ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 420 CDI Vibrationen im Innenraum während der Fahrt

E 420 CDI Vibrationen im Innenraum während der Fahrt

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 12. März 2021 um 17:24

Fzg. Daten

Mercedes W211 E420cdi

369tsd km Laufleisting

Baujahr: 2006

314Ps .....

Guten Tag

Ich habe folgendes Problem mit meinem E420, ab 100 km/h fangen die Vibrationen an, durchgehend bis Höchstgeschwindigkeit.

Die Vibration ist je nach Geschwindigkeit bisschen mehr ,mal bisschen weniger aber stetig da.

Mit 19 Zoll und Niederquerschnitt fangen die Vibrationen schon bei 40 km/h an.

Bei 18 Zoll ist es bis 100 fast bis ganz weg, bin am verzweifeln an dem Auto ist fast ALLES neu.

Beide Achsen saniert

Alle lenker und Lager

Komplette Achsschenkel mit Radlager

Motorlager, Getriebelager

Hinterachse mit Tonnenlagern

Es ist einfacher auf zu zählen was noch nicht gemacht wurde.

Dämpfer Vorderachse sind noch original und die

Antriebswellen

Und das Getriebe und Motor natürlich bis auf einige Anbauteile.

Diese Woche habe ich erst die Kardanwelle Generalüberholen lassen weil ich dachte es kommt von der, weil laut der Firma die es gemacht hat, die wohl komplett verschlissen war. Jetzt habe ich das gefühl das die vibration noch spürbarer ist als vorher. Quasi hat die Kardanwelle jetzt kein Spiel mehr und die vibration ist noch intensiver.

Weiß langsam nichtmehr weiter, die Antriebswellen könnten es vielleicht noch sein oder das Getriebe, die Dämpfer vorn würde ich jetzt nicht denken.

Aber wenn ich bei 120 in Neutral schalte ist das Getriebe ja relativ entlastet, aber die Vibration ändert sich überhaupt nicht.

Vielleicht hat ja einer von euch noch einen Brand heißen Tipp, würde mich über jede Antwort freuen.

Mfg. Alex

Ähnliche Themen
48 Antworten

Ich würde mal die Arbeiten, die bisher ausführt wurden, kontrollieren. Wird wohl von dort kommen.

Wo kommst du denn her ? Entwickel zur Zeit eine messeinrichtung um Vibrationen einfacher zu lokalisieren . Ein Fahrzeug das Vibrationen hat ohne dass man die selber verursacht hätte noch gefehlt :)

Themenstarteram 12. März 2021 um 20:51

@icebear20m

Komme aus Leipzig

Themenstarteram 12. März 2021 um 20:54

@phoenix217

Die Arbeiten wurden von mir bzw. Vom vorbesitzer machen lassen in einer Fachwerkstatt.

Bin selber Kfz-Mechatroniker

Die Arbeiten sind alle fachgerecht ausgeführt und nur mit Marken Ersatzteilen, kein billig Müll

Zitat:

@axel1999 schrieb am 12. März 2021 um 20:51:38 Uhr:

@icebear20m

Komme aus Leipzig

Schade das ist zu weit .

 

Hast du das differential untersucht ?

Kardanwellen Mittellager?

 

Da du auch vom fach bist , weißt du ja wie schwer es ist aufgrund von Erzählungen sowas zu lokalisieren :)

Themenstarteram 12. März 2021 um 21:10

Ja ich weiß Ferndiagnose ist immer schwierig.

Kardanwelle ist komplett überholt, auch von einer professionellen Firma, natürlich auch mit Mittellager .

Themenstarteram 12. März 2021 um 21:11

Nein ich werde morgen mal auf die Bühne fahren und im Prüfstandsmodus auf 100 beschleunigen.

Und gucken ob man was sieht an den Antriebswellen und am diff.

Themenstarteram 12. März 2021 um 21:12

@icebear20m wo kommst du denn her?

Vom Bodensee .

 

Die Antriebswellen können natürlich auch Vibrationen verursachen wenn diese verschlissen sind .

 

Besorg dir für deinen Test morgen doch noch ein Stethoskop und höre im Betrieb alle teile ab , wenn du dann sehr oft hin und her hörst , erkennst du im laufe der Minuten ein betriebsmuster und kannst Veränderungen recht gut wahrnehmen

Themenstarteram 12. März 2021 um 21:24

Ah vom Bodensee da habe ich letztes Jahr eine S400 CDI geholt.

Auf die Wellen hätte ich auch fast getippt weil die vibration so konstant ist.

Und wie gesagt mit 18 Zoll Reifen ist die vibration geringer wie mit den 19er (mehr gummi da der Schwingungen tilgt).

Themenstarteram 12. März 2021 um 21:26

Ja mit dem Stethoskop ist eine gute Idee

Zitat:

@axel1999 schrieb am 12. März 2021 um 21:11:38 Uhr:

Nein ich werde morgen mal auf die Bühne fahren und im Prüfstandsmodus auf 100 beschleunigen.

Und gucken ob man was sieht an den Antriebswellen und am diff.

Da wirst Du nix feststellen, weil alles entlastet ist.

insgesamt müste etwas oder mehrere getauschte Teile total verspannt sein.

Die Schrauben des Fahrwerks werden erst bei vollbelastetem Auto festgezogen!! (Grube oder Fahrhebebühne)

Ich würde alle Arbeiten nochmals überprüfen.

Insbesondere:

Motorlager Getriebelager und Schemel hinten wo die Tonnen eingepresst werden!

das müsste es sein.

Alles zu reparieren war einfach zu viel und erschwert Dir jetzt die Suche.

Ursprünglich waren viell. nur Reifengeräusche kausal für die dann folgende Reparaturorgie vorhanden.

Gruß

Sternenmichel211

 

Bei mir sind es die hinteren Felgen die nicht mehr 100% zentriert werden. Zwei lagen tesa links und rechts um den zentrierring der nabe und dann die Felgen montieren, danach ist es deutlich besser.

 

Gibt es im www paar Themen zu, habe auch ewig gesucht und viel getauscht, bei mir geht es aber um nen c209. Aber vll ist es bei dir ja das selbe.

 

Jan

Themenstarteram 12. März 2021 um 21:39

@Sternenmichel211

Ja wollte erstmal schauen ob man irgendwas sieht auf der Bühne.

Wenn nicht hätte ich dann per go pro die Wellen während der Fahrt gefilmt.

Mit dem Verspannen der Teile weiß ich, das die nur im eingefederteten Zustand fest geschraubt werden.

Kann das natürlich nochmal auf der 4 Säule prüfen.

Die Tonnenlager hat sogar Mercedes eingepresst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 420 CDI Vibrationen im Innenraum während der Fahrt