ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Drallklappen beim 1,9 CDTI - jetzt mal Klartext

Drallklappen beim 1,9 CDTI - jetzt mal Klartext

Themenstarteram 2. Dezember 2007 um 15:19

Moin Moin,

ich bekomme nächsten Freitag meinen (gebrauchten) Vectra 1,9 CDTI mit 65 tkm, BJ 2005.

Nun meine Frage:

Wer hat ein baugleiches Modell und wer davon hatte schon mal das "Drallkappenproblem", wieviele Male wurde es behoben, und waren bzw. sind die "neuen" bzw. gewechselten Drallkappen haltbarer als die "Originalen" (ersten)?

Oder wird das Problem überbewertet?

Ihr braucht hier keine Romane zu schreiben, auch nicht, ob sich das nun für einen modernen Mittelklassewagen so gehört oder nicht. Diese Diskussionen werden in anderen Threats geführt.

Ich will hier mal so eine Art "Statistik" beginnen, wieviele das Problem nun tatsächlich betrifft und wie erfolgreich die Reparaturen so sind.

Vielen Dank für Eure (hoffentlich vielen) Statements.

mfg - Phill

Beste Antwort im Thema

Alle, die meinen Opel tue nichts, lesen die Beiträge nicht richtig. Im 3. Betriebsjahr gibt es immerhin 90% Sonderkulanz auf die Teile und 100% auf Lohn und im 4. Jahr noch 50%. Das ist weit mehr, als Opel nach Garantieablauf leisten muß und andere Hersteller leisten würden.

Ich selbst habe schon einige Fälle in der Werkstatt repariert und noch nie einen Defekt der verbesserten Drallklappen gesehen, welche seit Mitte 2007 eingebaut werden, genauso bei den neuen AGR-Ventilen. Also scheint sich ja etwas bewegt zu haben.

Moderne Dieselmotoren sind halt anfälliger als ihre Urahnen und bei Weitem nicht so langlebig, aber dafür haben sie auch enorm an Leistung und Laufkultur gewonnen. Mann muss eben das bauen, was von den Käufern gewünscht wird und mit den daraus resultierenden Problemen umgehen können.

Wen es interessiert:

Defekte Drallklappen machen sich übrigens nicht immer bemerkbar. Wenn sie bei geöffneter Stellung hängen bleiben, wird weder ein Fehlercode gesetzt, noch ist ein Leistungsverlust spürbar. Dies setz aber voraus, dass die Brücke, welche die Klappen verbindet abgefallen ist und das Stellglied noch funktioniert. Bei setzen des Fehlercodes 1109 sind die Klappen undicht und ziehen Falschluft, oder das AGR schliesst nicht mehr richtig und sollte ersetzt werden.

Ein defektes AGR macht sich durch eine ausgeprägte Anfahrschwäche und Leistungsmangel bis ca. 2500 Umdrehungen bemerkbar, auch ohne Fehlercodes zu setzen.

Leistungsmangel uber 2500 Touren kommt meist vom Turbolader oder vom Unterdrucksystem.

1620 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1620 Antworten

Hallo zusammen,

 

mein "Alter" EZ 07/2004 hatte bis Juli diesen Jahres knapp 98.000Km.

 

Kein "Drallklappenproblem"! :)

 

 

ciao

 

Mavericks100

Auskunft eines vertrauenswürdigen FOHs:

Der Fehler tritt mit Masse bei Fahrzeugen auf, die überland, aber nicht hauptsächlich auf der BAB bewegt werden, so dass die Drallklappen häufig verstellt werden. Fahrzeuge, die fast nur BAB / Stadt fahren, sind tendenziell später oder nicht betroffen.

Die Ersatzteile sind nicht-abgeholfene Teile. Der Fehler ist also noch systemimmanent.

Wenigstens hier darf ich als Z19DT-Fahrer mal lachen...

Themenstarteram 3. Dezember 2007 um 11:07

Na, das sind ja rosige Aussichten...

Frage: kann man denn nicht als "Option" (von mir aus auch gegen Aufpreis) die "Neuen" bestellen, oder sind die in irgendeiner Form inkompatibel?

mfg

Die "NEUEN"? Stehe grad auf 50 m Leitung...

Themenstarteram 3. Dezember 2007 um 11:48

Zitat:

Original geschrieben von Demir2

 

Hallo

 

Laut Opel wurden verbesserte Drallklappen ab Motornumme ........ weiss ich nicht genau

und ab 3/2007 eingebaut.

Also alles vorher ist "Müll".

mfg

Demir2

... na die meine ich.

Meiner ist EZ 09/2004. Ich habe ihn im Juni 2005 mit 17 Tkm übernommen, aktueller Tachostand 102.000 km. Habe bisher noch keine Probleme mit den Drallkappen gehabt. ***klopfaufholz***

Ob mein Vorbesitzer Probleme hatte, weiß ich nicht, kann ich mir aber bei den paar km die er drauf hatte nicht vorstellen.

Habe nach insgesamt ca. 80.000 km mit unseren beiden CDTIs noch keine Probleme mit Drallteilen gehabt...

Viel Spass bei weiterer Analyse..

hallo meiner ist baujahr 7/2004 aktuell 70.000km keine probleme

so wie ich hier lese haben die die nen vectra baujahr 7/2004 haben keine probleme:D

Zitat:

Original geschrieben von krait

Auskunft eines vertrauenswürdigen FOHs:

Der Fehler tritt mit Masse bei Fahrzeugen auf, die überland, aber nicht hauptsächlich auf der BAB bewegt werden, so dass die Drallklappen häufig verstellt werden. Fahrzeuge, die fast nur BAB / Stadt fahren, sind tendenziell später oder nicht betroffen.

Die Ersatzteile sind nicht-abgeholfene Teile. Der Fehler ist also noch systemimmanent.

Wenigstens hier darf ich als Z19DT-Fahrer mal lachen...

Wenn ich so was lese, kommt mir das Ko...

Vielleicht sollte in der Betriebsanleitung stehen: "Fahren Sie den Wagen bitte nicht längere Zeit überland oder in der Stadt oder mit eingeschaltetem tempomat oder ... oder... oder..."

Was soll das sein?? Eine Entschuldigung, warum die Teile bei vielen Fahrzeugen nicht länger halten als 50 Tkm (bei mir im Übrigen 48.916 km...).

Jeder Betroffene sollte Druck machen bis zum gehtnichtmehr. Mir schwant böses, wenn ich an die nächsten 100 Tkm denke, immerhin hab ich die teile nun schon wieder 30 Tkm "drin", das Fahrzeug wird nicht jünger und ich kann mir schon sehr genau die Ausreden von Opel ausmalen, wenn ich mit einem 4 1/2 Jahre alten Auto und 100 Tkm ankomme....

Dies wird der Moment sein, da ich erstmals was von meiner Rechtsschutzversicherung haben werde.

WAS ist denn an den ab 03/07 verbauten teilen anders?? Die Lagerung der Klappen??? Hat jemand genaueres??

@Kevin8888: Meinst Du, dass das Datum der EZ Einfluss auf die verbauten Klappen hat, wenn die Monate davor und danach (wie meiner) betroffen sind???

 

Zitat:

Original geschrieben von Kevin8888

hallo meiner ist baujahr 7/2004 aktuell 70.000km keine probleme

so wie ich hier lese haben die die nen vectra baujahr 7/2004 haben keine probleme:D

das will ich auch hoffen

EZ 07/04, 42Tkm und noch keine Probleme :D:D:D

Ich hab schon mal geschrieben, das sind die guten CDTI's, noch aus Italien!:)

Gruß flupp

Zitat:

Original geschrieben von Kevin8888

hallo meiner ist baujahr 7/2004 aktuell 70.000km keine probleme

so wie ich hier lese haben die die nen vectra baujahr 7/2004 haben keine probleme:D

So sehe ich das auch. Mein Signum Erstzul: 08/04, 76000 km, hatte bisher auch keine Probleme mit der Klappe.

Mein Fahrprofil ist überwiegend Stadtverkehr und über Land.

 

ist ja lustig... unsere sind auch 07/2004 und 09/2004...

Wie schon beschrieben, beide mittlerweile bei über 75 TKM und ohne Probleme... Da die Autos auch sonst unglaublich problemlos laufen - scheint eine gute Charge gewesen zu sein!

Viele Grüße

Alex

hi,

 

bj. 2/2005, 80000km. Überwiegend  BAB und Stadt.

 

Null Probleme.

 

emexx

EZ 9/2006, 31.000 km. Bisher keinerlei Auffälligkeiten am Motor oder drumherum. Als Ex Saab 9-5 3,0 TiD-Fahrer sehe ich dem eventuellen Drallklappenkram gelassen entgegen. Für mich waren bis 9/2006 die Schlagwörter Zylinderlaufbuchsenabsenkung und Einspritzpumpendefekt allgegenwärtig. Dagegen sind Drallklappen Kindergeburtstag. :D

Stefan

Hallo Leute,

die guten aus Italien :eek: meiner ist 18.05.2004 und hat 35000 auf der Uhr.

und morgen werden die Dinger getauscht. 493 Euro aus meiner Tasche toll was....

Schei.. Opel

Na dann

ich Ärger mich wie die Sau, was Opel da abzieht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Drallklappen beim 1,9 CDTI - jetzt mal Klartext