ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Probleme mit E 320 CDI Bj. 2008

Probleme mit E 320 CDI Bj. 2008

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 27. April 2021 um 9:51

Moin Servus Moin,

 

mein geliebtes Auto macht aktuell paar Probleme.

Fahre einen W211 320CDI aus 2008 mit Sportpaket und hat aktuell 121.000km aufm Buckel.

 

1. beim Anfahren rasselt irgendetwas unterm Auto und verschwindet, wenn die Drehzahl über 1500 geht. Gestern hat mein Vater mal den Auspuff angehoben bzw. hoch gehalten, da er meinte es kommt von hinten und das Rasseln war verschwunden. Was könnte der Fehler sein?

 

2. Ist mir jetzt schon 3 Mal passiert, dass das Auto auf einmal kein Zug mehr hat. Lässt sich höchstens nur noch manuell schalten und lässt keine Leistung mehr zu. Sobald ich das Auto neu starte, ist alles wie vorher und ich kann normal weiter fahren. Habe es mal bei nem Kollegen auslesen lassen und als Meldung kam „Ladeluftunterdruck (sporadischer Fehler).

Was kann hier der Fehler sein?

 

Vielen Dank schon im Voraus für alle Antworten! :)

Ähnliche Themen
17 Antworten

Zu 1. fahr rückwärts auf Auffahrrampen, oder eine vier Säulenbühne oder Zweisäulenbühne. Eine Person bleibt im Auto und hebt die Drehzahl auf den Bereich, bis das Geräusch kommt. Du schaust dann unter dem Auto was das Geräusch verursacht.

Zu 2. es wäre hilfreich, wenn du den Fehlercode postest und mit was ausgelesen wurde. Von Turbolader über LDS, AGR, Falschluft, Riss im Vorkat, Oxykat, DPF kann es ziemlich viel sein. Der OM642 hat eine Reihe von Sensoren.

Themenstarteram 27. April 2021 um 12:47

Kontrollleuchte leuchtet jetzt… hab mal am Turbo geschaut und da den Russ entdeckt… möglicher Schaden gefunden?

Image-1.jpg

Fehlercode auslesen lassen. Das Bild sagt nichts aus, außer das dort Öldreck ist. Kann evtl. Zu falschluft etc. führen aber dein Problem kann auch unabhängig davon sein.

Mit einem Fehlercode kannst du gezielt dein Problem beheben.

Zu 1. müsste die resonanzverbindung sein. Wenn die Schweißnaht aufgeht, dann kommt es zu solch einem Geräusch. Bückt Euch hinter dem Fahrzeug und schaut Richtung Differential. Dort seht ihr eine Verbindungsstrebe. Zieht die beide Auspuffstrenge auseinander, wenn die Lose sind, dann habt ihr den Fehler gefunden.

Zu 2. wo ist ein Riss? Das die Anschlussstelle Geweih Turbo da längst eine Fuge hat, ist normal :). Aber dass da so dreckig ist, und auch im Bereich Richtung KGE genau so, sagt mir, dass da schon seit längerem nichts gemacht wurde. Wage mich kaum drunter zu schauen, wenn oben schon so aussieht. Also Richtung Ekas wird wahrscheinlich schlimmer aussehen. Aber, wie schon gesagt wurde, fehlerspeicher sagt schon das richtige aus.

Zitat:

@Parcel_Fabor schrieb am 27. April 2021 um 09:51:36 Uhr:

Moin Servus Moin,

mein geliebtes Auto macht aktuell paar Probleme.

Fahre einen W211 320CDI aus 2008 mit Sportpaket und hat aktuell 121.000km aufm Buckel.

1. beim Anfahren rasselt irgendetwas unterm Auto und verschwindet, wenn die Drehzahl über 1500 geht. Gestern hat mein Vater mal den Auspuff angehoben bzw. hoch gehalten, da er meinte es kommt von hinten und das Rasseln war verschwunden. Was könnte der Fehler sein?

2. Ist mir jetzt schon 3 Mal passiert, dass das Auto auf einmal kein Zug mehr hat. Lässt sich höchstens nur noch manuell schalten und lässt keine Leistung mehr zu. Sobald ich das Auto neu starte, ist alles wie vorher und ich kann normal weiter fahren. Habe es mal bei nem Kollegen auslesen lassen und als Meldung kam „Ladeluftunterdruck (sporadischer Fehler).

Was kann hier der Fehler sein?

Vielen Dank schon im Voraus für alle Antworten! :)

zu 1): Prüfe bitte einmal im Link die Befestigung der Positionen "845" noch am Rohr fest sind und die schon erwähnte Position "905" bzw. deren Befestigung am Rohr noch fest ist.

http://mb-teilekatalog.info/view_SubGroupAction.php?...

zu2): Wenn jetzt die MKL leuchtet ist auch ein Fehler abgelegt. Mit einem ordentlichen Diagnose Gerät auslesen lassen und die entsprechenden Code´s hier posten.

MfG Günter

Bei meinem waren einige der Hitzeschutzbleche locker (Alu mit Eisenschrauben zu befestigen ist auf Dauer keine gute Idee). Mit neuen Schrauben und Karosseriescheibe drunter fixiert und gut war es. Null Euro.

Die Strebe war bei mir auch schon abgerostet, einfach zusammengeschweisst, hält seit 1 Jahr.

Zitat:

@Parcel_Fabor schrieb am 27. April 2021 um 09:51:36 Uhr:

1. beim Anfahren rasselt irgendetwas unterm Auto und verschwindet, wenn die Drehzahl über 1500 geht. Gestern hat mein Vater mal den Auspuff angehoben bzw. hoch gehalten, da er meinte es kommt von hinten und das Rasseln war verschwunden. Was könnte der Fehler sein?

Hatte ich auch. Bei mir war mal ein Partikelfilter aus dem Zubehör vom Vorbesitzer unfachmännisch eingeschweißt worden. Bei einer der beiden Rohr in Rohr Verbindungen hatte sich das Innenrohr gelöst und diese lauten Rasselgeräusche verursacht. Neuer Partikelfilter inkl. neuem Rohr (das Rohr gibts leider nicht einzeln) für 320€ und seit dem ist Ruhe :)

Wir hatten das komplette Teil auch ab und trotz aller Bemühungen haben wir das Rasseln nicht durch Klopfen oder Schlagen nachstellen können. Man hat es nur bis 1500 U/min gehört. Bei Dir ist es ja offenbar umgekehrt, aber guck mal, ob Dein Partikelfilter und das Rohr noch aus einem Teil besteht, oder ob da mal jemand was geschweißt hat.

Hi,

gibt ja reichlich Experten hier mit speziellen V6 Wissen - sehr gut.

Mir kam folgendes in den Sinn:

Hatte sporadisch Rasseln beim abtouren bzw. ranrollen an die rote Ampel. Das war das Hitzeschild über dem Auspuffendtopf. Durch Vibrationen weiten sich die Bohrungen auf und das Ding fängt an zu klappern.

Bei Leistungsverlust gerne auch die Unterdruckschläuche vom / zum Ladeluftkühler prüfen. Einer hatte bei mir poröse Risse, beim anderen war die Haltenase weggearbeitet durch Vibrationen.

Aber der OM646 ist wohl doch ne Ecke komplexer als mein schnöder R4.

Grüße Christian

Zitat:

@Parcel_Fabor schrieb am 27. April 2021 um 12:47:58 Uhr:

Kontrollleuchte leuchtet jetzt… hab mal am Turbo geschaut und da den Russ entdeckt… möglicher Schaden gefunden?

Servus,

EKS steller könnte im öl abgesoffen sein.

ohne Mercedes Diagnose von jemanden der sich sehr sehr gut auskennt, sowohl mit der Diagnose als auch mit 642er, wird das ein sau teueres teile und Arbeitszeit weitwerfen.

mit wird es nur teuer, ohne sau.

Gruß Franke

Themenstarteram 1. Mai 2021 um 15:26

Servus,

 

Fehlercode ist P0299, Schrauber hat alles geprüft was Dichtigkeit angeht. Seiner Meinung nach liegt ein Schaden im Turbolader vor.

Zitat:

@Parcel_Fabor schrieb am 1. Mai 2021 um 15:26:21 Uhr:

Servus,

 

Fehlercode ist P0299, Schrauber hat alles geprüft was Dichtigkeit angeht. Seiner Meinung nach liegt ein Schaden im Turbolader vor.

Servus!

Hatte erst vor paar Wochen selbiges Problem mit gleichem Fehlercode. Bei mir hatte der Ladeluftschlauch auf der Beifahrerseite, der vom Ladeluftkühler hochgeht, auf der Innenseite einen ca. 20 cm langen Riss. Von oben hat man diesen Riss jedoch noch eindeutig sehen können. Vorderste Unterbodenverkleidung demontiert und anschließend Ladeluftschlauch ausgebaut und siehe da, der Riss war nicht mehr zu übersehen. Hast du da schon mal nachgeguckt? Nur ein Tipp von mir.

"...Meldung kam „Ladeluftunterdruck (sporadischer Fehler)."

Ich hatte solche Leistungsverluste, keine Power über 2000 Touren, nur noch Tempo 80, und der Ladeluftschlauch vor dem Ladeluftkühler war gerissen beim OM642. Dadruch zu wenig Ladedruck. Nach Neustart anfangs noch weg, irgendwann nicht mehr. Von unten einfach zu tauschen, aber ein glaube ich teurer SChlauch.

70,92€ habe ich bezahlt bei Mercedes. So "spezielle" Teile kaufe ich persönlich immer original.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Probleme mit E 320 CDI Bj. 2008