ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Dickes Rohr im Motorraum

Dickes Rohr im Motorraum

VW Käfer 1300
Themenstarteram 26. Juli 2020 um 22:30

Nach der Ausfahrt gestern habe ich, fast wie immer, einen Kontrolblick in den Motorraum geworfen und mir ist aufgefallen, dass ein dickes Papprohr an der rechten seite unten aus der Führung raus ist, weil die Schelle sich gelöst hat. Er war nicht komplett raus, sondern nur teilweise. Das erste Bild zeigt, wie es früher war, also noch OK, das Rohr ist markiert. Das zweite Bild ist ein Screenshot aus einem Video, was ich vor der Fahrt gestern gemacht habe (und es noch nicht entdeckt habe). Man kann es schlecht sehen, eher erahnen. Das dritte Foto (nach der Ausfahrt) zeigt nicht den echten, gefundenen Zustand, sondern ist nachgestellt, weil ich schon daran gefummelt habe, bevor ich auf die Idee kam, ein Foto zu machen. Ich denke, im schlechtesten Fall was das Rohr zu Hälfte raus, aber anhand von Fotos denke ich, dass es ein schleichender Prozess gewesen war, d.h. erstmal nur wenig und gestern mehr.

Ich habe in den alten Fotos/Videos nachgeschaut und festgestellt, dass die Schelle am 12. Juni vor der Ausfahrt noch OK war und am 23. Juni schon leicht abgerutscht ist. Das bedeutet, dass ich in diesem Zustand insgesamt ca. 350 km gefahren bin.

Fragen: Wozu ist das Rohr? Er geht an den Geblesekasten. Saugt er Luft von unten, oder kommt da kalte Luft nach unten zu den Zylindern?

Meine Hauptfrage: Wie schlimm ist das abgerutschte Rohr? Könnte was passiert sein?

Dickes Rohr 1
Dickes Rohr 2
Dickes Rohr 3
Beste Antwort im Thema

@schleich-kaefer schrieb am 30. Juli 2020 um 11:58:50 Uhr:

Zitat:

"ja, aber mir als Fußgänger könnte auch eine Dachziegel auf den Kopf fallen und mich töten". Sorry, das ist reiner Kindergarten. Nichts verstanden.

Doch, schon verstanden. Aber wenn du bei 120 km/h eine eventuelle Blockade nach einer Kuppe als "Gefahr" ansiehst, oder generell bei Geschwindigkeiten über 100 km/h dich unwohl fühlst, solltest du vielleicht wirklich mal ernsthaft darüber nachdenken, ob du weiter ein KFZ führen möchtest. Das ist definitiv nicht "normal". Ich finde, du hast eine grundfalsche Einstellung. Mach mal eine ADAC-Teststrecke mit. Das würde ich dir wirklich ans Herzen legen.

 

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 30. Juli 2020 um 11:58:50 Uhr:

Sorry, wenn Du A sagst, musst Du mit B rechnen. Und eine Teilnahme in einer Diskussion in einem öffentlichen Forum ist nicht gerade ein Zeichen für "will nicht darüber debattieren" ;)

na gut..

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 30. Juli 2020 um 11:58:50 Uhr:

Ich fahre langsam nicht wegen dem Spritverbrauch (aber ich freue mich, sparsam fahren zu können). Ich denke, wer sich einen Oldtimer leisten kann, den er nur im Sommer beim schönen Wetter am Wochenende fährt, dem ist der Spritpreis egal. So viel kommt da nicht zusammen.

I agree…

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 30. Juli 2020 um 11:58:50 Uhr:

Zitat:

Nochmal zur verdeutlichung: nix gegen dich persönlich. Nur auf der Straße möchte ich dir nicht zwingend begegnen :)

Warum? Wir würden uns nicht sehr lange sehen ;)

Stimmt auch wieder... ;)

Nur mal so.. ich fahre in der Woche ca. 600 km reinen Arbeitsweg. Davon sind auch etwa 525 km Autobahn.

Und ich möchte nochmal drauf hinweisen: Auch auf der Landstraße sehe ich einen "Schleicher" mit 70 bis 90 km/h als Hindernis an. Zumindest, wenn man nach lokalen Gegebenheiten locker die 100 fahren könnte. (Ich fahre meist - wenn möglich - 110 nach Tacho, und sehe keinen Grund, dies zu ändern) Und dann kommen eben wieder die Überholmanöver. Und dann passt auch wieder deine Unfallstatistik ;) Denn, weil du 80 fährst, baut derjenige, der dich mit 120 auf der Landstraße überholt, weil er schon 5 km hinter dir hergetuckert ist, evtl. einen Unfall. Wenn du normal 100 gefahren wärst, wäre das alles nicht passiert. Klaro? :)

Das ist auf der AB weniger gefährlich, da man da ja mind. 2 Spuren hat.

Je größer der Geschwindigkeitsunterschied der Verkersteilnehmer, desto schlimmer fallen die Unfälle aus. Wenn du einfach schneller fährst, respektive mit dem Verkehr mit schwimmst, sinkt der Geschwindigkeitsunterschied. Und auch nicht falsch verstehen, ich kann es nur immer wieder wiederholen: Ich bin kein Raser, der dauernd mit >200 km/h über die AB heizt. Von mir aus soll auch ein Tempolimit kommen. Aber bitte nicht bei 130. Mit 160-180 könnte ich leben. Da fahre ich zB. selten schneller. Aber das ist wieder ein anderes Thema...

und zu deinen ausufernden Threads... Ich sehe das ja teilweise wie einen Kaffeeklatsch :D (momentan gehts halt (leider) etwas rabiater zu, aufgrund extrem unterschiedlicher Meinungen)

82 weitere Antworten
Ähnliche Themen
82 Antworten

Das ist die Ansaugluftvorwärmung.

Passieren kann da nix. Schon gar nicht im Sommer. :-)

Bei Gelegenheit wieder richtig befestigen und gut is.

Themenstarteram 26. Juli 2020 um 22:46

Zitat:

@VW71H schrieb am 26. Juli 2020 um 22:41:51 Uhr:

Das ist die Ansaugluftvorwärmung.

Passieren kann da nix. Schon gar nicht im Sommer. :-)

Bei Gelegenheit wieder richtig befestigen und gut is.

Oops, ich dachte, die Ansaugluftvorwärmung ist das andere dicke Rohr, links davon, das zum Rüssel des Ölfilter führt. Gut zu wissen. Danke!

Klar, habe das wieder richtig befestigt. Oder besser - versucht. Ich kriege die Schelle nicht so weit zu, dass das Papprohr bombenfest sitzt, so wie die anderen halt. Aber zumindest ist es jetzt richtig drauf.

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 26. Juli 2020 um 22:30:04 Uhr:

 

Meine Hauptfrage: Wie schlimm ist das abgerutschte Rohr? Könnte was passiert sein?

sehr schlimm!:D

passiert ist nichts.

ausser das der schlauch abgerutscht ist.

der ist für die heizung-

luft vom gebläse wird darüber in den wärmetauscher

und wenn die heizung an ist

in den fahrgastraum gepustet.

Themenstarteram 26. Juli 2020 um 22:57

Ja, vielen Dank! Ich bin noch in der Lernphase. :D Bitte um Nachsicht.

Zitat:

@VW71H schrieb am 26. Juli 2020 um 22:41:51 Uhr:

Das ist die Ansaugluftvorwärmung.

:confused:

Themenstarteram 26. Juli 2020 um 23:55

Also doch nicht? Warte gespannt auf die Auflösung.

Wie schon Murkspitter geschrieben hat ist der ganz rechte der Schlauch für den Luftstrom den das Kühlgebläse durch den rechten Wärmetauscher in die rechten Heitzkanäle pustet wenn die Heizung aktiviert ist.

Falss Du deinen Käfer nicht gejagt hast sollte nichts passiert sein, der Motor wird auf der rechten Seite etwas weniger gekühlt wenn ein Teil des Luftstroms an den Zylindern vorbei in den Motorraum geblasen wird.

Sollte also auf jeden Fall behoben werden.

Bei dem Bild mit dem Pfeil sieht es auf den ersten Blick so aus als ob der Schlauch für die Ansugluftvorwärmung gemeint ist.

Grüße

Werner

Themenstarteram 27. Juli 2020 um 1:02

Zitat:

@wst18 schrieb am 27. Juli 2020 um 00:11:47 Uhr:

Falss Du deinen Käfer nicht gejagt hast

Ich fahre normalerweise wie eine Schnecke (weil viel Landstraße, Ortschaften), aber in diesem Fall könnten die 80 km auf der Autobahn drin sein, wo ich ca. 80 bis 90 km/h gefahren bin (und manchmal auf 70 abgefallen bin, bis ich merkte, dass ich zu langsam bin und dann Gas gegeben habe). Und eben gestern habe ich ausnahmsweise auf über 100 km/h beschleunigt, bis auf der Tacho 120 stand (GPS Tracker sagt aber Vmax 114). So bin ich maximal 2 km gefahren, die 120 aber nur ein paar Sekunden. Meinst Du das mit heizen?

Im Anhang nochmal das Bild, jetzt mit klar markierem Rohr. Sorry für Verwirrung.

Rohr

Heizschlauch.

Wenn der lang genug und damit ein bissl vorgespannt ist, hält der auch ohne Schellen. Hatte da noch nie welche... ;)

Wenn er an den Gebläsekasten geht, dann ist es Heizung.

Endet er am Luftfilter: Vorwärmung.

Wenn's Heizung war: jep, dann ist ihm etwas Kühlluft abhanden gekommen, nicht ganz so gut.

"Heizen": also mit 80-90 passiert da garnix. Mit 110 wird's ihm etwas wärmer...

... mit 180 könnte man sagen: ok, jetzt reicht's... ;)

Themenstarteram 27. Juli 2020 um 11:40

Zitat:

@Red1600i schrieb am 27. Juli 2020 um 09:00:55 Uhr:

Wenn er an den Gebläsekasten geht, dann ist es Heizung.

Endet er am Luftfilter: Vorwärmung.

Das abgerutschte Rohr geht an den Geblesekasten. Noch ein (älteres) Bild, wo man es 100%ig sehen kann.

 

Zitat:

Wenn's Heizung war: jep, dann ist ihm etwas Kühlluft abhanden gekommen ...

Das verstehe ich leider nicht. Wenn das Rohr "nur" für die Heizung ist, warum ist da Kühlluft für den Motor mit im Spiel? Ich verstehe wohl wieder was Grundlegendes nicht...

.jpg

Im Sommer sind ja deine Wärmetauscher zu (die kommen direkt nach dem Schlauch), somit ist dieser Weg quasi „verstopft“ und die Luft wird nur über die Zylinder geleitet.

Wenn du im Winter die Heizung anmachst geht zwar dann ein Teil der Luft statt über die Zylinder durch die Wärmetauscher in den Innenraum, doch da wird dieser Verlust an Kühlluft durch die deutlich kühlere Außenluft in den kalten Jahreszeiten wettgemacht.

Im Sommer reicht die sehr warme Außenluft halt grad noch für die Kühlung, dafür braucht man dann aber die ganze Luft die durch den Lüfter gesaugt wird.

Ich hoffe das war halbwegs verständlich

 

Gruß Benjamin

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 27. Juli 2020 um 11:40:27 Uhr:

Zitat:

@Red1600i schrieb am 27. Juli 2020 um 09:00:55 Uhr:

Wenn er an den Gebläsekasten geht, dann ist es Heizung.

Endet er am Luftfilter: Vorwärmung.

Das abgerutschte Rohr geht an den Geblesekasten. Noch ein (älteres) Bild, wo man es 100%ig sehen kann.

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 27. Juli 2020 um 11:40:27 Uhr:

Zitat:

Wenn's Heizung war: jep, dann ist ihm etwas Kühlluft abhanden gekommen ...

Das verstehe ich leider nicht. Wenn das Rohr "nur" für die Heizung ist, warum ist da Kühlluft für den Motor mit im Spiel? Ich verstehe wohl wieder was Grundlegendes nicht...

Wenn Du die Heizung einschaltest, strömt ja (vorausgesetzt, alles funktioniert so, wie es soll!) Warm- (bis Heiß- :D) Luft in den Fahrgastraum. Du darfst jetzt genau dreimal raten, woher dieser Luftstrom kommt ;) - grundsätzlich hat der Käfer ja kein Lüftungsgebläse!

Der Luftstrom wird natürlich vom Kühlgebläse erzeugt! Allerdings wurde zum Zweck der Wagenheizung nur bis 1960 einfach die (bald einmal "motoraromatisierte") Kühlluft ins Wageninnere geleitet, danach (und bis heute) hat der Käfer eine "Frischluftheizung", die die Außenluft über Wärmetauscher, die die Abwärme des Abgases nutzen, ins Wageninnere befördert.

Sobald Du die Heizung einschaltest, wird ein Teil der Kühlluft - eben der Teil, der durch die beiden Schläuche strömen kann - über die Wärmetauscher ins Wageninnere umgelenkt. Fehlt dieser Schlauch, dann geht einerseits Gebläseluft ungenützt ins Freie - und zu allem Überfluß saugt das Gebläse auch noch Warmluft aus der "heißen Zone" an der Unterseite des Motors in den normalerweise einigermaßen abgedichteten Raum der "kühlen Zone" an...

Kühl / heiß
Themenstarteram 27. Juli 2020 um 16:02

Danke für klare Erklärungen! Das klingt sehr verständlich. Ich habe es kapiert.

Ich mache mir dennoch etwas Sorgen um den Motor. Der Red sagte ja „nicht ganz so gut“. Meint ihr wirklich, dass nichts schlimmes passiert ist, wenn ich mit einem zu Hälfte des Durchmesser abgerutschten Schlauch diese 350 km gefahren bin? Ich habe mir meine Notizen noch mal genauer angeschaut, und dabei waren ca. 150 km auf der Autobahn mit ca. 70 bis 90 km/h, meistens eher 80 km/h und dann dieses Heizen mit 100..115 km/h 2 km lang.

Deine Antwort
Ähnliche Themen