ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. E36 Compact 323 ti origina Reifen Kombination 225/50 R16 vom TÜV als unzulässig eingestuft !!!!!!

E36 Compact 323 ti origina Reifen Kombination 225/50 R16 vom TÜV als unzulässig eingestuft !!!!!!

BMW 3er E36
Themenstarteram 21. August 2020 um 19:17

Hallo Ihr lieben

Heute war Termin beim TÜV Süd, und ich dachte ,ich gehe mal zum TÜV Süd in der Nähe, da es bei meinem

"Stamm_TÜV (ebenfalls TÜV Süd) keine Zeitnahen Termine gibt.

Folgendes Problem:

Rad Reifen kombination

Felge : Styling 42 ET 35 BMW

Reifen V/H : 225/50 R16 Hankook

Aus dem Protokoll :

"RÄDER ALLER AUSFÜHRUNG UNZULÄSSIG"

"REIFEN KENNZEICHNUNG ACHSE 1 UND 2 ZULÄSSIGKEIT NICHT NACHGEWIESEN."

Keine TÜV Plakette erteilt weil es nicht zulässig ist für dieses Fahrzeug.

Das beste zum Schluss :

Der Original ESD wurde bemängelt,

"SCHALLDÄMPFER HINTEN KLAPPENSTEUERUNG NICHT NACHGEWIESEN"

" SCHALLDÄMPFER HINTEN ZULÄSSIGKEIT NICHT NACHGEWIESEN"

Jetzt die Frage an die Runde, was geht den in so einem Kopf eines Prüfers vor ?

Gibt es keine Plakette für ein Fahrzeug welches sich seit 1997 im Originalzustand befindet ?

Ausser eingetragenes Fahrwerk,im Originalzustand.

Bin mal auf eure Kommentare gespannt, vor allem auf eure Tipps

 

Beste Antwort im Thema

Wenn die Felgen ET 35 haben, dann ist der Prüfer im Recht. Wenn es die Kreuzspeiche 42 mit ET 46 ist, dann ist er's nicht.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Was hast du denn für ein Auto?

Hier mal die Reifenfreigaben zum Lesen:

https://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=578402

An deiner Stelle würde ich zu einem anderen TÜV fahren und von dem offensichtlich nichtswissenden Prüfer das Geld zurück verlangen.

Sicher dass du ET35 hast?

Warum zu einem anderen TÜV fahren? Ich würde diesen Räderkatalog mitnehmen und das Gespräch mit dem Prüfer suchen. Wenn er seine Fehler nicht einsieht, dann eben über den Dienststellenleiter.

Ich hatte so einen Fall mal mit einem BMW Motorrad, einer K 100 RS. Da sollte ich ein Gutachten für die serienmäßige Verkleidung vorweisen. War auch lustig.

Wenn die Felgen ET 35 haben, dann ist der Prüfer im Recht. Wenn es die Kreuzspeiche 42 mit ET 46 ist, dann ist er's nicht.

Räder eintragen lassen und mal dumm fragen,was er am Schalldämpfer anders als Werkszustand haben will.Den 323ti gab es nur mit Klappenauspuff ab Werk serienmäßig.Wenn ers ned glauben mag,soll er BMW in München anrufen,die sagens ihm dann.

Immer diese unnötige Schikane von TÜVern,die sich ned auskennen und Serienteile aufschreiben.....

 

Greetz

Cap

Ja ja. Mit den alten Autos kennen sich die jungen TÜV-Ingenieure nicht aus! ;-)

Themenstarteram 22. August 2020 um 2:38

Zitat:

@grün_und_giftig schrieb am 21. August 2020 um 20:15:30 Uhr:

Sicher dass du ET35 hast?

Hallo, Sorry bin in der Nachtschicht,

die ET ist nicht 35 sondern ET 46

Fahrzeug E36 323ti Compact ,97er Baujahr,M Paket ab Werk;

Danke an alle Beteiligten, und für eure Zahlreichen Antworten, bei diesem Prüfer und dem Katalog in der

Hand; schauts auch nicht besser aus, unbelehrbar.

Sein Kommentar, bei dieser Einpresstiefe und den Reifen scheuert das Rad im Radhaus, das geht nicht.

Man solle es mit einer geringeren ET versuchen,möglich das es dann klappt, aber mit der Reifengrösse

unmöglich.

#CAP ,

Die BMW Niederlassung steht gegenüber :) interessiert Ihn nicht, klappe gab´s nicht bei diesem Auto,punkt

Zitat:

@Chey99 schrieb am 22. August 2020 um 02:38:37 Uhr:

Sein Kommentar, bei dieser Einpresstiefe und den Reifen scheuert das Rad im Radhaus, das geht nicht.

Man solle es mit einer geringeren ET versuchen,möglich das es dann klappt, aber mit der Reifengrösse

unmöglich.

Das liegt womöglich am nicht vorhandenen Lenkeinschlagbegrenzer (LEB),kostet nicht viel und ist schnell nachgerüstet.Ist ab 225er Reifenbreite zwingend vorgeschrieben.

Wegen der Auspuffklappe muß er die Sturheit aber wirklich ablegen.....irgendwann steht er vorm Falschen und wird mit dem mächtig Ärger bekommen....

 

Greetz

Cap

Themenstarteram 22. August 2020 um 10:25

Zitat:

@CaptainFuture01 schrieb am 22. August 2020 um 10:00:13 Uhr:

Zitat:

Das liegt womöglich am nicht vorhandenen Lenkeinschlagbegrenzer (LEB),kostet nicht viel und ist schnell nachgerüstet.Ist ab 225er Reifenbreite zwingend vorgeschrieben.

Wegen der Auspuffklappe muß er die Sturheit aber wirklich ablegen.....irgendwann steht er vorm Falschen und wird mit dem mächtig Ärger bekommen....

 

Greetz

Cap

Danke für die Info,wg dem LEB, wir haben da mal selber nachgeschaut, bei vollem Lenkeinschlag R/L ,bleiben Dir im vorderen Radhaus Rechts und links ca. 3 cm vorn ,und im hinteren Bereich 2-3 cm.

Wir haben das gemessen indem wir abwechselnd die Hinteren Räder um ca 30 cm angehoben haben,während die VA am Boden bleibt.

Ein Nachrüsten würden wir auf jedenfall machen wenn es notwendig wäre.

Es gibt so einiges an Sturheit was manche Prüfer ablegen müssen,und wenn man dann mit dem "BMW Teile Katalog" um die Ecke kommt, und man mehr von der E30/E36 Technik versteht als der Prüfer selbst, hat man bestimmt schon im Ansatz verloren.

Vor allem wenn dann die Antwort lautet " Mag sein ,aber ich kenne das so nicht,also kann ich das nicht nachweisen"

Wusstest Du schon,das ein Motorumbau eines E36 Compact, von 316ti auf 323ti nicht möglich ist ? Da es auch anscheinend diese Motorisierung nicht gab ? " Die stärkste Motorisierung eines Compact war die mit 103 kW ???

Und ein Umbau nur mit einer kostenintensiven Einzelabnahme möglich ist...was ein Schwachsinn kann ich nur sagen....

Hat sich beim selbigen so zugetragen,laut eines Users

Wir haben jetzt einen Termin bei unserem Stamm-TÜV gemacht,da wird das schon klappen.

Der Herr sollte sich nach nem neuen Job umschauen.....beim TÜV isser ne Fehlbesetzung....

 

Greetz

Cap

Das ist nicht der einzige beim TÜV. Es gibt beim TÜV noch mehr solcher schwarzen Schafe (siehe einen früheren Beitrag von mir). Die Einbildung ist bei den Typen die größte Bildung die sie haben.

Wie überall versauen die schwarzen Schafe den guten Ruf der Innung.

Also ich habe die Felgen/Reifen Kombi auf einem 97er 320i Cabrio und der TÜV hat auch einmal vor Jahren gesagt, dass die Räder nicht eingetragen seien. Konnte aber davon überzeugt werden, dass es in dem Bj und für das Auto eine optionale Größe ab Werk war und seitdem keine Fragen mehr. Guckst Du: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=306319113

Bitte auch die entsprechenden Auflagen für diese Rad-/Reifenkombination beachten. Wenn diese nicht erfüllt sind, hat der Prüfer sogar recht.

Habt ihr die Abgasklappe vllt. stillgelegt? Wird ja gerne mal gemacht um etwas kernigeren Sound aus den Endrohren zu bekommen. Vllt. ist das damit gemeint.

Zitat:

Also ich habe die Felgen/Reifen Kombi auf einem 97er 320i Cabrio und der TÜV hat auch einmal vor Jahren gesagt, dass die Räder nicht eingetragen seien. Konnte aber davon überzeugt werden, dass es in dem Bj und für das Auto eine optionale Größe ab Werk war und seitdem keine Fragen mehr. Guckst Du: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=306319113

Welchen Mehrwert trägt dieser Link zum Thema bei? Das nützt dem TE reichlich wenig.

@BMW325i_Cabrio hat genau das erwähnt, was wichtig ist. Alles weitere kann der TE hier (klick) nachlesen und ggf. zum TÜV-Prüfer mitnehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. E36 Compact 323 ti origina Reifen Kombination 225/50 R16 vom TÜV als unzulässig eingestuft !!!!!!