ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Drehzahlregelung bei Multitronic

Drehzahlregelung bei Multitronic

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 7. Juni 2009 um 8:44

Mahlzeit,

ich habe ein Problem mit der Drehzahlregelung zusammen mit der Multitronic beim Kaltstart.

bisherige Situation:

==============

Ich fahre an, die Drehzahl geht kurz über 1200 U/min und pendelt sich bei sanfter Beschleunigung recht zügig so etwa bei 1200 U/min ein. Sie bleibt bis knapp 70 km/h stabil und erhöht sich dann langsam, je schneller ich fahre. Leichtes Verändern der Gasstellung wirkt sich nicht auf die Drehzahl aus, stärkere Änderungen schon.

aktuelle Situation:

=============

Ich fahre an, die Drehzahl geht hoch bis etwa 1600 U/min. Halte ich die Geschwindigkeit, z. B. bei 50 km/h, dann pendelt sich die Drehzahl wieder bei etwa 1200 U/min ein, braucht aber wesentlich länger, als sonst. Ändere ich die Gasstellung, reagiert die Drehzahl sehr schnell, indem sie sich z. B. um 300 U/min erhöht. Dies passiert immer, wenn ich den Motor kalt starte. Mache ich ihn kurz aus und gleich anschließend wieder an, ist der Spuk vorbei, es funktioniert alles, wie bisher.

Was mir noch aufgefallen ist, ab und zu wird der Motor beim Gasgeben lauter, hört sich dann eher wie ein Trecker an. Ist aber kaum wahrnehmbar durch die gute Dämmung und kommt auch recht selten vor. Und ab und zu leuchten bei mir ABS- und ESP-Lämpchen, die nach einem erneuten Start wieder aus sind. Kommt auch recht selten vor. Den Fehlerspeicher habe ich noch nicht auslesen lassen, das werde ich nächste Woche mal versuchen.

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Ich vermute, dass irgend ein Sensor einen falschen Wert beim Kaltstart liefert. Wird doch wohl nicht der LMM sein?

Gruß, supric

Ähnliche Themen
35 Antworten
Themenstarteram 23. Juni 2009 um 19:56

Mahlzeit,

ich will mal einen Zwischenstand melden. Leider hat sich das Problem bisher nicht gegeben und es ist immer noch nicht klar, woran es liegen könnte.

Beim Fehlerspeicherauslesen wurde lediglich ein sporadisch unplausibles Signal des Bremslichtschalters festgestellt, was wohl für das sporadische Leuchten der ABS und ESP verantwortlich ist. Von einer Reperatur des Drehzahlproblems wurde mir abgeraten, da überhaupt nicht klar ist, woher das kommen könnte und hohe Kosten verursacht werden würden. Andere hätten das wohl nicht mal gemerkt...

Vielleicht habe ich das Fehlverhalten zu kompliziert beschrieben, dass hier keiner eine Idee hat. Letztendlich fahre ich mit erhöhter Drehzahl, bei 50 km/h bin ich bereits bei 1500 U/min. Üblich wären hier 1200 U/min. Erst, wenn der Motor richtig warm gefahren ist, das Öl bei über 80°C liegt, fahre ich wieder mit normaler Drehzahl. Stelle ich den Motor nach wenigen Metern ab und starte ich ihn neu, hat sich das Problem auch gegeben. Wenn es so an der Öltermperatur hängt, kann dann nicht ein Sensor für die Öltermperatur verantwortlich sein.

Niemand irgend eine Idee?

Gruß, supric

am 23. Juni 2009 um 20:27

ich tippe auf LMM,obwohl die paarung 2,5tdi und multitronik mehr als gewagt ist...da kann vieles kaputt gehen.

am 24. Juni 2009 um 10:08

Hallo,

bei mir tritt das selbe Problem auf. Ich hab das Gefühl, daß es häufiger bei kühleren Außentemperaturen auftritt.

Nach einer gewissen Fahrzeit (ca. 10min) normalisiert sich die Drehzahl wieder.

Das Phänomen tritt manchmal täglich auf...dann wieder 14 Tage nicht.

Audi hat nichts gefunden im Fehlerspeicher und hat natürlich auch zum ersten Mal davon gehört.

Was dramatisches kann es aber nicht sein...ich hab das seit ca. 2 Jahren immer mal wieder.

Trotzdem wäre ich an einer Problemlösung interessiert.

Viele Grüße

Marc

am 24. Juni 2009 um 12:58

Zitat:

Original geschrieben von supric

Mahlzeit,

ich habe ein Problem mit der Drehzahlregelung zusammen mit der Multitronic beim Kaltstart.

bisherige Situation:

==============

Ich fahre an, die Drehzahl geht kurz über 1200 U/min und pendelt sich bei sanfter Beschleunigung recht zügig so etwa bei 1200 U/min ein. Sie bleibt bis knapp 70 km/h stabil und erhöht sich dann langsam, je schneller ich fahre. Leichtes Verändern der Gasstellung wirkt sich nicht auf die Drehzahl aus, stärkere Änderungen schon.

aktuelle Situation:

=============

Ich fahre an, die Drehzahl geht hoch bis etwa 1600 U/min. Halte ich die Geschwindigkeit, z. B. bei 50 km/h, dann pendelt sich die Drehzahl wieder bei etwa 1200 U/min ein, braucht aber wesentlich länger, als sonst. Ändere ich die Gasstellung, reagiert die Drehzahl sehr schnell, indem sie sich z. B. um 300 U/min erhöht. Dies passiert immer, wenn ich den Motor kalt starte. Mache ich ihn kurz aus und gleich anschließend wieder an, ist der Spuk vorbei, es funktioniert alles, wie bisher.

Was mir noch aufgefallen ist, ab und zu wird der Motor beim Gasgeben lauter, hört sich dann eher wie ein Trecker an. Ist aber kaum wahrnehmbar durch die gute Dämmung und kommt auch recht selten vor. Und ab und zu leuchten bei mir ABS- und ESP-Lämpchen, die nach einem erneuten Start wieder aus sind. Kommt auch recht selten vor. Den Fehlerspeicher habe ich noch nicht auslesen lassen, das werde ich nächste Woche mal versuchen.

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Ich vermute, dass irgend ein Sensor einen falschen Wert beim Kaltstart liefert. Wird doch wohl nicht der LMM sein?

Gruß, supric

Im kalten Zustand "dreht" die MT doch sowieso etwas höher. Habe ich zumindest das Gefühl.

Wie lang hast Du das Auto schon?

Bei unserem Dicken ist das auch so, die MT nutzt bei kaltem Motor eine niedriger Fahrstufe. Bei ca 80 - 90 Km/h habe ich dann mal in den Schaltmodus gewechselt,  die MT stand auf "Gang" 5, habe auf 6 gewechselt und zurück auf autom. geschaltet. Sofort wählt die MT einen niedrigeren "Gang" . Hat wahrscheinlich was mit der Warmlaufphase zu tun. Das ganze passiert auch nur bei niedriger Außentemperatur, die Drehzahl liegt dann um 200-300 U/min höher als sonst.

edgar-67

am 24. Juni 2009 um 16:28

Daran hatte ich auch gedacht, aber Audi weiß (scheinbar) nichts von einer Warmlaufphase für die Multitronic.

Zumal das Problem nicht grundsätzlich besteht...den ganzen Winter hatte ich keine Probleme. Im Frühjahr fing es vereinzelt wieder an. Während der heißen Tage war alles in bester Ordnung und momentan ist es fast täglich (morgens 9° in Oberbayern).

Es ist auch manchmal früher weg und manchmal etwas später (bei unterschiedlicher Motoröltemperatur).

Vielleicht ist die Getriebesoftware ja feuchtigkeitsabhängig (hier regnet es zur Zeit) ;-)

Viele Grüße

Marc

Wenn Motor und ESP Lämpchen angehen ist normalerweise der Bremslichtschalter defekt. Das Teil ist bekannt dafür dass es kaputt geht siehe VW Passat. Das Ding kostet beim Freundlichen < 10 €, ist also kein Thema. Diesen Fehler hatte ich letztes Jahr bei meinem A6 mit MT auch.

Die erhöhten Drehzahlen bei Aussentemperaturen zwischen ca. 8°C - 20°C während der Warmlaufphase habe ich auch. Üblicherweise schalte ich dann ab 70km/h manuell auf Stufe 6. Im Winter und heissen Sommer läuft die MT tatsächlich besser.

hallo, in der kalten phase des motors, läuft er etwas hochtourig als bei der betriebstemperatur, muss aber in einem angemessenen rahmen bleiben, muss man sich mal anschauen.

zum bremslichtschalter: da muss auf jedenfall was gemacht werden, wenn er als fehler angezeigt wurde dann ist da auch ein problem, was sich auch stark aufs getriebe auswirken kann.

also, bremslichtschalter wechseln lassen und dann noch mal schauen, ich würde auch auf gut glück einen neuen lmm einbauen, da er sowies mal gewechselt werden sollte (problemkind und ursache für schäden am getriebe)

 

 

mfg tobias

Themenstarteram 24. Juni 2009 um 19:47

Zitat:

Original geschrieben von Dicker-Fan

Im kalten Zustand "dreht" die MT doch sowieso etwas höher. Habe ich zumindest das Gefühl.

Wie lang hast Du das Auto schon?

Ich habe das Auto seit letztem Oktober. Die ganze Zeit hatte ich nicht dieses Problem. Im Winter war die Drehzahl beim Anfahren tatsächlich höher. Bei normaler Fahrt hat sich diese dann schnell auf den üblichen Pegel eingestellt.

Das unlogische an der angeblich normalen erhöhten Drehzahl bei kaltem Motor ist ja, dass ich nicht mal 1 km fahren brauche, den Motor aus und wieder an mache und alles läuft normal. Tue ich das nicht, braucht er 20 km, bis er sich wieder normalisiert. Da muss irgend ein Sensor im kalten Zustand ein falsches und nach kurzer Zeit das richtige Signal beim Motorstart liefern.

Gruß, supric

am 24. Juni 2009 um 21:10

Zitat:

Original geschrieben von supric

Zitat:

Original geschrieben von Dicker-Fan

Im kalten Zustand "dreht" die MT doch sowieso etwas höher. Habe ich zumindest das Gefühl.

Wie lang hast Du das Auto schon?

Ich habe das Auto seit letztem Oktober. Die ganze Zeit hatte ich nicht dieses Problem. Im Winter war die Drehzahl beim Anfahren tatsächlich höher. Bei normaler Fahrt hat sich diese dann schnell auf den üblichen Pegel eingestellt.

Das unlogische an der angeblich normalen erhöhten Drehzahl bei kaltem Motor ist ja, dass ich nicht mal 1 km fahren brauche, den Motor aus und wieder an mache und alles läuft normal. Tue ich das nicht, braucht er 20 km, bis er sich wieder normalisiert. Da muss irgend ein Sensor im kalten Zustand ein falsches und nach kurzer Zeit das richtige Signal beim Motorstart liefern.

Gruß, supric

Schreib mal "siga" eine PN. Er kann Dir ganz sicher dazu was sagen.

Wann war denn Getriebeölwechsel?

Eventuell zuviel Wasseranteile im Öl durch Kondensation. Durch eine längere scharfe Fahrt könnte sich der Wasseranteil verflüchtigen und das Problem beheben.

am 25. Juni 2009 um 10:45

Guten Morgen,

ich hab das heute morgen mal ausprobiert.

Nach ca. 500m den Motor ausgemacht und nach dem Neustart war die Drehzahl wieder normal.

Der Getriebeölwechsel ist bei meinem A6 ein gutes Jahr her (bzw. 30.000 km).

Audi kann sich jedenfalls keinen Reim drauf machen. Laut der Aussage des Freundlichen gibt es keine Warmlaufphase der Multitronic.

Ich vermisse auch etwas den Sinn die Multitronic längere Zeit mit erhöhter Drehzahl laufen zu lassen.

Damit sie (bzw. das Öl) irgendwann auf Betriebstemperatur ist, läuft sie direkt nach dem Kaltstart extra hoch? Der "Schaden" ist da ja höher als der Nutzen.

am 25. Juni 2009 um 21:21

Das beschriebene "Problem" kennen wahrscheinlich viele MT-Fahrer.

Nur nach einer kurze Zeit, vielleicht 5 - 10 Minuten Fahrzeit, ist das Ereignis keines mehr.

Jedenfalls habe ich das auch, 2,5 tdi MT, auch das gleiche ausprobiert mit den gleichen Resultaten, aber es stört mich nicht, ich sehe als Warmlaufphase an.

Gruß

Wilhelm II

am 25. Juni 2009 um 22:33

Zitat:

Original geschrieben von wilhelm II

Das beschriebene "Problem" kennen wahrscheinlich viele MT-Fahrer.

Nur nach einer kurze Zeit, vielleicht 5 - 10 Minuten Fahrzeit, ist das Ereignis keines mehr.l

Jedenfalls habe ich das auch, 2,5 tdi MT, auch das gleiche ausprobiert mit den gleichen Resultaten, aber es stört mich nicht, ich sehe als Warmlaufphase an.

Gruß

Wilhelm II

Die MT hat ein eigenes Gehirn. Und wenn die sagt: Ich mach das so - dann macht sie das so.... :D

Ich denk` auch manchmal: Blöde Kuh!

Am Ende ist es doch das schönste Getriebe der Welt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Drehzahlregelung bei Multitronic