ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. E 300 de 4Matic bleibt einfach stehen

E 300 de 4Matic bleibt einfach stehen

Mercedes E-Klasse X213
Themenstarteram 4. September 2022 um 12:07

Fahrzeug E300de 4 matic – Kilometerstand 993 km – Nutzungsdauer 55 Tage.

Beschreibung des Problems.

o 12:55:25 - Schlag im Getriebe bei 55 km/h– Gang springt heraus – man hört der Motor läuft im Leerlauf hoch – ich konnte im Rollen den Gang wieder einlegen.

o 12:56:08 – Schlag bei 58 km/h – Fahrzeug befindet sich im Leerlauf. Alle meine verzweifelten Versuche den Gang einzulegen, blieben ergebnislos.

o 12:57:17 – Stillstand – nichts funktionierte mehr. Versuche, wie Zündung ausschalten, aussteigen Türen verriegelt, Türen aufsperren, Zündung einschalten, Motor starten scheiterten. Fahrzeug musste von der Autobahn abgeschleppt werden.

o Das Geschäft wurde mit Mercedes Austria rückabgewickelt und Mercedes rückerstattete – ohne Diskussion - bis auf den letzten Cent den gesamten Kaufpreis zurück.

o Frage:

o Nachdem mir das - wie vor beschrieben - passiert ist, hat mir eine BMW – Werkstätte erklärt, dass dieses Problem – „AUTO BLEIBT STEHEN“ bekannt ist. Gestern wurde ich Zeuge, wie bei einem baugleichen Fahrzeug dasselbe passierte – blieb einfach auf der stark befahrenen, 5- spurigen Autobahn stehen.

o Kennt jemand das Problem – wieso das Fahrzeug einfach stehen bleibt und nichts mehr funktioniert?

Ohne gangwechsel Werkstätte aufsuchen
Ähnliche Themen
21 Antworten

Wieso wird das Auto gleich gewandelt ohne einen Versuch es zu reparieren ?

Das klingt für mich sehr ungewöhnlich.

Sehr merkwürdig hier. Kein Kommentar.

Themenstarteram 4. September 2022 um 13:04

Die Werkstatt hat den Fehler natürlich gefunden. Nach deren Auskunft war eine Kabelstrang der zum Vorderradantrieb führt an einer rotierenden Welle angelegen die in dem Nutzugszeitraum von 55 Tagen und 993 gefahrenen Kilometern zu eine satten Kurzschluss geführt- und alle Steuergeräte außer Funktion gesetzt hat. Ich wünsche niemand den Stress auf einer der stärkst befahren Autobahnen (Tangente in Wien) auf der dritten Spur stehen zu bleiben – die Auffahr- und die damit verbundene Lebensgefahr – laut Polizei - ist traumatisierend. Ich habe Mercedes 2 Vorschläge gemacht: 1. Neues Fahrzeug mit gleicher Ausstattung oder Geld zurück. Fahre sehr, sehr lange Mercedes und kann mich von der Marke nicht wirklich trennen deshalb habe ich anstelle des E300de einen C300e bestellt, den ich bei einer Lieferzeit von 10 Monaten jetzt im September erwarte.

Ich gebe Ihnen Recht es war und ist sehr ungewöhnlich.

Ich meine vor Kurzem gelesen zu haben, dass es wegen dieses Kabelstrangs einen Rückruf gibt.

 

Edit:

 

Hier: https://www.autozeitung.de/mercedes-rueckruf-181809.html

Zitat:

@Michi-77 schrieb am 4. September 2022 um 13:06:23 Uhr:

Ich meine vor Kurzem gelesen zu haben, dass es wegen dieses Kabelstrangs einen Rückruf gibt.

Edit:

Hier: https://www.autozeitung.de/mercedes-rueckruf-181809.html

Zitat: "Der Rückruf mit der KBA-Referenznummer 011970 betrifft die E-Klasse und den GLC aus den Baujahren 2019 bis 2021. Das sind laut KBA weltweit 57.211 Fahrzeuge, von denen 19.788 vermutlich deutsche Zulassung haben. Bei den betroffenen Fahrzeugen kann ein fehlerhaft verlegter Getriebeleitungssatz an der vorderen Antriebswelle scheuern, dadurch beschädigt werden und somit zum Verlust des Vortriebs führen."

... das genau ist doch beim TE passiert !

Zitat:

@Gerdchen schrieb am 4. September 2022 um 13:19:04 Uhr:

Zitat:

@Michi-77 schrieb am 4. September 2022 um 13:06:23 Uhr:

Ich meine vor Kurzem gelesen zu haben, dass es wegen dieses Kabelstrangs einen Rückruf gibt.

Edit:

Hier: https://www.autozeitung.de/mercedes-rueckruf-181809.html

Zitat: "Der Rückruf mit der KBA-Referenznummer 011970 betrifft die E-Klasse und den GLC aus den Baujahren 2019 bis 2021. Das sind laut KBA weltweit 57.211 Fahrzeuge, von denen 19.788 vermutlich deutsche Zulassung haben. Bei den betroffenen Fahrzeugen kann ein fehlerhaft verlegter Getriebeleitungssatz an der vorderen Antriebswelle scheuern, dadurch beschädigt werden und somit zum Verlust des Vortriebs führen."

... das genau ist doch beim TE passiert !

Darum erinnerte ich mich wohl…

Achso: kann man aus der Formulierung "an der vorderen Antriebswelle" eigentlich schließen, dass nur 4Matic-Fahrzeuge betroffen sind ?

Themenstarteram 4. September 2022 um 14:57

Danke, habe mir so etwas gedacht. Wie ich gestern auf der Südautobahn, wo die süd/ost Tangente mit Südautobahn in Richtung Graz auf insgesamt 6! Fahrspuren zusammenkommt, gesehen habe, dass es dem armen Fahrzeuglenker genauso erging, wie mir (hoffentlich ist er auch unfallfrei geblieben), habe ich mir gedacht, ich frage einmal nach, ob jemand weiß, was da los ist. Die Antwort ist perfekt – nochmals DANKE.

PS. Von Mercedes hier im Osten bekommt man natürlich keine Informationen zu diesem Thema.

Zitat:

@Gerdchen schrieb am 4. September 2022 um 13:37:16 Uhr:

Achso: kann man aus der Formulierung "an der vorderen Antriebswelle" eigentlich schließen, dass nur 4Matic-Fahrzeuge betroffen sind ?

Vielleicht ist der Kabelstrang bei den Heckantriebs-Varianten genauso verlegt, aber mangels vorderer Welle scheuert nix… Das ist spekulativ, aber könnte ja sein.

Zitat:

@Michi-77 schrieb am 4. September 2022 um 15:11:56 Uhr:

Vielleicht ist der Kabelstrang bei den Heckantriebs-Varianten genauso verlegt, aber mangels vorderer Welle scheuert nix… Das ist spekulativ, aber könnte ja sein.

Das könnte so sein und würde unter eine typische Kinderkrankheit fallen.

Insgesamt muss man die Nummer aber auch nicht überteiben. Nach so einem Fehler, da wäre ich sicher nicht drei Minuten später wieder auf der dritten Spur unterwegs.

Hallo ins Forum,

Zitat:

@Gerdchen schrieb am 4. September 2022 um 13:37:16 Uhr:

Achso: kann man aus der Formulierung "an der vorderen Antriebswelle" eigentlich schließen, dass nur 4Matic-Fahrzeuge betroffen sind ?

so sieht's bei der Beschreibung aus. Ohne 4matic gibt's vorne keine Antriebswellen.

Viele Grüße

Peter

PS: Mal schauen, ob mein 213er betroffen ist (er rückt eh morgen wegen Softwaresachen ein ...).

... aber dann muss doch die Frage erlaubt sein, warum Mercedes das nicht gleich so formuliert hat, dass nur die 4M-Modelle betroffen sind.... oder sehe ich das falsch ??

PS: mein bei Mercedes arbeitender Bekannter sagte mir vorhin, dass der Reparatursatz ziemlich simpel ("quasi nur ein paar Kabelbinder") ist ... sollte das mal wieder so ein Fall sein, wo einige eingesparte Cent u.U. große Reparaturkosten nach sich ziehen ?!?

Hallo ins Forum,

es sind ja 2 parallel laufende Dinge. Einmal ist's mit dem Aufscheuern (ich vermute, dass dies nur die 4matic sind) und der Andere ist die Möglichkeit des Wassereintritts in Stecker (dies können wohl alle haben).

Ich bin mal gespannt, was mein Freundlicher mir dazu sagt, ob mein 213er betroffen ist.

Viele Grüße

Peter

Themenstarteram 6. September 2022 um 8:26

Zitat:

@Gerdchen schrieb am 4. September 2022 um 13:19:04 Uhr:

Zitat:

@Michi-77 schrieb am 4. September 2022 um 13:06:23 Uhr:

Ich meine vor Kurzem gelesen zu haben, dass es wegen dieses Kabelstrangs einen Rückruf gibt.

Edit:

Hier: https://www.autozeitung.de/mercedes-rueckruf-181809.html

Zitat: "Der Rückruf mit der KBA-Referenznummer 011970 betrifft die E-Klasse und den GLC aus den Baujahren 2019 bis 2021. Das sind laut KBA weltweit 57.211 Fahrzeuge, von denen 19.788 vermutlich deutsche Zulassung haben. Bei den betroffenen Fahrzeugen kann ein fehlerhaft verlegter Getriebeleitungssatz an der vorderen Antriebswelle scheuern, dadurch beschädigt werden und somit zum Verlust des Vortriebs führen."

... das genau ist doch beim TE passiert !

Die Antwort - von MICHI-77 und Gerdchen - ist perfekt und bringt Licht ins Dunkel.

Herzlichen Dank für die Information.

VG. Johann

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. E 300 de 4Matic bleibt einfach stehen