ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Die ersten 5.000km im 435d Gran Coupé

Die ersten 5.000km im 435d Gran Coupé

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 5. April 2016 um 21:11

Hallo zusammen, anbei mein Erfahrungsbericht nach den ersten Wochen im neuen BMW. Zuerst einmal: mein erster BMW seit 20 Jahren (damals 535i), seither 2 Mercedes und 4 Audi, jetzt also mal wieder BMW. Auto ist Luxury Line in Vollausstattung inklusive Schnitzer Chiptuning auf 360 PS. Optik echt gut, Farbe schwarz, innen schwarz. Auto fährt sich sehr kompakt und wendig, Motor hängt schön am Gas, gute Fahrleistungen, V-Max-Aufhebung war leider trotz Chip legal nicht moeglich. Echt schade, der rast an den Begrenzer und dann ist Schluss......Bremse ist top, Fahrwerk gut, Getriebe spitze. Die Haptik im Innenraum ist trotz Vollausstattung der Preisklasse von 87.000 Euro nicht angemessen, und das ist freundlich beschrieben. Die Qualitaet dieser Kunststoffe verbaut Audi nicht einmal im A2, auch Mercedes ist da aktuell deutlich wertiger. Lueftungsduesen nachts nicht beleuchtet, das hat jeder Passat der die Haelfte kostet ab Werk besser. Und das Bedienkonzept ist auch teils merkwürdig: beim Aussteigen ohne Tueren verschließen läuft Radio und Scheibenwischer weiter, dafür geht der Wischersensor nach jedem Abschließen auf aus. Die Dreh-Richtung am iDrive-Regler ist falsch herum und der Blinkerhebel rastet nicht ein. Vielleicht Gewoehnungssache, aber nur anders machen als die anderen ist nicht automatisch besser. Ein Tank von 57 Litern ist in dieser Klasse eine echte Frechheit, wäre mir das vorher aufgefallen hätte ich das Auto definitiv nicht gekauft. Reichweite ist gut 500 km, lächerlich ist dafür noch zu wenig gesagt.....Und dann noch einige Highlights: LED Matrixlicht ist Hammer, Soundanlage Harman super, Headup sehr angenehm, sehr dezente Optik mit Auspuffanlage wie beim 320d, Platzverhaeltnisse für Karosseriegroesse sehr akzeptabel, hinten sollte man wegen Dachhoehe allerdings nicht über 1,80 m groß sein. Kofferraum gut, große Klappe echt praktisch, connected Car mit Conciergeservice toll. Also alles in allem ein ganz gutes Auto, das nicht konsistent die Erwartungen an die Preisklasse erfüllt, aber vom Fahren her echt Laune macht. Uns so kommt als Fazit: teilweise Leiden auf zugegeben hohem Niveau, ich freue mich trotzdem auf die nächsten 3 Jahre mit ihm.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. April 2016 um 6:56

Guten Morgen zusammen! Mir ist inzwischen klar geworden, dass ich hier in einem Umfeld angekommen bin, wo es nicht insgesamt um Autos, sondern in allererster Linie um die Huldigung einen einzelnen Marke geht. Ich bin nur Dienstwagenberechtigter, fahre die Autos, die ich natürlich selbst aussuche, immer nur drei Jahre, und probiere dann schonmal was. Würde man bei Privatwagen so sicher nicht unbedingt machen, da man die Wagen dann meist ja auch länger behält. Ich bin in den letzten Jahren viele Modelle der "großen drei Deutschen" gefahren, und dass die Autos untereinander in einem knallharten Wettbewerb stehen hat Audi, BMW und Mercedes zu den wohl besten Autos der Welt gemacht. Wem jetzt welche Marke dann am besten gefällt, das ist am Ende halt Geschmacksache. Und die Zulassungszahlen zeigen ja, dass die Anteile recht aehlich sind, also hat jeder Recht.

Was mich enttäuscht hier im Forum ist die sehr geringe Toleranz vieler, die dann teilweise in eigentlich nicht hinnehmbarer Form vorgetragen wird, aber offenbar ist die Liebe zur Marke dann einfach zu überwältigend........

Bleibt locker, habt vor allem Freude am Fahren und seid nett zueinander! Gute Fahrt allezeit.

172 weitere Antworten
Ähnliche Themen
172 Antworten

Radio aus bei Tür öffnen kann man codieren.

Matrix LED hatta net. ;-)) mein idrive Controler geht richtig herum. 500km Reichweite ist schon sehr sportlich für einen 35d.

Zitat:

@Berba11 schrieb am 5. April 2016 um 22:09:10 Uhr:

Matrix LED hatta net. ;-)) mein idrive Controler geht richtig herum. 500km Reichweite ist schon sehr sportlich für einen 35d.

Das mit dem iDrive-Controller kann ich nur unterschreiben.

Beim BMW geht dieser richtig herum, bei der Konkurrenz hingegen falsch. Denn Uhrzeigersinn ist zumindest im überwiegenden Teil Europas richtig herum :)

Der Blinkerhebel braucht nicht einzurasten, er funktioniert genau richtig.

Der Regensensor muss immer eingeschaltet werden - stimmt. Man gewöhnt sich aber relativ schnell daran.

Mein 325dA Coupé hatte seinerzeit (war ein E92) auch einen ca. 60 Liter Tank.

Die Reichweite war dort aber selten unter 700 km, manchmal um die 1000...

Ich denke, mit der Zeit wirst Du auch auf rund 700 km kommen.

Der BMW muss nicht gehetzt werden, um ordentlich zu fahren. Nur bei ständig > 200 geht der Verbrauch richtig in die Höhe, darunter sind humane Werte absolut möglich. Ohne auf den Fahrspaß zu verzichten, versteht sich.

Sonst allzeit gute Fahrt mit dem schicken Gefährt.

Hm, nach fast 2 Jahren 435xd GC mal ein paar deutliche Worte zum Bericht des TE:

500 km Reichweite sind, entschuldige, glatt gelogen. Meiner steht trotz sehr intensiver Forderung des Motors im Moment bei 7,3 L. Reichweiten von 750 km sind völlig normal, es gehen sogar bis 900 km.

Das Bedienkonzept mag sich ja dir nicht erschließen, dazu kann man sich vorher kundig machen, aber selbst Autotester halten es für das Beste.

Ausstattung Individual mit Nappaleder Armaturenbrett und Leder Merino, wie ich es habe, wie soll da Mercedes mit seinem Kunstleder Artico od. so ähnlich, dagegen anstinken können.

Blinkerhebel, nunja zumindest BMW ist im 21. Jahrhundert, da rasten Blinkerhebel nicht mehr ein, sondern geben ein Tippkontakt.

Kommischerweise hat der 435dx GC an ganz anderen Ecken Verbesserungspotential, die der TE nicht aufgeführt hat, und die ich jetzt hier nicht näher erläutern möchte, aber vielleicht werden die ja noch "erfahren".

Sowohl die aufgeführten Nachteile aber auch die vermeintlichen Vorteile sind sehr subjektiv dargestellt. Vielleicht noch nicht genug Zeit gehabt .

am 6. April 2016 um 7:38

Hallo

Habe seit ca. 7 Monaten einen 435d bin 10000km damit gefahren überwiegend Stadtvekehr und Kurzstrecken zur Arbeit und zurück. Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei 8,1 Liter.

Bin total zufrieden

Zitat:

@harald335i schrieb am 6. April 2016 um 00:43:22 Uhr:

Hm, nach fast 2 Jahren 435xd GC mal ein paar deutliche Worte zum Bericht des TE:

500 km Reichweite sind, entschuldige, glatt gelogen. Meiner steht trotz sehr intensiver Forderung des Motors im Moment bei 7,3 L. Reichweiten von 750 km sind völlig normal, es gehen sogar bis 900 km.

Kann ich bestätigen. Bei sportlicher Fahrweise stehe ich momentan bei 7.2 Liter. Nach 2 Stunden Autobahnfahrt Sonntags früh im Bereich zwischen 200-240km/h gíng er dann hoch auf 8.3 Liter.

500 Reichweite kann nicht sein, entweder die Schnitzer-Box ist schuld (was ich mir auch nicht vorstellen kann) oder der TE blöfft.

Viele der beschriebenen Abweichungen von allen anderen Bedienkonzepten durfte ich auch erfahren. Vieles ist mit Gewöhung kein Problem, anderes einfach nervig. Ich habe meine Erfahrungen ja bereits kund getan. Ich möchte gar nicht darauf eingehen, nur folgendes:

Wenn ALLE anderen Hersteller den Knopf anders herum drehen lassen, dann mag "im Uhrzeigersinn" richtig sein. Aber wenn 90% der Menschheit andersrum tickt, dann ist es schlicht falsch. Ich zoome auch grundsätzlich erstmal falschrum, die Gewöhnung muss da über Jahre angeeignet werden. Jede Fahrt in einem beliebigen anderen Auto (sei es Hyundai, VW, Audi, Mercedes,...) zerstört jede Gewöhnung sofort wieder. Wer sich über Jahre an das falschherum drehen gewöhnt hat, kann halt kein anderes Auto mehr bedienen. Das mag gewollt sein, ist aber trotzdem Mist.

Der Tank mit 57l mag klein sein. Mercedes baut in die C-Klasse standardmässig einen 42l Tank ein (tatsächlich ist es so wenig, jeder Polo hat einen größeren Tank). Da kannst du mit den 57l noch froh sein! Ich denke mal, dass man den 35d sehr wohl unter 11l/100km fahren kann.

Die Haptik habe ich mir bei der Probefahrt angeschaut, hat mich jetzt nicht so gestört.

Aber so hat da jeder seine eigenen Präferenzen. Mich stört halt nach wie vor, dass das Navi kein Autozoom hat. Wenn ich das im Forum erwähne kommen gleich die ganzen Jahrzehnte BMWler, die behaupten, dass es sowas gar nicht auf dem Markt gibt und 1.000 Begründungen haben, warum das eigentlich totaler Mist ist, wenn man sieht wo man hin fährt, und das HUD sowieso besser ist als Autozoom. Immer gemäß Mundstuhl "mein Handy ist stäker als dein Fax".

Hier mein Lob- und Kritikvergleich. Die erwähnenswerten Dinge.

Interieur:

Finde auch, dass man nicht sieht, wo das Geld geblieben ist. Die Konkurrenz kann das einfach immer noch nen Stück besser. Mein täglicher "oh, nett billig"-Moment: Spiegel einklappen über den vollplastik Knopf in der linken Tür.

Außnahme hier ist das M-Lenkrad, welches wirklich einfach gelungen ist.

Blinkhebel:

Stört mich auch ein bisschen. Hätte lieber das satte akustische zurückschnaltzen des Hebels, wie ich es eben aus allen vorherigen Autos gewohnt bin. Sehe keinen Grund, warum man das verändern musste.

57 Liter Tank:

Hätte größer sein dürfen, ja. Mercedes-like gegen Aufpreis größeren Tank fänd ich zur Not auch ok. Kostet ja eh jeder Scheiss schon Aufpreis, warum also nicht mal was sinnvolles.

iDrive (abseits vom Navi):

Ist ok, bleibt mir aber ein Rätsel, warum das für die Fachpresse "DAS" Bediensystem ist. Splittscreen ist ganz nett. Fand Audis MMI aber insgesamt nicht schlechter.

Navi:

Fehlender Autozoom wirklich ärgerlich. Aber richtig gut gelungen bei BMW: Die Spracherkennung bei der Zieleingabe. Das funktioniert wesentlich besser als früher bzw. erstmalig echt zuverlässig.

Ärgerlich natürlich, dass BMW in keinster Weise einen Diebstahl erschweren mag und viele BMW morgen ausgeschlachtet vorgefunden werden. Navi und Auto zu "matchen" sollte einfach sein. Naja.

Homelink:

Erst ab 5er BMW bestellbar, 4er geht leer aus. Was soll denn der Quatsch?

Regensensor:

Neuaktivierung ist ok für mich. So geht das Wischen zumindest nicht zu früh los. Aber: Irgendwie bekommt der Regensensor bei leichtem Regen nicht wirklich gut hin die Scheibe sichttauglich zu halten. Setzt gerne zu spät zum wischen an. Ich vermute, das Kamerafeld oder die Softwareauswertung zur "Tropfenzählung" selbst stellt das Problem dar. Naja. Endet meistens damit, dass ich dann doch wieder manuell den Wischer einstelle. Nicht schlimm, aber die Konkurrenz kann das auch wirklich besser.

HuD und Sicherheitsassistenten:

Sehr gut! Werd kein Auto mehr ohne HuD fahren. Sicherheitsassistenten arbeiten unauffällig mit, passt gut. Das "Vorspannen" der Bremsen bei Kollisionswarnung gefällt mir sehr gut.

Aktiver Tempomat:

Top! Fahre seit dem ersten Tag damit wenn ich dichtbefahrene Autobahn inkl. Stauneigung fahre. Funktioniert wunderbar. Erspart viel Stress.

Kameras:

Hab alle drin, würde in Zukunft jedoch nur noch die Rückfahrtkamera kaufen. Surround View dürfte gerne 360 Grad sein. Also..ähm.. eben....Surround!

Insgesamt:

Die Kritikpunkte sind nicht mehr oder weniger gegenüber anderen Autos, es sind eben nur andere Punkte und basieren auf persönliche Vorlieben. Mein ganzer Beitrag ist natürlich subjektiv. Was auch sonst?

In der Gesamtbilanz bin ich froh von Audi nach BMW gewechselt zu haben und zum heutigen Tag würde ich sagen, dass es "das beste Auto" für mich ist und ich in der Tat wieder "Freude am fahren" habe.

Schon merkwürdig, dass hier einige den Verbräuche von über 8,5 Litern ins Reich der Märchen verbannen. Man muss doch nur auf Spritmonitor schauen und sieht, was diverse 35d verbrauchen. Kasseler Berge Autobahn schluckt halt mehr als Ruhrgebiet Autobahn. Warum geht das in die Köpfe nicht rein?

Ich bin schon mit einigen Leuten mitgefahren, die sich als sportlichen Fahrer bezeichnet haben. In meiner Werteskala waren das dann aber eher Schleicher :p Daher erlaube ich mir mal ebenfalls ein Vorurteil: "Wer mit einem 35d bei einem Durchschnittsverbrauch von 7,2 Litern landet, der hat garantiert keinen sogenannten sportlichen Fahrstil!" :D

Glaub 8,5 bezweifelt man auch nicht so wirklich, sondern eher die ca. 11 Liter, die der TE eilig dahingeschrieben hat (es war von 500 KM Reichweite die Rede), oder eben 10 Liter, falls man nicht "leerfährt".

Laut Spritmonitor scheint aber auch das zu gehen :) Hab ein Profil gefunden, dass über 21tkm einen Durchschnitt von 9,12 Liter hat. In Einzeltankungen kommt dieser Fahrer auch auf über 10 Liter ab und an.

Scheint also zu gehen, wenn der Fuß schwer genug ist.

Warum man direkt so übertrieben die Schilderung des TE ablehnt, ist eher ein grundsätzliches Problem hier im 4er Forum. Wer nicht 20 BMW in Folge erworben hat, weiß eh nicht, wie tanken geht o0

Zitat:

@Kehl64 schrieb am 5. April 2016 um 21:11:54 Uhr:

Und das Bedienkonzept ist auch teils merkwürdig: beim Aussteigen ohne Tueren verschließen läuft Radio und Scheibenwischer weiter, dafür geht der Wischersensor nach jedem Abschließen auf aus. Die Dreh-Richtung am iDrive-Regler ist falsch herum und der Blinkerhebel rastet nicht ein.

Das Radio läuft nur weiter, weil du die Zündung noch eingeschaltet ist.

Der Regensensor muss glücklicherweise wieder erneut aktiviert werden. Wer hat schon Lust darauf, wegen einiger Spritzer direkt eine verschmierte Scheibe zu haben. Die Drehrichtung ist für einen BMW Fahrer natürlich nicht falsch herum.

Zitat:

@Wumba schrieb am 6. April 2016 um 09:07:51 Uhr:

Wenn ALLE anderen Hersteller den Knopf anders herum drehen lassen, dann mag "im Uhrzeigersinn" richtig sein. Aber wenn 90% der Menschheit andersrum tickt, dann ist es schlicht falsch. Ich zoome auch grundsätzlich erstmal falschrum, die Gewöhnung muss da über Jahre angeeignet werden. Jede Fahrt in einem beliebigen anderen Auto (sei es Hyundai, VW, Audi, Mercedes,...) zerstört jede Gewöhnung sofort wieder.

Andere Hersteller interessieren diesbezüglich doch überhaupt nicht. Die Frage ist doch, wer dieses System eingeführt hat. ;)

Themenstarteram 6. April 2016 um 18:34

Hallo zusammen, schon erstaunlich, welche Aufregung mein kleiner Bericht hier ausgelöst hat......So sei mir vorab die Frage gestattet: Ist das hier ein Forum von Autofans, die sich im Allgemeinen und logischerweise subjektiv über Eigenschaften von Autos im positiven wie im negativen austauschen, oder ist das hier ein Forum von BMW-Juengern, die nur Hofberichterstattung für BMW betreiben und auch von allen anderen erwarten?

How auch ever, liebe Fangemeinde, ich habe eben gerade im BC nachgesehen, mein Verbrauch ist im Durchschnitt auf den bisher gefahrenen 4478 km bei 9,4 Litern bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 78 km/h. Ich fahre recht sportlich, habe 21 Zoll drauf, rase aber nicht, fahre fast nur BAB, dort wo es frei ist gerne auch schnell. Ich finde den Verbrauch den Fahrleistungen mehr als angemessen, nur der Tank ist halt viel zu klein. Da nicht wenn kein Tropfen Diesel mehr im Tank ist ploetzlich gerade eine Tankstelle auftaucht ist es also kaum übertrieben, nach gut 500 km schon mal Ausschau zu halten wo man nachlegen kann, zumal einen die Anzeige "Reichweite nur noch.....km" ja dann schon seit geraumer Zeit verrückt macht mit ihren ständig schwankenden Werten.

Ansonsten noch einmal zur Beruhigung der bedingungslos Glaeubigen und völlig Kritikunfaehigen: Das Auto sieht spitze aus und macht beim Fahren richtig Spaß. Wer das Ding bei 360 PS, Allradantrieb und mit 1,8 Tonnen Leergewicht mit 7 Litern fährt, braucht so einen Motor nicht und kauft besser einen 320 d - der braucht dann wahrscheinlich nur 5 Liter.

Wenn derjenige, "der es erfunden hat" zum nichts-machen den Knopf drücken lassen würde, würden die BMW-Jünger das auch noch positiv finden. Sonst wüsste man ja gar nicht, was man mit der rechten Hand die ganze Zeit machen sollte...

Ein Auto sollte für jeden bedienbar sein: sowohl für Fremdfahrer für dein Fahrzeug als auch umgekehrt. Und das ist bei BMW einfach nicht gegeben. Da spielt es auch keine Rolle ob man sich langjährig an das falsche gewöhnt hat. Es bleibt falsch. Aber man findet halt einfach für alles eine Ausrede, wenn man lange genug sucht. Und wer lange genug immer nur sein Auto fährt, der merkt auch gar nicht mehr, wie merkwürdig das ist. Das aber im BMW Bereich grundsätzlich keine Fehler besprochen werden können, weil es keine Fehler bei BMW gibt, habe ich ja mittlerweile verstanden. Darum versuche ich auch gar nicht mehr hier irgendwelche Probleme gelöst zu bekommen.

am 6. April 2016 um 19:09

Also das Feedback halte ich doch noch für völlig harmlos der "BMW-Fan-Boys" hier.:D;)

Kein gängiges Wort z.B. aus der Mercedes C205 Szene ist hier gefallen.

Bashing und Troll sind dort die häufigsten Zitate für etwas kritischere Fan der Marke mit dem "leuchtenden" Stern.:D;)

Ich brauche übrigens jetzt nach der Einfahrzeit.

Bist zu 18 Liter mit meinem Teil, mein rechter Fuß ist eben schwer und in Richtung Automatik treten noch etwas behindert.;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Die ersten 5.000km im 435d Gran Coupé