ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Die Lösung für zu hartes A3…S-Line Fahrwerk...

Die Lösung für zu hartes A3…S-Line Fahrwerk...

Audi A3
Themenstarteram 22. März 2020 um 10:39

Hallo allerseits,

Zum Fahrzeug, Audi A3 8p, Bj. 2006, 2.0 TDi, 170 PS 16v, S-Line.

Verbaut ist das Originale Audi S-Line Fahrwerk, welches von der Tiefe her (für mich) absolut ausreichend ist.

Das Originalfahrwerk besteht aus tieferen Audi Sportfedern, und Sachs Stossdämpfern.

Diese Kombination empfinde ich als bretthart. Das unschöne späte Ansprechverhalten, bei Kanaldeckeln, kleinen Bordsteinen, kleinen Schlaglöchern spricht der Einfederungsvorgang erst bei grösseren Bodenwellen an. D.h. kleine Unebenheiten werden ungefiltert an das Fahrzeug weitergegeben.

Das nervöse Stossen kommt hauptsächlich von der Hinterachse. Diese lässt sich mit größerem Kraftaufwand gerade mal um 10 cm herunter drücken.

Die beiden hinteren Stoßdämpfer wurden gegen KONI special active (rote Serie) getauscht.

Der Koni Special Acitve Stoßdämpfer erkennt den Zustand der Straße und passt sich ihm ganz automatisch an. Das gibt dem Fahrer ein angenehmes und sicheres Fahrgefühl.

Nach dem Einbau auf der Hinterachse, herunterdrücken der HA ist plötzlich um 20-30 mm problemlos möglich. Die erste Probefahrt eine Wohltat. Kanaldeckel werden jetzt ganz sanft geglättet. Die Geräusche beim Überfahren von Schlaglöchern haben sich ebenfalls verringert.

Die Strassenlage bei schneller Kurvenfahrt hat sich nicht merklich verschlechtert.

Für mich war der Umbau ein Sinnvoller und Kostengünstiger Komfortgewinn der für mich auf der Hinterachse absolut ausreichend ist.

Vg Andy

Koni Special Active
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. März 2020 um 10:39

Hallo allerseits,

Zum Fahrzeug, Audi A3 8p, Bj. 2006, 2.0 TDi, 170 PS 16v, S-Line.

Verbaut ist das Originale Audi S-Line Fahrwerk, welches von der Tiefe her (für mich) absolut ausreichend ist.

Das Originalfahrwerk besteht aus tieferen Audi Sportfedern, und Sachs Stossdämpfern.

Diese Kombination empfinde ich als bretthart. Das unschöne späte Ansprechverhalten, bei Kanaldeckeln, kleinen Bordsteinen, kleinen Schlaglöchern spricht der Einfederungsvorgang erst bei grösseren Bodenwellen an. D.h. kleine Unebenheiten werden ungefiltert an das Fahrzeug weitergegeben.

Das nervöse Stossen kommt hauptsächlich von der Hinterachse. Diese lässt sich mit größerem Kraftaufwand gerade mal um 10 cm herunter drücken.

Die beiden hinteren Stoßdämpfer wurden gegen KONI special active (rote Serie) getauscht.

Der Koni Special Acitve Stoßdämpfer erkennt den Zustand der Straße und passt sich ihm ganz automatisch an. Das gibt dem Fahrer ein angenehmes und sicheres Fahrgefühl.

Nach dem Einbau auf der Hinterachse, herunterdrücken der HA ist plötzlich um 20-30 mm problemlos möglich. Die erste Probefahrt eine Wohltat. Kanaldeckel werden jetzt ganz sanft geglättet. Die Geräusche beim Überfahren von Schlaglöchern haben sich ebenfalls verringert.

Die Strassenlage bei schneller Kurvenfahrt hat sich nicht merklich verschlechtert.

Für mich war der Umbau ein Sinnvoller und Kostengünstiger Komfortgewinn der für mich auf der Hinterachse absolut ausreichend ist.

Vg Andy

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Das Normalfahrwerk aus der Serie ist auch recht komfortabel ohne weich zu sein.

Themenstarteram 25. März 2020 um 0:39

Das glaube ich..bestimmt nicht schlecht, aber sieht das nicht ein wenig zu hochbeinig aus?

Vg Andy

Zitat:

@AndyGolf5R-Line schrieb am 25. März 2020 um 00:39:55 Uhr:

Das glaube ich..bestimmt nicht schlecht, aber sieht das nicht ein wenig zu hochbeinig aus?

Vg Andy

Ja manche meinen das, aber das ist nicht so ein Problem für mich.

Als ich den A3 mit Sportfahrwerk probegefahren hatte, hatte ich nach einer halben Stunde Kreuzschmerzen. Da war mit das Normalfahrwerk mit normalen Sitzen viele lieber, nachdem ich es ausprobiert hatte. Trotzdem aber 170 PS und Quattro.

Themenstarteram 27. März 2020 um 9:06

Na Prima, dann passt es doch für Dich!

Dachte nur halt dass die Originalen Sachs Dämpfer des Normalfahrwerks doch schon deutlich billiger sind als die roten Dämpfer, das war eher so mein Gedanke.

Themenstarteram 27. März 2020 um 17:28

Es geht...., die Koni Special Active haben €75,- pro Dämpfer gekostet, ich denke mal das sind ca. 30,- /Stck. mehr als die Originalen Sachs Dämpfer.

Dafür habe ich jetzt einen riesigen Komfortgewinn.

Das war es „die Sache“ wert!

Grüße Andy

Ja das passt ungefähr mit EUR 20-25 Differenz. Hatte auch erst sowas um die EUR 120 gefunden für 'die Roten'

Moin, passen die roten Dämpfer denn auch in das normale Sportfahrwerk (also nicht S-Line, nicht quattro) bzw. macht das überhaupt Sinn? Bin mit meinem aktuellen Fahrwerk auch nicht wirklich zufrieden. Quietscht auch irgendwie komisch beim Einfedern, ich glaub da muss ich mal was tun...

Themenstarteram 2. April 2020 um 15:03

Also mit dem orig. Audi Ambition Sportfahrwerk?

Klar passen die Dämpfer, Vorteil ist das kleine Unebenheiten Bodenwellen, Kanaldeckel besser aufgenommen werden, und trotzdem eine gute Strassenlage vorhanden ist. Die Dämpfer heissen Koni Special Active (Rot).

Würde die hinten mit neuen Puffern Staubkappen und Domlager, vorne mit neuen Domlagern, Staubschutz und Anschlagpuffern verbauen.

Es gibt 3 höhen der Anschlagpuffer, für das Sportfahrwerk brauchst Du vorne 50 mm, und hinten 100 mm hohe Puffer.

Die Zubehörteile kosten nicht die Welt. Evt die vorderen Koppelstangen mit erneuern (wenn das Gummi beschädigt ist oder wenn das Fahrwerk rumpelt).

Habe allerdings bei mir nur hinten gewechselt, vorne ist mein A3 noch recht hart.

Viel Erfolg beim Wechsel.

Grüsse Andy

Alles klar, danke für die Info! Ich schaue mir das mal an.

Themenstarteram 28. April 2020 um 19:04

Update: Fahrbericht nach einer 500km Autobahnfahrt

Bin immer noch sehr begeistert von den Koni Special Active Stossdämpfern. Eine längere Autobahnfahrt empfinde ich allgemein als angenehmer, Komfortabler, und ermüdungsfreier als mit der Originalen Abstimmung. Das nervöse Nikken des Fahrzeugs ist weg, sowie die dumpfen Rumpelgeräusche von der Hinterachse beim überfahren von Bodenwellen, Strassenbahnschienen etc. Einfach klasse zu fahren.

Der A3 liegt immer noch extrem gut auf der Strasse. Am Heck kann man das Fahrzeug jetzt mühelos ca 20-25 mm herunterdrücken. Ein Tausch der sich zu 100% gelohnt hat.

Grüsse Andy

Zitat:

@AndyGolf5R-Line schrieb am 22. März 2020 um 10:39:18 Uhr:

...

Das nervöse Stossen kommt hauptsächlich von der Hinterachse. Diese lässt sich mit größerem Kraftaufwand gerade mal um 10 cm herunter drücken.

Die beiden hinteren Stoßdämpfer wurden gegen KONI special active (rote Serie) getauscht.

...

Nach dem Einbau auf der Hinterachse, herunterdrücken der HA ist plötzlich um 20-30 mm problemlos möglich.

...

Was meinst Du mit "herunterdrücken"?

Bei gleicher Feder sollte sich der Weg bei gleicher Kraft und langsamem Druck nicht ändern. Oder wippst Du und lässt es schwingen?

Themenstarteram 3. Mai 2020 um 8:48

Hallo ZXR 600,

Ich glaube Du unterschätzt die Funktion eines Stoßdämpfers ein wenig.

Wenn Du am Motorrad mal Öhlins Dämfer gefahren hast das würde einiges erklären. Diese Dämpfer sind in Druckstufe, Zugstufe, Federvorspannung, und Länge sehr genau einstellbar. Hiermit kann man natürlich einiges rumprobieren.

Die Druckstufe besagt wie feinfühlig ein Dämpfer ist,

wie gut ein Stoß aufgenommen wird. Die Zugstufe wie gut der Ausfederungsprozess abgedämpft werden (so dass kein Nachwippen entsteht).

Natürlich ist auch die Feder für die Härte verantwortlich. Aber der Dämpfer macht die Feinarbeit. Bei offenem Kofferraum kannst Du an der Ladekannte sehr gut testen, wie weit sich das Fahrzeug runterdrücken lässt. Mit Originaldämpfer war der schon bretthart und ließ sich gerade mal 1 cm herunterdrücken. Dann gibt es auch Dämpfer die sind beim 1. Einfederungsvorgang weich, und beim 2. oder 3. schon sehr viel härter.

Folgende Dämpfer passen sich der Fahrsituation automatisch an:

Bilstein Grün (Komfort)

Koni FSD

Koni Special Active

Hierüber gibt es viele Beiträge/Erfahrungen im Netz zu lesen. Wenn Du magst recherchiere doch mal ein wenig. Viele Grüße Andy

D.h. Du setzt Dich zum Test hinten auf die Ladekante und mit alten Dämpfern federt er hinten 1 cm ein und mit den von Dir beworbenen Dämpfern federt er 2-3 cm ein, obwohl die gleichen Federn verbaut sind?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Die Lösung für zu hartes A3…S-Line Fahrwerk...