ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Drehmoment Reifenwechsel 140Nm?

Drehmoment Reifenwechsel 140Nm?

Volvo XC70 1 (S/P2)
Themenstarteram 31. Januar 2012 um 17:58

In der Betriebsanleitung für den XC70 (2006) steht, man soll die Reifenfelgen nach dem Wechsel mit 140Nm festziehen.

Mir erscheint das sehr viel. Von erfahrenen Mechanikern wurde mir gesagt, ich soll 110Nm bei Stahlfelgen und 120Nm bei Alufelgen verwenden, das wäre ein genereller Wert.

Wie haltet ihr das? Wirklich volle 140Nm beim Elch, egal ob Stahl oder Alu?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von robert.vienna

Ja das offizielle Volvo sagt 140Nm, das ist klar. Erscheint mir halt ziemlich viel.

Der Vorredner schrieb doch 140, laut Vadis und das ist das Volvosystem!

Wenn dir das zuviel ist, ist leider deine Neigung zum Akzeptieren von Fakten unter aller Sau!

71 weitere Antworten
Ähnliche Themen
71 Antworten

Also mir wurde mehrfach (u.a. von einem KÜS-Prüfer) gesagt, dass man beim ersten Mal, also bei einer neuen Felge, die 140Nm nehmen soll. Und beim ersten Mal auch auf das nachziehen achten.

Nachdem sie mal ein bisschen gelaufen sind, dann würden auch 120Nm genügen. Ich ziehe meine mittlerweilen immer mit 120Nm an, egal ob Stahl- oder Alufelge. Bislang ist mir noch keine kaputt gegangen (Stichwort Haarrisse) und gehalten haben sie auch! :p

Hi,

laut Volvo Rep. - Anleitung (Vadis) :

Die Radbolzen lose anbringen. dann über Kreuz mit 140 Nm anziehen.

Gruß Karl

Themenstarteram 31. Januar 2012 um 18:33

Ja das offizielle Volvo sagt 140Nm, das ist klar. Erscheint mir halt ziemlich viel.

Im Mercedes-Forum hab ich was von 120/120Nm gelesen und das sind ja eigentlich auch recht schwere Dinger.

Aber mir hat ein Techniker vom ÖAMTC (österr. ADAC) das mit den 110/120Nm gesagt. Der sollte es eigentlich auch wissen ... Und im VW-Forum reden Sie auch von 110/120Nm ...

Aber vielleicht hat die Volvo-Felge weniger Auflagefläche dass er soviel braucht ...

Hi,

MB hat M12 Kugelkopf und deswegen die 120 NM. XC 70 hat glaube ich M14 Kegelkopf.

Ob Alu oder Stahlfelge haben wir die in der Werkstatt immer mit dem gleichen Moment angezogen.

Zu fest ist mehr ein Problem der Zugfestigkeit der Schraube 10.9 / 8.8 etc. als für die Felge.

Mit dem Schlagschrauber reist schneller die Schraube ab, als Schäden an der Felge entstehen.

 

Viele Grüße

Zitat:

Original geschrieben von robert.vienna

Ja das offizielle Volvo sagt 140Nm, das ist klar. Erscheint mir halt ziemlich viel.

Der Vorredner schrieb doch 140, laut Vadis und das ist das Volvosystem!

Wenn dir das zuviel ist, ist leider deine Neigung zum Akzeptieren von Fakten unter aller Sau!

Ich würde da Volvo vertrauen. Bei VAG gibt es auch Fahrzeuge die 140Nm bekommen, alles hängt von der Dicke des Radbolzens/Radschraube ab. Und Volvos haben ja meist Radschrauben mit 14mm Durchmesser, von daher passt ea mit 140Nm. Bei Toyota ist von 103Nm bis 203Nm alles dabei, entscheidend ist die Dicke und Anzahl des Radbolzens, und Art der Felge. Oft werden Räder bei schwereren Fahrzeugen mit weniger Drehmoment festgezogen, weil diese oft 6 Radbolzen gleichen Durchmessers haben anstatt 4.

 

Mfg.Alex

Zitat:

Original geschrieben von wiri

Zitat:

Original geschrieben von robert.vienna

Ja das offizielle Volvo sagt 140Nm, das ist klar. Erscheint mir halt ziemlich viel.

Der Vorredner schrieb doch 140, laut Vadis und das ist das Volvosystem!

Wenn dir das zuviel ist, ist leider deine Neigung zum Akzeptieren von Fakten unter aller Sau!

oder so... :D

PS. beim LKW muss ich die mit 600 NM anziehen!

...auch Dir ein HALLO,

Ich weiß nicht wo das Problem bei 140Nm liegt?? Wenn der Hersteller diesen Wert vorschreibt, dann aus gutem Grund. Volvo (und auch alle anderen Mitbewerber) saugen sich das doch nicht aus den Fingern!

Anzugsdrehmomente basieren auf komplizierten Berechnungen und aufwendigen Tests - das gilt auch für olle Radschrauben.

Wenn Dir 140Nm zuviel sind, dann zieh die Schrauben lockerer an (hast Dir anscheinend eh schon Deine eigene Meinung darüber gebildet), aber heul dann nicht, wenn Dich das Rad Deines Elches überholt...:rolleyes:

LG,

Nordisk.

...und außerdem sind 140Nm überhaupt nicht so heftig. Kann man ohne wirklichen Kraftaufwand mit nem Radkreuz lösen. Ich behaupte mal, dass jeder, der seine Reifen ohne Drehmomentschlüssel festdreht sie mit über 140Nm anzieht, wenn er etwas kraft aufwendet.

Hi,

Anzugsmomente für Radbolzen / Schrauben beziehen sich nicht alleine auf die Zugfestigkeit der Schrauben/Bolzen sondern auch auf die Vorspannung der Felgen.

Die Felgen ( Radbolzen ) die mit zu wenig Drehmoment angezogen wurden liegen nicht Plan an der Nabe an und können sich lösen. Bei Felgen die zu fest angezogen wurden geht diese Vorspannung verloren, oft zu sehen bei Stahlfelgen.

Mit freundlichen Grüßen Karl

Zitat:

Original geschrieben von robert.vienna

Aber vielleicht hat die Volvo-Felge weniger Auflagefläche dass er soviel braucht ...

Hallo,

eher mehr Auflagefläche, dass er soviel braucht ...

Volvo gibt für meinen V70 überall 140NM an. Das ist für eine vernünftige 14mm-Schraube auch nicht sonderlich viel, siehe z.B. hier: http://akakraft.sbaron.de/wiki/images/AnzugsmomenteMetrisch.pdf

Aber: manche Fremdfelgen wollen mit weniger angezogen werden:

Bei meinen Ronal-Felgen sind ebenfalls 140Nm angegeben (für die 14mm-Schrauben, bei Modellen für 12mm Schrauben weniger), bei meinen Borbet-Felgen sind in jedem Fall nur 110Nm vorgesehen. Hat mich gerade auch überrascht, auch die habe ich bisher mit 140Nm angezogen.

Kontrolle nach einigen Kilometern kann ich grundsätzlich empfehlen. Bei meinem Volvo lockern sich die Schrauben eher nicht, ich hatte aber schon Autos, wo bei Alufelgen die Schrauben spürbar lockerer wurden, nach einem Nachziehen dann aber für den Rest der Saison fest blieben.

Grüße

Martin

 

Themenstarteram 1. Februar 2012 um 15:18

Zitat:

Original geschrieben von wiri

Wenn dir das zuviel ist, ist leider deine Neigung zum Akzeptieren von Fakten unter aller Sau!

Gut erkannt! :-D Aber bei Dir im Kleingartenverein ist das natürlich ein Verbrechen, mal was in Frage zu stellen.

Aber durch die konstruktiven Beiträge hier sieht man, dass die 140/140 anscheinend nichts kaputtmachen, zumindest nicht an den Originalfelgen. Das wars was ich wissen wollte.

...bitte, bitte - kein Problem!

Deine Antwort
Ähnliche Themen