches (mit dem Schraubendreher am Ohr) direkt aus dem Servoölbehälter kommt. Die Wapu hat aber kein Spiel. Könnte das Geräusch vom Innern der Wapu kommen?

Nene... Der Wasserstrahl ist immer da... sofort... melde mich später...

Yo Bro... Habe gerade Feierabend und butz nachgeschaut....

 

Also es ist so:

 

Zusatzwasserpumpe hat Widerstand von ca 10 kOhm...

 

Läuft sofort beim einschalten der Zündung. Die Spannung lässt sich aber nicht messen mit Stecker ab. Folglich ist das lastabhängig gebaut... Ohne Last keine Spannung... War nichts zu messen...

 

Wenn ich die abgeklemmt hatte, läuft die nicht sofort sondern verzögert wieder an...

Damit hast du also Recht. Denke deine wird defekt sein...

Video vom Wasserstrahl ohne vorher gefummelt zu haben mit Thermostat zu... Maschine hatte vielleicht 60 Grad...

 

https://youtu.be/DSumNWHj6tg

 

20190121_160648.jpg
20190121_160727.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E39
  7. E39 530i Problem mit Kühlsystem