ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. DPF Reinigung manuell starten?

DPF Reinigung manuell starten?

Ford Transit Mk7 (FAC/FAD)
Themenstarteram 12. April 2019 um 17:55

Hi zusammen. Fahre einen Ford Transit Custom ez 03/2019.

170Ps Automatik mit eigentlich Vollausstattung ausser Ahk.

 

Gestern kam die Meldung „Abgasfilter überfüllt. Reinigungsfahrt jetzt“ nach 644km. Davon waren 1x 140km und einmal 230km Autobahn. Der Rest war Kurzstrecke hin und zurück zur Arbeit etc. Finde es ehrlich gesagt sehr früh, dass der Filter voll ist. Naja.

 

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage. Ich habe in der Betriebsanleitung gelesen, dass man den Reinigungszyklus manuell im Bordcomputer anwählen und im Stand starten kann. Aber irgendwie finde ich das nicht. Oder kommt der Punkt erst wenn der Filter noch voller ist???

 

Kennt das jemand und kann mir helfen?

Gruß chris

Asset.HEIC.jpg
Ähnliche Themen
30 Antworten

Ein 1 Monat altes Fahrzeug stelle ich dem Händler zurück, bei so Problemen

Für soetwas ist die Garantie zuständig

Fummelst selbst herum, entsteht event. mehr Schaden

Wenn dem so wäre, dass der Filter voll ist, muss es gröbere Probleme geben.

Von der Laufleistung kann das nicht sein

Themenstarteram 12. April 2019 um 20:00

Das ist ja kein rumgefummel. Steht ja in der Betriebsanleitung das man manuell starten kann. Nur finde ich das nicht im Bordcomputer

Wenn eine Warnlampe aufleuchtet, können Sie die manuelle Regeneration eventuell nicht starten.

Beachte: Die manuelle Regeneration lässt sich erst verwenden, nachdem die Rußbeladung des Rußpartikelfilters 100 Prozent erreicht hat. Die Rußbeladung des Rußpartikelfilters schwankt während des Fahrbetriebs aufgrund der automatischen Regeneration

Also kann man die Regenration starten.....oder auch nicht. Ford eben.

Oder schau mal, ob die automatische Regeneration ausgeschaltet ist

Alles in der Rubrik Abgasregelung beschrieben

Themenstarteram 12. April 2019 um 21:16

Ja ich habe alles in der Rubrik Abgasregelung in der Betriebsanleitung gelesen. Habe aber auch schon vor der Displaymeldung nichts gefunden im Bordcomputer. Es war auch nicht die warnlampe für den dpf an. Es kam nur die displaymeldung.

Es gibt bei mir im Bordcomputer keinen punkt zur Regeneration. Kann nichts auswählen oder bestätigen

Das kommt mir bekannt vor...

Die Problematik mit dem sehr schnell gefüllten DPF hatte ich auch bereits. Dazu kam dann auch immer noch eine Störung im AdBlue-System und das Notlaufprogramm. Gelichzeitig hatte ich auch extrem hohen Spritverbrauch.

Beim 1. mal Renigungsfahrt durchgeführt (Autobahn)

kurze Zeit (wenige Tage und keine 50km) später wieder DPF-voll-Meldung

zum FFH manuelle Regeneration DPF (geht bei den neuen nur noch über Service-Computer und nicht über BC)

nach 400km (wovon mind 50% Autobahn waren) geleiches Spiel wieder

erneut zum FFH

manuelle Regeneration DPF erneut gemacht (damit das Fzg. wieder fahrbereit ist) und Fehlersuche...

Fehler im Abgassystem, Klappe schließt nicht vollständig und DPF wird daher extrem schnell gefüllt.

FFH hat jede Menge ET bestellt und eingebaut.

Seit ein paar Tagen habe ich den Wagen wieder und teste jetzt mal ob die Störungen wieder kommen und der Verbrauch in annehmbare Regionen zurück geht.

Hatte inzwischen auch schon mit dem Gedanken gespielt den Wagen zurück zu geben da er so nicht "gebrauchsfähig" ist. Diese Chance hab ich dem Wagen jetzt noch gegeben, aber inzwischen ist meine "Nachsicht und Fehlertoleranz" bei dem Wagen aufgebraucht und falls keine Besserung auftritt oder noch neue Fehler hinzu kommen, geht der Wagen zurück.

Ach meiner ist im Stadtverkehr alle 100 km voll! Also seid glücklich!

Mit forscan kann man den Vorgang auch anstoßen. PC Version

Zitat:

@Olaf Nobiski schrieb am 13. April 2019 um 13:37:06 Uhr:

Ach meiner ist im Stadtverkehr alle 100 km voll! Also seid glücklich!

was sagt der FFH dazu?

Das Auto ist ja so nicht gebrauchsfähig ;-(

Abgasrückführventil wurde schon getauscht, ich fahre halt viele kurzstrecken so 5-10 km.

Fahre ich auch nur, habe aber diese Probleme nicht

Zitat:

@Olaf Nobiski schrieb am 15. April 2019 um 18:24:26 Uhr:

Abgasrückführventil wurde schon getauscht, ich fahre halt viele kurzstrecken so 5-10 km.

Hallo...., das ist ein Auto!

es gab vor dem schon viele Fahrzeuge die auschließlich im Kurzstreckenbetrieb benutzt werden (Taxi, innerstädtische Lieferdienste, Fahrdienste etc.) und wird danach noch viele Fahrzeuge geben die in dieser "Betriebsart" genutzt werden und keine Probleme damit haben.

Mit so einer Aussage würde ich mich nicht vom FFH oder Hersteller abspeisen lassen. Wenn ein Hersteller nicht in der Lage ist ein Fahrzeug/Motor zu verkaufen welches alltagstauglich ist, so muss er dieses m. E. klar vor dem Verkauf kommunizieren und sein Fahrzeug als reines Langstreckenfahrzeug anbieten.

So ist das Fahrzeug m.E. nicht gebrauchsfähig (im Juristendeutsch wohl dann eher "ein bestimmungsgemäßer Gebrauch ist nicht möglich...") und ich würde den Händler (ggf. über Hersteller) zur Rücknahme/Wandelung auffordern.

Man hat ja schließlich viel Geld dafür bezahlt und kann auch einwandreie und funktionsfähige Ware erwarten (so lange nichts anderes vereinbart wurde).

Ich denke die Hersteller haben sich die Kunden schon langsam zum "anspruchslosen Spender" (nicht persönlich nehmen) erzogen und die Kunden lassen den Herstellern inzwischen viel zu viel durch gehen. Es kann ja nicht sein, dass man über die Mängel an seinem Auto schon fast froh ist, weil andere Hersteller noch mehr Probleme haben oder deren Kunden noch mehr Geld dafür ausgegeben haben.

Themenstarteram 17. April 2019 um 16:50

Hab nach der Anzeige eine reinigungsfahrt auf der Autobahn gemacht. Reinigung hat gestartet und es kam nach ner Weile die Meldung „Reinigung abgeschlossen „.

Jetzt ca 100 km Stadtverkehr/Kurzstrecke weiter, kommt wieder die Meldung „Abgasfilter überfüllt „ :-(

 

Hmmmm da kann doch jetzt wirklich etwas nicht stimmen

Asset.HEIC.jpg

Doch, ist bei mir genauso. Kurzstrecken in der Stadt machen dat Ding bei mir ratzfaz voll.

Themenstarteram 17. April 2019 um 20:09

Mhhh. Hatte 2 jahre lang eine v-klasse w447 bj.2017. War ein 250er 4matic. 190ps diesel.

Die bin ich genauso gefahren. Selbes fahrprofil. Da war nie so schnell der filter voll. Alle paar hundert km vielleicht. Wenn überhaupt. Das war so selten, dass es mir eigentlich nie aufgefallen ist.

Das kann dich nicht sein, dass das so unterschiedlich ist

Deine Antwort
Ähnliche Themen