ForumW177
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W177
  7. Dreiwortadressen

Dreiwortadressen

Mercedes A-Klasse W177
Themenstarteram 10. Mai 2019 um 2:13

Hallo zusammen,

ist es eigentlich möglich, beim Speichern von Zielorten Dreiwortadressen (what3words) anzugeben?

Das würde mir nämlich sehr gefallen.

(Nein, noch habe ich keinen W177, aber das interessiert mich schon sehr!)

Gruß

bcar2016

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen

Nun, das System ist nur so gut, wenn es auch viele nutzen. Wenn keiner das kennt, kann man niemandem die 3 Worte mitteilen ;-)

Die Umwandlung in die 3 Worte funktioniert in der App.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.what3words.android

https://itunes.apple.com/ch/app/what3words/id657878530?mt=8

Das What3Words Navigationssystem soll es den Menschen einfacher machen sich bzw. Zielorte zu finden.

- Nicht jeder Ort hat eine Adresse - What3Words hat für jeden Fleck (3x3m) auf der Erde eine eindeutige / unverwechselbare Bezeichnung.

- Orte ohne Adressen haben nur eine Koordinate welche sich niemand merken kann, 3 Wörter sind einfacher zu merken.

- 3 Wörter aus dem Lexikon lassen sich in jede Sprache übersetzen, daher ist für alle auf der Welt einheitlich und Missverständnisse praktisch ausgeschlossen.

- Es gibt keine ähnlichen 3 Wörter in der Nähe, daher ist es kaum möglich, dass man einen anderen Ort in der Nähe ansteuert.

- Die Vorteile sind bei extrem dicht besiedelten Gebieten (welche es immer mehr geben wird) oder an Orten, wo es keine Strassen gibt zu finden.

- Strassennamen können ähnlich sein oder gleich sein an verschiedenen Orten.

Wie das in der Praxis verglichen mit dem Google Maps bzw. senden ans Auto usw. ist, weis ich nicht. Ich kriege den A35 erst im August.

In der Schweiz z.B. konnte ich das System in Bergregionen nutzen. Da gibt es oft keine eindeutige Adresse bzw im ganzen Ort praktisch nur die eine Strasse aber keine Hausnummern usw. Da ist das System sehr nützlich.

Beste Grüsse

Nelson

18 weitere Antworten
18 Antworten

hier gibt es jetzt einen Werbespot für berlin

https://www.youtube.com/watch?v=400PdsO2ETs

das ist aber ein CLA mit einem "neuen" MBUX...

kommt das mit freshup2 oder wie kann man das nutzen?

UPDATE: das muss ich mal testen

https://www.mercedes-benz.com/.../...navigation-first-to-mercedes-benz

@qualityguy Das funktioniert auch im W177, habe es schon Anfang diesen Jahres mal getestet.

Einfach „Hey Mercedes, navigiere zu (oder bring brich nach) What3words x.x.x (die drei Worte) „ sagen.

danke!

auch wenn ich die Technologie super interessant finde, so muss ich doch immer zuerst aus einer Anschrift What3words machen. Wenn ich lediglich die Hausnummer, aber die Strasse weiß, dann ist das erst mal praktischer. Bei What3words kann ich leider nichts ableiten. Kann mir jemand erklären worin die Vorteile im Alltag liegen (Außer das die Ziele genauer sind)?

Die Ursprüngliche Idee der Macher von What3words war es, dass man z.B. bei größeren Hallen direkt den richtigen Eingang findet.

Einer der Gründer war früher in der Musikbranche tätigt und sah die Notwendigkeit ein besseres Adresssystem zu entwickeln, da es bei Konzerten oder anderen Veranstaltungen häufig zu Problemen kam, wenn man nur die Adresse einer großen Halle angegeben hat, der richtige Eingang aber z.B. ganz woanders lag.

Weiter Infos zu der Idee hinter What3words findest du auf ihrer Webseite.

Zum Beispiel wenn man irgendwo hin möchte wo es keine Adresse zu gibt, Sehenswürdigkeiten oder Aussichtspunkte

Zitat:

@ThR74 schrieb am 12. Mai 2019 um 21:26:17 Uhr:

Zum Beispiel wenn man irgendwo hin möchte wo es keine Adresse zu gibt, Sehenswürdigkeiten oder Aussichtspunkte

und wie findest Du das dann über what3words? Ich kann doch auch in Google Maps ein Ziel manuell markieren und es dann über das teilen Menü direkt ans Navi senden.

Zitat:

@troubadix schrieb am 12. Mai 2019 um 21:28:23 Uhr:

Zitat:

@ThR74 schrieb am 12. Mai 2019 um 21:26:17 Uhr:

Zum Beispiel wenn man irgendwo hin möchte wo es keine Adresse zu gibt, Sehenswürdigkeiten oder Aussichtspunkte

und wie findest Du das dann über what3words? Ich kann doch auch in Google Maps ein Ziel manuell markieren und es dann über das teilen Menü direkt ans Navi senden.

Gutes Argument

Zitat:

@troubadix schrieb am 12. Mai 2019 um 21:28:23 Uhr:

und wie findest Du das dann über what3words? Ich kann doch auch in Google Maps ein Ziel manuell markieren und es dann über das teilen Menü direkt ans Navi senden.

Im Zweifel über die What3word-App. Die Integration in das MBUX ist ja nicht deren primärer Einsatzzweck.

Zitat:

@wir43 schrieb am 12. Mai 2019 um 21:50:37 Uhr:

Zitat:

@troubadix schrieb am 12. Mai 2019 um 21:28:23 Uhr:

und wie findest Du das dann über what3words? Ich kann doch auch in Google Maps ein Ziel manuell markieren und es dann über das teilen Menü direkt ans Navi senden.

Im Zweifel über die What3word-App. Die Integration in das MBUX ist ja nicht deren primärer Einsatzzweck.

Du musst aber auch zuerst mal in der What3words app die Adresse herkömmlich suchen oder wie findest du z.b. die Hauptstraße in Hamburg. Anschließend wird das als w3w umgewandelt.. da geht das über google maps app doch schneller.

 

Übrigens taucht in der What3Words App unter IOS im Teilen Menü nicht die Mercedes ME App auf, daher kann ich hieraus kein Ziel ans Auto senden. In Google Maps ist das hingegen drin.

 

Ich sehe noch immer keinen Vorteil für mich als Privatkunde W3W zu nutzen.

Naja, im Alltag sehe ich da für mich auch keinen wirklichen Mehrwert.

Trotzdem finde ich die Idee dahinter ganz interessant.

Zitat:

@wir43 schrieb am 12. Mai 2019 um 22:21:43 Uhr:

Naja, im Alltag sehe ich da für mich auch keinen wirklichen Mehrwert.

Trotzdem finde ich die Idee dahinter ganz interessant.

Ich finde die Idee ebenfalls sogar genial, aber im Alltag halt keinen Nutzen derzeit.

Für mich hat es primär auch keinen Mehrwert, allerdings kann man es auch aus der Perspektive sehen, dass Straßennamen sich ändern könnten bzw immer neue dazu kommen. W3W-Adressen gibt es alle schon und werden sich nicht ändern, wenn ich es richtig verstanden habe.

Hallo zusammen

Nun, das System ist nur so gut, wenn es auch viele nutzen. Wenn keiner das kennt, kann man niemandem die 3 Worte mitteilen ;-)

Die Umwandlung in die 3 Worte funktioniert in der App.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.what3words.android

https://itunes.apple.com/ch/app/what3words/id657878530?mt=8

Das What3Words Navigationssystem soll es den Menschen einfacher machen sich bzw. Zielorte zu finden.

- Nicht jeder Ort hat eine Adresse - What3Words hat für jeden Fleck (3x3m) auf der Erde eine eindeutige / unverwechselbare Bezeichnung.

- Orte ohne Adressen haben nur eine Koordinate welche sich niemand merken kann, 3 Wörter sind einfacher zu merken.

- 3 Wörter aus dem Lexikon lassen sich in jede Sprache übersetzen, daher ist für alle auf der Welt einheitlich und Missverständnisse praktisch ausgeschlossen.

- Es gibt keine ähnlichen 3 Wörter in der Nähe, daher ist es kaum möglich, dass man einen anderen Ort in der Nähe ansteuert.

- Die Vorteile sind bei extrem dicht besiedelten Gebieten (welche es immer mehr geben wird) oder an Orten, wo es keine Strassen gibt zu finden.

- Strassennamen können ähnlich sein oder gleich sein an verschiedenen Orten.

Wie das in der Praxis verglichen mit dem Google Maps bzw. senden ans Auto usw. ist, weis ich nicht. Ich kriege den A35 erst im August.

In der Schweiz z.B. konnte ich das System in Bergregionen nutzen. Da gibt es oft keine eindeutige Adresse bzw im ganzen Ort praktisch nur die eine Strasse aber keine Hausnummern usw. Da ist das System sehr nützlich.

Beste Grüsse

Nelson

Deine Antwort