ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Druckpunkt Bremse wandert

Druckpunkt Bremse wandert

VW Bora 1J
Themenstarteram 3. November 2019 um 13:37

Moin zusammen,

Ich hab seit geraumer Zeit Probleme mit der Bremse meines Kombis.

 

Es handelt sich um einen Bora Variant aus 2002 mit dem 130 PS Diesel (mkb ASZ)

 

Zur Fehlerbeschreibung...

 

Stellt man den Wagen ab, wartet 2 Minuten und betätigt dann das Bremspedal, so ist dieses knüppelhart und es ist kein Unterdruck vorhanden.

 

Stellt man den Motor bei getretenen ( harten ) Bremspedal an, so wandert der druckpunkt relativ schnell (~15sekunden) bis zum Bodenblech durch.

 

Löst man die Bremse und betätigt man sie danach hat sie einen druckpunkt etwa mittig des pedalwegs, wandert jedoch ganz langsam wieder bis zum Blech durch.

 

Das Pedal lässt sich NICHT hart pumpen bei laufenden Motor.

 

 

Was ich bislang getan hab...

 

Das unterdrucksystem ist dicht, ich hab’s mit einer Vakuumpumpe bis auf etwa -650mmHg ziehen können, das hielt er auch etwa 5 Minuten, danach brach ich den Versuch ab.

Die Vakuumpumpe schafft im Betrieb gute -800mmHg

 

Alle Teilsysteme wie Turbosteuerung, AGR und Diese saugrohrklappe hab ich auch Stück für Stück kontrolliert, auch hier ist alles dicht.

Auch die bremsanlage selbst ist dicht.

 

Nun weiß ich nicht mehr weiter, wo der Fehler liegt.

Hat jemand von euch noch eine Idee wo ich weiter prüfen und probieren könnte ?

Ähnliche Themen
25 Antworten
Themenstarteram 18. November 2019 um 17:01

Bei laufenden Motor ist alles ok, zwar ist’s Pedal immer noch härter als bei anderen autos, damit kann ich aber Leben.

 

Sobald ich den Motor abstelle dauert es nur wenige Minuten bis das Pedal bei der nächsten Betätigung hart ist.

 

Beispiel, ich parke das Auto zum tanken, gehe zum Zahlen rein, komme raus und das Pedal ist hart und es ist keine bremsunterstützung mehr da.

Das sollte normal sein, und wenn du den Motor startest kann es etwas nach unten gehen und gut.

Naja, normal ist, dass du noch mind.(!) 1 volle Bremsung nach Ausfall des Motors machen kannst.

Meist sind es aber noch 2-3.

Ich tippe, weil schon sehr oft erlebt, auf einen undichten Schlauch für den BKV (Bremskraftverstärker).

Der wird mit der Zeit weich und porös.

Vielleicht sogar ein undichter BKV.

Themenstarteram 23. Dezember 2019 um 16:19

Ich meld mich nochmal zurück, die Suche geht selbstverständlich weiter !

 

Sämtliche unterdruckschläuche sind dicht, auch bei Bewegung.

Ich werd die trotzdem bald mal auswechseln, da die doch alle schon sehr alt sind und ich ungern irgendwann mal einen totalausfall haben will.

 

Was mir jedoch auffiel und was ich heute nochmal prüfen möchte, der Anschluss an der Tandempumpe lässt sich drehen und kippelt in seinem „Sitz“ sag ich mal leicht.

Mal sehen ob mir da der Unterdruck flöten geht...

das wäre natürlich neben dem BKV das Grand malheur...

 

Ich berichte nachher nochmal.

Naja, so tragisch ist das nicht, wenns die Tandempumpe sein sollte. Ich hab die am Passat BJ '08 ohne Probleme selbst gewechselt, war kein großes Ding.

Gibt dafür aber auch nur Dichtungssätze, ohne dass du gleich die Pumpe neu kaufen musst.

Wenn du eine zerlegte sehen willst:

https://www.ebay.de/.../233227349923

Einzig beim ersten Anlassen nach dem Wechsel war ich etwas erstaunt, weil er erst nicht anspringen wollte, da das vor fördern via VCDS nicht so viel bringt (hab ca 20 mal vor fördern lassen, hat aber nicht gereicht... Mein KFZler Nachbar riet mir dann, einfach orgeln zu lassen, dann gings nach 20 Sek Orgeln auch...

Themenstarteram 23. Dezember 2019 um 16:40

Naja wenn die Pumpe wirklich die Fehlerquelle ist, werd ich’s dann erstmal so versuchen, 350€ für ne neue gilt es doch so lang wie möglich zu vermeiden ^^

Wie gesagt, wenn es die Pumpe sein sollte, schau erstmal nach dem Dichtungssatz, der müsste so um die 30€ kosten...

Themenstarteram 23. Dezember 2019 um 23:33

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, die Messung ob die Pumpe dicht ist reich ich nach, dazu kam ich heut nicht mehr.

Nichts mehr nachgereicht. Auto ist sicher im Schrott.

@boy1981

 

MWn ist das Auto nicht im Schrott

 

Frag doch einfach mal freundlich ob @DerNico97 sein Problem lösen konnte

Themenstarteram 13. Juni 2021 um 16:56

Jawoll, entschuldigt.

 

Es gab am Ende eine neue Pumpe, welche ein Hauch besseres bremsgefühl gab.

 

Inzwischen konnte ich den BKV als Ursache allen Übels diagnostizieren, der hält den Unterdruck nicht.

 

 

Und nein, das Auto ist nicht Schrott, der wird fleißig in Schuss gehalten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen