ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Dringendes TomTom Navi-Update!

Dringendes TomTom Navi-Update!

Themenstarteram 27. Februar 2019 um 14:42

Doof, wenn das Navi während der Fahrt plötzlich ausfällt. Das muss nicht sein, wenn ihr euer Gerät jetzt aktualisiert. Wir wissen, dass manche Fahrzeughersteller (bspw. Smart und Renault) schon darauf hingewiesen haben, können aber nicht sicher sein, dass sie euch alle erreicht haben. Daher streuen wir es heute hier.

 

Was passieren kann

Für einige Navis droht ein Totalausfall der Ortsbestimmung, wenn das GPS-Gerät das Datum für die Positionsmessung zur Berechnung mitverwendet.

 

Was tun

So schnell wie möglich das Update sichern unter: https://www.tomtom.com/de_de/updates/

 

Hintergrund

Alle 1024 Wochen startet beim Navigationssystem GPS die Wochenzählung neu.

Damit kommen einige ältere Navis und Zeitserver nicht zurecht. Am 6. April 2019 wird erneut ein sogenannter Week Rollover erwartet.

Einige GPS- Geräte werden dann das Datum nicht mehr korrekt berechnen können.

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 27. Februar 2019 um 14:42

Doof, wenn das Navi während der Fahrt plötzlich ausfällt. Das muss nicht sein, wenn ihr euer Gerät jetzt aktualisiert. Wir wissen, dass manche Fahrzeughersteller (bspw. Smart und Renault) schon darauf hingewiesen haben, können aber nicht sicher sein, dass sie euch alle erreicht haben. Daher streuen wir es heute hier.

 

Was passieren kann

Für einige Navis droht ein Totalausfall der Ortsbestimmung, wenn das GPS-Gerät das Datum für die Positionsmessung zur Berechnung mitverwendet.

 

Was tun

So schnell wie möglich das Update sichern unter: https://www.tomtom.com/de_de/updates/

 

Hintergrund

Alle 1024 Wochen startet beim Navigationssystem GPS die Wochenzählung neu.

Damit kommen einige ältere Navis und Zeitserver nicht zurecht. Am 6. April 2019 wird erneut ein sogenannter Week Rollover erwartet.

Einige GPS- Geräte werden dann das Datum nicht mehr korrekt berechnen können.

 

83 weitere Antworten
Ähnliche Themen
83 Antworten
Themenstarteram 27. Februar 2019 um 18:28

hey an alle

das Risiko, dass eine leicht panische Reaktion aufkommt bin ich eingegangen. Auch hab' ich die Gießkanne lieber genommen als die Pipette. Besser mehr Leute aufmerksam machen, als zu wenige.

@notting danke für's klar stellen und gern mehr Links hier rein, wenn du denn welche findest.

Ein bisschen Zeit ist noch.

Zitat:

@Zimpalazumpala schrieb am 27. Februar 2019 um 17:48:26 Uhr:

@MT-Ani

nein, habe keine andere Idee, obwohl ich die Sache skeptisch sehe.

Was hatten wir im Kernkraftwerk 2000 für einen Aufriß veranstaltet, Leistung runter gefahren, während dem Jahreswechsel ca 200 Leute zusätzlich auf der Anlage ... und was war? Nix, niente.

Da wurde wohl rechtzeitig upgedatet.

Zitat:

Habe das Thema gerade mal gegoogelt. Das beträfe alls GPS Zeitmesser, egal ob in Navis, Handys, egal wo. Nicht nur tom tom Navis im Smart und Renault.

Alle GPS-Empfänger, wo eine Plausibitätskontrolle bzgl. des Datums drin ist, die nicht auf den Überlauf vorbereitet ist.

Zitat:

Im SU erwischt man ja auch nur einen maximal kleinen Teil der User. Die Masse ist in den Foren unterwegs und guckt hier eher nicht rein.

Deswegen ist in den Unterforen ein Hinweis auf diesen Thread.

Zitat:

Warten wir es ab, ob erneut der Untergang der heute bekannten zivilen, technischen Welt droht.

Meine Garmins und BMW Navis sehen dem Termin entspannt entgegen.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass hier im Forum Navis unterwegs sind, die seit 1999 kein Firmware Update bekommen haben, hechelt man hier doch jedem Navi Update hinterher, was erst in Monaten raus kommt und dann auch oft mit einer neuen Firmware verknüpft ist. So geht es zumindest bei meinem BMW Motorrad Navi.

Habe ich bei anderen Marken nicht den Eindruck. Dazu noch Firmenfahrzeuge, wo auf sowas nicht geachtet wird, aber die Leute oft genug in fremden Gebieten unterwegs, also darauf angewiesen sind. Bin da auch schon mit einem Sharan plötzl. im kartenleeren Raum herumgefahren (egal wie weit man rauszoomte, offensichtl. Disc-Lesefehler...).

Und das R-Link (1, nicht 2) was definitiv betroffen ist kam IIRC 2014 oder so raus und das Carminat TomTom was auch definitiv betroffen ist ist der direkte Vorgänger, der spätestens sein 2008 verbaut wurde...

Lt. meinem aktuellen Terminplan muss ich an dem Tag nur zur Arbeit und zurück, was ich i.d.R. ohne Navi mache (nur die Ausweichwege kenne ich noch nicht so gut). Bzw. im Notfall sollte eine aktuelle Papier-Karte helfen bzw. vorher etwas damit üben. D.h. ich brauche keine 200 Leute die mir den Weg nach Hause zeigen ;-)

notting

Das Updaten war ja bei dem Jahr-2000-Problem die Schwierigkeit. Die Software war idR nicht dafür geschrieben, einen Jahrhundertwechsel zu überdauern. Damals hatte man es noch nicht so mit Dokumentation, die ehemaligen Programmierer waren tot oder in Rente. Und der Rest konnte Jahre später seine eigenen Programme nicht mehr lesen.

Nun hatte man zwar wiederum Programme geschrieben, die die bestehenden nach Jahreszahlen durchforsten sollte, ob das funktioniert, wusste zu dem Zeitpunkt aber auch niemand mit letzter Sicherheit. Naja, ist ja alles gut gegangen.

Nabend,

 

wie kann ich den Hinweis in der App ausblenden?

Ist für die meisten Nutzer völlig irrelevant....

 

Mit freundlichen Grüßen

Zitat:

@HondaNewbie_ schrieb am 27. Februar 2019 um 17:14:49 Uhr:

Das gilt nur für eingebaute TomToms?

Nein auch der W211 und der W221 u.s.w. sind schon betroffen.

Zitat:

@Flight1987 schrieb am 27. Februar 2019 um 19:21:28 Uhr:

Nabend,

wie kann ich den Hinweis in der App ausblenden?

Ist für die meisten Nutzer völlig irrelevant....

Mit freundlichen Grüßen

Deswegen verstehe ich auch nicht warum das jetzt hier behandelt wird.

Zitat:

@MT-Ani schrieb am 27. Februar 2019 um 14:42:00 Uhr:

Doof, wenn das Navi während der Fahrt plötzlich ausfällt. Das muss nicht sein, wenn ihr euer Gerät jetzt aktualisiert. Wir wissen, dass manche Fahrzeughersteller (bspw. Smart und Renault) schon darauf hingewiesen haben, können aber nicht sicher sein, dass sie euch alle erreicht haben. Daher streuen wir es heute hier.

 

Was passieren kann

Für einige Navis droht ein Totalausfall der Ortsbestimmung, wenn das GPS-Gerät das Datum für die Positionsmessung zur Berechnung mitverwendet.

 

Was tun

So schnell wie möglich das Update sichern unter: https://www.tomtom.com/de_de/updates/

 

Hintergrund

Alle 1024 Wochen startet beim Navigationssystem GPS die Wochenzählung neu.

Damit kommen einige ältere Navis und Zeitserver nicht zurecht. Am 6. April 2019 wird erneut ein sogenannter Week Rollover erwartet.

Einige GPS- Geräte werden dann das Datum nicht mehr korrekt berechnen können.

Wenn der Hersteller wie hier tomtom Hinweise gibt, dann auf jeden Fall prüfen, ob man betroffen ist.

Wahrscheinlich sind dies Geräte, die vor 2010 hergestellt / entwickelt wurden, denn nur diese sollten betroffen sein. Geräte mit Herstellungsdatum nach 2010 sollten nicht betroffen sein, egal von welchem Hersteller.

Generell würde ich diesem Event entspannt entgegensehen und eine Tasse Tee genießen.

Es gab schon mal einen Rollover nach 1023 Wochen am 21.08.1999. Passiert ist nichts, jedenfalls nichts, dass es sich lohnt darüber zu berichten. Eigentlich hätten spätestens nach diesem Zeitpunkt ein paar Hersteller und Softworker aufwachen müssen, damit es zukünftig komplett reibungslos läuft.

Nun ist die nächste 1023. Woche Anfang April vorbei und danach wird wieder von 0 an gezählt.

Wahrscheinlich der letzte Rollover, den wir mitbekommen, denn demnächst umfassen die beiden Messagetypen MNAV und CNAV des GPS-Signal 13 bit und dann gibts ca. alle 150 Jahre einen Rollover.

Zitat:

@maxtester schrieb am 27. Februar 2019 um 19:29:32 Uhr:

Zitat:

@HondaNewbie_ schrieb am 27. Februar 2019 um 17:14:49 Uhr:

Das gilt nur für eingebaute TomToms?

Nein auch der W211 und der W221 u.s.w. sind schon betroffen.

Kannst du hier einen Link auf eine Hersteller-Seite posten mit weiteren Infos?

notting

Was mach ich da bei meinem alten TomTom one, dafür gibt es keine Updates mehr, zu wenig Speicherplatz. Für 2x im Jahr reicht die Kiste aber, ansonsten benutze ich mein Handy.

Nach Überprüfung der Gerätenummer wird mir nur ein Rabatt von 20 bzw. 30% auf ein Neugerät angeboten.

Definitiv zu teuer, dafür nutze ich das TomTom zu selten!

Bei Mercedes wir das Problem Totgeschwiegen, dort hat man für die E und B Klasse die Lösung aus den 211 Forum genommen.

Für die S Klasse nimmt man, meine Lösung.

Link

Danke für den Hinweis. Und ich finde es gut, daß es in jedem Forum oben als Hinweis erscheint. Mein guter alter Tomtom GO710 aus dem Jahr 2006 ist nicht betroffen. Mal sehen, wie es mit Start 120 aus dem Jahr 2011 ausschaut. Den hab ich gerade aber nicht zur Hand um die Seriennummer abzulesen.

Wie ist denn das mit fest verbauten Navis? Meins hat lediglich das Kartenmaterial von TomTom. Wer der Hersteller des Navis ist, kann ich gar nicht sagen.

Zitat:

@Michelico schrieb am 28. Februar 2019 um 11:13:46 Uhr:

Kartenmaterial von TomTom.

Das hat nicht mit TomTom zu tun, es ist ein GPS Problem.

TomTom hat es nur Öffentlich gemacht.

Alle anderen wollen das Problem aussitzen und auf den Kunden abwälzen.

Könnte man das Thema in Richtung Fahrzeugtechnik umparken? Da wäre es fachlich als zentraler Sammeleimer vohl richtiger abgestellt als im "Sagt's uns!". Danke.

Was kann ich also nun am besten unternehmen? Für mein Navi von 2011 wird's kein Update mehr geben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Dringendes TomTom Navi-Update!