ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. DPF voll Notlauf und Zwangsregeneration Zeitüberschreitung

DPF voll Notlauf und Zwangsregeneration Zeitüberschreitung

Audi A5 8T Coupe
Themenstarteram 22. Januar 2017 um 17:10

Hallo!

Bei meinem 3.0 TDI hat gestern der DPF aufgeleuchtet

beim versuch auf der bahn zw 2000 und 2500 u/min zu fahren brachte nichts

heute dann eine zwangsregeneration im stand versucht und auch das hat nichts gebracht bzw jetzt ist er im NOTLAUF, die Fehler kann ich nicht löschen und ich bringe das Auto auch nicht mehr aus dem Notlauf...

Bei der Zwangsregeneration war die Abgastemperatur weder nach dem Turbo noch nach dem DPF über 180°C und nach 10 min ca hat er mit Zeitüberschreitung abgebrochen

Fehlercodes

3 Fehlercodes gefunden:

5188 - Dieselpartikelfilter - Russbeladung zu hoch

P2463 00 [167] - -

Warnleuchte EIN - unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 00000001

Fehlerpriorität: 2

Fehlerhäufigkeit: 1

Kilometerstand: 113877 km

Datum: 2017.01.22

Zeit: 14:06:41

Motordrehzahl: 0.00 /min

Normierter Lastwert: 0.0 %

Fahrzeuggeschwindigkeit: 0 km/h

Kühlmitteltemperatur: 70 °C

Ansauglufttemperatur: 20 °C

Umgebungsluftdruck: 950 mbar

Spannung Klemme 30: 11.920 V

Verlernzähler nach OBD: 40

Kurbelwellendrehzahl: 0.0 /min

Fahrzeuggeschwindigkeit: 0.00 km/h

Partikelfilter: Rußmasse gemessen: 15.72 g

Partikelfilter: Rußmasse berechnet: 51.18 g

Partikelfilter: Kilometer seit letzter Regeneration: 661864 m

P Flt Rgn st Intr-Bit 0: 00000000

P Flt Rgn st Intr-Bit 8: 00000000

Partikelfilter: Zeit seit letzter Regeneration: 0 s

5189 - Partikelfilter Bank 1

P2002 00 [039] - Fehlfunktion

unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 00000001

Fehlerpriorität: 2

Fehlerhäufigkeit: 1

Kilometerstand: 113877 km

Datum: 2017.01.22

Zeit: 14:06:41

Motordrehzahl: 0.00 /min

Normierter Lastwert: 0.0 %

VCDS

Eigendiagnoseprotokoll

Sonntag,22,Januar,2017,14:35:59:45464

Seite 3

Fahrzeug-Ident.-Nr.: WAUZZZ8T79A042749 KFZ-Kennzeichen: SL285NA

Fahrzeuggeschwindigkeit: 0 km/h

Kühlmitteltemperatur: 70 °C

Ansauglufttemperatur: 20 °C

Umgebungsluftdruck: 950 mbar

Spannung Klemme 30: 11.920 V

Verlernzähler nach OBD: 40

Kurbelwellendrehzahl: 0.0 /min

Fahrzeuggeschwindigkeit: 0.00 km/h

Partikelfilter: Differenzdruck: -7 hPa

Exh t Adap T Oxi Cat Ds: 122.3 °C

Abgastemperatur nach Partikelfilter: 95.9 °C

Abgasvolumenstrom Partikelfilter: 0.0 m³/h

Feldregeneration Status-Bit 0: 00000000

Feldregeneration Status-Bit 16: 00000000

Feldregeneration Status-Bit 24: 00000000

Feldregeneration Status-Bit 8: 00000000

Adresse 02: Getriebe (J217) Labeldatei: DRV\0B6-927-156.clb

Teilenummer SW: 8K0 927 158 A HW: 0B6 927 156

Bauteil: 0B6 30 TDIRdW H04 0050

Revision: --H04---

Codierung: 001001

Betriebsnr.: WSC 06325 000 00000

ASAM Datensatz: EV_TCMAL651 A01004

ROD: EV_TCMAL651.rod

VCID: 345E99729F8AF7E21A-8060

1 Fehler gefunden:

4765 - Funktionseinschränkung durch Motorsteuergerät

P1719 00 [044] - -

Sporadisch - bestätigt - geprüft seit letzter Löschung

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 00000001

Fehlerpriorität: 2

Fehlerhäufigkeit: 2

Kilometerstand: 113877 km

Datum: 2017.01.22

Zeit: 14:07:10

Motordrehzahl: 773.00 /min

Getriebeeingangsdrehzahl: 757 /min

Getriebeausgangsdrehzahl: 0 /min

Motordrehmoment: -16 Nm

Getriebeöltemperatur: 60 °C

Gaspedalstellung: 0.0 %

Kupplungsstatus: 0

Ähnliche Themen
16 Antworten

Die berechnete Rußmasse erscheint mir sehr hoch....

Ist der Differenzdrucksensor i.O. ?

Themenstarteram 22. Januar 2017 um 21:36

@deutsche123 wie kann ich das prüfen?

hab schon öfters davon gehört nur nirgends gelesen wie ich ihn prüfen kann

Zitat:

@dannefu schrieb am 22. Januar 2017 um 21:36:20 Uhr:

@deutsche123 wie kann ich das prüfen?

hab schon öfters davon gehört nur nirgends gelesen wie ich ihn prüfen kann

Prüfen kann man es nicht. Aber im Protokoll ist eine hohe Diskrepanz zwischen gemessenen und berechneter Rußmasse. Und der Differenzdruck mit -7 hPa ist auch sehr hoch. Vorher Fehlermeldungen mit AGR Ventil gehabt ? Durchsatz zu gering o.ä.?

Ich würde dir mal eine Chemische Reinigung und neuen Differenzdrucksensor empfehlen, wenn alles richtig gemacht wird kannst du dann auch wieder vernünftig fahren. AGR glaub ich nicht weil da wird dann auch AGR Durchsatz zu gering angezeigt.

PS: die Zwangsregeneration im Stand und auf der Autobahn hat bei mir nur wenige Wochen geholfen dann war wieder Notlaufmodus drinnen.

VG

Wie sieht dein Fahrprofil aus?

Themenstarteram 24. Januar 2017 um 19:05

entschuldigt das mit dem AGR hab ich vergessen

das hatte ich bereits vor längerem seither ist es deaktiviert.

Fahrprofil ist halt bei dem derzeitigen wetter so dass er öfters nicht warm wird bis ich ihn abstelle (ist mir klar dass das das nicht fördert)

Wir haben den Fehler jetzt so rausbekommen:

Gereinigt mit einem Spray dann ist die Rußmasse auf 13 g runter

dann war der Fehler noch nicht weg (noch immer notlauf)

Lernwerte Partikelfilter, Differenzdrucksensor, Katalysator gelöscht

jetzt lauft er wieder einbahnfrei...

jedoch wenn man eine Zwangsregeneration startet wieder das gleiche, man bekommt ihn halt durch den "reset" wieder raus

Themenstarteram 24. Januar 2017 um 19:05

und das agr wurde aus dem motorsteuergerät herausprogrammiert technisch aber noch nicht verschlossen sollte das ausschlaggebend sein

Zitat:

@dannefu schrieb am 24. Januar 2017 um 19:05:53 Uhr:

und das agr wurde aus dem motorsteuergerät herausprogrammiert technisch aber noch nicht verschlossen sollte das ausschlaggebend sein

We,chen Motorkennbuchstaben hast du? Verschliessen geht bei den "neueren" Motoren nicht mehr ohne weiteres.

Und wenn es nur rausprogrammiert wurde sind solche Fehlerkaskaden m. E. die logische Folge.

Themenstarteram 24. Januar 2017 um 23:31

Ist ein ccwa

Wurde bei der leistungsoptimierung mit rausprogrammiert, hatte aber nie Probleme.

Nur die zwangsregeneration funktioniert nicht

Hatte bei diesem Motor noch nie eine Zwangsregeneration durchgeführt. Kann es sein, dass das AGR dafür benötigt wird um die Zwangsregeneration durchzuführen?

Zitat:

@dannefu schrieb am 24. Januar 2017 um 23:31:21 Uhr:

Ist ein ccwa

Wurde bei der leistungsoptimierung mit rausprogrammiert, hatte aber nie Probleme.

Nur die zwangsregeneration funktioniert nicht

Rausprogrammieren und verschliessen ist beim ccwa nicht möglich.

Man kann bestenfalls den Hub des AGR Ventils, und somit den Anteil der Abgasrückführung beeinflussen.

Wer hat dir denn so eine bescheuerte Leistungsoptimierung reingebastelt ?

Warum sollte das nicht funktionieren? Agr hat rein gar is mit der Regeneration Ansteuerung zu tun. Würde erstmal den differenzdruck sensor wechseln.

Zitat:

@Cryn schrieb am 25. Januar 2017 um 22:09:52 Uhr:

Warum sollte das nicht funktionieren? Agr hat rein gar is mit der Regeneration Ansteuerung zu tun. Würde erstmal den differenzdruck sensor wechseln.

Haben schon einige ausprobiert. Beim alten Motor konnte man die AGR mit einer Metallplatte verschliessen, diese musste dann ein 9 mm Loch haben danit es nicht zu Fehlermeldungen kommt. Beim CCWA geht dies auch nicht mehr. Habe mich wochenlang damit beschäftigt. Sind im Audi Forum einige Beiträge dazu. Falls jemand eine Lösung gefunden hat.... immer her damit. Ich habe den Anteil des rückgeführten Abgases reduziert, seitdem habe ich keine Fehlermeldungen mehr.

Durch die Reduzierung auf 9mm wird aber die Strömmungsgeschwindigkeit erhöht. Also kommt im Endeffekt das gleich raus. Daher ist nur raus Programmierung möglich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. DPF voll Notlauf und Zwangsregeneration Zeitüberschreitung