ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. DQ381 vs DQ250, Suche Erfahrungen und Informationen zum DQ 381, bzw was ist anders als beim DQ250

DQ381 vs DQ250, Suche Erfahrungen und Informationen zum DQ 381, bzw was ist anders als beim DQ250

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 21. April 2018 um 13:51

Da ich auf der Suche nach einem neuen Jahreswagen bin und es einen Wechsel bei VW vom DQ250 auf DQ381 gab. Tummeln sich jetzt viele Jahreswagen mit 150 Ps Diesel mit eben DQ250 oder DQ381. Ich habe schon im Netz gesucht aber leider nicht konkrettes über die Verbesserungen bzw. techn Änderungen vom DQ 381 gelesen.

Wer hat das Getriebe schon gefahren und kann berichten, was wurde technisch verändert.

Ich meine mal gehört zu haben das beim DQ 381 ein teilw. Trockenes und Nasses Kupplungssystem verbaut ist. (Kombination)

Da ich ein Leid geplagter DQ 200 Fahre bin und ich das Fahrzeug evtl. tendieere ich eher zum DQ 250 das soll ja ziemlich unproblematisch funktionieren.

Also wenn ihr Infos habt dann lasst es hier Spurdeln.....

 

Und Ja!!!! Ich habe die Suchfunktion schon betätigt und für mich nichts endgültig informatives gefunden.

Aber wenn ich irgendwas übersehen haben sollte dann könnt ihr den Link gerne hier im Thread einbauen.

Danke

 

Danke

 

Danke......

Ähnliche Themen
503 Antworten

381 ist das Nachfolgegetriebe, genau so Nass wie das 250er aber mit einem Gang mehr.

Gefühlt ist das DQ381 nicht so sportlich wie das DQ250 (Scirocco 170PS TDI vs. Golf GTD FL). Beim Scirocco hatte es gefühlt mehr Dynamik beim Kickdown bzw. bei stärkerer Beschleunigung.

EDIT: Und das ständige hin und her schalten vom 7. in den 6. und wieder hoch zwischen 100 und 120 km/h nervt irgendwann auch (bei bergiger Straße / etwas mehr Last).

Zitat:

@x2phantom schrieb am 21. April 2018 um 17:09:12 Uhr:

Gefühlt ist das DQ381 nicht so sportlich wie das DQ250 (Scirocco 170PS TDI vs. Golf GTD FL). Beim Scirocco hatte es gefühlt mehr Dynamik beim Kickdown bzw. bei stärkerer Beschleunigung.

EDIT: Und das ständige hin und her schalten vom 7. in den 6. und wieder hoch zwischen 100 und 120 km/h nervt irgendwann auch (bei bergiger Straße / etwas mehr Last).

Was dieser Erfahrung entsprechen dürfte:

https://www.motor-talk.de/.../...amer-als-gti-7-von-2014-t6327983.html

Abgas und Verbrauchsverhalten hängt eben auch vom Getriebe ab.

LG Castro

Ja, fast. Die Gedenksekunde kann ich nicht nachvollziehen, es schaltet sauber hoch und runter. Bei schnelleren Ampelstarts sind die Gänge ruck zuck durch. Beim Kickdown ist es klar, dass es etwas braucht um zwei - drei Gänge runterzuschalten. Das sind aber bei weitem keine Sekunden, sondern eher 0,3-0,5sek. Da war das DQ250 nicht schlechter oder langsamer.

Das DQ381 ist beim manuellen runterschalten (per Paddle oder Hebel) wesentlich sanfter. Beim DQ250 hatte ich immer einen "sportlichen" Ruck (so bei 60 vom 4. in den 3. z.B.). Beim DQ381 gibt es den kaum noch.

Îst das DQ381 vergleichbar mit dem DQ500 ?

Zitat:

@Tiguanmaster schrieb am 21. April 2018 um 19:07:43 Uhr:

Îst das DQ381 vergleichbar mit dem DQ500 ?

Nein! Das DQ500 ist eine Entwicklung speziell für Allrad und 500Nm Max, technologische Grundstruktur wurde vom 250 hergeleitet da auch mit Nasskupplungen.

LG Castro

Zitat:

@Castro67 schrieb am 21. April 2018 um 19:23:27 Uhr:

Zitat:

@Tiguanmaster schrieb am 21. April 2018 um 19:07:43 Uhr:

Îst das DQ381 vergleichbar mit dem DQ500 ?

Nein! Das DQ500 ist eine Entwicklung speziell für Allrad und 500Nm Max, technologische Grundstruktur wurde vom 250 hergeleitet da auch mit Nasskupplungen.

LG Castro

Aber das DQ381 arbeitet doch genau wie das DQ500 mit 7 Gängen und Nasskupplung.

Ja, es hat 7 Gänge mit Naßkupplungen.

Aber ich sage es Dir gleich : Je mehr Gänge um so mehr nervige Schalterei.

Gut - Du hattes bereits das DQ200 mit der gleichen Anzahl von Gängen. Bist es also gewöhnt.

Ich bin damals vom 4 - Gang Wandler auf das 7-Gang DSG gewechselt.

Das war anfangs nicht lustig - das dauernde raus aus den Kartoffeln, rein in die Kartoffel ...

Hat mich Gewöhnungszeit gekostet.

Aber in Deinem Fall ist wichtig daß Du endlich ein naßkuppelndes DSG hast.

Themenstarteram 22. April 2018 um 7:00

Danke für eure Infos um Diskussion. Jetzt weiss ich schon etwas mehr.

 

Habe am Freitag einen Golf 7 FL mit DQ381 gefahren war alles posotiv, bis ich dann auf den Hof vom Händler fuhr. Da musst ich ein paar 100 Meter im 3. Gang fahren da bemerkt ich bei Lastwechsel im unteren Drehzahlbereich 1200/1400 U/min. Klackgeräusche bzw Lastwechselgeräusche, als wenn der Motor hin und her kippt zwischen den motorlagern, oder das Spiel zwischen den Zahnrädern der einzelnen Gänge zu gross ist und das Spiel zu diesem geräuschen führt.

 

 

Das hin und her kippen zwischen den Motor lagern hatte ich auch mal als meine Kupplung getauscht wurde und das Getriebe nicht richtig eingesetzt wurde zwischen den Getriebelagern.

 

LAUT Historie ist das Fahrzeug aber sauber es wurde bisher nichts gemacht an der Kiste.

 

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Hast du dq250 gefahren? Wenn ja, können Sie es mit dq381 oder Ihrem dq200 vergleichen?

Das DQ381 soll ja segeln können, daher müsste es eigentlich eine elektrische Ölpumpe haben wie das DQ400, kann das jemand bestätigen?

Grüße,

Christian

Hallo,

ich hab das DQ381 im GTI Facelift. Es kann in der Einstellung "Eco" auch segeln.

Was es für eine Ölpumpe hat kann ich nicht sagen

Segeln kann mein GTI Bj. 2013 im Eco-Modus aber auch.

Nik

Zitat:

Es kann in der Einstellung "Eco" auch segeln.

Was es für eine Ölpumpe hat kann ich nicht sagen

Ja, hat es. Eine elektrische Ölpumpe.

Ein DSG welches ohne laufenden Motor schalten kann hat immer eine autarke Öldruckhydraulik der Mechatronik.

Das wurde ja gerade deswegen so konstruiert um so ein Getriebe in jeder Art von Antrieb einzusetzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. DQ381 vs DQ250, Suche Erfahrungen und Informationen zum DQ 381, bzw was ist anders als beim DQ250