ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Die Studie in Genf

Die Studie in Genf

Saab
Themenstarteram 2. März 2011 um 2:12

Hallo....

 

 

es ist schon Monate her, dass ich mal einen Threat aufgemacht habe in meinem Lieblingsforum. Ich weiss aber wohl noch wie es geht.

 

 

Was haltet ihr von der SAAB Studie, die in Genf gezeigt wird?

 

Fuer mich ein wenig zu sehr Raumschiff Enterprise....aber vielleicht ist es ja genau das, was SAAB braucht....

 

 

Gruesse

 

The Moose

Beste Antwort im Thema

@ Z4Isthier

Es wäre doch wirklich mal schön, wenn Du Deine Behauptungen mal sunstantiiert begründen würdest. Einfach mal ein paar Vorurteile, allgemeine Bauernregeln und rosarote BMW-Brille-Darstellungen vorzutragen finde ich jetzt doch mehr als dürftig, insbesondere, da ja Swedishoose ja schon mal ausführlich vorgetragen und nachgefragt hat.

Fangen wir mal an:

Zitat:

Das Problem ist nicht zuletzt der finanzielle Backround, den man als Fahrzeughersteller für die Entwicklung eines Fahrzeuges haben muß, da reichen ein paar Milliönchen nicht aus, man bewegt sich da mindestens im hohen 3 stelligen , wenn nicht eher schon im 4-Stelligen Millionenbereich.( je nach Ausgangssituation & gewünschtem Produktportfolio).

Woher willst Du das wissen? Nenne doch bitte mal genau die Kosten, die eine völlige (!) Neuentwicklung kostet. Davor gibt es viele Stufen von Fahrzeugentwicklung, angefangen vom minimalen Facelift bis zur sehr starken Überarbeitung. Was kostet denn wieviel? Und woher weisst Du, was Saab genau tun wird? Kennst Du die aktuellen Saab-interna? Hast Du Zugang zu internen Dosiers und Produktplanungsdetails?

Zitat:

Fakt ist, alle heutigen Fahrzeuge sind basierend auf GM-Technik, hier sind vermutlich hohe Lizenzgebühren über den großen Teich an den noch-immer-Saab-Mitbesitzer GM zu überweisen.

Wie hoch sind genau diese Linzenzzahlungen. Woher weisst Du, was GM-Lizenz davon ist und was Saab-Lizenz ist. Könnte es nicht auch sein, dass GM Saab-Produkte verwendet und auch Lizenzzahlungen an Saab leistet. Beim neuen 9-5 ist z.B. bekannt, dass er nur zu 30% auf GM-Teilen basiert. Zusätzlich verwendet Opel Saab-Turbo und Allrad-Technologie. Kennst Du hier genaue Zahlen und kannst vor allem Zahlungsströme aufzeigen?

Zitat:

Der 9-4X wird sowieso von GM in "Lohnfertigung" hergestellt, da verdient meist der Produzent(=GM) mehr als der Verkäufer (=SAAB). Bestes Beispiel : 9-3 Cabrio, da hat es wohl nur beim Herrn Stronach in der Kasse geklingelt.

Kennst Du die Veträge zwischen Saab und GM bzw. zwischen Saab und Magna. Welche Zahlungen sind wofür geleistet worden? Hast Du darüber nachgedacht, dass Saab durch die Lohnfertigung des 9-4X, dessen Hauptabsatzmarkt Nordamerika sein wird, mit der Fertigung im günstigen Mexiko ein Währungsrisiko ausschalten kann, von den günstigen Löhnen in Mexiko profitiert und auch noch aufgrund der höheren Produktionszahlen mit dem SRX auch dadurch günstiger herstellen kann? Wie hoch wird genau der Gewinn von Saab für einen produzierten 9-4X sein. Wieviel hat Saab pro in Graz produziertem 9-3 Cabrio verdient?

Zitat:

Die Basis für den nächsten 9-3 kann auch nur Spekulatius sein , aber eine komplette Eigenentwicklung ist mehr als unwahrscheinlich. Die GM-Plattform von 2002 weiterzuentwickeln ist auch kein megaprickelnder Gedanke.

Woher kannst Du das beurteilen? Kennst Du die neue Phoenix-Plattform? Hast Du sie schon getestet? Kennst Du überhaupt die Ausgangsbasis? Weisst Du, was Saab alles an der Epsilon-Plattform verändern will? Bist Du überhaupt schon mal einen Saab gefahren?

Zitat:

Aber legen wir einfach den Maßstab Rover an - schauen wir in 3 Jahren, wo Saab steht. (Den R75 habe ich immer 4er BMW genannt ;-) )

Ich habe nur leider ein Dejavu-Gefühl. Wenn sogar BMW an der Sanierung einer Automarke (Kernmarke Rover) scheitert, wie ist das dann erst mit einer Auto-Manufaktur ?

Kennst Du überhaupt die Rover-Geschichte? Weisst Du, dass gerade BMW nicht den Rover 75 und auch den New MINI entwickelt hat? Hast Du bedacht, dass Rover vor der Übernahme durch BMW jahrelang Gewinne gemacht hat und erst nach der Übernahme von BMW durch katastrophale Managementfehler seitens der BMW-Führung Verluste gemacht hat? Hast Du bedacht, dass BMW im Gegensatz zu GM wie eine verantwortungslose Heuschrecke die gewinnbringenden Teile der Rover Group abgetrennt und behalten (Mini, Cowley, Hams Hall) oder gewinnbringend verkauft hat (Land Rover)? Übrig geblieben war eine von BMW amputierte Kernmarke mit mehrheitlich veralteten Produkten (die Neuentwicklungen wie Range Rover, MINI und Rover 55 hatte man ja MG Rover abgenommen) mit einer veralteten Fabrik (Rover musste die alte Longbridge-Fabrik behalten, während BMW die von Rover top sanierte Cowley-Fabrik in Oxford für den Mini mitnahm), auch war Rover aufgrund des Verkaufs von Land Rover nicht mehr in den USA vertreten. Kannst Du hier vielleicht einige Unterschiede zu Saab erkennen (Trollhättan ist die effizienteste Autofabrik in Europa, Saab wird 2012 nur Modelle verkaufen, die nicht älter als 2 Jahre sind, Saab hat Kooperationen mit vielen Herstellern - die bekanntesten BMW und GM, dadurch kann Saab Entwicklungskosten sparen, weltweites Händlernetz, finanzkräftiger russischer Investor,...)

Du darfst Dich gerne mal hier einlesen:

Dichtung und Wahrheit

Verpasste Mini-Chance

Erfahrungen mit dem Rover 75

Ich habe keinen Einblick in interne Saab-Zahlen, besitze leider keine hellseherischen Fähigkeiten und wage daher sicher keine Prognose. Es wäre mal nett, wenn Du mal Deine Einschätzung der Saab-Zukunft mit ein paar Fakten hinterlegen könntest (bitte nicht AB oder ähnlich deutsche Auto-Blättchen). Gerne können wir dann auch kontrovers diskutieren und Du kannst Dir sicher sein, dass jeder hier dann Deine Meinung akzeptiern wird. Aber einfach nur mal im Stil "alle Sch...e, Deine Elli" hier ein paar Brocken einwerfen, um zu provozieren... Dann heisst hier mal wieder: Don't feed the Troll :p :cool: :(

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten
am 7. März 2011 um 9:56

Hallo.

also mich reißt die Studie nicht vom Hocker, ich finde im Gegensatz zu den letzten Studien ist diese hier zu weit von der Wirklichkeit entfernt. Die "Ohren" finde ich wirklich sehr seltsam. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Studie viel Verwandschaft mit einem neuen 9-3III haben wird. Einzig den Gag mit dem Saab Logo im Rücklicht finde ich wirklich gut, der käme sicherlich in der Serie gut an und würde ja ins allgemeine Leuchtendesign der Autohersteller passen und einen Saab sehr deutlich kenntlich machen.

Ich hätte mir hier eher eine Studie gewünscht, die einen Ausblick auf die Zukunft von Saab gibt. Speziell die kommenden Modelle, das hier ist mir zu abstrakt. Interessant hätte ich es gefunden, wenn man bei der Studie mit der Form des "Ursaab" oder mit der Form des Saab 99 etwas experimentiert hätte. Fände ich persönlich näher am Spirit von Saab.

Gruß Ded2

am 9. März 2011 um 18:26

Also, bei aller Skepsis:

Mir gefällt die Studie schon, vor allem die Front - und die wird vermutlich wirklich den neuen 9-3 (wenn er so heißt!) schmücken. Das Heck finde ich sehr bemerkenswert, aber ich sehe dafür im Moment kein Auto - zumindest nicht in den nächsten drei, vier Jahren.

In Summe: eine sehr mutige Ansage.

Nicht gefällig, sondern provokant-polarisierend.

Und ich bin gespannt auf den 9-3.

Zu der Diskussion zwischen Celeste und Z4isthier:

2011 wird geschäftlich sicherlich ein heißes Jahr - schließlich muss man vor allem mit dem 9-3 Stückzahlen machen, der nächstes Jahr ersetzt wird. Der 9-5 Kombi wird mit Sicherheit ein Erfolg - sieht gut aus, bietet viel Auto für - zugegeben - nicht wenig Geld, und SAAB muss ja den Markt nicht auf den Kopf stellen, um zu überleben. Was bitte sind 20.000 oder 25.000 Stück WELTWEIT im Segment der gehobenen Mittelklasse?

Ich kann das nicht so dramatisch sehen.

PR-mäßig ist SAAB sehr, sehr professionell unterwegs, das Timing stimmt einfach, und die Sujets der US-Werbung haben zur Abwechslung einmal etwas Pepp. Würde ich mir in godd old Europe auch wünschen!

Gruß

saabista63

Es handelt sich doch in erster Linie um eine Design-Studie für den Autosalon. Da ist es nachvollziehbar, dass man sich aus der Masse mit einem besonderen Exponat hervorheben möchte. Und zwar einem mit vielen Zitaten zur bemühten "aeronautischen Tradition" und, viel wichtiger, zur aktuellen SAAB Formensprache. All diese Stilelemente lassen sich am Exterieur- und Interieur Design der Studie wunderbar ablesen.

Jason Castriota hat damit der Design Geschichte der Marke SAAB kein entscheidendes Kapitel hinzugefügt, dennoch halte ich viele Details bereits für so überzeugend, dass man sie in die Serie übernehmen könnte.

Wenn dem so ist, dann kann man sich auf interessante Neuerscheinungen freuen, die genug Eigenständigkeit aufweisen, um die Markenidentität wieder zu stärken.

 

slider07

am 11. März 2011 um 9:51

Jason Castiota ist Amerikaner, und ich finde man sieht es dem Wagen an.

Die Seite gefällt mir gut, das Heck auch, Haube Front finde ich Problematisch, und zu Agressiev

Saab ist ja auch Skandinavien und irgendwie sind die Fahrzeuge da nciht so Agressiev, sondern freundlich und denken auch an den Elch.

Es ist ja nur eine Studie, der Grill des Momentenen 9-3 gefällt mir da besser, auch ist dieses Typische 3 geteilete verlohren gegangenund das ist als würde man BMW einfach dei niere nehmen.

ich glaube das ist auch der Grund warum mein Auge die Studie nicht als Saab erkennt.

Aber vielleicht wollte da auch nur eine rZeien was so geht.

Die flügelchen links und Rechsts sind auch nicht wirklich mein Fall und entziehne sich mir auhc dem Nutzen.

Zitat:

Original geschrieben von slider07

Es handelt sich doch in erster Linie um eine Design-Studie für den Autosalon. Da ist es nachvollziehbar, dass man sich aus der Masse mit einem besonderen Exponat hervorheben möchte. Und zwar einem mit vielen Zitaten zur bemühten "aeronautischen Tradition" und, viel wichtiger, zur aktuellen SAAB Formensprache. All diese Stilelemente lassen sich am Exterieur- und Interieur Design der Studie wunderbar ablesen.

 

Jason Castriota hat damit der Design Geschichte der Marke SAAB kein entscheidendes Kapitel hinzugefügt, dennoch halte ich viele Details bereits für so überzeugend, dass man sie in die Serie übernehmen könnte.

 

Wenn dem so ist, dann kann man sich auf interessante Neuerscheinungen freuen, die genug Eigenständigkeit aufweisen, um die Markenidentität wieder zu stärken.

 

 

slider07

Ich teile deine Einschätzung und gehe aufgrund meines Eindrucks des Publikums auf dem Saab-Stand in Genf und dem generellen Eindruck den der Saab-Stand im Vergleich zu früheren Jahren machte, davon aus, daß dieses PR-Studie genau den Effekt erzielte, den sie erzielen sollte!

 

Auch wenn einige Saabisti logischerweise wegen der lächerlichen Halskrause (zu Recht) mosern, wird der Werbezweck:"Beachtung" realisiert.

 

Überhaupt vermittelte Saab m.E. eine deutliche positivere Botschaft und zog eine erheblich größere Zuschauermenge an, als noch zuletzt!

 

Auch der schneeweisse 9-4er SUV kann sich durchaus neben der Konkurrenz blicken lassen.

 

Auch wenn Oli, alias 93tid, da wenig Saab drin sieht, könnte dieses Teil, insbesondere bei den Amis für Umsatz sorgen und auch ein guter Werbeträger sein! (Oli, gute, gute Besserung, hoffentlich zieht sich das nicht hin! :) Du bist schuld, :) , daß ich trotz deines Handicaps den Teilplan Genf-Besuch, realisierte. Schließlich hast du zu Recht festgestellt, daß ich verrückt genug wäre, um - ... :D Parken, diesmal prima gleich Parkhaus und noch 300 Meter bis Saab ... )

 

Wolf

am 12. Mai 2011 um 0:26

Zitat:

Original geschrieben von saabista63

Also, bei aller Skepsis:

Mir gefällt die Studie schon, vor allem die Front - und die wird vermutlich wirklich den neuen 9-3 (wenn er so heißt!) schmücken. Das Heck finde ich sehr bemerkenswert, aber ich sehe dafür im Moment kein Auto - zumindest nicht in den nächsten drei, vier Jahren.

In Summe: eine sehr mutige Ansage.

Nicht gefällig, sondern provokant-polarisierend.

Und ich bin gespannt auf den 9-3.

Ich gebe zu, inzwischen gefällt mir die Studie wesentlich mehr als am Anfang. Und vor allem auch die Front. Bei Tageslicht sieht der Wagen noch mal anders und sehr cool aus, wie ich finde. Habe gerade dieses Bild gefunden:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Die Studie in Genf